Werbung:

Die dramatischen Szenen aus den Straßen von London belegen nicht nur die Gewalt der schwarzen und linken Terroristen, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken würden, sie zeigen auch, dass die britische Polizei nicht Willens ist, den Krieg gegen Weiße zu beenden. Wer die deutsche Polizei bislang für zu lasch hielt, wird überrascht sein, was die englische so drauf hat. Spoiler: nichts!
(Noch eine technische Anmerkung: Gestern schrieben ein paar Jungs, die auf 1984 hochgeladenen Videos würden sich auf neuen iPhones nicht abspielen lassen. Wir arbeiten dran.)

Das erste Video (siehe oben) ist wieder einmal kaum zu ertragen

Nix für zartbesaitete Menschen. Es ist ja nicht nur der Schwarze, der wie von Sinnen auf einen längst am Boden liegenden Weißen einschlägt. Achtet auf die beiden „Antifa“-Terroristen, der eine tritt dem Opfer auf den Kopf, den anderen erfreut der Mordversuch so sehr, dass er wie Rumpelstilzchen tanzt. Komplett irre, diese Leute, komplett irre!

Es ist ein Rassenkrieg da draußen

Massenschlägerei zwischen Schwarzen und der Polizei.

Hetzjagd auf einen weißen Polizisten

Auch hier sehen wir eine Verbrüderung von „Black Lives Matter“ und der „Antifa“. Sie finden es lustig, einen Polizisten zu jagen, der, ist leider so, ein erbärmliche Figur abgibt.

Hasenherzige Polizei lässt sich zurückdrängen

Man mag kaum hinschauen. Was für ein Trauerspiel.

Warme Worte statt Schlagstock für die Terroristen

Diese Szene spielt kurz nachdem die Polizisten einen Terroristen verhaftet haben (immerhin!).

Fazit: Die Polizei schützt uns nicht und im Gegensatz zu unseren amerikanischen Freunden, können wir uns nicht selbst beschützen, da wir keine Schusswaffen haben dürfen. Da fällt mir nichts mehr zu ein, außer vielleicht: Gnade uns Gott!

In eigener Sache: YouTube hat mich mal wieder für eine Woche gesperrt. Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Kanal abonniert. Dankeschön!

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

Tina Liesert-Zill
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Müssen wir uns nun selbst schützen weil man sich auf die Polizei nicht mehr verlassen kann – die linksgrünen Schwachköpfe haben das mit ihrer Politik zu verantworten! Ich hoffe diese Leute bekommen ihre Strafe… auf die Gerichte ist auch kein Verlass… müssen wir das auch in die Hand nehmen???

    • 1.Wer bis jetzt noch keinen Kampfsport beherrscht, dem gnade Gott!!
      2.Armbrüste und Zwillen sind legal zu bekommen!
      3.Erst wenn die richtigen Jungs auf der Strasse sind, dann ist Bürgerkrieg!!
      4.Ich freue mich schon wenn diese Looser kommen, denn Gott kennt Gnade ich nicht!!

  • Mir steht die Kotze bis in den Hals!!!
    Ich kann diese abartigen Gestalten nicht mehr sehen!
    David E.Lane hatte mit seinem, uns wohl allem bekannten, kurzen Spruch recht…

  • da sieht man wie es mit den schwarzen ist, auf verletzte, alte, frauen ohne grund losgehen, sie haben das böse in sich! darum fürchten sich auch weiße vor ihnen und es kommt zu sterbefällen aus diesen gründen, läßt der polizist den aus dann ist er selbst dran!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft