Werbung:

Ein Auszug aus der Predigt von Erzbischof Augoustinos:

Wenn in Europa eine Moschee nach der anderen gebaut wird, wenn in Köln eine Moschee gebaut wird, und dann der Islam, überall wo er das Wort hat, alles ruiniert, wie unsere Kultur, unsere christliche Kultur, die Menschenrechte, die Geschichte, alles – das ist kein gutes Zeichen!
Was hat denn ein Gericht mit der Kirche zu tun? Das darf die Politik nicht!

Quelle

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Ein Buchtipp, Freunde

Kirche: austreten oder drinbleiben?

Kirche: austreten oder drinbleiben?

Was spricht für den Austritt aus der (katholischen) Kirche? Oder, falls ich schon ausgetreten bin: War meine Entscheidung richtig? Eine fundierte, gut strukturierte und klar formulierte Auseinandersetzung mit diesen Fragen – ohne Fachjargon. Eine Entscheidungshilfe für Unentschlossene, ein Ratgeber mit Tiefgang, der nicht nur an der Oberfläche kratzt. Eine Bestätigung für diejenigen, die schon ausgetreten sind. Der Verfasser, ein ‘geborener’ und bis zu seinem 20. Lebensjahr überzeugter und praktizierender Katholik, schildert, wie er durch ein Trigger-Ereignis aus seiner Glaubenswelt herausgerissen wurde. Es folgten Jahre, in deren er sich intensiv mit seiner Kirche und dem ihr zugrunde liegenden Glauben auseinandersetzte. Dabei stellte er fest: Glaube und Handeln seiner Kirche sind unvereinbar mit den von ihm vertretenen Werten des Humanismus und der Aufklärung. Folge: Abschied von Kirche und Glauben. Alle Erwägungen, die zu dieser Entscheidung führten, werden im Einzelnen klar und gut verständlich dargelegt. Im Anhang werden Fragen und Probleme von grundsätzlicher Bedeutung für Glauben und Kirche erörtert, wie: Ist wissenschaftliches Denken mit religiösem Glauben vereinbar? Warum glauben so viele Menschen an Gott? Die Bibel: Ein Buch voller Widersprüche. Existenz oder Nichtexistenz Gottes? Warum kommt die (katholische) Kirche nicht gut an? Eine Streitschrift, die wachrüttelt und zu angstfreiem, eigenständigem Denken anregt.

Loading...

18 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Er will Stasi Merkel und Dummbratz Steinmeier einen Brief schreiben…soso. Sehr geehrter Hr. Erzbischof, ihr Brief landet schneller im Mülleimer als ein Formel 1 Wagen von 0 auf 100 km/h beschleunigen kann…leider.

    • Das Schlimmste ist und bleibt, dass noch immer zig Millionen Kirchenmitglieder das bürger-, demokratie- und rechtsstaatsfeindliche , vor Terroristen und Kriminellen niederkniende, schwarze Füße küssende (noch dazu in Zeiten von Corona…;-)), unterwürfig das eigene Kreuz verleugnende (in Israel und andernorts)
      Multikulti-Schlepper-Nepper-Kommunisten-Pack mit ihren Steuern finanziert, und das nicht zu knapp.

      Das ist nichts anderes als ein erbärmlicher Akt der Selbstächtung und -demütigung. Wie tief kann man sinken?

      Dabei werden seit Jahren abertausende Kirchen barbarisch geschändet, durch “kulturbereichernde” Vandalen, bis hin zum kompletten Abfackeln !

  • Ein der letzten klugen Bischöfe
    Ich kann nicht fassen, das es so wenige Menschen es merken, ich meine am Ende wird es JEDEN betreffen in Europa.
    Es gibt so viele Beispiele was passiert wenn der Islam Europa einnimmt und trotzdem, den Leute ist es anscheinend egal 🤷‍♂️🤷‍♀️

    • Yep! Genau das ist es: Der erdrückenden Mehrheit ist das ALLES schei**-egal.. – abgesehen vom nächsten kleinen, individuellen Vorteil. Das ist genau das Problem, so im Kern jedenfalls. Denn damit fällt jede potentielle Wehrfähigkeit aus.

  • Verdammte ! Lest endlich euer Buch Die Bibel und besonders die Aphokryphen und das als immer noch wahr verleugnete Buch Jascher . Ihr wisst nicht wer ihr seid und versteht darum auch nicht was hier los ist . Ihr MEINT nur zu begreifen.

  • Da warnt ein Bischof vor etwas was wir schon seit langer Zeit wissen. Doch die Kirchen sind doch an der Abschaffung ganz vorne mit beteiligt. Sie finanzieren doch die Flutung Europas mit Moslems mit.

  • Es gibt nur eins: austreten so schnell als möglich. Ich selber habe viel zu lange dafür gebraucht, war schon 39 Jahre alt. Danach habe ich mir ausgerechnet, wieviel ich an Kirchensteuern gezahlt hätte und habe diesen Betrag (oftmals aufgerundet) an andere mir wichtiger erscheinende Einrichtungen gegeben. Dabei habe ich viele neue Erkenntnisse gewonnen und auch tolle Menschen mit tollen Ideen kennengelernt.

  • Mit diesem Berichten u. Erzählen “der Islam ist böse” muß das Aufhören.
    Die rein ideologische Auseinandersetzung mit dem faschistischen Politischen Islam – vergleichender Analyse mit der Ideologie des Nationalsozialismus – Agitation – Merkel framen mit den spezifischen Begrifflichkeiten faschistischer Ideologien – Personen finden die das können.
    Hochkarätige Arbeitsgruppe – Kampagne !

  • Das unumkehrbare Endgame hat schon Jahre vor der Veröffentlichung von Thilo Sarrazin begonnen. Nach den Zwangsimpfungen erfahrt ihr dann die Offenbahrung des Johannes Kapitel 13.

    • Genau so ist es! Auf den Punkt gebracht.
      Im vorigen Jahr schrieb ich eine Post auf eine Seite der evangelischen Kirchen, weswegen ich gesperrt wurde, denn ich sagte folgendes:
      Die Kirchen lassen das wesentlichste Element ihrer Existenzberechtigung vermissen: den Glauben an Jesus Christus. Statt seinen Namen zu verkündigen, wird die Soros-Jüngerschaft proklamiert und man gibt den FFF-Kids bevorzugt die Ehre. Für so etwas gehen sie auf die Straße. Aber für ihren Glauben nicht. Wer also sollte der Kirche ihren Glauben noch glauben?? Seenotrettung statt Seelenrettung steht offenbar auf dem Programm ganz vorne. Man fabuliert von sozialem Ungleichgewicht und schaut währenddessen kaltlächelnd zu, wie Millionen von Menschen andernorts verhungern. Lieber rühmt man sich der eigenen Asyl-Freundlichkeit, statt darauf hinzuweisen, dass für 800 Euro Regelsatz pro Asylant 26 Menschen in ihren Heimatländern gerettet werden könnten. Bei 1,5 Mio. Asylanten macht das ca. 40 Millionen Geretteter vor Ort. Wenn ihr schon nicht mehr christlich daherkommt, aber zumindest sozial erscheinen wollt, dann klopft an bei Soros, Rothschild, Rockefeller & Co. Mit einem biblischen Zehntel deren Vermögens könnten sie die ganze Welt retten. Warum also tretet ihr nicht mit diesen in einen Dialog, statt den ineffizienten Dialog der Kirchen als Aushängeschild zu benutzen?
      Aber vielleicht will man ja auch nur den Deckmantel des Sozialen über die eigentliche Fahrtrichtung decken? Das Anbiedern an politisch aufoktroyierte Disziplinen war bekanntlich schon von alters her die Stärke der Kirchen. Würde man mit demselben Eifer Jesus Christus predigen, wie man von der Kanzel herab die NWO schmackhaft machen möchte, gäbe es weit weniger Kirchenaustritte.
      Allein schon biblisch begründet müssten die Kirchen mit Vehemenz gegen den RFID-Chip vorgehen und sich mit einem Du-sollst-nicht-töten offen gegen Abtreibungen stellen. Überhaupt wird das Thema Endzeit komplett ausgeblendet. Es wird schlicht verschwiegen, dass die Georgia Guidestones längst die 10 Gebote abgelöst haben und sich selbsternannte Philantropen gottgleich wähnen. Deren Vernichtungsphantasien die weißen Rasse betreffend, ist ein von der Kirche tolerierter Genozid. Die erzwungene Erschaffung des neuen Einheitsmenschen ist mitnichten göttlicher Natur. Gerade damit geht die hochgelobte bunte Vielfalt der Menschen und deren Kulturen unter, obwohl uns Gott damit bereichert hat.
      Die nicht mehr zu übersehende Implantierung der Eine-Welt-Regierung unter diktatorischem UN-Regime ist augenscheinlich ein von den Kirchen gern gesehenes Szenario. Ansonsten würden sie ausrufen, dass wir nur einen Weltherren haben und das ist Gott! Der böseste aller Pläne für die Zukunft ist die Reduzierung der Weltbevölkerung von 7,8 Milliarden auf unter 500 Mio. Das bedeutet für 7,3 Milliarden Menschen den Tod. Aber das macht den Kirchen offenbar gar nichts. Schon klar, denn dieser Überschuss ist nur unnötiger Ballast, schwer zu kontrollieren und fürs eigene Überleben unnötig, da sie lediglich Ressourcen verbrauchen.
      Also bitte, redet nicht weiter von sozial und behauptet nicht länger, ihr hättet Vollmacht von Gott, denn von diesem habt ihr euch längst verabschiedet. So will auch ich mich jetzt verabschieden und zwar mit einem Wort von unserem Herrn Jesus Christus: “Denn in diesen Tagen werden solche Trübsale sein, wie sie nie gewesen sind bisher, vom Anfang der Kreatur, die Gott geschaffen hat, und wie auch nicht werden wird. Und so der HERR diese Tage nicht verkürzt hätte, würde kein Mensch selig: aber um der Auserwählten willen, die er auserwählt hat, hat er auch diese Tage verkürzt. Wenn nun jemand zu der Zeit wird zu euch sagen: Siehe, hier ist Christus! siehe, da ist er! so glaubet nicht. Denn es werden sich erheben falsche Christi und falsche Propheten, die Zeichen und Wunder tun, daß sie auch die Auserwählten verführen, so es möglich wäre. Ihr aber sehet euch vor! Siehe, ich habe es euch alles zuvor gesagt.” (Markus 13,19-23)

  • was wollt ihr erwarten wenn sich so eine mafia an die spitze der länder gesetzt hat? faschistische mörder haben sich unter dem deckmäntelchen von “religion” hier eingeschlichen, es getraut sich nur dieser eine die wahrheit auszusprechen, so viele könnten es ihm nachmachen aber die FEIGHEIT ….. schämt euch! ihr feigen, ausgefressenen millionäre!

  • Bravo Erzbischof Augoustinos!!!! Wieder ein “nicht-irgendwer” der sich nun endlich traut! Mögen weiter dem mutigen Beispiel folgen!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft