Werbung:

Die Schüsse auf Protestler in Albuquerque/Neu Mexico dienten nicht der Verhinderung der Aktion gegen eine Statue, die den spanischen Eroberer Juan de Oñate darstellt. Sie waren eindeutig Notwehr.

Der Schütze müsste damit rechnen von mindestens vier Demonstranten schwer verletzt – oder Schlimmeres – zu werden. Er zog sich nach der ersten Konfrontation von sich aus zurück, wurde aber von BLM/Antifa-Unterstützern verfolgt, angegriffen und zu Boden gerissen. Der Ruf “I will fucking kill you” stammt wohl auch von einem der BLM/Antifa-Unterstützer.

Hier zeigt sich wieder, dass im Antifa-Millieu häufig sämtliche Sicherungen des menschlichen Zusammenlebens durchbrennen, wenn jemand eine andere Meinung hat.

[In der Erstmeldung gaben wir als Datum des Vorfalls den 13.06 an. Laut KBO4 Albuquerque News ereignete er sich jedoch am Montag, den 15. Juni.]

RoyalAllemand | Mark Butler | 16. Juni 2020

Das zweite Video, das den Schuss zeigt, kommentiert wieder Mark Butler:

Hier die entscheidenden Sekunden. Hätte der Schütze nicht seine Waffe benutzt, dann wäre er möglicherweise totgeschlagen worden.
Auch als er sich entfernen wollte, wurde er BLM/Antifa-Anjängern verfolgt und angegriffen. Derzeit befindet er sich in Gewahrsam.

RoyalAllemand | police_frequency | Mark Butler | 16. Juni 2020

Gefunden bei RoyalAllemand auf Telegram

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

42 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Warum hat er die nicht alle abgeknallt, lebensunwerte Linksfaschisten es wäre seine bürgerliche Pflicht gewesen. Terroristen müssen neutralisiert werden.

    • In einem funktionierenden Rechtsstaat, erwartet man soetwas eigentlich vom Staat und den Behörden, allerdings scheint die gesamte westliche Zivilisation einfach nur noch verrückt zu sein…!

    • lebensunwert, soso. alle ausrotten, nicht wahr ? ich hoffe, sie merken, dass Sie klingen wie gewisse herren vor 80 jahren. diese denkweise gibt es auf beiden seiten. wenn personen wie Sie dann ans ruder kaemen, ginge der selbe mist wieder von vorne los. es geht hier um aufklaerung und aufdeckung der propaganda, die der Antifa und den klimajuengern das hirn verdreht. nicht um ausrottung. einheit macht uns stark, nicht ausrottung.

      • Roland aneonsten da core’ mit Ihren Kommentaren….in diesem Fall, ein kleiner Einwand….gehen Sie mal auf die Seiten von Linksradikalen und Antifa….dort werden Sie mit den Aussagen von gewissen Herren von vor 80 Jahren konfrontiert. Auf solchen Seiten können Sie Lesen, wie zu Totschlag und Ausrottung der “Nazis” aufgerufen wird. Ganz offen und ohne Skrupel.

      • Was stimmt eigentlich in Ihrem Kopf nicht, wenn Sie kriminellen und gewalttätigen Abschaum mit den unschuldigen Opfern des Nationalsozilalismus gleichsetzen?

        Was dort von Seiten der “Antifa” und den “marxistischen Revolutionären” abläuft, ist kein politischer Kampf, sondern mörderischer Terror. Überlegen Sie sich also besser zweimal, wen Sie hier verteidigen!

        Sich gegen Mörder und Trerroristen zu wehren, hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Massenmord der Nazis zu tun und mit dessen Befürwortung schon mal gar nichts!

        Räumen Sie also erst mal in Ihrem eigenen Kopf auf, bevor Sie andere über “Propganda” aufklären wollen.

      • “ich hoffe, sie merken, dass Sie klingen wie gewisse herren vor 80 jahren.”

        Sie sprechen bestimmt von Stalin, Churchill und Roosevelt?

        “In 1919, as Colonial Secretary Churchill advocated the use of chemical weapons on the “uncooperative Arabs” in the puppet state of Iraq. “I do not understand the squeamishness about the use of gas,” he declared. “I am strongly in favor of using poison gas against uncivilized tribes.”

        Falls Sie kein Englisch verstehen: Churchill befürwortete entschieden den Einsatz von Giftgas gegen “unkooperative Araber” und “unzivilisierte Stämme”.

    • “Warum hat er die nicht alle abgeknallt”
      Weil das keine Notwehrhandlung gewesen wäre. Das dumme Gequatsche von irgendwelchen Sesselpupsern darüber, was ANDERE tun und lassen sollten, geht mir ehrlich gesagt langsam auf den Geist. Spiel besser weiter “Counterstrike” auf der Playstation…

  • Eindeutig Notwehr, hoffe in USA wird das nicht wie bei uns geregelt, stell sich mal einer vor, man wehrt sich mit Todesfolge hier bei uns und man steht in der Beweispflicht… noch heikler kann es werden falls der Aggressor Migrationshintergrund hat, dann ist man gleich der böse Naddsi…!

    • Der Angeschossene hat den Schützen zuvor mit einem sogenannten “Longboard” angegriffen. Dieser Angriff mit dem “Longboard” gilt (wie z.B. ein Angriff mit einem Maßkrug auch) in den USA und anderen Ländern als “Angriff mit einer tödlichen Waffe”. Lässt man die Politik aus dem Spiel, müsste es also Notwehr gewesen sein. Auch und gerade deshalb, weil er die anderen Antifanten verschont hat.

    • Ja aber wir müssen bei solchen Äußerungen vorsichtig sein, die Linkenratten drehen daraus medial nen Strick draus, wie böse und aggressiv wir sind… aber innerlich freue ich mich auch, voll geil wie es dem Typen noch einen Blutschwall raus haut bevor er zu Boden geht^^

      • Sieht eher nach einer klaren Flüssigkeit aus. Durch die sauberen Schüsse, hat es wohl das Nervensystem, sprich Parasympathikus “kurzgeschlossen” und der Mageninhalt foppte unkontrolliert durch die Speiseröhre wieder raus. Man darf davon ausgehen, dass sich der Terrorist obendrein noch zeitgleich einnässte und einkotete, denn auch Schließmuskel und Blasenkontrolle werden u.a. über über das vegetative Nervensystem gesteuert.

      • John, ja… wir müssen aufpassen mit solchen Äußerungen, schon richtig!
        Aber wir müssen auch klare Kante zeigen und auch zur Not eingreifen und nicht nur “brav labern”!
        Ich erinnere nur daran, dass das Grundgesetz hierzulande die Notstands-Gesetzgebung (Art. 20 Abs. 4) beinhaltet, um Recht und Ordnung wieder herzustellen… zur Not auch durch die Bürger.
        Leider ist das deutsche Volk durch Umerziehung & Co. so verweichlicht worden, dass nur ein kleiner geringer Anteil des hiesigen Volkes nicht nur “labern” kann!

        • Richtig erkannt… und es ist keine Besserung in Sicht! Wie auch, bei einer kinderlosen Regierungschefin, die von den verblödeten 80% ‘Mutti’ genannt wird, und einer Regierung aus Riesen-Staatsmännern – teils im Konfirmanden-Anzug – und hoch-kompetenten ‘Staatsfrauen’!

  • Der hat den Schützen mit einem Skateboard geschlagen und bekam dafür die Quittung. Mit dem Hartholzbboard kann man sehr wohl üble Kopfverletzungen in Kauf nehmen/beabsichtigen. “i will fucking kill you” schreit der andere linke SS Scherge? Na und…noch lange kein Grund, zurück zu killen…das ist halt die Debattenkultur der linken Antidemokraten, das muss man tolerieren wenn die dich killen wollen *ironiemodus off*

  • Sauber, der Schütze geht vorbildlich in den Anschlag mit der Waffe, sprich beide Hände an die Waffe u richtige Körperhaltung und setzt vier schnelle, präzise Schüsse in die Körpermitte, der Terrorist bricht sofort zusammen, wie aus dem Lehrbuch, toll.

  • Oli, falls du neue Infos über den Ausgang des Verfahrens bekommst, bitte veröffentlichen. Alles andere als Notwehr, wäre Justizskandal.

  • einer der angreifer hatte ein messer in jeder hand. also notwehr. kommentare wie “er sollte gleich alle abknallen” ist doch genau das, wofuer wir die gegenseite verurteilen. scheint so, als waere hier bei manchen die selbe grundhaltung auf beiden seiten zu finden. das finde ich sehr schade.

    • Ganz recht: Es war ne LEGITIME Notwehrhndlung. Diese Extremisten hier (auf “unserer” Seite) sind genau die gleichen Faschos wie die Gegenseite!

      • Zwischen “alle ANGREIFER abknallen” (um sich zu schützen) und “Alle abknallen” besteht ein himmelweiter Unterschied … diese intellektuelle Differenzierung ist aber wohl zu viel für eure kleinen Gehirne. Empörung und “Fascho”-Gesülze ist ja auch viel einfacher …

        Alter, Ihr gehört wohl wirklich zu der Gattung Deutscher, die sich zuerst eine Bahnsteigkarte kaufen würden, wenn sie einen Bahnhof stürmen wollen …

    • Wieso dieses falsche Verständnis? Alle auf Seiten der “Antifa” Beteiligten sind die wahren Straftäter, weil Angreifer. Keiner von denen ist unschuldig. Und das Zuschlagem mit einem Skateboard auf den Kopf, insbesondere mit den massiven metallenen Achsen, werte ich als Mordversuch! Hast Du Augen im Kopf? Dann guck erst mal genau hin, was da vor den Schüssen abgelaufen ist. Du verdrehst hier Ursache und Wirkung – oder Opfer und Täter! Und Du übersieht offenbar gewollt die Anzahl der Angreifer im Verhältnis zum Angegriffenen. Und deren klar erkennbare Absicht!

      Was also hast Du für ein Problem? Die Hurentöchter und Hurensöhne der Antifa wollen uns totprügeln oder totgeprügelt sehen, wie der Fall Andreas Ziegler zeigt – und auch dieses Beispiel. ENDLICH !!! ENDLICH !!! hat sich mal einer angemessen gewehrt !!! Und ich bin davon überzeugt, dass das nach us-amerikanischem Recht als Notwehr gilt. Zu recht!

      Wenn es nach dir ginge, hätte der sich wohl totschlagen lassen sollen (so wie das hier im “Land der Täter” gefordert wird), weil jeder, der sich z.B. gegen einen gewalttätigen “Migranten” wehrt, ein Nazi ist – was sich nach § 46 StGB erheblich strafverschärfend auswirkt, bis hin zur Opfer-Täter-Umkehr!?

      Hör auf zu heulen! Feuer muss man mit Feuer bekämpfen – und nicht mit Spucke (= leeren Worten)!

      Und zur Erinnerung: WIR haben nicht angefangen, und WIR sind auch nicht verantwortlich für diese eine Vergangenheit, die UNS (und zwar nur UNS) immer wieder zur Last gelegt wird. Ich lasse mich dafür aber nicht erpressen und erst recht nicht für etwas bestrafen, für das ich nicht verantwortlich bin! Wer mich als Nazi, Rassisten oder Ähnliches diffamiert, ist ein VERBRECHER. Und VERBRECHER gehören bestraft!!! Schluss mit dem Appeasement!

      NOTWEHR IST MENSCHENRECHT!

  • Den Amerikanern fehlt einfach die Kulturrevolution, die es seinerzeit in Europa gegeben hat.
    Deswegen steckt in den meisten Amerikanern immer noch der Cowboy. Wenn ich mir dass so ansehe, sind nicht wenige Rassisten die Schwarzen selbst. Woe soll ein Polizist denn seinen Job machen (z.B. eine Alkohol Kontrolle), wenn der angehaltene sofort randaliert, keinen Respekt vor dem Polizisten hat, ihn sofort und grundlos attackiert und ihm dann Rassismus vorwirft, wenn der Polizist gezwungen ist, härter durchzugreifen, um seinem Auftrag gerecht zu werden. Das ist die verkehrte Welt. Stellt Euch vor, in Deutschland hätten Migranten Narrenfreiheit (haben sie ja eigentlich schon!), machen was sie wollen, morden, vergewaltigen, plündern, spucken, schlagen, stechen ab, usw. und kein Polizist darf eingreifen, weil er sonst wegen Rassismus belangt wird? So weit sind wir bereits. EIN Schuss ist gegen diese respektlose Antifa Affenbande viel zu wenig. Da gehört ein MP abgedrückt, damit endlich wieder Ruhe einkehrt.

  • Ihr tut mir leid 🙂 sitzend in eurer Blase, mit dem wissen einer sperma Zelle, die euer erster Körper war, also quasi nix geht ihr in die nächste demension und Dan? Dann rennt ihr wieder auf den Straßen rum um Kultur und Schöpfung von euch selbst erbaut, zu zerstören

    Nazi, nigga…. Who give a shit, es sind Worte Neger, Nigger, nigärianer, anstatt stolz zu sein was man ist, schämen sich diese Nigger…. Und sind beleidigt, STOLZ SOLLTET IHR SEIN WENN EIN WEISSER NIGGER SAGT, und ihr LINKEN LINKEN hinterfotzigen Skateboard Kinder, nazi is euer Feind, ok. Nation, Nationalmannschaft, nationalistisch…. Nazi,…. Ihr Verhaltet euch wie eine unentwickelte sperma Zelle trotz 20 – 30 jahre Lehre. Ihr sollt wissen das ihr auf diese Weise nicht aufsteigt, wie die sperma Zelle zum Menschen, ihr fangt wieder von vorn an 🙂

    Lernt das Wissen der Freimaurer, anstatt euch zurück zu entwickeln, Menschen wie ich Sind soweit entfernt von euch, ihr könnt mir so wenig anhaben wie lügen. Ihr prallt an mir ab, und wollt ihr mich töten? Hahaha Dan lache ich und werde endlich frei 🙂

    Weiter so.

    • Kleines quiz dazu, warum guckt die Queen nur immer so bõse, ja schon düster…. Weil gefangen sein und lange ohne gute tat, ohne das selbst schaffen von irgend etwas sie nicht gut dastehen wird wohin wir weiter reisen 🙂 33.

  • Die Zeiten sind gründlich vorbei, da mich solche Szenen erschüttern konnten. Seit 5 Jahren ist die Welt aus den Angeln – meine ganz persönliche Wahrnehmung, es war natürlich schon vorher nichts mehr in Ordnung. Und es wird jeden Tag schlimmer. Die Leute von der Antifa treiben es immer toller. Sie sind vollkommen enthemmt. Sie haben furchtbare Dinge getan – und werden so weitermachen. Ich sehe mir die Szene an, wie einer von ihnen niedergeschossen wird. Und in mir regt sich etwas. Allerdings kein Mitgefühl. Etwas, das ich kaum auszusprechen wage : Genugtuung. Das ist Eure Ernte, geht es mir durch den Kopf. Ihr habt es Euch redlich verdient. Auch Ihr seid verletzbar. Auch Ihr seid sterblich. Habt Ihr wirklich geglaubt, das alles kostet Euch nichts ? Eure Gnadenlosigkeit wird sich bitter rächen.
    Ein wirklicher Trost ist das nicht. Am Ende werden wir alle zahlen. Weil hier etwas losgetreten wurde, bei dem es keine Sieger geben kann.

    • Reines Appeasement. Hätte man ihn gleich laufen lassen, hätten die Terroristen die nächsten Viertel in Schutt und Asche gelegt. Das ist ja das Fatale: Der Terror der Antifa und anderer Linksextremer wirkt nicht nur auf die Bürger negativ, sondern auch auf Politik und Rechtsstaat, die zunehmend BEFANGEN sind. EINER (Irgendein “Rechter”) MUSS jetzt (politisch korrekt = nach linken Maßstäben!) bestraft werden … Das Geschrei ist dann allerdings umso größer, wenn die Gerichte ECHTES Recht sprechen und die Notwehrsituation anerkennen. Dann heißt es wieder, der Staat wäre “faschistisch” …

  • Das was hier schon wieder dargestellt wurde ist so Meilen ab von einem seriösen Journalismus, dass es einfach nur eine Schmach ist. Nichts belegt, nichts mit Quellen, absolut entkontextualisiert und einfach für die eigene rassistische Propaganda missbraucht. Ihr seid dreckige Lügner von 1984 Magazin, nichts weiter.

    • “Entkontextualisiert”? Wie bitte? Lernt man solche Bullshit-Wörter im Gendergedönsstudium oder der Sozi-o-logie? Aber egal: Welcher Kontext wird denn hier außer Acht gelassen? Oder anders gefragt: Welcher “Kontext” würde denn den brutalen Angriff auf den Mann rechtfertigen? Welcher “Kontext” würde euch linken ….. denn das Töten erlauben, ohne das Recht auf Gegenwehr?

      Es reicht zu sehen, dass der Mann mit Tötungsabsicht angegriffen wird (Schlag mit dem Longboard gegen den Kopf) und er sich zu recht dagegen wehrt. Einen anderen “Kontext” gibt es nicht – und braucht es auch nicht! NOTWEHR IST MENSCHENRECHT!

    • “absolut entkontextualisiert und einfach für die eigene rassistische Propaganda”

      Kann es sein das du wütend darüber bist das dein Genosse im Geiste bekommen hat was er verdient hat? 😉

  • Man sollte die Wohnadressen der Antifanten aufklären und sie einzeln nachts aufsuchen und einkassieren und sie ihrer Bestimmung zuführen.
    Das arbeitsscheue Gelumpe wird nirgends vermißt.
    Weg mit dem Dreck!

  • Ich habe mich mal im Internet umgesehen und Folgendes gefunden:

    1. Der Angeschossene lebt noch, ist in stabilen Zustand aber noch nicht identifiziert.
    2. Der Schütze scheint Mitglied der “New Mexico Civil Guard” zu sein, einer bewaffneten Zivilschutz-Gruppe, die das Denkmal beschützen wollte.
    3. Der Schütze wurde schon zuvor von den Tätern angegriffen und hat sich mit Tränengas verteidigt. Die haben ihn dann bis auf die Kreuzung verfolgt. Der Rest ist im Video zu sehen.
    4. Der Schütze sitzt im Knast. Auch andere Mitglieder der Zivilschutzgruppe wurden festgenommen.
    5. Die Berichterstattung darüber in den US-Medien ist widerlich voreingenommen und das Politikergewäsch das gleiche weißen- und konservativen-feindliche Geschwätz wie überall. Es findet eine Opfer-Täter-Umkehr und die ebenso typische Vorverurteilung statt.
    6. Verbindungen von Polizei zum Zivilschutz und angeblich rechstextremen Gruppierungen werden “untersucht” (es ist wirklich dasselbe wie hierzulande!).
    7. Das Denkmal wird … abgebaut!

    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

  • Natürlich ist Rassismus ein weltumfassendes Problem. Hut ab vor dem Engagement, aber damit ist keinem Christen im Nahen Osten und keinem Gastarbeiter aus Indien oder Indonesien in Saudi-Arabien oder in Katar geholfen. Ausser dem bösen “weissen Mann” protestiert nämlich kaum jemand gegen Rassismus auf dieser Welt.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft