Werbung:

Tausende nicht informierte und/oder geistig behinderte Menschen demonstrierten am Samstag auf dem Berliner Alexanderplatz für die Terrororganisation „Black Lives Matter“

Aktuell auf dem Alexanderplatz: „Sind die Abstandsregeln heute ausgesetzt, Herr Innensenator? Das bekommen sie mit schwachen Corona-Regeln und ohne Unterstützung von Bund und Ländern dauerhaft nicht in den Griff!“ (Hauptsache wir tragen beim Friseur alle eine Maske.)

Bodo Pfalzgraf | DPolG Berlin | Twitter | 6. Juni 2020

Liebe Kolleginnen & Kollegen,

passt BITTE heute gut auf euch auf! Die Aggressivität der Berufsempörer & gewaltbereiten Krawallmacher der Polizei gegenüber hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Kommt alle gesund wieder nach Hause!
#Polizeifamilie#JedesLebenzählt

DPolG Berlin | Twitter | 6. Juni 2020

Der Mob tobte in Neukölln und verwüstet ganze Straßenzüge. Wo bleibt der Aufschrei der Zivilgesellschaft bzw. die Reaktion des Senats? Seit Jahren werden kriminelle Aktionen der Antifa und ihrer Symphatisanten verschwiegen, relativiert oder positiv bewertet.

Gleichzeitig kommt das #LADG und der Polizeibeauftragte. So schwächt man die Mitte der Zivilgesellschaft und stärkt die extremen Ränder. Eine Stärkung des Rechtsstaats sieht anders aus.

Bodo Pfalzgraf | DPolG Berlin | Twitter | 6. Juni 2020

Was in Neukölln abgeht ist unsäglich. Die Gewalt wurde mit den Rassenunruhen in den USA gerechtfertigt. Linke Gewalt, die für eine vermeintlich gute Sache ist, wird ja immer moralisch legitimiert. Unsäglich! Hier hilft nur die volle Härte des Gesetzes.

Bodo Pfalzgraf | DPolG Berlin | Twitter | 6. Juni 2020

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Kanal abonniert. Dankeschön!

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

13 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Na ob man da so optimistisch sein kann, wird sich zeigen, auf den Hygienedemos gehorcht die Polizei der gesellschaftlichen und medialen Peitsche noch blind. Allerdings ist erstaunlich, dass die Polizei auf Twitter so freiweg zwitschert und offensichtlich so gar keine Bedenken bestehen, dass der Dienstherr mit allen Konsequenzen auch über sie herfallen könnte…. .

  • Na den Gewerkschaftern erlauben die Antidemokraten der bunten Merkeljunta schon noch die Meinungsfreiheit, aber nur zähneknirschend. Sonst würde sich ihre totalitäre Agenda zu sehr entlarven, wenn sie nun auch noch gegen Vertreter der Arbeiter u Angestellten hetzen würden. Da wäre auch der Widerspruch zu gross, denn marxistischen Armleuchter, von denen Deutschland wie eine Seuche befallen ist, betrachten sich ja als Kämpfer für die “ausgebeuteten” Arbeiter. In Wirklichkeit sind sie aber nur die tölpelhaften Steigbügelhalter der Korporatisten – und damit Helfer der Konzernmonopolisten. Auch in der Coronakrise wieder: überleben werden nur die Grosskonzerne, die Mittelständler u Selbstständige werden ruiniert. Vielen Dank, ihr geisteskranken Neomarxisten-Dreckspack

  • “Die Polizei” ist die “auf Vorschlag und alleiniger Entscheidung des Berliner Innensenators Andreas Geisel” (Zitat Wikipedia) ernannte Polizeipräsidentin Barbara Slowik. Andreas Geisel (Grüne) ist auch der Erschaffer des Berliner LAGD mit “Diskriminierungsverbot” .
    Was der Gewerkschafter da von sich gibt kann man getrost in die Tonne treten, Polizisten dürfen z.B. nicht streiken.

  • Neukölln ist der falsche Ort, liebe Antifa. Versammelt Euch bitte alle vor dem Bundeskanzleramt und stürmt dieses. Und bitte die Chefin des Hauses gleich mit entsorgen. Dann würdet Ihr dem Rest der Welt, respektive Deutschland wirklich einen echt großen Gefallen erweisen.

  • bin gespannt, wann….diese/r Polzist/en zum Rapport bei GRÜN und SPD einbestellt wird und erstmal in den “verlängerten Urlaub” abtreten darf. Vor einem Jahr noch, auf Antrag der AFD wurde von diesen Politikern eine ANTIFA Gruppe bis auf’s Messer geleugnet, obwohl diese Politikerelemente auf Diversen Demo’s mit der ANTIFA im vorfeld abgelichtet wurden. Mittlerweile wirbt die SPD expliziet und öffentlich junge Leute für die ANTIFA an und lockt mit Geldern aus der Steuerkasse. Im Bundestag fällt jegliche Schamgrenze bei SPD GRÜN und LINKS indem man sich mit ANTIFASTICKER am Rever’s in Scene setzt. Ich zitiere einen Satz von von einem früheren Politiker der schn damals vor den ROTEN warnte ….Ludwig Erhardt: ” jagd die roten Ratten in ihre Löcher, wo sie hergekommen sind” !!! ich Denke, es ist an der Zeit….genau das, endlich zu tun!!!

  • Meine friedliche ZWEI Mann Demo in Peine NDS wird regelmässig von 8-10 Dorfpolizisten bewacht. Zuletzt wurden wir sogar vom Staatsschutz beobachtet, und Zivilpolizisten machten Fotos. Ich habe aus dem Grundgesetz vorgelesen und Merkel, Spahn, Genscher, Kohl Steinmeier, Lindner, Kennedy, Schröder, Scheel, …, Zitate zum Thema Recht, Demokratie und Freiheit vorgelesen. Trotz einem Verwaltungsgerichtsbeschluss aus Braunschweig versuchten der Polizeieinsatzleiter und der Staatsschutz die ZWEI Mann Demo aufzulösen. So sieht es aus in Deutschland.

  • Ach oli, scheiß drauf man, die deutschen Grpßstadtweiber sind heutzutage größtenteils so dermaßen verblödet und inloyal, feministen dreck der es nicht mal wert ist, gefickt zu werden… sollen die schwarzen se doch haben, karma schlägt bekannterweise immer irgendwann zurück 😉

  • Es gibt 2 Polizeigewerkschaften und zwar die größere der SPD, die dem [F]DGB angehört und auf den Namen GdP hört und deren Schranzen wirklich fast jedem Sozen dienen. Dann die DPolG ist die Gewerkschaft, die zum Deutschen Beamtenbund gehört und vor Merkel mal so etwas wie die CDU-nähere Gewerkschaftsalternative zum Sozenblock war. Also schon mal die kleinere, die auch in Gestalt des Vorsitzenden Wendt (nicht: Wendtehals) zwar mal kläfft, aber nach einem Tritt von “Mutti” wieder schwanzwedelnd dahergelaufen kommt und auf Parteitagen wie Rainer Wendt nach der Asylinvasion im Dezember 2015 brav 15 Minuten dauerklatscht wie zu Erichs besten Zeiten. Also man darf jetzt ausnahmsweise auch einmal einen kritischen Tweet raushauen, jedenfalls als vom Dienst ohnehin freigestellter Gewerkschaftsführer, wenn man danach wieder 4 Jahre brav den Schwanz einzieht wird so viel Meinungsfreiheit ausnahmsweise eingeräumt. Es heißt ja nicht umsonst eingebettete oder gekaufte oder kontrollierte Opposition.

    Mal ernsthaft: Die Berliner Polizei mit oder ohne Gewerkschaft müßte ihre Waffen gegen die Politkommissare des gehobenen Dienstes erheben und diese zum Schweigen bringen, das Berliner Müller-Regime verhaften und Regime wie Schergen vor Volksgerichte stellen damit würde die Polizei beweisen zum Volk zu gehören und wieder richtige Verbrecher jagen und einbuchten, also Araber, Rauschgiftneger und auch kriminelle, korrupte Richter und Staatsanwälte. Und das betrifft nur die Landesebene, auf Bundesebene wäre da noch mehr fällig als die Regierung nur zu verhaften.

    Das, was wir hier sehen, ist also nur wohlfeiles Gewäsch eines Gewerkschaftsbonzen, der wiedergewählt werden möchte in der Endzeitstimmung nach 15 Jahren Merkelei. Das ernstzunehmen wäre ungefähr so, als wenn Bürger in der DDR sich gewünscht hätten, Harry Tisch hätte 1989 das Ruder rumgerissen. Die politische Bildung der BRD ist bald auf dem Niveau des Analphabetentums angekommen und Berlin mit seinen Araberbanden bei der Polizei (erkennbar an den Talibanbärten) ist da wieder 2 Schritte voraus wenn man in diese Äußerungen eine Verbesserung hineinphantasiert.

    Überholen ohne einzuholen.
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.
    Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.
    Wir schaffen das.

    • Dem stimme ich fast zu. Jedoch ist der “Gewerkschaftsbonze” angestellt bei der Gewerkschaft. Da gibt es nichts zu wählen. Der hat einen Arbeitsvertrag. Und das ist auch keiner, der für 4 Jahre freigestellt wird. Dass was er da täglich macht ist sein Beruf.

      • Bin stinkig auf GdP und DPolG gleichermaßen weil die das verbrecherische System stützen und überall abgreifen was geht, deshalb die Formulierung Gewerkschaftsbonze. Und: War der Wendt nicht in NRW freigestellt, um Gewerkschaftsvorsitzender sein zu können, bekam also einen Teil seines Polizistengehalts noch? Da gab es doch auch einen Skandal, weil er angeblich zu viel bezogen hat (habe das aber nicht weiter verfolgt)

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft