Werbung:

Die BZ schreibt:

Der Konflikt um die von Linksautonomen besetzte Immobilie in der Rigaer Straße 94 ist am Montagmorgen wieder einmal eskaliert. Um 8 Uhr wollten der Eigentümer-Anwalt und ein Hausverwalter mit Bauarbeitern in das Haus. Für die autonomen Bewohner des Hauses ein Affront und Provokation. Dabei soll der Anwalt der Eigentümer mit einem Schlagstock von einem Bewohner auf den Kopf geschlagen worden sein.

Eine Einsatzhundertschaft kam zur Unterstützung mit ins Haus, doch die Beamten wurden sofort mit Löschschaum aus Feuerlöschern eingesprüht und zogen sich wieder zurück.

BZ | 13. Juli 2020

Dazu sagte Petr Bystron, Bundestagsabgeordneter der AfD, gegenüber 1984 – Das Magazin:

Ein angemessener Polizeieinsatz in einem besetzten Haus muss mit der kompletten Räumung des Hauses enden. Nicht mit dem Rückzug der Polizei.

Petr Bystron | MdB | AfD | 16. Juli 2020

Und, große Überraschung: Selbst die Berliner CDU erwachte kurz aus ihrem Dauerkoma:

Es ist unglaublich, mit welcher Nachsicht der rot-rot-grüne Senat Linksextremisten gegenübersteht. Durch eine Sonderregelung muss die Polizei immer um Erlaubnis bei der Polizeiführung fragen, bevor sie in linke Szeneobjekte eindringt, um Straftäter auf frischer Tat zu stellen.

Durch diese politischen Spielchen des Senats wird die Polizei bei der Durchsetzung von Recht und Ordnung behindert. Das muss endlich ein Ende haben!

Burkard Dregger | CDU-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus | Twitter | 15. Juli 2020

Dazu nochmal Bystron:

Die jetzigen Beschwerden der Berliner CDU sind pure Heuchelei. Diese untragbaren Zustände wurden von der CDU selbst verursacht. Sie regierte in Berlin von 1981 bis 2001.
Das waren genau die Jahrzehnte, in denen die CDU die Linksextremen gewähren ließ, Hausbesetzungen, Krawalle am 1. Mai, Angriffe auf Polizisten usw. kaum geahndet wurden.

Kurz: Die CDU machte die gleiche Politik wie später die Rotroten. Die Linksextremisten von der „Antifa“ muss man bekämpfen, statt Polizisten ständig in den Rücken zu fallen.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Berlin - Berichte aus einer rot-rot-grün regierten Stadt

Berlin – Berichte aus einer rot-rot-grün regierten Stadt

Wie das Cover schon zeigt, ist in Berlin nichts so wie es scheint. Oberflächlich könnte man denken, alles wäre in Ordnung. Aber wer hinter die Kulissen und in den Untergrund schaut, der sieht, was in dieser von SPD, Grünen und Linken regierten Stadt so alles schiefgeht oder bewusst niedergemacht wird. In dem Buch wird klar aufgezeigt, was in den letzten Jahren schiefgegangen ist und wofür die regierenden Parteien verantwortlich sind. Ergänzt wird das Werk durch ein Interview mit dem AfD-Politiker Ronald Gläser, der damit die in den Mainstreammedien vorhandene Berichtslücke ein wenig ausgleicht; schließlich kommt die Opposition ansonsten in Berlin ja eher selten zu Wort.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Solange Berlin von einer linksgrün-faschistischen, extrem bürger- und polizeifeindlichen, marxistisch-leninistisch-maoistischen Kolchose, die sich hochtrabend Senat nennt, buchstäblich an die Wand gefahren wird, wird die Polizei wie MÜLL behandelt, vom eigenen “Dienstherrn”. So schaut`s aus.
    Die demokratie- und rechtsstaatsfeindliche Kolchose wird doch nicht ernsthaft gegen ihre eigenen Straßenschlägerterroristen vorgehen !!

    Es liegt keineswegs an den fehlender Kahn-Eiern, sondern am Verfassungsfeind im eigenen Glied!

  • Diese verfluchten Stinkbullen.Auf wehrlose friedliche Demonstranten drauf dreschen,bei Türken,Bimbos und Antifaärschen nässen sich diese Eier losen Gestalten ein.
    Warum meint ihr Drecksbullen eigentlich jeden Befehl ausführen zu müssen?
    Ihr elendigen Filzbienen.Schlagt eurem Bullenhäuptling ein paar aufs Maul,und Ruhe ist.
    Aber wahrscheinlich seid ihr deshalb Bullen geworden weils da mehr Kohle gibt.Ideologisch gehört ihr zu diesem Sauhaufen der Antifa.
    Pfui Teufel,vor euch kotzt jede Küchenschabe aus.

  • Wird Totschlag in Berlin eigentlich noch strafrechtlich verfolgt, oder ist das schon “antifaschistisches” Kulturgut ?

    Die Kapitalverbrechen im Bundes-Shithole sind doch jetzt Hass & Hetze. Nazi-Schmierereien (erfolgen zu 99 % durch die SAntifa), falsche Gesinnung und Haltung, und alles was rächz, rassistisch, sowie antisemitisch (ausgenommen Merkel-Gäste)….und islamophob ist.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft