Werbung:

Es ist die letzte Schlacht gegen den neuen global organisierten und mit immensen Finanzmitteln auf die Übernahme der Machtstrukturen im Westen in der letzten Vorbereitungsstufe befindlichen Faschismus.

Das Ziel, alle uns bisher bekannten demokratischen Regierungsformen im Westen ausnahmslos zu zerstören. Zum größten Zusammenprall als Höhepunkt dieses einseitigen Krieges könnte durchaus nach dem 08.November in den Staaten kommen.

Bereits heute, sind viele Verfassungsorgane, politische Machtzentren, für die innere und äußere Sicherheit zuständige Institutionen und sämtliche Organisationen der Zivilgesellschaft wie Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Ärzteverbände, Kirchenorganisationen und sonstigen Kollektiven der Gesellschaft bereits zum größten Teil mit den neuen Faschisten besetzt.

Die von Globalisten, Islamisten und linken Utopisten unterwanderte UN bekennt sich offiziell zur Antifa und erklärt in einem Tweet als Reaktion auf die vor paar Tagen veröffentlichte Erklärung des US-Generalstaatsanwalts, die Antifa und andere sogenannte antifaschistische Gruppierung als Terroristen einzustufen, die Antifa sei eine friedliche Organisation.

Auf Twitter prostete die UN die Antifa-Flagge und schrieb dazu in englisch (hier die Übersetzung):

„Die UN-Human Rights -Experten äusseren eine tiefe Besorgnis über die kürzliche Erklärung des US-Generalstaatsanwalts, in der Antifa und andere antifaschistische Aktivisten als inländische Terroristen beschrieben werden und sagen, dass solche Einstufung das Recht auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung im Land untergrabe.“

Imad Karim | Facebook | 20. Juni 2020

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Hier noch ein Buchtipp, Freunde

Wie aus einem Rechtsstaat ein Links-Staat wurde

Beschleichen auch Sie mitunter Zweifel, ob wir tatsächlich noch in einem Rechtsstaat leben? Vielleicht liegt das daran, dass aus unserem Rechtsstaat längst ein »Links-Staat« geworden ist.


Die linksextreme Antifa erfährt vielfältige Unterstützung durch den Staat, sowohl finanziell als auch logistisch, und das alles finanziert mit Steuergeldern und verdeckten Kapitaltransfers. Nach jahrelangen und aufwendigen Recherchen präsentieren Christian Jung und Torsten Groß eindrucksvolle Hintergrundinformationen. Sie nennen Zahlen, Daten und Fakten – und sie nennen Namen, die Namen derer, die die linksextremen Strukturen fördern.

» Jung/Groß: Der Links-Staat, 326 Seiten, 22,99 9,99 Euro – hier bestellen!

Loading...

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft