Werbung:

Der Staatsschutz ermittelt gegen die AfD-Politikerin Beatrix von Storch. Ihr „Verbrechen“: Sie hat zusammen mit Mitgliedern der Jugendorganisation „Junge Alternative“, die Marx-Büste am Strausberger Platz in Berlin am frühen Dienstagmorgen zeitweise verhüllt. Die Missetäter stülpten einen dunklen Plastiksack über das Schandmal und fixierten ihn mit Klebeband. Nach etwa 20 Minuten gaben sie das Antlitz des weltbekannten Schmarotzers wieder frei.

Dafür sollte es mindestens 20 Jahre Gulag geben – Marx hätte es so gewollt.

Merke: Wenn die marxistischen Black-Lives-Matter-Terroristen Denkmäler von angeblichen Rassisten stürzen und schänden, passiert absolut nichts. Aber wenn jemand den echten Rassisten, Antisemiten, Satanisten und Misanthropen Karl Marx, dessen geisteskranke Irrlehre mindestens 100 Millionen Menschenleben gefordert hat, für 20 Minuten symbolisch verhüllt, rückt sofort der Staatsschutz an.

Das ist Deutschland im Jahre 2020.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und noch ein Buchtipp, Freunde …

Abschied von Europa - Aus Abendland wird Morgenland

Wie geht es weiter mit Europa? Es durchläuft derzeit nicht nur eine wirtschaftliche Krise, sondern auch eine der Werte und Orientierung. Ein Zeitalter der Verluste prägt unseren Kontinent: des Verlustes des Maßes und der Mitte, an Bindung und Gemeinschaft, an Natur und Stille, an Bildung und historischer Dimension, an Sprache und Identität. Schließlich droht die Islamisierung: aus Abendland wird Morgenland. *
Der Halbmond wird in Europa regieren.
Die Flüchtlingspolitik Angela Merkels hat diese Entwicklung beschleunigt. Dieser heraufdämmernde Abschied von Europa bedeutet eine welthistorische Wende.
Gibt es noch Auswege in die Zukunft?

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Der Staatsschutz (Regierungsschutz) ist ein genauso faschistisch von der kriminellen Bande in Bürlin instrumentalisierter Systemnuttenverein, wie der VS.

    Einfach lächerlich.

  • Wieso fühlen die „Staatsschützer“ sich so sicher, dass nach diesem System nichts kommt, das sie zur Rechenschaft zieht?
    Nun:
    Nach 45 ist den NS-Akteuren nichts passiert, Adenauer hatte Verwendung für sie und sogar incl. Globke.
    Nach 89 ist nichts passiert. Die Stasi- und SED-Seilschaften kamen gut unter.

    Jedes System braucht seine Schergen und nimmt dann das, was gerade „auf dem Markt“ ist.
    Warum?
    Es sind dann ja die, welche das „Handwerk“ beherrschen.

    Da ginge was, dass eine unblutige Revolution über den Stimmzettel und wirkliche Änderungen ermöglichen würde.
    Das aber wird gerade zerredet.
    Mit freundlichen Grüßen

  • Mein Reden: Typisch Kulturmarxismus.. – Beste Medizin: Phänomen studieren, analysieren, kapieren.. – und: Dagegen wehren!! 😉

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft