Werbung:

Meist amüsiert mich die Aufregung über meinen alten Scheiß. Wenn sie sich beispielsweise über Onanie drehen. Dabei sind die Leute, die sich darüber aufregen, ja meist die, die gar keinen Sex haben. Onanie ist also ihre einzige Möglichkeit, überhaupt mal zu kommen. Aber das geht mich nichts an. Wer auf psychische Probleme steht (Zölibat macht irre, siehe die vielen Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche), im Alter gern Prostatakrebs bekommen möchte, nur zu, denn: auch das geht mich nichts an. Doch in einem Video skizzierte ich eine Gangbang-Fantasie, auch noch mit Dunkelhäutigen, die mir nun zu Last gelegt wird. Mit Recht, wie ich eingestehen muss.

Auf Telegram schrieb einer, der sich, na klar, nicht traut, unter Klarnamen zu schreiben, dies:

Falsches Spiel von Oliver Flesch? Ist jemand der solche Sex-Fantasien (Gangbang mit zehn Goldstücken und riesigen Schwänzen) öffentlich zur Schau stellt, überhaupt tragbar innerhalb der patriotischen Szene?

Sicher kann man mal ein Auge zudrücken. Aber wie passt das zu unseren deutschen Werten?

Hat jemand der sich als Patriot bezeichnet und in der Öffentlichkeit steht nicht auch eine Vorbildfunktion?

Man könnte ja fast den Eindruck gewinnen, dieser Herr freue sich insgeheim über eine multikulturelle Gesellschaft und ethnische Vermischung.

Nun, einem Blinden Farben zu erklären, ist bekanntlich unmöglich, deshalb versuche ich gar nicht erst den Unterschied zwischen einer Fantasie und der Realität zu verdeutlichen. Die Sache ist: Diese Aussage stammt aus Dezember 2015, da gab es noch keine Gruppenvergewaltigungen der üblichen Verdächtigen in Deutschland. Außerdem wachte ich, was dieses Thema angeht, erst Silvester 2015/16 auf. Der Grabsch-Jihad auf der Kölner Domplatte, Ihr erinnert Euch. Ab Januar 2016 hätte es von mir so eine Aussage nicht mehr gegeben, logisch.

Lasst uns den Kommentar durchgehen …

„Falsches Spiel von Oliver Flesch?“
Nö. Für die paar Taler riskiere ich bestimmt nicht Leib und Leben. Wäre ich nicht mit vollem Herzen bei der Sache, würde ich wieder über die Liebe und die Lust schreiben.

„… überhaupt tragbar innerhalb der patriotischen Szene?“
Das müssen andere beurteilen. Mir ist das völlig egal. Ich hab schon immer mein eigenes Ding gemacht, ich bin meine eigene Szene. Ich halte es mit Graucho Marx:

Ich mag keinem Club angehören, der mich als Mitglied aufnimmt.

Und Reinhard Mey:

Bevor ich mit den Wölfen heule
Werd ich lieber harzig, warzig grau
Verwandele ich mich in eine Eule
Oder vielleicht in eine graue Sau
Ich laufe nicht mit dem Rudel
Ich schwimme nicht mit im Strudel
Ich hab noch nie auf Befehl gebellt
Ich lasse mich nicht verhunzen
Ich will nach Belieben grunzen
Im Alleingang, wie es mir gefällt
Ich will in keinem Haufen
Raufen
Lass’ mich mit keinem Verein
Ein

„Aber wie passt das zu unseren deutschen Werten?“
Gar nicht. Deshalb würde ich es ja heute auch nicht mehr sagen.

„Hat jemand, der sich als Patriot bezeichnet …“
Wann genau habe ich mich als Patriot bezeichnet? Ich helfe gern bei der Recherche: Nie. Ich bin verdammt stolz drauf, einer Volksgruppe anzugehören, der deutschsprachigen, die soviel Großes erschaffen hat, in Wissenschaft und Forschung, die soviel Bahnbrechendes erfunden hat, beinahe alles, die auch kulturell soviel zu bieten hatte … denn, das ist der Punkt, Freunde: HATTE!
Alles vorbei, verraten und verkauft. Wie kann ich auf das heutige Deutschland stolz sein? Ein Deutschland, das nichts mehr reißt, das aus 75 Prozent Geistesgestörten besteht?
Ich fühle mich der westliche Zivilisation verpflichtet. Ich will, dass nicht nur Deutschland gerettet wird, sondern auch Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Holland, England, Italien und die USA und viele Länder mehr.
Wie schon so oft gesagt: Mir ist ein Bruder im Geiste, der beispielsweise aus Frankreich stammt, viel näher als eine Claudia Roth.

„… und in der Öffentlichkeit steht nicht auch eine Vorbildfunktion?“
Dieser Vorwurf ist besonders perfide und belegt die Heuchelei meiner Kritiker. ICH bringe diese Videos ja nicht in die Öffentlichkeit, IHR tut es. Und klar geht es Euch dabei nicht um die Sache, nicht um Deutschland. Es geht Euch einzig darum, mir zu schaden.
Und was die Vorbildfunktion angeht: Dafür bin ich tatsächlich nicht geeignet. Wollte es nie sein. Eigenes Ding, wie bereit erwähnt.
Als Vorbild müsst Ihr Euch einen anderen suchen. Nehmt doch einen von meinen erfolgreichen Kollegen, die krass vorbestraft sind. Macht Ihr ja auch, weil Euch deren Kellerleichen egal sind. Was ich gut finde, nicht missverstehen, fast jeder, je nach Straftat, sollte eine zweite Chance bekommen.
Nee, ist kein Strohmann, ich schreibe das nur, um zu belegen, dass es meinen Kritikern, wie gesagt, nicht um die Sache geht.

„Man könnte ja fast den Eindruck gewinnen, dieser Herr freut sich insgeheim über eine multikulturelle Gesellschaft …“
Dazu nur soviel, mein Bester: Sag mir das ins Gesicht und schau, was passiert. Du wirst überrascht sein. Also nachdem Du aus dem Koma erwacht bist.

Fazit: Meine Aussagen waren unbedacht und ein Fehler. Auch damals schon. Aber ich kann sie nicht mehr rückgängig machen.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • ”Zwar bin ich verdammt stolz drauf, einer Volksgruppe anzugehören, der deutschsprachigen, die soviel Großes erschaffen hat, in Wissenschaft und Forschung, die soviel Bahnbrechendes erfunden hat, beinahe alles, die auch kulturell soviel zu bieten hatte … denn, das ist der Punkt, Freunde: HATTE!
    Alles vorbei, verraten und verkauft. Wie kann ich auf das heutige Deutschland stolz sein? Ein Deutschland, das nichts mehr reißt, das aus 75 Prozent Geistesgestörten besteht?
    Ich fühle mich der westliche Zivilisation verpflichtet. Ich will haben, dass nicht nur Deutschland gerettet wird, auch Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Holland, England, Italien und die USA und viele Länder mehr.
    Wie schon so oft gesagt: Mir ist ein Bruder im Geiste, der beispielsweise aus Frankreich stammt, viel näher als eine Claudia Roth.”

    Lieber Olli, dein Statement hier hat mir mega gut gefallen…ich denke diesbezüglich exakt genauso…Kompliment !!! Beste Grüsse aus meiner neuen Heimat USA/AZ.

      • 87% wenn man die Bundestagswahl als Referenz ninmt.

        Und die an der Spitze sind so kriminell, daß Art. 20 Abs. 4 gerechtfertigen würde, die alle unschädlich zu machen. Nicht nur die Regierung, sondern auch 10000e im staatlichen Mittelbau (Behörden), den kompletten höheren Dienst und die Justiz, die die Befehle der Verbrecher umsetzt.

        • Meines Erachtens dient der Abs. 4 nur der Beschwichtigung von kritischen Bürgern. Hitler konnte auch nicht alleine das Chaos inszenieren, er brauchte Hunderttausende mit der gleichen Charakterstruktur dazu, und wie er mit politischen Gegnern umgegangen ist, wissen Sie ja: sie endeten am Fleischer-Hacken!
          Ganz ähnlich würde es heutigen ‘Rebellen’ ergehen; traurig, aber dieses Land ist dem Untergang geweiht. Deniz Yücel freut sich, Claudia Roth freut sich, Katrin Göring-Eckhardt freut sich, und noch viele andere auch!

  • Nimms mit Humor! Der Klugen sind wenige, aber der Dummen sind ( zumindest in DE, ca. 85%) viele. Lerne, sie mit einem Lächeln und viel Geduld zu ertragen.

  • Ich habe den Originaltext nicht gelesen, aber ich kenne eine Frau, die genau das (vor ca. 20 Jahren) gemacht hat: Sie hat sich nacheinander von 4 Schwarzen durchnudeln lassen.

    Das es diese sexuelle Neigung gibt, ist also Fakt. Diese zu werten, steht niemandem zu, der zu den Patrioten gehört, denn wir sollten freiheitsliebende Menschen sein.

    Hierzu noch die großartige Analyse von Tamara Wernli:
    https://www.youtube.com/watch?v=uubYo9UGJVQ

  • Den Unterschied zwischen Fantasien, Gefühlen, Wünschen und Taten sollte man aber schon verstehen. Vielleicht braucht es dazu einen gewissen IQ.
    Bei Frauen z.B. gelten Vergewaltigungsfantasien als weit verbreitet. Nur ein kompletter Idiot würde deshalb annehmen, die Frau wünschte sich, realiter vergewaltigt zu werden.

    Wer Fantasien verbietet, verletzt die Menschenwürde, denn sie sind Ausfluss von Gefühlen, die essenzieller Bestandteil des Menschseins sind.
    Nun könnte man verlangen, ihre Äußerung oder öffentliche Äußerung zu verbieten. Dann fangt mal mit der Weltliteratur an, z.B. mit dem knapp 2000 Jahre alten Satyricon.
    Darüber hinaus ist dem Aufgeklärten bekannt, dass erregend für viele genau das ist, was sie ablehnen.
    Ich empfehle zwecks Aufklärung Nancy Fridays “Die sexuellen Fantasien der Frau”.
    Im Übrigen ist es völlig wurscht, woran sich jemand erregt, der sich für die Erhaltung der Völker einsetzt. Das ist seine Sache. Wer deshalb andere ausschließt, schwächt die “Bewegung”.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft