Werbung:

Die aktuelle Mainstream-Berichterstattung über Telegram …

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Kanal abonniert. Dankeschön!

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mein Reden seit „ewig“.
    Noch heute hatte ich einen Disput mit jemandem dazu, dass nicht nur TELEGRAM, sondern auch Dienste wie Google, Facebook, Twitter, YouTube, Earth, Map und etliche andere schlagartig insbesondere auch durch willkürliche Abschaltung jederzeit ausfallen oder verweigert werden können.
    Und dann?
    Nix.
    Aus die Maus.

    Mir selbst bleiben dann noch…
    …eine (vor allem wissenschaftliche) Suchmaschine, für die ich zahle,
    …Postfächer, für die ich zahle, und
    …meine eigenen Server, für die ich zahle.

    • Eine kluge Idee ist IMMER, redundant zu fahren. Also zusätzlich zu Youtube immer noch Bitchute und DTube. Und für Deutsche zusätzlich Donnersender und Dein Tube.

      Facebook braucht bei Licht besehen kein Schwein, keine Spatzinnenhirnin und auch keine Göring. Wer aber unbedingt so was zu brauchen meint ist bei VK sicherer. Die anderen von Facebook zugekauften Anwendungen wie Whatsapp und Instagram bzw. die Accounts sollte man stillegen.

      Und zusätzlich zu Telegram auch mal Signal installieren.

      Bei Twitter zusätzlich auf Gab.

      Man sollte immer einen Plan B haben und wenn es ein ggf. getarntes Zweitprofil ist. Was bei einem Totalausfall eines Anbieters aber nicht hilft. Dem Globalismus, der Merkelei und dem Firmen-NGO-Unwesen ist jederzeit zuzutrauen, die Meinungsverbreitung mit brachialen, chinesischen Methoden zu verhinden wie es sich Robert Habeck (beim Zeitgeist-„Philosophen“ Precht) gewünscht hat und es bei den Altmedien gang und gäbe ist. Deswegen nie von einem abhängig werden.

      Und wenn man selber Anbieter von Videos ist vielleicht einfach ne eigene Seite aufbauen als Subdomain, kostenfrei (bei lima-city zum Bespiel) und von der eigenen Seite dann auf das gerade nicht zensierte Portal weiterleiten.

      • Und auch wenn der Anbieter bisher fair war und nicht zensierte: Technische Probleme kann es immer mal gaben oder wenn der faire Anbieter von einer Krake wie Google, Facebook gekauft wird.
        Ich verlasse mich als Nutzer auch nicht auf Benachrichtigung sondern habe meine Lieblingskanäle in Browserlesezeichen gespeichert und schaue da selbst vorbei, weil ich der Meinung bin, Youtube/Google geht es nichts an, was ich sehe und bin da nur angemeldet, wenn ich ausnahmsweise kommentiere und habe auch mehrere Konten mit falschen Namen. Bezogen auf die Privatsphäre ist Google die gefährlichste Firma der Welt und mit wahren Daten füttere ich die Krake nicht.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft