Werbung:

Einer meiner Träume war, am Meer zu leben, mitten am Meer, in der ersten Reihe, wie man so sagt. Im November 2018 wurde er wahr, dieser Traum. Ich schlief mit den Lichtern vom Hafen ein und wachte meist auf, als die Sonne ihr Haupt über dem Meer erhob (siehe dazu das obige Video).
Das war schon eine große Sache. Doch nun ist es an der Zeit weiterzuziehen. Mir den nächsten Traum zu erfüllen. Ein kleines Häuschen auf einer Finca.

Heute unterschrieben wir den Mietvertrag, im August werden wir umziehen. Das Haus ist nicht spektakulär, wie sie halt so sind, diese mallorquinischen Häuschen. Aber ich bin ja – auch – nach Mallorca gezogen, um mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Und dafür ist unsere neue Finca genau die richtige. Von der Hauptstraße aus, geht es mit dem Auto erst einmal minutenlang in die Wildnis. In die Einsamkeit, könnte man auch sagen. Doch wir, meine Freundin, ihre kleine Tochter und ich, werden nicht wirklich einsam sein. Es gibt ja Tiere auf der Finca, so viele Tiere. Die mag ich im Schnitt eh lieber als Menschen. Da wären meine eigenen, die Hunde Lana und Sugar, und Tramp, meine Katze, es gibt einen Esel, Ziegen, Hühner, wilde Katzen, einen Pfau und Adler. Adler!

Der Vermieter ist ein alter Spanier mit schlechten Zähnen und einem großen Herzen. Er lebt nicht auf der Finca, aber er arbeitet dort. Kümmert sich um die Tiere und um seine Beete, auf denen er Kartoffeln, Tomaten und Salat angepflanzt hat. Strom liefert eine Solaranlage, Wasser kommt aus dem Brunnen.

Bestimmt werde ich den Meerblick vermissen, aber der Ausblick in die Berge ist auch überwältigend. Das Meer ist etwa fünf Minuten mit dem Auto entfernt. Und wenn es uns zu heiß wird, springen wir in den Pool. Auf der Terrasse, vor unserem Häuschen, hoffe ich endlich einmal wieder die nötige Ruhe zu finden um ein Buch zu schreiben.

Ich würde Euch gern ein paar Fotos der Finca zeigen, denke aber, es ist inzwischen besser der politische Gegner weiß nicht so genau, wo ich lebe.

Foto: Symbol

Loading...

22 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Viel Spaß in deinem neuen Heim.
    Ich lebe auf dem Festland nahe Malaga und auch direkt am Meer.
    Derzeit suche ich hier auch so ene Finca im Campo, da ich 4 Hunde habe
    und manchmal auch mehr, denn ich bin in einer Tierschutzgruppe,
    Im Moment ist es allerdings etwas schwierig wegen den Quarantänevorschrften

  • Alles Gute und viel Glück, auf das Ihr zufrieden und in Ruhe dort leben könnt. Das Landleben hat echt was für sich, auch in Deutschland noch wenn die Nachbarn weit genug weg wohnen. Sind nette Leute aber ich muß nicht ständigandere Menschen um mich haben.Jeder halt wie er mag.

  • Alles Gute im neuen Heim und viel Freude in der herrlichen Natur von Mallorca.
    Muchos saludos desde Alemania y espero, que gustais todo!

  • Bitte keine falsche Naturromantik!

    Als Tierfreund kannst Du auf deinem Grundstück ja gleich mal alle wilden Katzen fangen und kastrieren lassen – und impfen. Wilde Katzen leben nämlich oft sehr elendig und sind alles andere als gesund. Und wenn sie sich vermehren, dann vermehren sie vor allem das Elend und das Leid. Das spielt sich dann vor allem im Verborgenen ab und trotz aller Qualen unbemerkt. Es gibt aber einige deutschsprachige Tierschutzorganisationen in Spanien, die sicherlich gerne helfen oder anleiten werden. Du wirst im Internet sicherlich schnell fündig.

    Ob DEINE Katze gegen die wilden überhaupt ankommt oder aber dauernd verprügelt und gebissen wird, sich eventuell infiziert und mit FIV, FelV, Calici oder FIP etc. ansteckt, sei auch mal dahin gestellt. So rosig und harmonisch, wie Du dir das ganze vorzustellen scheinst, ist es mitnichten.

    Und jagen Deine Hunde Katzen? Dann wirst Du hoffentlich (nicht ?) gewaltige Probleme bekommen, oder Deine Hunde. Wilde Katzen sind nämlich keine Sofaschnurrer, sondern werden Deine Hunde ernsthaft verletzen – und ungekehrt. Willst Du da dann einfach tatenlos danebenstehen und dir einreden, das sei halt die Natur?

    Wenn Du so ein Grundstück übernimmst, dann übernimmst Du auch Verantwortung. Und dann wird sich zeigen, ob Du tatsächlich so ein Tierfreund bist, wie Du immer behauptest. Reden kann schließlich jeder. Nutze die Cance!

  • Oliver Dir und Deiner Freundin viel Freude in Deinem neuen Zuhause! Lasse es Dir durch einzelne Neider den Spass nicht nehmen, so zu Leben wie Du es möchtest. Wer die Menschen kennt, liebt die Tiere ! Auch ich habe Hund, Katze und Vogel und für die , nie still werdenden Skeptiker und sogenannten Tierschützer ALLE verstehen sich prächtig miteinander und keiner frisst odef Beisst den anderen !!!

  • Wenn es Dir mal zu trocken wird, lade ich Dich in den kleinen Tempel meiner Nichte nahe Deia ein.
    Etwas abseits der Ma-10.
    Meerblick in die untergehende Sonne.
    Orangenhain; Wasser aus einer Quelle am Berg.
    Hausmeister geht öfter fischen.

    Halte Dir Lämmer…

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hi Oli, wie cool, davon hatte ich auch mal geträumt, was zahlt man so in etwa auf dem Land für so eine Wohnung oder Haus?

    kannst du mal wieder was mit Geilhaupt machen oder mit dem Pütz, war echt witzig wo ihr so besoffen aufm Balkon wart, hehe oke… bis denn und freuen uns auf neue Vids…

    beste Grüße
    Paulchen

  • Als alter Mallorcagänger, kenne ich die versteckten kleinen Fincas, die man dort nie erwarten würde als auch deren Schönheit.
    Von mir, aus vollem Herzen viel Glück und viel Erfolg Dir und deinen Lieben. Ten un buen viaje

  • super, dass die spendenbettelei früchte trägt! ich hoffe, du kannst auch nach wie vor deine putzfrau finanzieren und (ganz wichtig für dich) dass die hausbar stets gut gefüllt ist!

  • Ach, du wirst ja Videos machen und dann sehen wir ja ein wenig dein Umfeld. Auch die Sturmtruppen der Antifa. Allerdings fliegen die doch nicht nach Mallorca. Die machen doch Urlaub in Nordkorea. Und unsere Weltregierung weiß über bspw. Apple, wo du bist, mit wem du Kontakt hast, was du magst, was du mit deiner Freundin besprichst, wie viel Geld du hast, was du gerne isst, wie dein Stuhlgang war, wenn du dein iPhone mitnimmst, wie lange dein Sex war usw. usw. Also, wir freuen uns auf Videos aus deiner 1984 Finca. Möge der große Bruder mit dir sein! 😉

  • Hallo Olli, etwas muss ich doch noch anbringen ;
    Ich bin zwar auch ein Tierfreund, aber während Deiner
    Internet-Sitzungen, erst recht mit anderen Teilnehmern,
    solltest Du unbedingt auf Deine Lieblinge verzichten.
    Ich schaue und höre mir das ja sehr gerne an, aber durch
    das bellen, versteht man manchmal ganze Sätze nicht und
    durch eine Katze im Bild, wird man oft abgelenkt.
    Das man das Handy dabei ausschaltet oder nicht in der
    Nähe ist, sollte auch eine Selbstverständlichkeit sein !

  • “Ich würde Euch gern ein paar Fotos der Finca zeigen, denke aber, es ist inzwischen besser der politische Gegner weiß nicht so genau, wo ich lebe…”

    Tja, aus der Ferne gehört nicht viel Mut über Deutschland und seine Probleme zu berichten. Leider sind es auch keine Einzelfälle mehr. Bei Eva Herrmann in Kanada verhält es sich auch nicht anders.
    Man sollte seine neue Heimat annehmen und sich dort um die Probleme kümmern (die auf dem Land sind sicher andere). Das erwarten wir ja auch von Menschen, die zu uns nach Deutschland kommen, oder?

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft