Werbung:

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Ein Buchtipp, Freunde

Der Fall des Deutschen

Das Volk der Dichter und Denker ist ausgestorben. Ihre Sprache wird mit Anglismus, Entgeistigung, Genderwahnsinn, Leichtsprech, prüfloser Nachlautung, epigonischer Schrumpfgrammatik und wirren Film-, Polit- und Werbephrasen bedenken- und rücksichtslos zersprächelt. Dieser Essay mit tiefgründiger Analyse der Sprache und der Sprechmode zeigt aufrüttelnd, dass stumpfsinnige Geistvermeidung und modehöriges Mitströmen kein Glück bringen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

15 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar zu Lilith Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • all das kann nur geschehen weil es keine konsequenzen gibt, 3-4 beamte wegen eines sich mit allen männlichen kräften wehrenden festzunehmenden! um verletzungen zu erzeugen.

  • Peinlich, peinlich.. – ein ganzes Dutzend schwerbewaffneter Bullen für einen einzelnen Hansel..?! – Den hätt’ ich ja noch im Alleingang “abgefrühstückt”, ohne auch nur die Spur einer Waffe zu benutzen. 😀

  • “Don’t miss gendering me. Don’t miss gendering me. ” 😀 😀 😀

    Ich dachte immer Deutschland sei die weltgrößte Freiluft-Psychiatrie, aber offensichtlich holt die USA hierbei gehörig auf.

  • Solche Durchgeknallte wundern mich eigentlich nicht mehr wirklich.

    Hat hier jemand sich schon mal jüngere Kinofilmproduktionen von den größeren Konzernen für das US-Publikum, ja überhaupt für den westlichen Markt angeschaut?

    Ohne Quotenneger und ohne mindestens einige Schwulenszenen mit Männerknutscherei kommt das Zeug wohl nicht mehr an der Gender-Zensur vorbei.
    Falls man Glück hat ist dann wenigstens noch eine halbwegs fotogene Kampflesbe dabei. Etwas absurd, wenn nicht gar übertrieben wirkt dann aber doch die Regenbogen-Tuckenfahne auf dem Buckingham Palast. Oder ist der das gar nicht, was da bei “The Old Guard” kurz ins Bild kommt?

    Es ist Wahnsinn, aber es hat Methode.

    Wenn man hingegen noch mal eine normale Hetero-Romanze im Film haben will, dann hilft nichts, außer mal Filme für den russischen Markt anzuschauen, denn da kann man feststellen, dass die westlichen größeren Konzerne durchaus auch noch Romanzen zwischen Frau und Mann für die Russen einbauen können, wo sehr, sehr hübsche Frauen und richtige Männer etwas miteinander haben. Junge Leute die ihre Eltern ehren, Spannung und gute Spezialeffekte gibts obendrein.
    Bei den Russen kämmen sie mit Homo-Diktatur und Genderquatsch wohl nicht durch, die Russen würden wohl mindestens ihr Geld zurückverlangen, falls die mal ihren Toleranztag haben sollten.

  • Sorry, aber so ein “Typen” ist einfach nur noch widerlich. Wie er sich benimmt, wie er aussieht… ekelhaft! Hoffe die Cops waren vernünftig geschützt, nicht das sie sich noch etwas “einfangen”…