Werbung:

Das sagt die Berliner Polizei

Bloß nicht entschuldigen, liebe Berliner Polizei! Wenn die See rau wird, werden die Kommandos knapp.

Die Wahnsinnstat aus einer anderen Perspektive

Das schreibt die Berliner Morgenpost

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wolle der BMW-Fahrer nur ausparken – wenn auch etwas ruppig. Aber spätestens als der Polizist mit vorgehaltener Waffe zu sehen ist, wird klar, dass hier etwas nicht stimmt. Schließlich feuert der Beamte die Waffe mindestens zweimal in Richtung des Motorblocks der Limousine ab, während hinter dem Wagen zwei verängstigte Männer zurückweichen. Der BMW biegt nach links, beschleunigt und fährt nur wenige Meter weiter auf einen grauen Kombi auf. Die Polizisten rennen mit gezogenen Pistolen hinterher und schreien: „Nimm die Hände hoch!“
Dann schieben sie ein Schimpfwort hinterher.

Berliner Morgenpost | 16. Juli 2020

Der Täter

Eines der Opfer

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde…

Bevölkerungsaustausch in Europa

Wie Hermann H. Mitterer, Offizier des Österreichischen Bundesheeres, in diesem Buch zeigt, ist die Flüchtlingsflut nichts, was unerwartet über uns »hereingebrochen« wäre. Vielmehr wurde die Masseneinwanderung von langer Hand geplant; sie wird gelenkt und mit enormem Aufwand unterstützt.

Das eigentlich Schockierende: Die millionenfache Einwanderung wurde initiiert, um die ethnische und kulturelle Zusammensetzung der Bevölkerung in Europa zu verändern. Die bisher hier Lebenden sollen mit Migranten vermischt und von ihnen verdrängt werden. Mitterer belegt dies, indem er die Pläne des Bevölkerungsaustauschs mit den aktuell zu beobachtenden Entwicklungen vergleicht und mit Zahlen konkretisiert.

Mitterer belegt eindrucksvoll: Der Bevölkerungsaustausch ist keine Verschwörungstheorie, sondern bittere Realität!

Loading...

22 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Oh , nimm die Hände hoch Du Wichser . Da hat er bestimmt ganz doll Angst bekommen .LOL . Der weiß doch ganz genau , dass die nicht schießen.

  • OK, das Auto ist definitiv tot, aber was ist mit dem Wichser? Warum wird ein unschuldiges Auto erschossen, wo es doch der Wichser ist, der………das male ich mir jetzt vor meinem geistigen Auge aus. Das kann ich auch mit den passenden Geräuschen. 😉

    • Ja, das arme Auto konnte gewiß nix dafür! Ganz im gegenteil! Es wurde schändlich mißbrauch und -handelt! Was für unzivilisierte Gestalten! 🙂

    • Das Auto war eben NICHT tot, der Mann konnte ungehindert losfahren und Menschenleben gefährden. Ob es auch so lustig gewesen wäre, wenn z.B. eine Frau mit Kinderwagen oder Oma mit Rollator von dem Typen zerquetscht worden wäre? Weil der Polizist zu feige war zu schiessen?

    • Das Geschoss einer Pistole durchschlägt keinen Motorblock. Mit der Pistole auf das Auto zu schiessen ist folglich vollkommen sinnlos. Dieses Wissen wird bei der Bundeswehr schon in der Grundausbildung gelehrt. Die Berliner Polizei hat offensichtlich andere Dinge, die sie in der Polizeischule durchnehmen… 😉

  • Du stehst also auf strunzdumme Bullen, die vollkommen hirnbefreit herumbrüllen? Wie bist du eigentlich drauf? Ich erwarte professionelles Vorgehen und keinen Kasper, der herumbrüllt! Aber dir Lusche scheint das ja zu gefallen. Na dann, Bullen: Den Typen hier dürft ihr bei der nächsten Führerscheinkontrolle liebend gerne anbrüllen. Der steht auf sowas.

  • Klingt sehr überfordert. Wie ein Teenager im Rage-Mode (Jugendsprache)
    Die weinerlich-agressive-postpubertierende Stimme wird den Kanaken wenig überzeugen.
    In den Polizeischulen sollten Videos der russische Polizei als Lehrvideos gezeigt werden. Russische Methoden darf man/soll man bei Kanaken/Rapefuges oder Linksfaschistoiden Gesindel anwenden, jedoch nicht bei normalen Menschen, siehe Augsburger Wirtin ohne Maske, siehe München-Allach Einkaufszentrum Vorfall mit der unschuldigen Frau.

    Nein das Video zeigt nicht den Weg zur Besserung, sondern es zeigt genau das Problem auf, warum Kiddies die nach 1990 (aber eigentlich schon früher) geboren sind nicht für Erwachsenen Jobs taugen

    • Was willste schon erwarten… alles nur Kasper und Clowns. Beim Kontakt mit der Realität drehen die alle nur durch wie ein Reifen im Schnee.

  • Gar nicht erst hinterherlaufen, gleich abknallen. Solange die Polizei diese Softmasche fährt, wird sie nur weiterhin verarscht. Kanllhart und kompromisslos durchgreifen und beim ersten Vergehen gleich die Höchststrafe ohne irgendwelche dämlichen “mildernden Umstände”. Anders bekommen wir den Saustall nie wieder sauber.

  • Ich bin fasziniert davon, dass dort geschossen wird und die Leute noch seelenruhig stehenbleiben und glotzen. So eine extrem schlechte Einschätzung einer Gefahrenlage war ja auch schon beim Opfer des Attentäters von Halle zu sehen, die das mit ihrem Leben bezahlt hat. Ich glaube, dieser eklatante Mangel an der Fähigkeit zur Akzeptanz, dass es Böses und böse Menschen gibt, und auch sie selbst als Opfer betroffen sein könnten, ist der Grund, warum immer noch so viele Menschen die Kartellparteien wählen, weil sie nicht realisieren können (und wollen) was um sie herum tatsächlich passiert und sich lieber in gute Hoffnungen flüchten.

    • Ja, besonders der Alte mit der Einkaufstasche im Vordergrund ist beeindruckend. Das kommt davon wenn niemand mehr eine echte Waffe in der Hand gehabt hat (kein Wehrdienst mehr) und die Leute denken es sei alles so wie im Hollywoodfilm.

    • Mutmasslich handelt es sich um Gutmenschen und “Anti”-Faschisten, die – totalverblödet wie sie nun einmal sind – dachten, da werde gerade der neue “Tatort” gedreht.

      “Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher”. (Einstein)

  • Da war diese hässliche und kriminelle Kreatur ja noch sehr gut bedient, dass es beim Wichser geblieben ist. Das war in Anbetracht der Situation genau genommen schon Diplomaten-Sprech….nä…

  • Formfehler des Beamten .
    Er hätte sagen müssen:” Sehr geehrter mutmasslicher Wixxer, bitte lassen sie uns am Leben,gehen sie bitte nach hause, wir räumen hier auf kosten der Steuerzahler die kleine Unordnung auf.
    Sollten sie sich rassistisch beleidigt fühlen, steht ihnen natürlich eine Entschädigung zu.
    Wir wünschnen noch einen schönen Tag, weiter viel Erfolg in ihrem “Beruf”und langes Leben mit Harz 4 , entschuldigen sie bitte die Störung.
    Das erwartet der zuständige Senator.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft