Werbung:

Kennen wir, nannte sich einst “Kauft nicht bei Juden”, ist faschistische Kackscheiße, brauchen wir nicht. Und überhaupt: Wie sollte das funktionieren? Will Mama Ebuku nie wieder bei Walmart die 5-Liter-Eimer Coca-Cola kaufen? Und was ist mit der 2-Kilo-Tüte No Name-Chips für 99 Cent? Was für Geschäfte werden denn von Schwarzen geführt? Liquor-Stores (Schnapsladen)? Na, egal, wir wollen deren Problem nicht zu unserem Problem machen.

Joshua Hetzvideo ging viral. Er bekam Lob aus den eigenen Reihen, aber auch viel Kritik. Vor allem auf Twitter. Wohl deshalb versucht er sich nun rauszureden. Die Sache, nicht bei Weißen zu kaufen, wäre ja nicht von ihm gekommen, er hätte nur eine Rede vorgelesen. Aha. Also, wenn ich jetzt zum Beispiel eine Rede von Adolf Hitler vorlesen würde. Sie vorn und hinten mit zustimmenden Kommentaren versehe, ja, da kann ich mich doch nicht nachher hinstellen und sagen: Kam ja nicht von mir, kam ja von Hitler!
Wobei, klar, könnte ich das. Es würd mir nur keiner abkaufen. So wie wir die Ausrede von Anthony Joshua nicht schlucken werden.
2021 kommt es zum End(scheidungs)kampf: Tyson Fury versus Anthony Joshua. Ich habe da schon so eine ungefähre Ahnung auf wen ich setzen werden.

Ach, das Wichtigste hätte ich fast vergessen! Michelle Joy (DAS glaub ich!) Phelps, die Frau, die mit Tyson im Video oben spricht, und nee, ich habe ihre Telefonnummer auch nicht.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

10 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • “Kennen wir, nannte sich einst „Kauft nicht bei Juden“,” – Was ist das denn wieder für eine KACKSCHEISSE!!!!????? Diese EINTÄGIGE (!) Aktion erfolgte als Antwort/Reaktion auf die vorherigen Hetzkampagnen speziell in den USA gegen Deutsche. Dort wurde aufgefordert nicht bei Deutschen zu kaufen. Die SA (u. a.) sorgte vor den Geschäften dafür, dass niemand zu Schaden kam. Wer dort trotzdem einkaufen wollte, wurde NICHT daran gehindert und auch nicht gemaßregelt. Das kann man auch selbst recherchieren im Internet, trotz Zensur und Geschichtsfälschung!!!!!!!!!!!!!

    • Stimmt schon war eine Reaktion.Allerdings waren die Boykottaufrufe der J. auch eine Reaktion.
      Und davor war wohl auch was und davor auch…man muss immer schauen was der ANfang war.

      Allerdings glaube ich nicht das die SA Leute einfach nur da standen…

      Aber schlimm wie sich die Leute aufhetzen lassen.Wenn es die 60er wären ok-da hätte ich als Schwarzer auch nicht bei Weissen gekauft.Aber heute?Meine Fresse-ohne Weisse würde es nicht mal Boxen geben und der S:Boxer würde w.Sozialhilfe bekommen.

      • Oh, ein neunmalkluger, siebengescheiter Naseweis. Was für eine bahnbrechende Erkenntnis. Vor jeder Wirkung war ein Ursache, der wiederum eine andere vorausging. Der Anfang, du Blitzbirne, war beim angeblichen oder tatsächlichen Urknall. Aber was war davor? Und davor? Und davor? Unabhängig davon zeugt deine Argumentation von “überragendem Geschichtswissen”.

  • Flesch zensiert inzwischen auch unbequeme Kommentare. Ein weiterer von mir wurde gelöscht. Die Wahrheit kann in BRiD so gut wie keiner mehr ertragen.

      • Sorry und nochmal sorry. War doch kein Irrtum. Mein Kommentar wurde gelöscht, weil man kein Gegenargument ins Feld führen konnte. Also hat man ihn gelöscht mit der falschen Begründung “rassistisch” und “zu Gewalt aufrufend”. Das reicht ja heutzutage immer aus und wird auch immer verwendet, egal ob es stimmt oder nicht.

    • Kommentare werden gelöscht wenn sie rassistisch sind oder zu Gewalt aufrufen ,also strafrechtliche Relevanz haben. Ich muss hier nicht erwähnen ,dass wir fast alles durchgehen lassen was im Eifer des Gefechts geschrieben wird.1984- Das Magazin riskieren wir aber nicht wegen eines unbedachten Kommentars und hoffen auf euer Verständnis .
      Grüße Team 1984

      • Eure Arbeit ist in Ordnung; ich bewundere Euch dafür.
        Hans scheint mir eher als einer, der glaubt, im Besitz der Wahrheit zu sein. Das Problem dabei: es gibt verschiedene Wahrheiten!

        • Es kommt nicht darauf an “im Besitz der Wahrheit” zu sein. Es kommt darauf an auch unbequeme und aus subjektiver Sicht “falsche” Beiträge zu tolerieren und zu akzeptieren. Wer keine Diskussionen mehr zulässt, sondern einfach löscht/zensiert tut dies ja nur, weil er keine schlüssigen Gegenargumente hat!!!!!!! Er weiß also, dass er dagegen nicht anstinken kann. Folglich geht er den Weg aller Kleingeister.

      • Du erzählst so einen Scheiß! Mein Kommentar war weder rassistisch noch habe ich zu Gewalt aufgerufen. Es war auch kein unbedachter Kommentar, sondern ein wohl überlegter und sachlich fundierter, aber eben unbequemer, weil nicht ideologisch verblödet. Davon könnte sich auch jeder persönlich überzeugen, wenn der Kommentar nicht gelöscht worden wäre. So wird hier genauso verfahren wie heute speziell von den sog. Mainstreammedien und der “Regierung” praktiziert. Einfach weglassen bzw. löschen, sodass man nur noch das glauben kann/darf, was einem noch präsentiert wird. Das ist sowas von armselig und kleingeistig. Ich bin noch groß geworden, da konnte man offen und frei ohne Maulkorb und Schere im Kopf diskutieren. Und das werde ich auch weiterhin tun.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft