Werbung:

Über die Gründe seines Rücktritt ranken viele Gerüchte. Die halbwegs offizielle Version lautet, Johannes Kahrs (56) wäre beleidigt gewesen, weil er den Posten des Wehrbeauftragten nicht bekam. Völlig verständlich übrigens. Bei aller Ablehnung: Kahrs hat gedient, ist Oberst der Reserve. Eva Högl (SPD), die den Posten nun bekommen soll, hat nicht gedient und ist aktiv bei der Schlepperbande „Pro Asyl“. Bei so viel Ungerechtigkeit kann man schon mal durchdrehen.

Aber war das Postengeschacher tatsächlich der wahre Grund für Kahrs Rückzug aus der Politik? Höchstwahrscheinlich nicht. Dafür war der von Machtgeilheit zerfressene Kahrs viel zu gern Politiker. Wie der Deutschland Kurier aus der SPD-Fraktion erfuhr, spielten die Vorwürfe, Kahrs hätte sein juristisches Staatsexamen von einem Bundesbruder aus seiner Studentenverbindung schreiben lassen, eine große Rolle für Kahrs Entscheidung, sich in die Privatwirtschaft zurückzuziehen.

AfD-Abgeordnete haben einen ganz anderen Grund für den schlagartigen Rückzug des Sozialdemokraten ausgemacht. Seit Mitte April machte in den sozialen Medien ein kurioses Video die Runde: Ein Blogger veröffentlichte den angeblichen Audio-Mitschnitt eines Telefongesprächs, das er mit Kahrs geführt haben will; in dem Video ist nur der Blogger zu sehen. Darin spricht er davon, dass der Politiker sein erstes juristisches Staatsexamen nicht selbst abgelegt habe.
Die ultrarechte Publikation „Deutschland-Kurier“ berichtete darüber.

DIE WELT | 5. Mai 2020

Deshalb sollten wir uns bedanken: Bei dem YouTuber Klemens Kilic, der die Causa Kahrs mit Hilfe des Deutschland Kuriers mehr oder weniger aufdeckte und bei Olga Petersen (AfD), die dazu in der Hamburger Bürgerschaft eine kleine Anfrage stellte. Den Druck auf Kahrs damit immens erhöhte.

Was Kilic, Petersen und der Deutschland Kurier gemeinsam erreicht haben, ist bei Licht betrachtet eine Sensation. Der Deutschland Kurier hat die Arbeit des Mainstreams übernommen, der ja die Vierte Gewalt im Staat sein soll. Wann kam es denn das letzte Mal vor, dass ein hochkarätiger Politiker auf Druck des Mainstreams zurücktreten musste? Bei Karl-Theodor zu Guttenberg? Nö. Dessen Plagiatsfall deckte das freie Portal „GuttenPlag Wiki“ auf. Müsste Barschel gewesen sein, damals in den Achtzigern. Das muss man sich mal vorstellen! Gerade als Politinsider, der weiß, wie viel Dreck manche Politiker am Stecken haben.

Johannes Kahrs, der Mann, der einen demokratischen Diskurs unmöglich machte, ist Geschichte. Damit haben sich Kilic, Petersen und der Deutschland Kurier zumindest eine Fußnote in den Geschichtsbüchern erkämpft.

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nu isser weg dieser Verbreiter von Hass und Hetze. Leider wird dieser asoziale Penner immer auf die Beine fallen. So manch einer wird ihm weiter die “Stange” halten.

    • Ja leider! Übrigens, Parallelen zum Fall Edathy sind unübersehbar! Mit dem vollständigen Rückzug vermeidet Kahrs einen Untersuchungsausschuss, der bestimmt noch viele unappetitliche Details offen gelegt hätte!

      • Die ekelige Merkelwurst hat ihren Doktortitel in Physik bekommen als systemtreue Arschkriecherin !
        Das die über Physik kein Wissen hat, hat diese Unperson ja schon mehrmals gezeigt.

        • Merkel hat die Wahl. Denken oder sich wie eine Amöbe dem Mainstream anpassen. Damals dachte sie, heute ist sie Wechseltier. Und es geht ihr besser.

    • Merkel wurde damals rund um die Uhr bezahlt, nur um Forschung zu machen und die Diss zu schreiben. Da hatte sie nur diese Arbeit, keine weiteren Verpflichtungen, vergiss es. Und mit dem “Hingucker” auch, was weißt Du von Theoretischer Chemie? Nix. Eben.

  • Der bekommt mit Sicherheit einen schönen Batzen diverser Gelder, von denen wir Steuerzahler noch nie gehört haben ….. Wie wir alles wissen ist die Phantasie unserer Volkszertreter grenzenlos, wenn es um Selbstbedienung geht! Wiedereingliederungshilfe, Übergangsversorgung und was auch immer…..

  • Vielleicht musste der einem Untersuchungsausschuss, der sich mit seiner fragwürdigen Vita und Skandalen befasst, aus dem Weg gehen?
    Man kann das gar nicht kommentieren ohne ein bestimmtes (gerne mit Heiligenschein versehendes) Klientel zu ” kritisieren”
    Ich sage mal diplomatisch so, ein außer Kontrolle geratener, mit Macht versehender Homosexuelle, ist nicht besser als ein Machtmissbrauchender Heterosexueller, der sich an vornehmlich junge Untergebene heranmacht.
    Partys, Manipulation, Seilschaften unter der Tarnkappe der Unantastbarkeit.
    Aufgebaut auf Betrug, der sich wie ein roter Faden durch die Karriere zieht.
    Auffallen, nicht mit Leistung sondern Beschimpfungen gegen ECHTE Akademiker. Oder Kuppelei.
    Mit seinem Nero- Komplex, tut er seinesgleichen keinen Gefallen. Er wird zum Schandfleck.
    Eine ” Schwuchtel” der junge Mädchen als ” Schlampe” bezeichnet! Öffentlich…🤔🧐
    (der musste jetzt sein)

  • Flesch, du Narr! Hast wieder mal nichts verstanden, was vor sich geht. Statt Kahrs kommt Högl, Unterschied gleich Null. Aber Cretins wie du feiern das jetzt natürlich ab und sind dann erstmal “ruhig gestellt”. Wie blöd kann man sein, sich jahrzehntelang von den Politikern weiter verarschen zu lassen?

    • Doktor-Arbeiten&-Spielchen
      Die eigentliche Frage ist, ob Högl erpressbar ist. Kahrs scheint auf diesem Gebiet einige markant dunkle Punkte angesammelt zu haben und ich kann mir vorstellen, daß man beim MAD deswegen alarmiert war. Die werden sich nun denken “Besser eine Ungediente die dumm in die Kamera winkt als einen gerissenen Burschen, der auch ausserhalb der eigenen 4 Wände zum DeepThroat taugt.

  • Erst Frau von der Leyen, dann Frau Kramp-Karrenbauer, jetzt Frau Högl. Das Konzept, die Bundeswehr als vollenteiertes Gard-Haarstudio der Lächerlichkeit preiszugeben läuft weiter. Ausserhalb des deutsch-französischen Bündnislagers, gerade im kriegsgestählten Amerika, nimmt uns keine Sau mehr ernst. Während patriotische Rechte wie ich lauthals den Ausverkauf des Vaterlands beklagen fordert die SPD den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland, die für gallisch-germanische Platz machen könnten. Denkt man das alles mal im Ganzen, dann drängt sich der Verdacht auf, daß es nicht nur wacklige Potjemkinsche VorzeigeDörfer sondern auch ebensolche Kasernen gibt.

  • Such wenn Mr. Killic wohl eher ne kleine Corona-Greta ist, bzgl. Minsiter-Blossstellen reicht ihm keiner das Wasser! Dankeschön Klemens!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft