Werbung:

Gefunden bei Mark Butler auf Telegram

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Ein Buchtipp, Freunde

Das ist ja irre!

Terroranschläge, Krisen, schwelende politische Konflikte: Die Zeiten werden rauer, von allen Richtungen bläst uns der Wind ins Gesicht. Da könnte es hilfreich sein, einen Standpunkt zu haben. Doch haben wir einen, und wenn ja, wie viele – oder spielen jetzt alle nur noch verrückt? Vor diesem Hintergrund schrieb Henryk M. Broder im letzten Jahr ein politisches Tagebuch, das heute bereits visionär erscheint. Pointiert und satirisch scharfsichtig hilft uns News-Junkie Broder dabei, im medialen Wahnsinn, der täglich über uns hereinbricht, Haltung zu bewahren.

Loading...

18 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wer wird am Ende für den Erhalt seines Volkes kämpfen. Die Ultranationalen, die jetzt schon gegen die Diktatur auf die Straße gehen oder wir Sofa- und Schreibtischhelden, die wir langsam abwarten wie Generation für Generation mit zunehmendem Fremdanteil das Land einnehmen. Wenn wir dann Rentner sind, werden die Neuen uns davonjagen und unsere Kinder verskla….n.

  • Die Idioten und die Manipulateure treiben mal wieder ihr Sprachunwesen. Faschismus (egal ob angeblich “links” oder “rechts”) ist NICHT Nationalsozialismus. Nur allzugerne will man immer beide aus ganz offensichtlich ideologischen Gründen vermischen und damit den Nationalsozialismus in Misskredit bringen. Wer sich objektiv und sachlich mit den verschiedenen Weltanschauungen und ihren REALEN Auswirkungen beschäftigt und sich nicht z. B. auf Lügipedia beruft, erkennt sehr schnell die wahren Unterschiede.

  • Quatsch. Fällt euch nichts besseres mehr ein? Wie wäre es mit einem Bericht über die nationalistischen Wasserflohfreunde aus Bielefeld oder ob Corona-Viren eher rechts- oder linksradikal sind?

  • … WTF … An der richtigen Stelle gestopt das Video; was soll der Scheiß? Solche Tricks haben wir doch weis Gott nicht nötig …

  • Sorry – dieses Bilddokument beweist nicht den dazugehörigen Text (rechter Arm …Referenz an A,H.) . Wie geht die Szene denn weiter? Deutet der Arm vielleicht nur auf die nächste Überwachungskamera? Hören Sie auf mit den plumpen Bild-Interpredation/-Manipulation – das macht Sie unglaubwürdig.

  • Haben die alten Römer nicht auch die rechte Hand zum Gruß erhoben? Vielleicht will er das Römische Reich zurück wie vor 1500 Jahren?
    In der BRD würde jetzt der Staatsschutz ermitteln. Aber als Liberale sind wir ja der Meinung, der Staat sollte sich raushalten, der Markt wird das schon regeln.
    Allerdings das, was man nicht mit Geld regeln kann sollte der Staat regeln.
    Die Armen denken nicht anders. Da sie kein Geld haben können sie nichts mit Geld regeln und wollen alles vom Staat geregelt haben.
    Was die Liberalen wollen ist von ihrer Geldbörse abhängig. Die Super-Reichen wollen gar keinen Staat, die können sich sogar eine Privatarmee für ihre Sicherheit leisten.
    Die Wohlhabenden wollen einen Staat, der ihr Eigentum und ihr Leben schützt, denn es reicht nicht für eine Privatarmee.
    Die Armen wollen, das der Staat auch ihre Gesundheit und notfalls Ernährung und Unterkunft garantiert. Wenn ein Wohlhabender arm wird wünscht er sich das plötzlich auch.
    Die Einwanderer aus archaischen Stammes-Gesellschaften sind auch Liberale. Sie können ihr Leben und Eigentum selber schützen, der Staat sollte sich völlig raushalten.
    Ganz ohne Staat würde der Multi-Milliardär dem Clan-Chefs der Miris unterliegen.

    • In Belgrad werden die Dummköpfe von interessierter Seite auf die Straßen geschickt, weil dort kürzlich eine konservative Regierung herrscht. Der Tiefstaat will das grenzenlose, identitätslose Europa, damit das Kalifat bald übernehmen kann.
      Jede Regierung, die sich dagegenstemmt, wird durch die asymmetrische Kriegsführung, wie z.B. „Antifa“, Massenmigration, Islamisierung usw., destabilisiert.
      Doch Serbien ist enger Verbündeter Russlands! Das Spiel könnte ganz anders ausgehen, als sich das so einige ehrenwerte Herrschaften ausgedacht haben.

  • Der ewige Nazi, genauer gesagt die ewige Obsession (Besessenheit) sowohl im Merkelmainstream als auch bei “liberalkonservativen” Halboppositionellen hinter allem und jedem einen “Nazi” zu suchen.
    “Faschismus” und “Rassismus” sind linksextremistische Kampfbegriffe, Kampfbegriffe der DDR, der RAF und der Grünen. Und über Linksgewirkte sickern die zu den Schwätzern ein, die sie inflationär verwenden.
    “Linksfaschismus” soll wohl den Feind auf Distanz halten, funktioniert aber nicht. Wir sollten sie bezeichnen, was sie seit 1918 sind: Bolschewisten oder Bolschewiken. Von Rosa Luxemburg bis Ernst Thälmann haben sie ihren Tod mehr als verdient, denn die Ideologie des Bolschewismus hat von 1917 bis 1990 über 100 Millionen Tote gefordert, die gewaltsam gefoltert und schließlich ermordet wurden. Diese Zahl wurde nur noch vom IS-lam übertroffen, die 6 Mio. sind dagegen kein Vogel- sondern ein Fliegenschiß.
    Und wer alle Toten des II. Weltkriegs dem NS anlasten will, der “übersieht” bösartigerweise, daß Stalin die Hälfte der Verantwortung hatte, weil er mit dem NS den Krieg begann, als er in Polen und Finnland einfiel. Und am Ende des Krieges den halben Kontinent für 45 Jahre ausplünderte, mordete, brandschatzte und vergewaltigte. Nicht nur Stalin, sondern auch Chrustschow, Breschnew, Andropow, Tschernenko, aber auch Ceausescu, Ulricht und Honecker. Auch Honeckerdienerin Merkel hat Blut an ihren Händen: Maria Ladenburger, Mia Valentin und hunderte weitere, die ermordet, vergewaltigt oder zum Krüppel geschlagen wurden und die von Merkels Richtern keine Gerechtigkeit erfuhren.
    Der NS entstand in der endgültigen Form mit Hitlers Engagement 1920 bei der DAP (Deutsche Arbeiterpartei), die er später in NSDAP umbenannte. Diese Partei war sehr unbedeutend und ihr kometenhaftes Wachstum hatte sie 3 Ursachen zu verdanken:
    – Dem katastrophalen Nachwirken des I. Weltkriegs durch die Feindstaaten: Angebliche Alleinschuld Deutschlands, lebensabschnürede Reparationen (Frankreich hatte nach 1871 nur 1 Mrd. Franc in Gold abzuliefern und das deutsche Elsaß wieder abzutreten, das sie 1648 raubten)
    – Der völligen wirtschaftlichen Unfähigkeit der damals Herrschenden, national 1923, als die “Experten” die Hyperinflation auslösten, die alle Ersparnisse vernichtete und dann nochmal international 1929, was zum größten Elend in Friedenszeiten führte (es gab damals noch keine AL-Versicherung)
    – Ausschlaggebend für das Wachstum der NSDAP dürfte aber der rote Terror (KPD, vorher auch USPD, kommunistische Gewerkschaften “RGO”) gewesen sein, die NSDAP versprach, was die Systemparteien (SPD, Zentrum und verschiedene Liberale) nicht zu leisten vermochten: Den roten Terror zu brechen. Es ist hier keine Frage nach Henne und Ei: Die Kommunisten terrorisierten in verschiedenen Wellen seit 1918 und die SPD trägt die Schuld daran, daß die Freikorps Anfang der 20er Jahre den Bolschewismus nicht ausrotten konnten, weil die SPD die Freikorps entwaffnete

    Wer schon mit 17 kein ganz glasklarer Antikommunist ist, kann gar nicht den Verstand haben, mit seiner unlauteren Vergangenheit zu brechen. “Nazis” oder (in Linkssprech) “Faschisten” zu wähnen und zu verteufeln und gleichzeitig nicht das Wort “Sozialismus” auszusprechen diese Besessenheit führt bei vielen dazu, nicht benennen zu können oder zu wollen, daß die Probleme nur beseitigt werden können, indem jeglicher Sozialismus mit Stumpf und Stiel ausgerottet wird. Nicht bekämpft, eingedämmt sondern total vernichtet, denn er, der Sozialismus, der Bolschewismus ist die Wurzel allen Übels, selbst der Übel des NS und des II. WK.

    Und die “Liberalen” welcher Couleur auch immer, die nach der Devise leben “jedem Tierchen sein Pläsierchen” haben noch nie erkannt, daß sie die gefährlichen Ideologien hochtolerieren (wie den bestialischen Islam, als die Bestie Ayatollah Khomeini ausgerechnet in Frankreich Asyl genoß, bevor er seine Mordbrennerei 1978 im Iran begann – das beste Beispiel für die Wirksamkeit der Todesstrafe übrigens)

  • In Serbien existieren keine Linke. Links Sein ist eine westliche Krankheit.

    In Serbien sind alle rechter als die NPD es in ihren Träumen nur sein kann.

    Serbien und Linke. Das ist wie Dummdeutschland und Selbstständiges Denken

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft