Werbung:

Gefunden auf Telegram bei Militäbeobachter

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Inhalt

New York Times-Bestsellerautor Doug Wead bietet eine Geschichte des Weißen Hauses der Ära Trump, in der sich der Präsident und seine Mitarbeiter offiziell zu Wort melden. Der Berater zweier ehemaligen Präsidenten und Experte für Präsidentenfamilien, gibt spannende Einblicke in Präsident Donald J. Trumps erste Jahre im Weißen Haus. Beginnend in der Wahlnacht seines Sieges erstreckt sich die Biografie bis hin zu aktuellen Neuigkeiten seiner Amtszeit.

Das Buch enthält neben bisher unveröffentlichten Geschichten exklusive Interviews mit dem Präsidenten sowie Insidern aus dem Weißen Haus und Mitgliedern der Familie.

Lesen Sie Donald Trumps noch nie zuvor veröffentlichte private Gedanken über viele der führenden Politiker der Welt, darunter Angela Merkel, Boris Johnson und Kim Jong-un. Während andere biografische Werke über Donald Trump auf Informationen aus zweiter und dritter Hand zurückgreifen müssen, basiert dieses Buch auf originären und primären Quellen und macht es damit zu einem wertvollen Zeugnis der Zeitgeschichte.

Dass es Trump gelungen ist, sechs Millionen neue Arbeitsplätze zu schaffen, die Arbeitslosenquote auf das Niveau der 50er-Jahre abzusenken, und zwar ethnienübergreifend, ist den üblichen Medien keine Zeile wert. Ebenso wenig, dass er Wahlversprechen bereits umgesetzt oder mit deren Umsetzung begonnen hat, all dies unter großem Widerstand seiner politischen Gegner.

Es sei gesagt, dass dieses Buch aus Trump-Anhängern noch größere Trump-Anhänger machen kann und dennoch gerade Lesern einen Mehrwert bietet, die offen für eine neue Sichtweise sind, um beim nächsten bösen Tweet dessen Handlungsweise eher nachvollziehen zu können.

Donald Trump | Doug Wead | Kopp-Verlag

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube-Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • SO muss es sein!
    STOP den Pluenderern, STOP der ANTIFA!
    Es reicht jetzt!
    Wir haben die Schnauze voll von den sogenannten “BLM” und Antifanten!

    IHR seid doch nicht ganz dicht!
    Ihr seid ALLESAMT Kriminelle!
    Dreckspack!

    PS: Ob der Schreihals auch so rumschreit, wenn dessen Haus gepluendert und angezuendet wird?
    AAAAAH, dann ruft er die 911 an…

    PPS: Wir haben die Schnauze gestrichen voll von solchen asozialen Typen!
    Soetwas gehoert weggesperrt!

    Regards from Dallas/TX

  • nicht alles was derzeit rumläuft ist gleich antifa. wenn es nach flesch und konsorten ginge, hätte die antifa zig millionen kämpfer in ihren reihen. dann gäbe es ein richtiges problem. zum glück liegt flesch mal wieder grob daneben…

    • Sorry, aber sind Sie dem Alkohol oder sonstigen Substanzen froenig?

      In Dallas, in McKinney/TX rennen massenhaft Antifanten herum, verteilen sogar Geld an Black American, die dann “loslegen”…
      Die Krawalle ziehen sich nun sogar schon in mittlere bis kleinere Staedte in den USA…
      Sie kleiner Wicht haben jedoch nichts besseres zu tun, als offensichtliche VIDEO-Beweise zu ignorieren?

      Haben SIE sich mal angesehen, was in London geschah?
      Was in allen Gross-Staedten derzeit geschieht?
      Das alles in so einem engem Zeitrahmen ueberall geschieht, macht Sie nicht stutzig?
      Oh really?

      Ich habe gerade vor 4 Stunden 3 oder 4 Jugendliche/Heranwachsene von unserem Grundstueck vertrieben!

      Meine Frau kann seit Tagen nicht mehr richtig schlafen; ich bleibe nachts wach…

      Sie kleines Wichtlein haben jedoch nichts besseres zu tun, als Oliver Flesch vehement als Luegner darzustellen???

      Mit IHNEN wuerde ich gern mal persoenlich, B2B , reden…
      Sie sind ein Realitaetsleugner und gar ein TROLL!
      Schaemen Sie sich!
      Koennen Sie eigentlich noch ohne Scham in einen Spiegel schauen?

      Solche Typen wie SIE einer sind, widern mich an!

      Ekelhaft seid Ihr!

      PS: Hoffentlich holt Euch dieses Dreckspack in einer grossen “Welle” ein, dann sehen wir mal, was Ihr Typen so drauf habt!

    • Da es innerhalb der Antifa angeblich keine festen Strukturen geben soll und Gruppen sich nur temporär bilden, ist der logische Umkehrschluss, dass jeder, der sich an Aktionen beteiligt, zur Antifa gehören muss. Und nein, es sind nicht millionen Kämpfer (Kämpfer schon mal gar nicht), sondern immer dieselben, die subversiv aus einer Gruppe von Menschen heraus angreifen, die nicht zwangsläufig etwas mit ihnen zu tun hat Das kennt man im Kleinen schon von den linken Steinewerfern, die sich in großen Mengen aufteilen und die Menschen um sie herum als anonymisierendes Schutzschild missbrauchen – die sich aber natürlich wehren, wenn man Einzelne herausziehen will. Dieser Guerillataktik ist mit rechtsstaatlichen Mitteln nur schwer beizukommen, da sie genau dagegen entwickelt wurde …

      Der VL hat recht, wenn er davon spricht, dass das politisch Linke analog zu linkisch, unehrenhaft und verlogen ist. An das Ehrgefühl oder das Rechtsverständnis eines Linken zu appelieren ist jedenfalls genau so vergeblich, wie von einem Haufen Scheisse zu erwarten, nach Rosenwasser zu duften.

  • Wegen mir könnte die Polizei noch viel härter durchgreifen!
    Wer eine Demonstration mit Gewalt und Zerstörung verwechselt, dem gehört eine ganz deutliche und harte Antwort…

  • Wenn man nem Antifanten richtig auf die Mütze gibt zum Beispiel mit einem Baseballschläger oder einer Rohrzange hat das den Vorteil, daß die Zahl der dadurch abgestorbenen Gehirnzellen Null ist. Also immer feste druff!

    • Bei so viel Scheisse in den Köpfen der Antiphanten würde ich von Kopftreffern abraten – denn man kann ja nun wirklich niemanden zumuten, diesen stinkenden rotbraunen Dreck hinterher wegzumachen. Und die Natur wollen wir ja auch auf keinen Fall mit diesem Giftmüll belasten! Nein, die gehören in den Sondermüll, am besten in die Asse unter Tage, gleich neben die grünen Energiesparlampen aus Quecksilber! Oder nach Munster in die Kampfmittelbeseitigung.

  • Da sieht man die wahre Intension der Leute. Aggressionen über jedes erdenkliche Maß hinaus. Völlig sinnbefreit noch dazu! Da wird selbst der farbige Polizist zur Zielscheibe von BLM 🙈 noch paradoxer geht es nicht…

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft