Werbung:

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Loading...

20 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Möchtest du überhaupt mit soeinem Wendehals befreundet sein, dass ist die Frage. Die schnell gealterte Frau ist wie Italien…Dreht sich wie der Wind und sehr viele dunkelhäutige Männer steigen drüber. Aber an ihren Rhythmusgefühl dass in ihren Bewegungen wie eine Stufe von Alzheimer erinnert wo jeder Spastikerkrankte ein Tanzakrobat ist zeigt das Deutsche in ihr. So wie es bei vielen Deutschen Frauen siehe Merkel ist scheint es bei A. Furunkel auch zu sein sie sucht Aufmerksamkeit, die DU ihr auch gibst. Dieser Frau Aufmerksamkeit zuschenken und Artikel zuwidmen wie auch posten ist verlorene Zeit. Bitte lass es uns mit dieser unwichtigen Frau zubelästigen, danke. Sie will vlt. Journalistin werden und dafür muss man lügen und sein Gewissen verlieren, also lass sie links liegen.

  • Also Oliver, da wir ja im selben Alter sind, ist das ja auch ein Angriff auf mich: Was heißt denn hier “alter Fascho”? Wir sind im besten Alter. Aber bei Mädels über 30, da tickt die Uhr. Kurz vorm Ablaufdatum. Und liebe Frau Schnuke: Jawohl, Frauen über 30 sind fast 40. Isso! Ich hab die Regeln nicht gemacht. ^^

    • Wer “Fascho”, “Faschist”, “Rassist” oder irgendeinen anderen der linksextremistischen Kampfbegriffe verwendet muß bis auf’s Messer bekämpft werden!

  • Bitte, B I T T E hacke dir beide Arme ab. Wie auch immer das gehen soll, wenn der erste Arm ab ist… aber dann würdest du wenigstens aufhören, deinen geistigen Dünnschiss in den Äther zu kacken, liebe Anabel!

    In eigener Sache: Meine erste Freundin hieß Annabel, hat mich vor Gericht gezogen und behauptet, ich hätte sie geschlagen. Verfahren wurde eingestellt. Soviel dazu.

    Haltet Stand!
    “Die dunkelste Stunde der Nacht, ist die vor dem Morgengrauen!”

    • Die Matratze heißt jetzt Arabel. Hat sich mit nem sandnegriden Rapper eingelassen. Färbt offenbar ab. Die Arabel wird mit 40 über ihre eigenen Falten stolpern. Die wird noch richtig gefickt werden im Leben, dieses abgenudelte Ex-Model wird an ihrer Arroganz ersticken. Oder vom Araber endbereichert werden.

    • Meine erste Freundin hieß Annabel, hat mich vor Gericht gezogen und behauptet, ich hätte sie geschlagen.

      Hättest du es mal gemacht … 😥

  • Hey, Anabel!!

    Also, dein Becken ist mehr als doppelt so dick, wie dein Schädel. Das schließt dich als Sexsymbol schon mal aus.

    Hast du denn darob noch andere Geschäftsideen?

    Glaubst du denn wirklich, ein Bläsermund könnte Wahrhaftigkeit ersetzen??

    Du blödes, kleines Etwas machst dich über verlorene Arme lustig???

    Ich will dir Aufschluss erteilen.

    Ich besitze seit meinem 21. Lebensjahr meinen rechten Arm nicht mehr (Motorradunfall) und ich brauche ganz sicher nicht solche Menschen wie dich, die sich darüber lustig machen!

    Mach’s dir einfach mal mit links! Es ist, als ob es ein anderer täte! (Deinen Humor getroffen??)

    Ahh,…..geh’ doch besser zum nächsten Döner-Mann .

    Merkst du eigentlich, wie wie widerwärtig du bist?

    Alles Gute.

  • Tja Anal Bell,du eingebildetes etwas.
    Wenn mich jemand zwingen würde auf dir rum zu reiten,dann würde ich mich lieber kastrieren lassen.

  • Für Außenstehende wie mich bleibt dieser Artikel rätselhaft, kenne die Anabel Schunke nur über einige Artikel auf der Achse. Aber sonst? Kennt man sich persönlich, ist man richtig befreundet (gewesen), war man gar zusammen oder kennt man sich nur übers Internet und wieso nun diese Beleidigungen seitens der Schunke, was ist vorgefallen?

    Offene Fragen und keine Antworten, erinnert sehr an Moby und Natalie Portman vor einiger Zeit, der eine Beziehung mit ihr gehabt haben will, die das aber vehement bestritten hat und über die Presse hin und her ging. Tja genaues weiß man nicht und so leider auch hier.

  • Das Frl. Schunke ist noch nicht soweit, zuzugeben, daß sie auf alte Säcke steht, in denen sie ihren Vater sieht. Das kommt mit der Zeit, und dann könnt Ihr endlich händchenhaltend lustwandeln am Strand. Nur Geduld!

  • Sie schreibt und redet oft ganz vernünftige Sachen, westlich-freiheitlich, aber sie hat -laut achse-text- ein Partner-Findungs-Problem, dafür kann sie einem leid tun. Für ihre eigenen Ansprüche nach oben klappt es nicht, das Alter schreitet auch fort. Für den Trieb hat sie Möglichkeiten, mal besser, mal weniger, aber sie sehnt sich nach Liebe, stabiler Partnerschaft gemäß ihren Wünschen! Zudem scheint auch die Karriere zu stocken!

  • Bin ja auch mal nicht mit allem einverstanden (den Sexkram sollte Oli hier weglassen und nicht liberalkonservativ sondern nationalkonservativ sein sowie mit der “Bild” brechen)

    Aber: Was diese alternde Arabermatratze da absondert geht ja nun gar nicht! Man nennt sie nicht umsonst Arabel Schunke. Aber hey: Model und Hirn sind Gegensätze. Wenn sie altern bleiben da einfach nur Falten und ‘ne hohle Rübe.

    Prädikat: Besonders wertlos. Wie Lisa Licentia und Franziska Schreiber. Verräterinnen. Weiber, die die Welt nicht braucht. Sollen sie doch die nächsten Ladenburgers werden. Die nächsten Sophia Lösches.

    • … und nicht liberalkonservativ sondern nationalkonservativ sein …

      Das Problem mit dem Begriff ‘Konservativ’ liegt darin, daß der Konservative – dem Wortsinn gemäß – eben nur ‘konservieren’ kann, d.h.: Er kann keine NEUE Form schaffen! Neue Formen … schaffen Rechte oder Linke, aber nicht Konservative. Wer also tatsächlich neue Form schafft, wird sich entweder rechts oder links verorten müssen.

      Konservativ – oder: konservativ-liberal – sind halt begriffliche Selbstzuschreibungen, die einen Spagat ermöglichen sollen: Einerseits möchte/müßte man eigentlich ‘rechts’ sein, weil man, wenn man nicht vollblind durchs Leben läuft, SEHEN MUSS, daß der Gegenpol zu einem halben Jahrhundert Linksradikalismus, eben einfach ‘rechts’ sein muß, um irgendwann auch mal wieder eine Art Gleichgewicht zu bekommen.

      Aber man traut sich halt nicht, dazu begrifflich auch zu stehen, weil die vermutete eigene Zielgruppe einen dann – aus eigener Angst vor sich selbst und der Wahrheit – vielleicht nicht mehr annehmen will … und ein Blog ohne Leser:innen/X ( 😆 ) ist halt auch nicht so wirklich der Traum jeden Bloggers.

  • Die Arme abhacken ist keine schlechte Idee. Dann fummelst du wenigstens nicht mehr sekündlich in deinen Haaren oder im Gesicht rum. Könntest dir aber auch den Mund zunähen lassen und einen normalen Mann zwecks Familiengründung suchen.

  • Diese demonstrativ-harsche Ablehnung läßt mich vermuten, daß sie in Wirklichkeit ständig von hartem, dreckigem Sex … mit schmutzigen, alten weißen Männern träumt! … und verhindern möchte, daß die Öffentlichkeit (die sie so erreicht) ihre geheimen Phantasien erkennt… 😆 😆

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft