Werbung:

Die Scheiße begann in den 90er Jahren als Leitmedien der Popkultur Titelgeschichten raushauten, die da hießen: „Leben Schwule besser?“ (Aus TEMPO)
Damit wir uns nicht missverstehen: Niemand von Bedeutung hat was gegen Homosexuelle, aber was soll diese ewige Glorifizierung und Zurschaustellung?
Wen interessiert, wer mit wem ins Bett geht? Ich zum Beispiel, ich mag wohlgeformte Frauenfüße und ich gehe jede Wette ein, dass es mehr Männer gibt, die auf Füße stehen, als Männer, die auf Männer stehen. Und?
„Fühlst“ DU jetzt auch mit MIR, Deutsche Bahn? Bekomm ICH jetzt auch einen Werbespot, in dem zwei Supermodels gegenseitig an ihren Zehnen saugen?
Nee? Warum eigentlich nicht?!

Merkste eigentlich noch was, Deutsche Bahn?!

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Nicht “unter” Volker Beck!

      (Man kann übrigens auch als Schwuler diesen ganzen Müll verachten und mittlerweile allergisch auf die Regenbogenfahne reagieren. Es sind leider nur sehr wenige.)

  • Ich habs ja schon öfter hier geschrieben.
    Wenn die Schwulen ihren Schweinkram (erst in den Arsch,dann sauber lutschen) zu Hause abziehen,mir egal.Aber dieses zur Schau stellen,Cristopher Street Day und ähnlicher Mist,dieses Glorifizieren und hoch jubeln schwuler Lebensgemeinschaften,das geht mir gegen den Strich.
    Und vor allem schon Kindern diese Abartigkeit schmackhaft zu machen.
    Einfach nur ekelhaft.Zum kotzen.
    Ich wünsche mir den 175er zurück.

  • Als Lehrer sagte im Unterricht ein Schüler der 7. Klasse: “Homosexuell zu sein ist das normalste in der Welt.” Ich antwortete: “Heterosexuell zu sein ist das normalste in der Welt.” Gespanntes Schweigen. “Sonst wärst du nicht hier.” Bevor mich die Stasi abführt sagte ich: “Ich habe eine Rot-Grüne Schwäche. Das ist auch oft, aber normal ist es keine Rot-Grün-Schwäche zu haben.” Und: “Normal ist keine Zahnfehlstellung. Fast alle haben aber ein unnormales Gebiss – irgendwo eine Zahnfehlstellung.” Die Stasi kam nicht, um mich abzuholen (2019). Das erinnerte mich an die DDR, als ich mal dem Staatsbürgerkundelehrer widersprach, dass im Politbüro der SED doch nicht so viele Fachleute sitzen können, um immer entscheiden zu können, ob Investitionen in Forschung sinnvoll sind oder nicht. Der Lehrer wurde wütend. Angst hatte ich. Es hatte aber kein Nachspiel. Auf dem Abizeugnis habe ich dann sogar eine Eins bekommen… Die Situation heute ist fast wie damals. Kein Wunder: In jeder Diktatur gibt es Menschen, die Meinungen nur zulassen, wenn sie “richtig” sind.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft