Werbung:

Wörtlich schreibt Digitalredakteur Christoph Fröhlich:

Vor allem aber erlebt Telegram derzeit in gewissen Kreisen einen Boom: Der Dienst wurde in den vergangenen Wochen zum Sammelbecken von Menschen, die sich dem Kampf gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verschrieben haben oder auch nur den Kurs der Bundesregierung kritisieren. In speziellen Telegram-Kanälen tummeln sich Impfgegner und Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und Reichsbürger, Klimaskeptiker und Rechtspopulisten, in einigen Kanälen ist die Zahl der Abonnenten vier- oder gar fünfstellig.

Dass Telegram bei diesen Nutzern so beliebt ist, liegt daran, dass der Dienst die Kanäle und Gruppenchats als Privatsache der Nutzer ansieht und keine Inhalte löscht. Damit positioniert sich Telegram anders als Youtube, Twitter oder Facebook, wo illegale oder sonstwie strittige Inhalte deutlich schneller und rigoroser entfernt werden.

Die Formulierung „illegale oder sonstwie strittige Inhalte“ müsste bei jedem Menschen, der noch nicht der völligen Staatsverblödung anheimgefallen ist, die Alarmglocken schrillen lassen. Was mag damit wohl gemeint sein? Oder besser gefragt: Wer bestimmt, welche Inhalte „illegal oder sonstwie strittig“ sind? Der liebe Gott? Eine unparteiische, neutrale Gerichtsbarkeit, die besser weiß, was für jeden einzelnen Menschen gut ist, als dieser selbst?

Mit anderen Worten: Der Messenger-Dienst „Telegram“ spioniert seine Nutzer nicht aus, zensiert und sperrt sie auch nicht, sondern gestattet ihnen uneingeschränkte freie Rede. Das mag für Opfer staatlicher Gehirnwäsche mit Stockholm-Syndrom im Endstadium, denen es mit der Installation des Totalitarismus gar nicht schnell genug
gehen kann, sicher bedrohlich klingen, doch für seelisch nicht deformierte, normal denkende Menschen ist dieser Stern-Artikel die denkbar beste Werbung, um schnellstmöglich von „WhatsApp“ zu „Telegram“ zu wechseln.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

PayPal:  @1984Magazin

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

13 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.