Werbung:

Ich beantworte meine Frage selbst, dann kann ich wenigstens sicher sein, dass sie korrekt beantwortet wird: Unsere Welt ist aus den Fugen geraten, völlig verrückt geworden. Und das, meine Lieben, macht den Kampf so schwer. Wie ließ schon Dieter Bohlen in seinem ersten Buch schreiben: „Erklär mal einem Bekloppten, dass er bekloppt ist“. Funktioniert nicht. Und deshalb befürchte ich, unser unermüdlicher Einsatz gegen den Irrsinn wird ein Kampf gegen Windmühlen bleiben. Oder was meint Ihr? Schreibt’s gern in die Kommentarspalte und macht mir ein bisschen Hoffnung.

Anmerkung Flesch: Bei einigen Apple-Nutzern funktionieren die Videos im Moment nicht, deshalb hab ich es auch auf dem neuen 1984er YouTube-Kanal hochgeladen:

„Mit Frauen im Einsatz? Katastrophe!“

Man sieht, ähnlich im Fall des erschossenen „Messer-Marokkaners“ in Bremen, hier meines Erachtens wieder einmal, dass Polizistinnen für den Außendienst ungeeignet sind. Ja, ich weiß, dass es keine Frau war, die den Marokkaner (wohl in Notwehr) erschoss, mir geht’s ums Auftreten der Damen. Ihre Stärken, wie zum Beispiel Diplomatie, können sie in Gefahrensituationen nicht ausspielen. Sie wirken eher wie aufgescheuchte Hühner. In Deutschland sind Polizistinnen meiner Meinung nach (ich schreibe m. E. und m. M. n. nur aus juristischen Gründen) doppelt ungeeignet, weil sie von dem Klientel, mit denen sie es hauptsächlich zu tun haben, aus religiösen und/oder kulturellen Gründen nicht ernst genommen werden.

Ein Beamter sagte mir mal: „Mit Frauen im Einsatz? Katastrophe! Du musst nicht nur die Verbrecher im Blick haben, immer auch deine Partnerin.“

Knöllchen hinter Scheibenwischer schieben, dabei sollten die Damen es belassen. Wobei: Selbst das ist ja heutzutage gefährlich geworden. Wir leben in verrückten Zeiten.

Lernt gefälligst Türkisch und Arabisch, ihr „scheiß Bullen“ (ich zitiere nur die Einstellung der „taz“) da draußen!

Ach, noch eine Schmonzette zum Fall des „Messer-Marokkaners“: Das linksextreme Satire-Magazin „taz“ haute doch tatsächlich einen Artikel raus, der da hieß: „Tödlicher Polizei-Schuss in Bremen: Einsprachigkeit kann töten – In Bremen scheitern Polizisten daran, sich mit einem Mann in einer psychosozialen Krise zu verständigen – mit tödlichen Folgen“. Was will uns die „taz“ damit sagen?
Ganz einfach: Deutsche Beamte sollen gefälligst die Sprache der Täter lernen!

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

43 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • “scheitern Polizisten daran, sich mit einem Mann in einer psychosozialen Krise zu verständigen”. Leider verbietet man Polizisten die einzige Sprache zu sprechen, die dieses Drecksgesindel auch versteht: SOFORT OHNE ZÖGERN ODER VORWARNUNG VON DER SCHUSSWAFFE GEBRAUCH MACHEN!!!!

    • Dazu gehörst du definitiv: Zum Drecksgesindel. Leider verbietet man Polizisten die einzige Sprache zu sprechen, die Drecksgesindel wie du auch versteht: SOFORT OHNE ZÖGERN ODER VORWARNUNG VON DER SCHUSSWAFFE GEBRAUCH MACHEN!!!! Sarkasmus kapiert? Nein? Warum wundert mich das nicht?

      • Wo bist du Deppchen denn entwichen? Dich sollte man ganz schnell wieder einfangen und wegsperren. Naja, Dummheit ist angeboren, insofern bist du exkulpiert, aber auch völlig diskussionsunwürdig. Unabhängig davon wünsche ich dir und deiner Familie eine baldige Begegnung mit friedliebenden Messerstechern und kulturfremden Vergewaltigern. Dann sehnst du dich nach einer funktionierenden Waffe. Naja, du nicht. Du Blitzbirne hältst dann auch noch die andere Wange hin und bedankst dich brav. Bist eben ein gut dressiertes braves Hündchen.

        • Hans,
          derDeppenmacher wird ein auf Papst machen und würde den sogar die Füsse ablutschen !
          Er steht wahrscheinlich auf Mörder und Vergewaltiger so wie er dieses nutzlose Gesindel verteidigt.
          Leute die sich hinter einem Pseudonym verstecken sind sowieso Feige.
          😉

      • Ich bin auch ein Deppenhasser: Ich hasse nämlich solche Deppen wie Dich und würde ohne zu zögern solche Deppen in die geschlossene Klapse bringen.

        • Hassen ist überflüssig gegen solche Deppen, die werden einen Hass von ihren islamistischen Lieblingen bekommen wenn diese Gutmenschen ausgdient haben und dann ist Jammern und Heulen angesagt !
          Und solche Leute können später nicht behaupten sie hätten ja von nichts gewusst wenn die auf dem Zahnfleich kriechen müssen und um Hilfe betteln.

  • Mein Gott, sind die Bullen echt so strunzdumm dort? Das macht ja mein Hund besser. Unsere uniformierten Knalltüten sind ja schonmal keine besonderen Leuchten, sagen wir mal so: Eher dumm. Aber gegen diesen Abschaum trotzdem die reinsten Intelligenzbestien.

  • Oli das ist nicht das ganze Video
    Es fing schon viel früher an
    Die beiden Polizisten haben sich ihn extra rausgesuchtda fehlt vom Anfang noch ein Stück vom Film, wo ich finde ds auch wichtig ist.
    Da sieht man, das er weiße Mann nichts getan hat

  • Super, bevor man Polizist werden darf braucht man dann erst mal ein Studium in Sprachwissenschaft in Englisch, Französich. Spanisch, Türkisch , Arabisch, Mandarin, Afghanisch, Kisuaheli, HIndi, Japanisch habe ich noch was wichtiges vergessen?? Nach dann 20 Jahre Studium mit Auslandaufenthalten um deren Kultur besser kennenzulernen darf man dann in den Polizeidienst!! Oder noch besser lasst das ganze Gesocks doch Polizei werden, dann können sie sich gegenseitig abknallen(wenn sie wissen wie man eine Waffe bedient) ansonsten wird das halt dann mit Messern und Macheten geregelt!!LOL!!

  • Leider ist es so, dass Frauen körperlich einem Mann einfach nichts wirklich entgegenzusetzen haben. Daher kann ich mir das sehr gut vor Augen führen, wenn ein mänlicher Poliziste mit einem weiblichen Polizisten Dienst tut, dass dieser in haarigen Situationen, seine Partnerin im Auge behält und somit sich nicht voll auf die Situation konzentrieren kann.
    Das bringt beide in große Gefahr, wenn dann eine Situation eskalieren sollte. Daher pladiere ich dafür, dass weiblischen Beamten, viel eher erlaubt wird, von der Schusswaffe gebrauch zu machen, als den männlichen Kollegen.

    • Hinzu kommt die “Statur” dieser rollenden Presswurst…
      da frage ich mich eh, wie so etwas ordnungsgemäß Dienst schieben kann… unfassbar!!!

  • Okay, dann hier ‘mein Senf’ dazu: a) Frauen sind für gewisse Berufe (Polizist, Soldat, u.ä.) – aus ganz banalen (aber unabänderlichen) Gründen – präziser gesagt: Aufgrund biologischer Naturgesetze – ungeeignet. Punkt. (umgekehrt gilt dies in anderen Fällen übrigens genauso: Auch Männer sind nicht persé für alles ideal geeignet – bei manchen Tätigkeiten sind Frauen einfach im Vorteil). – – – b) Herr Bohlen ist ein heller Kopf – und hatte so-ziemlich recht, als er schrieb: (“Einem Beloppten kann man nicht klarmachen, dass er bekloppt ist.”). – Zumindest wäre das ein reichlich schwieriges Unterfangen. – – Manche Geisteskrankheiten sind zwar heilbar, so im Einzelfall zumindest, aber wir hier, in unserer heutigen Gegenwart, wir haben es vielmehr mit einer gezielt – und äußerst raffiniert – geschürten, sowie von sehr langer Hand eingefädelten, sogenannten ‘Kollektiv-Neurose’ zu tun, deren Triebfeder nichts geringeres ist, als die maßlose Habgier seiner cleveren ‘Macher’, nämlich einer fein-verflochtenen Hoch-Intelligenz (man könnte diese auch spaßeshalber als “legale kriminelle Energie” bezeichnen, hehe). – Dagegen ist kein Kraut gewachsen.. – ebensogut hätte man versuchen können, den Hexenwahn, das Nazi-Reich oder den Sowjet-Kommunismus zu verhindern. – Fazit: Nicht machbar. Die Sache muss sich selbst ad absurdum führen. Und so wird’s kommen. Wie immer. Und die Verursacher/legal-Verbrecher es verstehen, rechtzeitig ihr “Schäfchen ins Trockene zu bringen”. Auch wie immer. (MfG) 🙂

  • mal abgesehen von diesem ganzen Dillema, welches sich z. Zt. in den Medien abspielt, egal ob Schwarz oder Weiss, hierbei geht es um etwas ganz anderes und dazu werden ganz gezielt “willige Dumme” Menschen auf der ganzen Welt MISSBRAUCHT, egal welcher Coleur. Es geht um eine NEUE WELTORDNUNG und der Nährboden ist der Hass, der gezielt geschürt wird um das was kommen soll, umzusetzen. Und JEDER ist das Schwert, was diese ZIONISTEN dafür benutzen, ohne selbst in Erscheinung treten zu müssen., um dann wie die Weltenretter aus den Löchern zu kommen. Nur meine Meinung…..aber, denkt mal drüber nach!

  • Nun ja ihr Kerle solltet euch mal entscheiden was ihr wollt. Einerseits lacht ihr wenn die Polizistinnen aussehen wie Kampflesben aber andererseits verlangt ihr von einer 50 kg Frau die auch noch toll aussehen soll, Kraftpakete wie Arnold Schwarzenegger… Man(n) kann eben nicht alles haben. Im übrigen macht mancher Mann auch keine bessere Figur in solchen Situationen. Der Kollege hat ja den Kandidaten ja auch nicht in den Griff bekommen, trotz E-Geräten. Die haben den ja mindestens zweimal getackert!

    • Werte Saskia, das ist ganz einfach zu lösen, was wir “wollen”:
      Keine Frauen bei der Polizei!
      Es liegt in der Natur der Dinge dass auch einem halbwegs gut trainierten Polizisten von Zeit zu Zeit ein Mann ggü. stehen wird, der ihm körperlich ein Quentchen überlegen ist.

      Das ist dann auch kein Problem wenn man einen anderen männlichen Polizisten dabei hat, denn DANN kann auch ein sehr starker Mann überwältigt werden.

      Niemals jedoch wenn eine Frau dabei ist. Ich selbst habe viele Jahre in einer freiwilligen Feuerwehr gedient. Ich hatte so manche Kameradin. Wenn man dann allerdings mit so einer an einem B-Strahlrohr stand, wusste man, dass man das Ding quasi alleine halten werden muss. Die einen sind nämlich zu schwach und klein und die anderen zu zimperlich… Oder beides.

      Vielleicht solltet IHR Frauen Euch mal entscheiden was Ihr wollt. Gleichstellung im Beruf (die dann aber z.B. mittels geschlechtsunabhängiger Einstellungskriterien – z.B. physischer Anforderungen – unbarmherzig eingefordert wird) oder aber die harte Arbeit dort zu lassen, wo sie hin gehört: Bei den Männern.
      Und dann aber auch Fresse halten, von wegen Ihr Frauen könnt alles genauso gut, wie ein Mann…

    • Danke, Saskia, Sie haben völlig recht.
      Gewalt ist im täglichen Polizeidienst m.W. die absolute Ausnahme, Hilfsmittel der Gewalt machen den Einsatz von Kraft verzichtbar (besser Pfefferspray als Nase brechen) und schwergewichtige Kerle gelten oft als stark. Schwergewichtige Frauen können das durchaus auch sein.

  • “Und deshalb befürchte ich, unser unermüdlicher Einsatz gegen den Irrsinn wird ein Kampf gegen Windmühlen bleiben.”
    Das ist so weil die Gegenseite, also die Neo-Marxisten, eine Agenda haben. Reden gehört nicht dazu, ausser es hilft ihnen.

    Hier Zitat von Yuri Bezmenov, Ex-KGB, 1984 im US-Fernsehen:
    4 Stufen der ideologischen Subversion
    DEMORALIZATION- unterrichte eine ganze Generation in Marxistischer Ideologie
    DESTABILIZATION- Wirtschaft, Aussenbeziehungen und Verteidigungssystem
    KRIESE- gewalttätige Veränderung der Macht- und Wirtschaftsstruktur
    NORMALIZATION- Periode der Stabilität, bis zum nächsten Zyklus der Kriese
    Hier das Video dazu (Kurzversion): https://www.youtube.com/watch?v=0M8SXstg61E

    Sagte auch Saul Alinsky, Kommunistischer Denker, mit Einfluss auf Hillary Clinton (schrieb eine Arbeit über ihn 1969) und Obama, um nur die Prominentesten zu nennen.

    Und zuletzt noch G. Edward Griffin, der im diesen Video von 1969(!!!) in nur 38 Sekunden erklärt wie die Kommunistische Taktik funktioniert, ERLEBEN WIR MOMENTAN LIVE !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=XfsJxkobPXk

    Deshalb gibt es nur Angriff, Reden bringt nichts.

  • Doch ich hatte es irgendwo gesehen….auch 3x in den Bauch…..glaub ich und ich weiss nicht mehr,hat er überlebt? Aber das interessiert keinen.muss man alles sammeln und dann in 1x publik machen zur selben Zeit auf verschiedenen Kanälen….da wird es mehr Menschen erreichen.

  • Der Mann war augenscheinlich unbewaffnet und eine Schussabgabe war nichts gerechtfertigt. Er hat sich zwar der Verhaftung widersetzt aber die Beamten nicht angegriffen. Und an Hans, wenn das jemandem aus deiner Familie geschehen würde, würdest du dann immer noch so Töne spucken? Weder du noch ich kennen den Mann noch die genauen Hintergründe, also wäre ich da wirklich vorsichtig.

    • Ich habe zwei völlig verschiedene Kommentare abgegeben. Du bringst da etwas durcheinander – unbewusst oder vorsätzlich. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Unabhängig davon: Es ist zwar schon über 30 Jahre her, aber ich wurde damals von zwei Dumpfbacken überfallen, einer mit Pfefferspray in der Hand , der andere mit einer Pistole. Das Ergebnis ist schnell erzählt, ich habe ihnen ihre “Werkzeuge” abgenommen und sie so verdroschen, dass sie heulend weggerannt sind. Und glaube mir, wenn es notwendig geworden wäre, ich hätte sie ohne auch nur eine Nanosekunde zu zögern mit ihrer eigenen Waffe erschossen. War ganz klar Notwehr.

    • Wenn hier Ausländer/Antifa sich über die Polizei lustig machen wenn sie verhaftet oder kontrolliert werden sollen und die ganze Sippe auftaucht bzw. der Schwarze Block, was soll man denn da machen? So wie bis jetzt deeskalieren?
      Ich bin dafür, hier und in Amerika, die Parole auszugeben: Bei Angriff auf Polizisten oder Widersetzung einer Kontrolle/Verhaftung darf geschossen werden.
      Merkt ihr eigentlich nicht, dass der Staat unregierbar wird? Und dass dies genau das Ziel ist?

  • Ich schaue ab & zu die Sendung ” Klinik am Südring”. Bei diesen Med.Fällen werden die Frauen immer sehr schnell Hysterisch, und schreien in höchsten Tönen. Das scheint in der Natur zu liegen. Deshalb scheint es mir geraten, Polizistinen nur im Streifendienst, und nicht bei Gefahrenlagen einzusetzen. Auch bei einer Reiterstaffel haben sie bei Unruhen nichts zu suchen. Die Pferde merken sehr schnell, die Angst, Nervosität & Unruhe der Reiterin.

  • Machen wir uns doch nichts vor. Hier wird sich so schnell nichts ändern. Unsere Polizei ist komplett enteiert. Die können nur noch glänzen, wenn Sie in Ihren Fahrzeugen sitzen und
    die “Blitzeranlagen” bedienen. Und natürlich dann, wenn friedliche Deutsche demonstrieren, auf die wehrlosen einschlagen und tapfer abführen. Oder Wohnungen stürmen um “Down/Uploader” zu erwischen.
    Vor allem anderen kuschen die. Natürlich ist das alles von oben befohlen. Da sitzen die linken gehirngewaschenen Anti-Demokraten dummerweise an den wichtigen Hebeln.
    Und was macht der Deutsche? Der sitzt vor seinem Rechner und schreibt bitterböse Kommentare… Es sind viel zu wenige die mit ihrem Gesicht vorangehen.
    So wird sich hier nie etwas zum Guten ändern!
    Und genau das erkennen die “neuen Bürger” auch. Warum sollen die sich bei “Opfern” einfügen? Immanuel Kant hat schon vor über 200 Jahren gesagt: “Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.”

  • @Oliver Flesch wie wäre es wenn du mal in Zukunft etwas besser recherchierst???Dieser Bericht wurde schon vor Monaten von mehreren Medien sehr ausführlich Ausgelutscht!Jetzt kommst du und tust so als ob es gerade in den Medien berichtet wurde!Mit solchen Alten Kamellen willst du Menschen aufstacheln?????Unter Neutralen Journalismus verstehe ich etwas anderes!!!!

    • Glaube mir, liebster Retour, wir freuen uns mit Dir, dass Du überhaupt etwas verstehst. 😀 Leg Dich wieder hin. Und vor allem, beruhige Dich.

  • Ich habe durch unsere gemeinsame Freizeit mit den Motorrädern viele Polizisten, die mit Frauen zusammen Dienst machen. Und diese Polizisten sind definitiv nicht vom Schlage “weichgespülter zarter Liebling des Vorgesetzten mit SPD-Parteibuch”.
    Das sind richtige Männer, die auch schon mal mit einem Merkelgast um die Ecke gehen um ihm in kurzen Lektionen zumindest Grundzüge des Benehmens in Deutschland mit auf den Weg geben.
    Und die sind fast (nicht alle) ausnahmslos, wirklich nur mit ganz wenigen Ausnahmen, der Meinung, dass Frauen für den Dienst auf der Straße, zumindest in der heutigen Zeit, definitiv nicht geeignet sind.
    Begründung: Sie sind schnell mit Stresssituationen überfordert, kreischen dann rum und eskalieren durch ihre sirenengleichen Stimmen die Situation um ein Vielfaches.
    Auch wird die Situation oftmals nur dadurch angeheizt, dass unsere Merkelgäste es wirklich als persönlichen Angriff gegen ihre Ehre werten (und damit fast immer das Einzige, was diese besitzen), nicht nur von der Polizei der Ungläubigen zurechtgewiesen zu werden, sondern dann auch noch ausgerechnet noch von einer Frau.
    90% der Einsätze würden sich laut meinen Kollegen durch ein paar nette Worte oder heftige Nackenschläge innerhalb von Sekunden lösen lassen, wenn die Frauen nicht mit dabei wären.
    Ähmmm, für alle mitlesenden Stasi-Meldemuschis, Tariflohn-Angestellten auf Zeit und strafversetzten Mitleser des Staats- und Verfassungsschutzes: Ich zitierte hier nur Äußerungen dritter. Selbstverständlich lehne ich eine solch antirotgrüne Einstellung mit jeder Faser meines Herzens ab und bin froh über die Errungenschaften unserer sozialistischen Gesellschaft, dass auch Frauen auf der Straße Dienst tun dürfen.
    Also beruhigt Euch wieder.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft