Werbung:

„Dieser Killer-Cop hat Amerika angezündet“, titelt BILD. Das ist natürlich Quatsch. US-Präsident Donald Trump (73) nennt die wahren Brandstifter:

Die Gewalt und der Vandalismus werden von der Antifa und anderen gewaltsamen Gruppen des linken Flügels angeführt.

Ein Quatensprung. Erstmals nennt ein Staatsführer Ross und Reiter der – nach dem (politischen) Islam – größten Bedrohung der Menschheitsgeschichte. Es ist unter anderem Trumps Kampf gegen den Linksfaschismus, der ihn zum wichtigsten US-Präsidenten seit John F. Kennedy werden lässt. Im Garten des Weißen Hauses machte Trump gestern gleich auch noch eine unmissverständliche Ansage an die Linksfaschisten:

Linksradikalen Kriminellen, Verbrechern und anderen in unserem Land und auf der Welt wird nicht erlaubt werden, unsere Gemeinden in Brand zu stecken.

Über die linksradikalen Demonstrationen sagte Trump, den Demonstranten gehe es nicht darum, George Floyd zu ehren. Sie wollen Krawall machen, die Vereinigten Staaten ins Chaos stürzen. Und, ein ganz wichtiger Punkt, den Trump wohl aus taktischen Gründen nicht erwähnte, darum, seine Wiederwahl zu verhindern.

In Dallas schlugen Plünderer einen weißen Ladenbesitzer halbtot, in Oakland wurden zwei Polizisten angeschossen, weit über 1000 Gewalttäter wurden landesweit verhaftet. Donald Trump bat dem Bundesstaat Minnesota militärische Hilfe an. Die Soldaten könnten „sehr schnell“ vor Ort sein.
Trump mahnt aber auch in Richtung der Behörden in Minneapolis und St. Paul: „Sie müssen härter sein. Sie können diese Gewalt nicht zulassen.“

In eigener Sache: YouTube hat mich mal wieder für eine Woche gesperrt. Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Kanal abonniert. Dankschön!

Loading...

12 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Was man auch wissen sollte.
    Der Polizist ist mit eine Laotin verheiratet-die sind auch ziemlich braun.

    2tens:AuchSchwarze schützen ihre Geschäfte jetzt mit Waffen(Videos vorhanden)so wie es die Asiaten bei den LA Riots machten.ok die Asiaten haben damals geschossen…die bösen Weissen liessen ihre Geschäfte abbrennen…

    3tens.Die Proteste werden natürlich von Black Lives Matters angeheizt.Unter denGründern natürlich auch Moslems und Soros ist auch wieder involviert.
    Wisst ihr das dort mal eine Schwarze gesprochen hat die mit anderen einen Weissen Schwulen zu tode folterte und keine Reue zeigt?

    Hier https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/ findet ihr auch Statistiken aus den USA.

  • Eines fehlt noch: Die Illuminati haben den Corona-Virus gezüchtet und freigesetzt. Bei manchen Beiträgen hatte ich bereits den Eindruck, hier sind nicht die hellsten Kerzen auf der Torte versammelt – das ist nun mit diesem Artikel vollends bestätigt!

    • Was bestätigt der Artikel konkret? Begründung!

      Dass eine SYSTEMATISCHE Destabilisierung westlicher und westlich orientierter Gesellschaften stattfindet, ist offensichtlich. Dass dabei Marxismus mit all seinen Spielarten (z.B. Feminismus, LQBTXYZ, Genderismus, Anti-Rassismus und die Antiindustrielle-Umweltbewegung u.s.w) und auch Islamismus als Mittel zum Zweck eingesetzt werden, ebenso. Die Akteure und Protagonisten sind natürlich alle davon überzeugt, nicht von Außen gesteuert zu werden, obwohl sowohl der Grad der Organisation als auch die zugrunde liegende Finanzierung das genaue Gegenteil beweist – oder zumindest, dass es sich nicht um eine Bottom-Up gerichtete Graswurzelbewegung handelt.

      Diejenigen, die dahinter stehen und ein Ziel verfolgen, können Sie von mir aus Illuminaten nennen oder Bilderberger. Aber dass die weltweit und gleichzeitig stattfindenden Ereignisse nicht gesteuert sein sollen, können Sie angesichts der erwiesenen Hybriden Kriegsführung z.B. eines George Soros vielleicht gerade noch Ihrem Friseur erzählen. Soros ist zudem sicherlich nur die Spitze vom Eisberg.

      Und Corona-Viren hat niemand gezüchtet, die waren immer schon da. Ob die „Covid-19“ genannte Krankheit allerdings durch diese Viren verursacht wird, bzw. ob es sich überhaupt um eine neue Krankheit handelt, ist Gegenstand wissenschaftlicher Diskussionen – die im militärisch-industriellen Medienkomplex allerdings keinerlei Abbildung finden. Ganz im Gegenteil: Es ist ausschließlich die Berichterstattung dieser Medien (zusammen mit den Politikern), die den Menschen gezielt Angst vor einer angeblich „tödliche Pandemie“ macht und machen soll, obwohl die Existenz jener statistisch überhaupt nicht nachweisbar ist. Warum ist das so? Wem nutzt das? Oder ist das alles nur Zufall? Träumen und meckern Sie weiter … aber bitte woanders!

  • Trump ist so ein Lallo, der hat mittlerweile nichts aber auch gar nichts mehr unter Kontrolle! Kann im November dann hoffentlich seine Koffer packen.

    • Tja, Trumps Wähler bekommen viel eher erneut bestätigt, dass es antidemokratische und auf Gewalt ausgerichtete Kräfte in den USA gibt, die man nicht noch weiter entfesseln sollte, indem man die korrupten und kriminellen Demokratten wählt, die der Antifa und anderen Extremisten nahestehen und vice versa.

      Und Trump wurde von mehr Schwarzen gewählt als je ein Präsident vor ihm. In diesem Zusammenhang muss man dann auch Joe „Kinder-Grapscher“ Bidens Entgleisung sehen, dass man gar nicht wirklich schwarz sein könne, wenn man Trump wählt.

      Und ich bezweifle auch sehr stak, dass die Mehrheit der Schwarzen in den USA hinter den Krawallen und Morden der Linksextremen und Islamisten der Black-Lives-Matter-Bewegung stehen werden. Es ist ja alleine schon schwachsinnig genug, den Präsidenten für etwas anzuklagen, worauf dieser gar keinen Einfluss hat. Das aber genau das geschieht und die Misshandlung Floyds gegen Trump missbraucht wird, zeugt einmal mehr von der Verkommenheit und fehlenden Wahrhaftigkeit der Linken. Fairness setzt Ehrlichkeit und Größe voraus!

  • und flesch lutscht weiter den pimmel von trump LOL! trump könnte öffentlich kinder vergewaltigen und essen, flesch würde ihm immer noch blind zujubeln. naja, bald ist der orangehead geschichte, geschlagen von sleepy joe 😉

    • Ach so wie Real ihr bei Merkilllll? SED- FDJ U- Boot mit eindeutiger Agenda? Es gehört schon was dazu diese Offensichtlichen Tatasachen, die wie ein Arsch auf euren Gesichtern sitzen, zu ignorieren! Aber Moment! Da kommt euch ja jede noch so lächerliche Lügenkonstruktion gerade Recht. Halt die Fresse (das ist für deine ordinäre “ Pimmelsprache“) Du hast einen SCHEIßDRECK Ahnung von den USA. Du Pseudo Analytiker!!!!🖕

      • dein zusammenhangloses gestammel ist recht schwer zu interpretieren…aber du scheinst entweder stark alkoholisiert zu sein oder unter drogen zu stehen. was flesch vormacht, machen wohl einige seiner leser inzwischen nach 😀

  • Leute jetzt mal gaaaanz ruhig und die Sache aus einem anderen Blickwinkel betrachten. USA ist und bleibt ein cowboy Land. Da hat sich Brutalität und schnelles Abdrücken bei schon kleinsten Auseinandersetzungen regelrecht etabliert. Wir haben hier ja mit unseren Neubürgern ähnliche Erfahrungen gemacht. In so einem Umfeld werden und können Polizisten einen Täter gar nicht mehr mit Samthandschuhen anfassen können, weil sie zu jeder Sekunde mit allem rechnen müssen. Was ich sagen will, man sollte vorsichtig sein, das gleich in die „Rassismus“ Kiste zu packen. Schließlich wussten die Beamten, dass sie es hier mit einem Kriminellen zu tun hatten, und haben deshalb hart durchgegriffen. Hier wird der Bock mal wieder zum Gärtner gemacht. Ich möchte in den USA kein Polizist sein!!! Er ist auch nur ein Mensch, mit Ängsten und hat vielleicht etwas zu lange auf Hilfe von Kollegen gewartet, oder da ist sonst noch irgendetwas schief gelaufen. Warum soll das gleich als Rassismus ausgelegt werden?
    Hat ein kleines „Antifa Gschmäckle“.

  • Hallo Oliver,
    die linken Kriminellen benutzen das Wort „Faschismus“ als Kampfbegriff, schon die „DDR“ bezeichnete die Mordmauer als „antifaschistischen ‚Schutz‘-Wall“. Sie sagen das so, weil sie es nicht wahrhaben wollen, daß ihre angeblichen Feinde, die National-SOZIALISTEN, wie sie Sozialisten waren. Wo immer Sozialisten=Kommunisten=Bolschewisten am Ruder sind, herrscht Elend, Unrecht, Staatsterror, Mord und Totschlag. Ob auf Antifa-Demos, der ersten „DDR“ oder Merkeldeutschland oder dem EU-Sozialismus. Das einzige, das sich geändert hat, sie haben das Morden an die halbstaatliche (da mit Steuermitteln fettgefütterte) Antifa outgesourced, solange Merkelpolizei und Stasi/Vs noch nicht direkt morden dürfen!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft