Werbung:

Erst schreibt die SZ über den Fall neutral, wie es sich gehört, da bislang weder Täter noch Motiv bekannt sind.

In der in der Riverchase Galleria Mall seien aus noch unbekannten Gründen mehrere Schüsse gefallen, hieß es. Zu dem Motiv oder den möglichen Tätern machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Ermittlungen würden andauern.

Das ist der Kleine. Wahnsinn, was im Moment auf der Welt los ist, ganz ehrlich.

Doch dann folgt dies:

Die Mall in einem Vorort von Birmingham war 2018 der Schauplatz tödlicher Polizeischüsse auf einen bewaffneten Schwarzen. Der Beamte hatte ihn zuvor mit einer Person verwechselt, die in einen anderen Schusswaffenvorfall im Einkaufszentrum verwickelt gewesen war.

Der Fall um den 21-jährigen Emantic “EJ” Bradford Jr. löste eine Serie von Protesten an der Mall aus. Der Generalstaatsanwalt von Alabama sah von einer Anklage gegen den Polizisten ab und erklärte, dieser habe “unter jenen Umständen vernünftig” agiert. Die damalige Konfrontation dauerte etwa fünf Sekunden.

Ja, und? Was hat das mit dem Tod des kleinen Jungen zu tun? Und warum war der Schwarze bewaffnet? Und war der Polizist, der schoß, ein Weißer oder ein Schwarzer? Alles Fragen, die uns heute nicht interessieren. Wir stellen sie nur, damit die Menschen merken, was die Lückenpresse für ein perfides Spiel treibt.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Hier noch ein Buchtipp, Freunde

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Loading...

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • SZ ist bekannt dafür, in allen Schmutzkampagnen involviert zu sein. Nennt sich ” Rechercheteam” aus NDR WDR und SZ. Ibiza etc. Alles klar ! Nur an die Kanzlerette traun sie sich nicht ran.

    • Man nennt sie nicht ohne Grund

      SÜDDEUTSCHER BEOBACHTER

      oder auch

      PRANTL-PRAWDA.

      Lumpenpresse, Sudelpresse, Hetzpresse, Dreckspresse, der man nur wünschen kann, daß sie bald KREPIEREN. Und daß die Presselumpen aus ihren Wohnungen geworfen werden. Sie sollen Mülltonnen auslecken, diese Presstituierten, diese Journutten

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft