Werbung:

Ach, hier noch eine Fahndung. Dieser friedliebende „Black Lives Matter“-Protestler …

Richtete gestern in London dies an:

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bilder wie aus einem Kriegsgebiet. Erinnert immer mehr an den nahen Osten, wenn man mal einen Homosexuellen gefunden hat und den durch die Straßen treibt. Das gibt noch ein Böses erwachen, wenn denen die Rechten, die sie jagen können und das Geld ausgeht. Dann werden nämlich die Antifabubbies dran sein.
    Der Mob bedient alle niedersten Instinkte. Da braucht es nur einen Einpeitscher.
    Wenn der schreit da ist ein weißer Rechter, fliegt der schneller als das er “i love LBTQ+x” sagen kann. Das ist aber bei jedem Mob so. Es braucht nur genug Hass und die lassen sich wunderbar medial steuern.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft