Werbung:

Nachtrag: Stefan Bauer war in derselben Nacht in Neuköln und hat drei Livestreams auf YouTube veröffentlicht …

Woran erinnert mich der „Antifa“-Aufmarsch bloß, ich komm grad nicht drauf … ach, doch, hier!

„Antifa“-Video gefunden bei Sven Liebich auf Telegram.

In eigener Sache: YouTube hat mich mal wieder für eine Woche gesperrt. Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

18 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Was für ein SAUDUMMER Vergleich. Die SA wurde als Schutztruppe gegründet, um die Veranstaltungen der NSDAP vor den Terrorkommandos der Kommunisten zu schützen. Heute nennt sich das Kommunistengesindel ANTIFA. Die SA hat keine Zivilisten und unschuldige Bürger angegriffen so wie die Drecks-ANTIFA. Leider haben wir heute nichts Vergleichbares und müssen uns von der ANTIFA terrorisieren lassen, da der „Staat“ (=BRiD) seine Bürger nicht schützt, sondern mit der ANTIFA paktiert.

    • „Die SA hat keine Zivilisten und unschuldige Bürger angegriffen so wie die Drecks-ANTIFA. “
      Vielleicht nochmal mit der Geschichte der SA beschäftigen. Und ganz unabhängig davon, dass sie Obiges sehr wohl tat: Die SA war keine Elitetruppe. Da kam jeder Volltrolltel rein (im Gegensatz zur SS). Sie bestand hauptsächlich aus Arbeitslosen, Arbeitsscheuen und ähnlichen Verlierern. Womit wir direkt bei der „Antifa“ sind.

      • Ja, aber die wurden “ diszipliniert “ und im Zaum gehalten. Die durften doch nicht randalierend durch die Städte ziehen und alles Zerstören?
        Also ehrlich, dass hätte der Partei nur massiv geschadet.
        Soviel Öffentlichkeitswirkung war denen schon bekannt.
        Wenn es nur um Aufmärsche geht, da bräuchtest nicht so weit zurückgehen. Siehe DDR. Ich Teile die Meinung, dass die DDR fast da weitergemacht hat, wo die Nazis gestoppt wurden. Aufmärsche, Personenkult, verpflichtene Einheitsmeinung, Stasi, FDJ, nur Parteiler kommen hoch usw usw.

      • Wo habe ich behauptet, dass die SA eine Elitetruppe gewesen sei? Du solltest dich mal lieber mit der Geschichte der SA beschäftigen! Die SA war das genaue Gegenteil der kommunistischen Schlägertrupps damals (und hat ihre Aufgabe hervorragend erfüllt) und wäre es heute gegen deren Abbild die ANTIFA auch.

  • Was sind das für Missgeburten und der Staat beschützt diese Terroristen noch
    Wo sind die Medien und Presse ?
    Und morgen heißt es, das es nur junge Männer waren
    Aber weh wir würden so etwas machen, dann hieß es, die Rechtsextremen haben Randaliert usw.
    Dann würden die Nedien Tagelang darüber berichten, es gebe Mahnwachen, Gratis Konzerte, Lichterketten, Merkel, Steinmeier usw. wären dann Vorort und würden Redrn galten „Wir müssen nich mehr gegen die Rechte tun usw.

  • Die stinkende Berliner Merkelbullerei kann nur Dissidenten wie Angelika Barbe wegschleifen! Wenn es gegen Terroristen oder Kriminelle wie Antifa und Araber-Banden geht können speziell die Berliner Bullen nur feige wegrennen wie die Hasen, nicht ohne sich einzunässen! Morgen auf den Hygienedemos werden die Müllerbullen sich wieder an Frauen und Greisen vergreifen, Ihr werdet es sehen. So eine stinkende Bullerei wie in Berlin findest Du in ganz Deutschland nicht und der Fisch stinkt von der Möse, sorry, vom Fischkopp bzw. der Fischköppin Slowik (Polizeipräsidentin) und Koppers (Generalstaatanwältin).

    Wenn man sich auf der anderen Seite anschaut, wer in Berlin wie gewählt hat am 24.09.2017 bei der Bundestagswahl – 49 % linksextrem: SED 18,8 %, SPD 17,9 %, GRÜN/PÄDO 12,6 % – weitere 30% links: CDU 22,7 %, FDP 8,9 % und nur AfD 12,0 % (der Rest waren Sonstige), dann sollten wir diesen 80-88% gönnen, daß es ihre Läden, ihre Wohungen und ihre Autos sind, die da brennen, denn sie haben es, also die Duldung von Antifa und IS gewählt!

    Wir sollten uns nurmehr dem Wohl der 12% Vernünftigen widmen sowie natürlich daran arbeiten, daß noch der ein oder andere aufwacht. Aber die Hoffnung ist gering, gerade in Berlin oder Hamburg. Bei der oben genannten Bundestagswahl war das Breitscheidplatzattentat bereits eingepreist, über 80% wollen das alles offenbar genau so, auch die Kastraten von der Lindner- und Kubicky-FDP.

    • Meine Rede seit Jahtzehnten: Wer Scheiße wählt, bekommt auch Scheiße. Da aber nur Scheiße in verschiedenen Farben angeboten wird, habe ich vernünftiger Weise auch nicht gewählt. Sitze aber jetzt trotzdem in der Scheiße. Naja, würde ich, wenn ich dort sitzen geblieben wäre.

    • Sehr gut argumentiert! Wie heißt es doch so schön : Jeder bekommt das, was er verdient, respektive gewählt hat. Danke Berlin, danke Antifa. Nur so kann der wahre Terror entlarvt werden

    • hallo aufgewachte, der gesundungsprozeß beginnt erst, wenn wir – wieder souverän – sind, sowie uns der friedensvertrag – ausgehändigt ist ! beide, die herren trump und putin arbeiten – m.e. – emsig daran, ihren völkern – die staatlichkeit zurück zu geben ! dann beginnt die reinigung vom kopf bis zu den füßen, und ich vermute, das sich – bzw. – hier – genug – freiwillige – für diesen proßes finden – werden, die mit keiner partei – gilde bzw. organisation – verbandelt – sind !

  • Neukölln ist Shithole City,
    und dort fühlen sich linksdegenerierte Antifa-Untermenschen am wohlsten.
    Für Antifa kann es nur die Todesstrafe geben, alles andere ist Beihilfe zum Terrorismus

  • Nicht wie die SA, sondern wie die Antifaschisten unter Ernst Tählmann. Wenn man die wahre Geschichte über die Nationalsozialisten nicht kennt, sollte man besser schweigen, anstatt den Bullshit der Siegermächte nach zu plappern. Verwechselt bitte nicht Erziehung und Propaganda mit Bildung! Das nervt.

  • Zusammen treiben das Pack und ab in den Steinbruch. Da können sie für Monate ihre überschüssigen Kräfte bei Steine klopfen an selbige auslassen und man führt sie geregelter und ordentliche Arbeit zu.

  • Hahahahahahaha, Flesch, wie er leibt und lebt, ein Desinformant vor dem Herrn.
    Dieser dreckige Vergleich verbietet sich. Die Antifa kann und muß man vergleichen mit den militanten Schlägertruppen der Kommunisten. Es war der „Roter Frontkämpferbund“, die Vorgängerorganisation der Antifa, und nicht die SA. Mach nur weiter, Flesch. Irgendwann hat es auch der Letzte begriffen, wer und was Du bist. 🤮 👎 ✡️

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft