Werbung:

Der Witz ist doch eh der: Linke und schwarze Terroristen von der „Antifa“ und „Black Lives Matter“ haben der westlichen Zivilisation den Krieg erklärt, zerlegen seit Wochen die USA und Europa und was schreibt BILD darüber? NICHTS! REIN GAR NICHTS!

Wieso eigentlich nicht, Julian Reichelt (Chefredakteur)?

Bist Du so dumm, dass du nicht begreifst, dass auch Deine Kultur auf dem Spiel steht? Oder hast Du nicht recherchiert? Ein Vögelchen hat mit gezwitschert, Dir würde die Welt am Arsch vorbeigehen, dass Du Dich vornehmlich für BILD-TV interessierst, weil Du da die Zukunft siehst. Mag ja sein, aber dann veröffentliche auf BILD-TV doch die Videos der Ausschreitungen, Plünderungen, Gewalttaten und Denkmalschändungen der Terroristen in den USA, England, Frankreich, Belgien, Holland, Italien und Deutschland! Die Menschen, gerade die BILD-Leser, interessiert das, die Videos gehen überall viral. Nur halt bei BILD nicht, weil Du sie nicht zeigst! Gott, bin ich wütend!

Doch zurück zum aktuellen Artikel, BILD titelt:

Bei Anti-Rassismus-Demo in Seattle Mann (27) rast in Menschengruppe – Todesopfer

Und schreibt:

Ein Mann ist mit seinem Auto in der Großstadt Seattle in eine Gruppe von Demonstranten gerast und überfuhr dabei zwei Frauen.

Eine 24-Jährige sei mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden und dort gestorben, berichteten örtliche Medien. Eine 32-Jährige sei in ernstem Zustand.

Der 27-jährige Fahrer wurde festgenommen und soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Mit welcher Absicht er gehandelt hatte, sei unklar.

Mit welcher Absicht?
Sag mal, merkst Du noch was, Reichelt? Der Mann hatte Angst von den Terroristen gelyncht zu werden!
Es gibt dutzende ähnlicher Videos, kannste alle auf 1984 einsehen, der Unterschied ist nur, dass es diesmal eine Terroristin so richtig erwischt hat. Tragisch für ihre Angehörigen, ihre Eltern, die ihr nicht beigebracht haben, dass es keine gute Idee ist, auf einem mehrspurigen Highway Revolution zu spielen.

Null Mitleid von meiner Seite. Ich habe Mitleid mit meinen Leuten, die von den Terroristen in einer Tour halb totgeschlagen und ermordet werden!
Und nee, nix Rassismus-Blabla, „meine Leute“ mach ich nicht an der Hautfarbe fest, es ist eine Frage der Einstellung. Es gibt genügend kluge Schwarze, die auf meiner (unserer kann ich ja nicht sagen) Seite stehen, die Enkelin von Dr. Martin Luther King zum Beispiel!

Dr. Döpfer (Springer-Vorstandsvorsitzender), tun Sie was! Bringen Sie Ihrem Angestellten Journalismus bei, ich weiß, dass sie das können, ich war ja, wie Sie wissen, dabei, als sie noch aktiv waren.
SO geht’s zumindest nicht weiter!

Und Reichelt, lies meinen Artikel Willkommen im Endkampf: Gut, dass Elvis nicht mehr erleben muss, was aus seinem Land geworden ist und wach endlich auf, Mann!

Foto: James Anderson | AP Photo | dpa

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

26 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich glaub noch nicht mal, das der Fahrer absichtlich die Leute umgefahren hat , nachdem ich mir das Video mal langsam stückelte .
    Den Lieferwagen hat er noch bei der Geschwindigkeit geschafft zu umfahren. Das Lenkrad zurück zu drehen schaffte er/sie nicht mehr so schnell
    Der hat am Lieferwagen den Ersten Schock und sieht ja dann erst was ihm vorher verborgen war hinter dem Wagen … Die Leute auf der Strasse, die nun wild rennen . Das gesamte Video sind nur 8 Sek in denen er entscheiden musste vom Gas zu gehen oder nicht , den Lieferwagen umfahren um dann direkt die Menschen vor sich zu haben . 2Sek Anfahrt bis Lieferwagen und nur eine Sek bis er den ersten getroffen hat und dabei eindeutig nach links auf die Fahrbahn, statt in die Menschen lenkte , sonst wäre er ungefähr an der Straßenlaterne gelandet .Für mich war es ein Unglück das nicht ohne Zufall die Richtigen traf . Es bleibt zu hoffen, das die Antifanten nicht umsonst ihre Dummheit so zahlen mussten und die Anderen daraus lernen .

    • Die “Richtigen” tot fahren – ist schon ein starkes Stück – das sollten Sie lassen.
      Bei einer Sperre fahre ich langsamer – eben weil man nicht sieht was dahinter kommt.
      Das Auto war voll motorisiert – der Fahrer vollgestopft mit Drogen !!??

  • Wollten Antifanten Lichter auf dem Highway fangen?

    Nun wurden sie auch noch von einem “Schwarzem” umgemaeht…

    Hat deren Mami den Typen nicht beigebracht, dass man auf einem Highway nicht mit Autos, die dort fahren, spielen sollte?

    Das geschieht, wenn man sich staendig die Birne “zuloetet”…

  • der fahrer war zu schnell unterwegs, nach dem umfahren des lieferwagens gab er noch mehr gas! dafür wird er büßen! egal wer da gestorben ist!

    • Dem Fahrer wird nichts passieren, denn er hat nichts falsch gemacht. Er ist mit der Geschwindigkeit mit welcher man auf diesem Freeway üblicherweise fährt, entlang gefahren. Es gab weder offizielle Tafeln noch Hinweise, dass der Freeway von Personen benutzt wird. Die quer abgestellten Fahrzeuge waren unbeleuchtet, und deshalb waren sie nur sehr spät zu sehen. Die Personen befanden sich viel zu knapp dahinter. Er hat versucht die abgestellten Fahrzeuge zu umfahren und hat nicht damit gerechnet, dass sich hier Personen völlig unbekümmert und unkoordiniert tummeln würden. Die eingeleitete Bremsung und Umfahrung hat dann leider nicht mehr gewirkt. Es handelte sich um eine illegale Strassensperrung unter völliger Ingorierung jeglicher Sicherheitsrichtlinien, weder der behördlichen noch jener die dem natürlichen Menschenverstand Genüge tun. Aber dass dieser den Terroristen ja abhanden gekommen ist, das ist ja bekannt.

    • Und selbst wenn er schneller gefahren sein sollte, haben die bekloppten nichts auf der Autobahn zu suchen, schon garnicht zu Fuß

  • Um es klar zu sagen:
    BILD IST DRECK! Bild war immer mehr oder weniger Dreck, vieles stimmte nicht. Man war aber wenigstens ein bißchen besser. Mit der Machtergreifung der Grünen 1998 fing es an, Bild-Titel aus der Zeit “Mehr Fischer weniger Trittin”
    Die Bild hat also ihren Frieden mit dem Terroristen der 70er Jahre gemacht?
    In demselben Duktus ging es immer weiter, mit den Arschgesichtern Julian Reichelt, Talibanbart Kai Diekmann und der senile Tattergreis Franz-Josef Wagner. Dieses Drecksblatt war am tiefsten Punkt angekommen, als es “Refuckies Welcum” schlagzeilend zur Hatz auf Andersdenkende aufrief, sie bei ihren Arbeitgebern zu melden und sozial zu vernichten.

    Dieses Drecksblatt muß vernichtet werden!

    Wenn die Dieckmann auch rausgeschmissen haben so bleibt das Drecksblatt fest im Würgegriff der Merkelei – Friede Springer als Hexenfreundin sorgt dafür. Oliver Flesch in seiner ewigen Befangenheit (Ex-Linker und Ex-Bildredakteur!) kann sich einfach nicht einräumen, früher nicht “teilweise etwas” sondern 100%ig danebengelegen zu haben. Merkt man übrigens an der Sympathie für die ins Antifa-Milieu abgestiegene Lisa Licentia, die gerade bei “BLM” anheuert. Mal abwarten, ob da ein afrikanisch-türkisches Mischlingskind das Kölner bunte Licht erblickt? Wann kapiert er, daß die Bild, WENN sie denn in diesem Tagen mal was nicht ganz linksextremistisches schreibt, das nur Taktik ist, weil sie davon ausgeht, ihre abgesprungenen Ex-Leser seien so blöd wie die, die für dieses Drecksblatt noch zahlen? Es ist lediglich ihrem Geschäftsmodell geschuldet, mal ohne Überzeugung scheinkonservativ mit einem Artikel zu heucheln. Die wahre Gesinnung kommt eben dann bei so was wie oben beschrieben durch: Negerterroristen als neue Bild-Leitkultur.

    Wahrscheinlich müssen sie nicht nur unterschreiben, immer proisraelisch zu “berichten”, sondern auch pronegride, proaffrikanisch, proislamisch – und antideutsch. Wäre es nicht so wären Julian Reichelt und der kurz vor dem Exitus stehende Wagner den Tritt ihres Lebens erhalten. Kein Pfennig und kein Cent für die Springerpresse (Welt und der zugekaufte Fernsehsender ehemals N24 sind keinen Deut besser)

    Vernichtet Springer!

    Und Oliver Flesch: Brich endlich zu 100% mit Deiner linken Vergangenheit und weine Zersetzerinnen wie Lisa (oder Arabel Schunke) keine Träne nach. Die wären ohnehin nie mit Dir in die Kiste gesprungen, die bevorzugen beschnittene Araberschwänze. (oder schlaffe Negerdildos?)

  • Ganz eindeutig die Aussage des Polizei-Hauptmanns dass Fußgänger nichts auf der Strasse zu suchen haben:
    The freeway is “simply not a safe place” for pedestrians, and he hoped protesters would cease what he termed “unlawful behavior” in blocking the interstate. My hope is, as a result of this tragedy, protesters will reconsider their desire to be on the interstate because I cannot guarantee their safety, plain and simple.
    Hier seine Aussage: https://www.youtube.com/watch?v=GbI9l4Biaq0
    Wichtig vor allem die Aussage “die Strassenblokade war ungesetzlich”, weil es von so vielen Stellen heißt “es gab ja eine Absperrung”. De facto gab es KEINE Absperrung nach verkehrsbehördlichen Bestimmungen und Sicherheitsrichtlinien.

  • Konsequenterweise muss das überlebende Opfer später beim Fahrer niederknien und sich entschuldigen, um ihren Idealen treu zu bleiben. Schließlich ist er ein Schwarzer.

  • Die angeblich neue Berichterstattung soll uns nur verwirren, darauf sch…. ich ! Denn es gibt genug gute Medien hier im Netz bei den Freien ! Wie hier.
    Und ich muss sagen, mein Mitleid hält sich bei diesem orchestriertem und finanziertem Gesocks sehr in Grenzen, obwohl ich keine Wespe töten kann, ich nehm in Tuch und bring sie nach draußen, hahaha, aber hier geht es ums Überleben der weißen Rasse und der Menschen außerhalb diesem Gesindels. Die demokratischen Gouverneure sind ebenfalls der Abschaum der Menschheit, die die Mörderbanden wüten lassen, um ihren Kinderschänder-Deep State zu erhalten und Trump zu vernichten. Die Hurenleit-Medien sind die hinterfotzigsten Kreaturen, die Prostituierten dieser ganzen Pagage.

  • Jene, die diese “Strassenparty” organisiert haben sowie jene, die ihre Fahrzeuge illegalerweise quer und unbeleuchtet auf dem Freeway abgestellt haben, erhalten hoffentlich ihre gerechte Strafe. Sie sind verantwortlich für diese Tragödie!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft