Werbung:

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

48 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • … tja, und darum sollte man bei solchen Affen gleich schießen. Ein oder zwei Schüsse in die Beine und der läuft nirgends mehr hin.
    Nichts desto weniger hätte ich spätestend dann geschossen, als der Affe in sein Fahrzeug gegriffen hat; oder dachten die etwa, der holt jetzt einen Straß Blumen da raus?

    • In dem Fall wären auch 3 Polizisten erforderlich gewesen . Das hat mit unfair sein gar nichts zu tun . Und auch nichts mit Rassismus , denn mit einem Weißen der austickt gehen sie auch so um .

    • Ich sag Ihnen mal was Ingrid! Sie und ich, so Sie denn tatsächlich eine Frau sind, werden uns noch ganz dolle freuen, wenn Polizei die bösen Jungs von der Straße holt und eine zivile friedliche Gesellschaft garantiert. Denn ich bin harmlos, wie ein Hasenfurz und hätte einer Gesellschaft in der die Rücksichtslosesten und die mit den meisten Knarren im Auto nicht viel zu lachen. Ich bin es gewohnt frei und selbstständig zu leben! Das setzt aber eine Gesellschaft voraus, in der Kriminelle nicht die Straße beherrschen. Und jemand, der sich nicht nur der Verhaftung widersetzt, sondern auch auf die Polizei schießt, ist nun mal kriminell!

    • Vielleicht haette der zweite Cop dem Taeter derweil ein Staendchen traellern sollen?
      “Rassistisch-weisse Ploizei”?
      Ich hoerte kein Wort, dass auch ansatzweise “rassistisch” klang.
      Was schreiben Sie denn hier fuer einen Unsinn?

  • Meine Rede schon lange: Bei dem geringsten Zeichen von Widerstand sofort und ohne Vorwarnung von der Schusswaffe Gebrauch machen. Eine Gesetzesänderung ist schnell gemacht.

    • Eine Gesetzesänderung ist in den USA nicht nötig! Eine Schussabgabe soll SICHERSTELLEN, dass der Angriff nicht fortgesetzt werden kann, oder mit anderen Worten “shoot to kill” .
      Ein Schuss in die Beine ist nicht immer erfolgreich. Der Oberkörper ist leichter zu treffen, vor Allem, wenn der Angreifer sich bewegt, was eigentlich IMMER der Fall ist.

      • Mein Hinweis zur Gesetzesänderung bezog sich auf BRiD. Sollte eigentlich klar sein! Und selbstverständlich zielt man auf die größte Trefferfläche.

    • Eher an der Wirkung von aufputschenden und schmerzstillenden Drogen in Verbindung mit Alkohol! OK, die Veranlagung zu Suchterkrankungen kann genetisch bedingt sein.

  • Die beiden Bullen haben sich aber auch wirklich dämlich angestellt. Man sieht förmlich die Unerfahrenheit hinter dem unkoordinierten Verhalten, und es ist sogar ganz offensichtlich, dass sie überfordert waren, vor allem der kleinere von beiden. Und das Schießen müssen sie auch noch üben (sofern sie es beide überlebt haben; Der kleinere wurde ja ziemlich frontal getroffen).

    Interessant übrigens, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Autos mehr vorbei fahren. Und der LKW-Fahrer hat sich wohl doch nicht getraut, den Flüchtenden aufzuhalten.

  • 2 Top ausgebildete Polizisten, ein schwacher Neger auch noch angesoffen, bekommen es nicht gebacken, trotz Einsatz 2 Taser, den Neger in Handschellen zu legen. Zu guter letzt, zieht der Schwatte auch noch ne Waffe und schiesst auf die beiden Polizisten, die so der Anschein getroffen werden.
    Die Top ausgebildeten Polizisten (Sarkasmus aus) schiessen zurück, verballern ihre Magazine, können den besoffenen, getaserden, geschlagenen Schwatten aber nicht davon abhalten, mit seinem Fahrzeug zu fliehen.
    Subber gemacht die Cops.

  • Wenn ich mir hier einen Teil der Kommentare anschaue dann wundert mich NICHTS MEHR! Sowas auch noch zu rechtfertigen und dann noch mimimi, der wurde sein Leben lang diskriminiert! Ich bekomm das blanke kotzen. Euch wünschen ich dass das euren Männern und Frauen passiert dann mal sehen wie ihr dann redet. Der Polizei ist Folge zu leisten und fertig. Wer sich wehrt muss mit Konsequenzen rechnen und unschuldig war DER mit Sicherheit nicht. Ich hoffe aufgrund des Kennzeichens finden sie ihn und Buchten ihn Lebenslang ein!

  • Da haben sich die Polizisten aber dumm angestellt.

    Der Täter hat in diesem Fall Glück gehabt. Bei anderen Polizisten wäre er sicher schon bei dem Griff ins Auto erschossen worden. Das Video ist auch ein gutes Beispiel warum Polizisten hin und wieder so handeln wie sie handeln. Selbstschutz. Deshalb sollte man möglichst auch keine Sperenzien bei einer Kontrolle oder Verhaftung veranstalten.

  • Dieser Einsatz war an Stümperhaftigkeit durch nichts zu überbieten. Keiner der beiden Polizisten war körperlich in der Lage, sich gegen diesen Neger durchzusetzen. Als es zur Schießerei kam, war keiner von denen clever genug, die Reifen des Autos zu zerschießen, und zwar, bevor er losfuhr.
    Ansonsten gilt: Einschließen den Typen auf den Rest seines Lebens und höchstens zur Arbeit im Bergwerk rauslassen.
    Dann wird er gelernt haben, was es heißt, das Leben von 2 Polizisten zu gefährden.

  • Ich finde, die Polizisten haben sich gut verhalten. Zuerst war ja nicht von Widerstandshandlungen und später Schüssen, auszugehen. Es wurde mit angemessenen Mitteln reagiert, erst mit einfacher Gewalt, dann mit Elektroschocker. Der Waffeneinsatz des Delinquenten war nicht voraussehbar, die Position der beiden Polizisten in diesem Moment ungünstig.
    Die taktischen Ratschläge, die hier erteilt wurden, scheitern an der Realität. So kann z.B. nicht “einer sichern”, der andere handeln, wenn gerungen wird. Soll er den Ringenden gleich erschießen (und seinen Kollegen noch mit)?

    Ansonsten fiel mir beim Zerlegen der Heckscheibe durch Schüsse sofort ein: “Ihr könnt uns nicht töten, wir sind schon tot.”

    • Muss ich doch auch sagen…zwei Vollpfosten von Polizisten…und aufgrund ihrer Unfähigkeit sind sie dann mit den Fäusten auf den Typen los. Wieso dem Typ Handschellen angelegt werden muss ist ja wohl nicht ganz klar…aber so wie die beiden Nullen sich dann verhalten haben (Taser voll in die Nüsse?) wäre wohl jeder agro geworden…und auf eine Art muss ich sagen: geschieht denen Recht. Der andere hätte ja sehr wohl auch überfahren werden können…der hat vielleicht auch Frau und Kind(-er)…
      Ja, die beiden sollten am besten irgendwo Schrauben zählen…ist wohl eher ihr Ding….aber der Typ müsste natürlich auch weg von der Gesellschaft…wenigstens bis er wieder nüchtern ist. Hoffe niemand ist ernsthaft verletzt worden (sieht zwar nicht so aus)…und dem Typen wünsche ich dass er davonkommt…hat nicht meine volle Sympathie aber dennoch einige Pluspunkte wil sich diese Dumpfbacken so idiotisch und amateurhaft verhalten haben…Wie geht der Song?:”Polizisten haben Angst vor Terroristen denn die ziehen oftmals schneller”…

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft