Werbung:

Die Russen knien nur vor Gott, dem Mutterland und der Flagge.

Daniil Kvyat | Russischer Formel-1-Pilot

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Ein Buchtipp, Freunde

Der Übergang

Unnachahmlicher Humor und trotzige Angriffslust zeichnen auch den neuen Pirinçci aus: Der Übergang beschreibt jene selbstmörderische Abnormität, welche man den Deutschen mittlerweile als die neue Normalität verkauft. Sie sollen auf keinen Fall die Zeichen an der Wand erkennen und sich gegen die Zerstörung ihres Landes wehren. »Wer nicht fragt, ist dumm« hieß es früher. Heute lautet das Motto: »Wer zweifelt, ist tot«, zumindest gesellschaftlich. Doch wie alles hat auch der Übergang irgendwann ein Ende. In einigen Jahren schon, wenn er abgeschlossen ist, werden die Deutschen aber nicht vor einem Scherbenhaufen stehen, sondern vor dem Verlust ihrer selbst.

Loading...

32 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • So weit sind wir also schon: Männer, die sich den Unterwerfungsgesten einer völlig verblödeten Klasse verweigern, werden als Helden gefeiert, statt diejenigen, die auf die Knie fielen, als rückgratlose Waschlappen zu bezeichnen!

    • Besonders Vettel (der die Kündigung von Ferrari schon in der Tasche hat) ist da unangenehm aufgefallen. Offensichtlich versucht er durch verstärktes Anbiedern sich ein neues Cockpit zu ergattern?

      • Auf den Punkt. Das ist dann Vettels Leben. Er braucht einen neuen Rennstall. Er steht nicht kurz vor der Rente. Das System, nicht die Mitläufer sind Schuld.

        • Natürlich ist das System schuld aber die Mitläufer stützen dieses. Also sind die Mitläufer ebenso schuldig. Denn wenn nicht soviele mitmachen würden, würde es aufhören und im Mistkübel der Geschichte verschwinden. Aber wenn man eine rückgratlose schleimige Qualle ist braucht man sich nicht wundern wenn man mit der schleimigen Masse untergeht.
          Ich frage mich immer ob sich diese Neulinken selbst hassen weil sie weiß sind und wie sie es vereinen für Frauenrechte einzustehen. Dann frauenverachtende Männer welche die Frau als weniger wert ansehen quasi als Mensch 2. Klasse, welcher dienen, kochen und Sexsklavin sein muss. Die die Schnauze zuhalten hat oder sonst verprügelt, getreten und wenn er seine Ehre verletzt fühlt auch getötet werden muss.
          Vielleicht liegt es auch daran das Männer die sich als links sehen eben Heuchler sind und sich dieses Frauenbild insgeheim für sich wünschen.

          • Völlig richtig! Es sind die Untätigen, die Schweigenden, die Mitläufer, die rückgratlosen Opportunisten, die momentanen “Gewinnler”, die Dulder, die Wegschauer und und und, die die wahren Schuldigen sind.

    • Die Russen ehren Gott und ihr Vaterland, die rückratlosen Waschlappen sind die Deutschen, die auf Gott und Vaterland scheißen und feige wegsehen, wenn eingewanderte Kriminelle gewalttätig sind.

  • Vielleicht sollten wir uns an den Russen orientieren?
    Aber die machen es so wie es unsere Altvorderen gemacht haben – und für die schämen wir uns ja, das ist von oben angeordnet. Und wenn unsere Altvorderen die heutigen Deutschen sehen würden, dann würden sie sich für diese schämen, aus guten Gründen.
    Die heutigen Deutschen in ihrer Gesamtheit sind vermutlich menschlich und charakterlich das erbärmlichste, was jemals in Mitteleuropa seit der Besiedlung durch den homo sapiens herumgelaufen ist.
    Wir wählen Politiker, die uns mit den höchsten Abgaben weltweit belasten und uns erzählen, wir müssen im Büßerhemd herumlaufen. Wer seine Heimat und sein Volk liebt wird als Staatsfeind verfolgt. Mit dutzenden Milliarden jährlich finanzieren wir die Ansiedlung fremder Menschen in unserer Heimat, von denen viele ungebildet und gewalttätig sind und dennoch als “kulturelle Bereicherung” betrachtet werden sollen.

    „Falls Sie in einem Land leben, in den Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.” -Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik, seit 2013
    Nur Idioten wählen Idioten in die Regierung ihres Landes.

    • In NRW sollen jetzt die Eltern die “Digitalisierung” der Schulen selbst bezahlen, da kein Geld da sei. Da für “Flüchtlinge” offensichtlich genug Geld vorhanden ist: Haben die Eltern zu viel Geld? Oder warum wählen die Eltern Politiker, die das Geld in alle Welt verschenken, für Schulen in Deutschland aber kein Geld mehr übrig haben?

      • So eine Schule haben wir in Berlin auch. Begehrt bei den Eltern. Gutes Abi garantiert, durch das ausgewählte Schüler-Umfeld, zugelassen (inoffiziell) nur die, deren Eltern ein MacBook bezahlen können.

    • Hier an der Stelle kann ich Dir versichern: Sieh Dir zusammen miut corona die anderen Westeuropäer an, auch die Schweizer – es sind die gleichen Waschlappen.

    • Da ist ein Großteil Schuld im Feminismus zu sehen, der nicht nur alles ablehnt, was dezidiert männlich ist, sondern die Männer größtenteil geradezu kastriert hat. Der Bundestag und unser Merkelregime, vor allem aber auch SPD/links/grün sind DAS Beispiel für fehlgeleitete Politik. Die Frauenquote spricht ihr übriges dazu.

      • Sind die Feministinnen schuld, das die Männer in Westeuropa ihre Männlichkeit aufgegeben haben? Nee, sie waren nicht Manns genug,um sie zu bewahren.
        Warum gelingt es den Feministinnen in Osteuropa oder Indien oder Afrika oder muslimischen Ländern nicht?

        • Das Wort Feminismus, steht wie fast alle Ismen, wie Sozialismus etc., für das Gegenteil von dem für das es sich ausgibt.
          Wie kann die Mehrheit der Gesellschaft, die Frauen, einer ideologischen Bewegung bedürfen, wenn ihr doch alles gestattet ist, was Männer dürfen, und darüberhinaus?!
          Die Frauenrechte werden doch in den letzten Jahren gerade von linksextremen Frauen in Regierung und Parlament durch die Flutung mit frauenverachtendem Personal in unser Land mit Füßen getreten.
          Wo ist denn da der Feminismus, der dagegen protestiert? Stimmt, den gibt es nicht, wenn es wirklich darauf ankommt oder er war von Anfang an Fake.

  • Ayrton Senna hätte auch niemals gekniet! (Mein persönliches Formel 1 Idol) Davon bin ich überzeugt. Warum auch? Er hat es aus der Unterschicht in den Olymp geschafft! UM NIE WIEDER KNIEN ZU MÜSSEN!!!!!!!
    Schade das gerade dieser Hamilton diesem Wahnsinn nicht entgegengetreten ist. Aber gerade das macht diese Geste zu dem was sie ist, eine opportunistische Floskel unter dem Druck der Geldquellen.

    • Ayrton Senna war nicht aus der Unterschicht, seine Familie waren Industrielle, er war privilegiert und aus der Oberschicht Brasiliens.

      • Und ob der nicht gekniet hätte, ist auch fraglich. Knien oder Ende der Karriere: ich würde knien. Mich schämen, Witze über mich reißen, aber knien.

        • Ich denke auch das er gekniet wäre man braucht sich nur den Menschen Senna ansehen. Der war im Leben anders als auf er Strecke, er hätte gehört gegen Rassismus und nicht weiter hinterfragt. Das BLM die rassistischste Bewegung seid 1945 ist hätte er nicht in Frage gestellt und wäre gekniet. Ich verstehe es nicht warum knien sich die Leute für einen gewalttätigen Berufskriminellen nieder.

  • Schade, dass es keine Bilder davon gibt! Wäre doch ein tolles Zeitdokument, das aufrechte Menschen im Gegensatz zu kriechenden Sklaven zeigt. Einfach nur widerlich und ekelhaft solche knienden Missgeburten.

  • Ich hätte mal eine Frage an die Experten was den Begriff “Alt-Rechts” betrifft.

    Ist “Alt-Rechts” nicht eine beschönigende Bezeichnung für Neonationalsozialist?

    Manche Neu-Rechte wundern sich darüber, dass das Wort RECHTS nicht wertneutral benutzt wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=KdKC72rS6ng&t=459s

    “Rechts […] hat immer etwas denunziatorisches, hat immer etwas ähm abschätziges mit in der Vokabel.”

    Aber tragen Rechte nicht selbst ein Stück Verantwortung dafür, dass das Wort Rechts so einen negativen Beigeschmack hat, weil sie Alt-Rechts und Rechts als zwei Seiten der selben Medaille ansehen?

    • Ich halte es wie im Straßenverkehr: Rechts hat Vorfahrt! Politisch gesehen ist die Einteilung in links und rechts längst überholt und zeugt nur von uralten Vorstellungen/Begrifflichkeiten, die zumindest heutzutage nicht mehr die Wirklichkeit abbilden. Meist sind es einfach nur dumme Kampfbegriffe, die diejenigen, die sie benutzen, noch nicht einmal begriffen haben.

      • Es gibt kein links oder rechts ist für mich wischiwaschi.

        Das ist Relativismus. Es gibt keine Wahrheit oder so. Von solchen Positionen halte ich gar nichts. Wenn man den Relativismus konsequent zu Ende denkt, so gibt es dann gar keine argumentative Auseinandersetzungen mehr (die sich an der Logik orientieren), sondern man kann sich dann nur noch Geschichten erzählen.

          • Wieso? Verstehe ich nicht.

            Augustinus war lange vor seiner Bekehrung kein Christ. Er hing vorher anderen Religionen an.

            In seinen Schriften bemüht er sich um logische Stringenz.

            Was nicht heißt, dass ich ihm in allem folge.

    • Jede Nation vertritt ihre nationalen Interessen, nur die BRD-Regierung ist der Meinung, es darf nicht zu Lasten Dritter gehen, d.h. es geht immer zu Lasten von uns. Und es ist auch nicht verwerflich, die eigenen Interessen der Nation und die sozialen Interessen seines Volkes zu vertreten.
      Du persönlich setzt dich ja auch für deine eigenen Interessen ein. Das ist das normalste der Welt, für den Einzelnen genauso wie für Firmen oder Nationen. Wer das nicht macht wird verelenden und auch nicht mehr in der Lage sein, anderen zu helfen.
      Auch sozialistische Staaten haben immer ihre nationalen Interessen vertreten, ob Kuba oder China oder die Sowjetunion oder Nordkorea. Wie erfolgreich sie damit sind ist natürlich von den Fähigkeiten der Führungsriege und den Fähigkeiten der Bevölkerung abhängig.
      Übrigens – kein sozialistisches Land praktiziert(e) eine Politik der offenen Grenzen. Und die Westeuropäischen Staaten werden das auch nicht mehr lange tun, da sie mit dieser Politik untergehen werden. Um das zu beurteilen benötigt man nicht viel Bildung, sondern nur etwas gesunden Menschenverstand.
      “Man kann einen Sozialstaat haben, man kann auch offene Grenzen haben, aber man kann nicht beides zugleich haben”. -Milton Friedman (Wirtschaftsnobelpreis)
      “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Modernisierungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” – Daniel Cohn-Bendit

      “Addierung von Kulturen führt im günstigsten Fall zur Nivellierung auf niedrigerem Niveau. Wir wollen eine Welt der konstanten Auseinandersetzungen. Wir wollen größeres Chaos.” -Daniel Cohn-Bendit
      „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ – Katrin Göring Eckardt

  • Ich mag die Russen.. – 1 Russe hat mittlerweile mehr Rückgrat, als ganz Deutschland zusammen.. (heutiges D ist gemeint) 😀

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft