Werbung:

Gefunden bei Militätbeobachter auf Telegram

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Und die Mimimikönigin Sawsan Schäbelie 😉 heult auf Twitter wieder wie arm die ganzen Menschen von den bösen weißen Männern angegangen würden würg! Die hat ein entsprechendes Kommentar von mir bekommen. Paranoider Rassismuswahn 🙈

  • Ja, na klar.. (was habt’ Ihr denn Anderes geglaubt, Leute..?!) – Das ist ja eigentlich noch gar nichts.. – Fazit: Es sei’ an dieser Stelle empfohlen, sich mal den alten SciFi-Streifen ‘Die Klapperschlange’ (1981) reinzupfeiffen.. (wahlweise auch: ‘Flucht aus L.A.’, 1998) – – Tja, dann könnt’ Ihr Euch mal reinziehen, wo die “Reise” letztlich hingeht.. (zumindest so in etwa..) 😀

  • Gezielter Tritt in die Milz = Tötungsabsicht!

    Ich kann diese Scheisse langsam echt nicht mehr sehen … ohne das Bedürfnis zu haben, handeln zu müssen!

    • Das ist kein Bulle, das ist ein “Liaison Officer” (steht auf seiner Weste)

      “What do PLOs do? Police Liaison Officers have a duty to: Liaise with culturally specific communities to foster co-operation and understanding”

      • “Verbindungsoffizier”? Zur feindlichen Besatzung? Dann gehört der so platt gemacht, daß er nie wieder aufsteht. Solche Verräter in den Behörden muß das Volk gezielt ergreifen, um ihnen eine Strafe zu verpassen, die sie ihren Lebtag nicht verwinden. Mir fiele da vieles ein, das aber die Staatssicherheit auf den Plan rufen würde.
        Ach: Stasiratten werden sonderbehandelt. Es war ein Fehler, euch 1990 davonkommen zu lassen, der wird nicht wiederholt!

        • Die “Zusammenarbeit” zwischen der “spezifisch kulturellen Gemeinschaft” und der Polizei funktioniert doch?

          Der Verbindungsoffizier hält den Mann fest damit der/die/das “People-of-Color_Inn” zutreten kann?

  • Man sieht doch eindeutig, die der suprematistische Weiße den Schwarzen lebensbedrohlich angreift und dieser sich nur durch Distanzhalten retten kann.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft