Werbung:

Eine Behauptung, die an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist. Die Jungs, die ich aufzählte, sind patriotischer als etwa 75 Prozent der sogenannten Biodeutschen. Deutsch zu sein, ist eine Sache des Herzens. Deshalb ist der Fußballspieler Mesut Özil für mich kein echter Deutscher, Xavier Naidoo aber eben schon.

Im Gegensatz zum Mainstream halte ich Neonationalsozialisten nicht für gefährlich im eigentlichen Sinne. Diese ewig Gestrigen sind eine klitzekleine Minderheit in der Minderheit in der ich mich bewege. Eine kleine Sekte, die es hinter sich hat, die niemals Einfluß gewinnen wird. Dennoch ist es wichtig, sich von solchen Geisteskrüppeln zu distanzieren. Diese Verlierer, die ihr Leben allein nicht auf die Reihe bekommen, deshalb wie Babies nach „Führung“ und „Volksgemeinschaft“ (mit WEM denn, mit Angela Merkel, Johannes Kahrs und Claudia Roth?!) brüllen, sind pures Gift für unsere Sache. Schaden uns massiv.
Dank solcher Leute haben wir es so schwer, in der deutschen Mitte zu punkten.

Ich habe diesen Beitrag in einer Kurzfassung auf Facebook eingestellt. Die Reaktionen waren positiv. Bis auf eine, diese:

Das sind aber Fakten, Xavier ist bekannterweise ein Südafrikaner bzw. Halbbure. Finde es nicht gut, wie du gleich den MS-Medien jeden der anderer Ansicht ist so betitelst.

Meine Antwort:

Och, ich brauch Euch nicht so zu nennen, das erledigt Ihr schon schön selbst, wie Dein eigenes Profil belegt*:

Es ist ja nicht nur das Fremdenhassende, das diese Menschen so ablehnenswert macht. Fast noch schlimmer: Es sind Sozialisten! Was sind Sozialisten? Asoziale Nichtsnutze, die die Klugen und Starken bestehlen wollen, um es den Verlierern des Lebens fürs Versagen in den Arsch zu schieben.
Der Feind also.

*Nachtrag des Kommentarschreibers: Das ist fast zehn Jahre her, was hast du denn 2011 so getrieben? Der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

12 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wer im Recht ist, setzt den Gegner ins Unrecht. Wenn die Merkels im “Recht” sind, haben die Gegner stets das Nachsehen, weil sie in den Augen der treuen Gefolgschaft per se eben nicht das Recht auf ihrer Seite haben. Die Gegenseite wird in Erklärungsnotstand gebracht dadurch, dass ihr irgendetwas anghängt wird, z.B. sie sei Nazi, weil da irgendwie bei irgendwo irgendwer war, der eine entsprechende Hand zum Gruß hielt. Jetzt folgt Verteidigung und Dementi auf der vom Diskurshoheitshalter verfügten Diskursebene, weil man sich halt im Hintertreffen glaubt. Nur, die Merkels sind gar nicht im Recht, sondern Rechts-Okkupanten, was zu sehen die Gefolgschaft sich weigert, was für die Merkels aber aufs gleiche hinausläuft. Indem der Gegner aber dem vorgegebenen Diskurs folgt, räumt er grundsätzlich die Möglichkeit der gegen ihn erhobenen Vorwürfe ein, egal wie absurd diese wären. Wer mir sagt, ich sei eine Tanne, dem muß ich nicht antworten. Trump ist hierbei beispielsweise vorbildlich, da er nie sich gegen absurde Vorwürfe verteidigt, sondern diese ignoriert!
    Großartig ist von dir, dass du diese Nazipfeifen überhaupt zuläßt, denn wie sagte doch Julian Reichelt in Bild am Sonntag:”Das Einzige, was in der Demokratie alternativlos ist, ist die Debatte.”

  • Oliver….volle Punktzahl, ich mag sie auch nicht, die Asozialen Hater, die in ihrem Leben nichts auf die Reihe gebracht haben und selbst den Xavier noch als Neger und Bimbo betiteln….aber danach, wieder Merkel oder die Grünen Wählen. Jeder der sich in dieser Form Artikuliert, sollte sich über seinen IQ Gedanken machen. Klar, die Welt ist nun mal Bunt und ebenso, die Menschen, aber KEINER hat das Recht, sich als etwas BESSERES zu bezeichnen, es gibt ÜBERALL Gut und Böse, unabhängig von Hautfarbe oder Religion! Diese KRANKE POLITIK mit ihrem unkontrollierten Einwanderungswahn hat es geschafft, dass alles was “Anders” ist, “uns” 70 Jahre zurück Katapultiert, in eine Zeit, die NIEMAND mit ein “bissele” Verstand noch benötigt!

  • Tja Özil ist aber nach dem Papier Deutscher,wenn du was anderes sagst bist du gegen die Verfassung und läufst Gefahr wegen Volksverhetzung verurteilt zu werden.
    Hast du nicht gesagt das wer für die Verfassung Deutscher ist?Özil nimmt sich halt die Freiheit nach der Verfassung die Meinungsfreiheit garantiert zu leben.
    Wer ist jetzt eher Deutscher?Özil oder du?
    WIe du siehst ist es eben nicht so einfach.

  • Also ich finde, daß mittelrechts schon auch mal Kritik von weiter rechts vertragen kann, zumal wenn sie sachlich darauf hinweist, daß z.B. ein Karamba Diaby (SPD-Quotenneger aus dem Kongo, nicht aus Halle) kein Deutscher sein kann. Oder die Muschi Tarik Tesfu, der/die/das bis heute nicht schwarz, ob er/sie/es Männlein oder Weiblein ist.

    Ein schwuler Deutscher und eine lesbische Deutsche wie Alice Weidel ist eben eine Deutsche und genießt die vollen Bürgerrechte, auch wenn es ein Honk ist wie im Fall Volker Beck, aber auch kein größerer als sagen wir Claudia Fatima Roth. Klar, die lehnen wir beide als Grüne ab.

    Ich hab 1992 Augenkrebs bekommen, als ich Cherno Jobatey im ZDF-Morgenmagazin oder Mola Adebasi bei Viva gesehen habe. Oder Boateng in der “Mannschaft” (und Gauland hatte doch recht, Boateng ist ein Frauenschläger). Nein daran werde ich mich nicht gewöhnen und ich bin kein Sozialist. Aber m/w/d: Männlich, weiß, deutsch.

    Im Übrigen hat der Facebook-User Euch testen wollen: Klara Pölzl hat 1885 Alois Hitler geheiratet. Marco Alois Pölzl ist mit Sicherheit nicht der Echtname.

    Daß die Bürgerlichen – ich würde sie Kleinbürgerlichen oder Angstbürgerlichen nennen – im der Alt-BRD nicht aufwachen wollen trotz Überfremdung und Messerkriminalität sollte man nicht irgendwelchen “bösen Nazis” in die Schuhe schieben, sondern der elendig feige Alt-BRDler verstand sich 1988 schon nicht als Deutscher, sondern als “Bundesrepublikaner” ohne jegliche völkischen Werte und der ist zu feige, weil es ihm nicht egal ist, was seine linkssozialistischen Nachbarn und Kollegen von ihm halten. Typ ewiger Mitläufer. Der ist das Problem, der Mitläufer, Duckmäuser und Wendehals. Der ist das Problem und hüpft über jedes Stöckchen, das man ihm hinhält. Der in der Wahlkabine Angst hat, das Kreuz bei der AfD zu machen und sich vor Angst vor Ausgrenzung in die Hosen scheißt anstatt sich gerade zu machen. Dieser BRD-Bürger wie Clemens Ladenburger, der seiner vom Afghanen abgeschlachteten Tochter Maria noch eher deren Schwester hinterherwirft bevor man ihn “Nazi” nennt, dieser kleine miese feige Bourgeois, der sich immer duckt und nirgends anecken will, dieser Wendehalstyp im Westen, der nie der erste sein will, der ist das Problem und nicht der böse “Nazi”!

  • Es gibt in jeder Generation nur ca. 20% freiheitsliebende Germanen. Der Rest sind obrigkeitshörige teutsche Untertanen. Welche Hautfarbe, Abstammung, Geschlecht… ein Germane hat ist mir komplett schnurz. Er ist mir tuasendmal näher als jeder bioteutsche Untertan!

    Ein Mesut Özil ist exakt so ungermanisch wie ein namenloser bioteuscher Antifant. Ein Imad Karim oder ne Leyla Bilge… ist aner tausnedmal germainischer germanischer als jede Claudia Roth und Antony Hofreireiter….

  • Genau meine Meinung! Es ist völlig egal, wo jemand herkommt, oder wie er aussieht! Wichtig ist, dass er unsere Werte teilt und mit dem herzen Deutscher ist.

  • Nun, ehrlich gesagt, ist Oliver Flesch auch nicht gerade die hellste Kerze auf dem Geburtstagskuchen. Allein schon diese spezielle Definition was ein Sozialist ist zeigt schon, daß er keine Ahnung hat. Aber das ist ein anderes Thema. Zur Sache: Natürlich kann man als Europäer in Afrika bei einem Pygmäenstamm aufwachsen und dessen “Kultur” annehmen. Ethnisch wird man aber deshalb nicht zum Pygmäe. Jetzt verstanden, Oliver?

    • @ Oliver Flesch

      “Deutsch zu sein, ist eine Sache des Herzens”
      ——-

      Man kann zwar die deutsche Kultur und deutsche Lebensart annehmen, aber das macht Xavier Naidoo (so sehr ich auch sein Engagement schätze) noch nicht automatisch zu einem Deutschen.

      Es gibt ein vortreffliches, englisches Sprichwort, das den Nagel auf den Kopf trifft:

      ‘A dog born in a stable, doesn’t make it a horse!” (Übers. ‘Ein Hund, der in einem Pferdestall geboren wird, wird dadurch nicht zum Pferd”)

      Deutscher kann man nur durch Abstammung werden. Deswegen versucht die Politik krampfhaft das Abstammungsrecht durch das sog. ‘Niederlassungsrecht’ zu ersetzten. Will heißen, jeder islamischer oder schwarzafrikanische Kuffnucke, der illegal nach Deutschland einreist, wird automatisch durch das ‘Niederlassungsrecht’ zum ‘Deutschen’.
      Deshalb spricht die DDR FDJ AgitProp Sekretärin und hardcore Kommunistin, Angela Merkel aka Aniela Kazmierczak, auch konsequent ‘von denen die hier schon länger leben’ und ‘Jenen die noch nicht so lange hier leben’! Obschon das GG, unsere (vorläufige?) Verfassung, explizit vom DEUTSCHEN VOLK spricht und nicht etwa von der ‘deutschen Bevölkerung’ oder der ‘deutschen Zivilgesellschaft’! Und auch über dem Deutschen Reichstag prangt in großen Lettern ‘ Dem Deutschen Volke’. Und auch der Bundesgerichtshof hat bereits vor Jahren entschieden, ‘dass die Identität des Deutschen Volkes gewahrt werden muß’!

      Identitäre Menschen, die auf diesen Umstand hinweisen, pauschal als ‘Neonazis’ oder als ‘Ewig Gestrige’ abzubügeln, halte ich für äußerst fragwürdig. Zumal mit der Parole ‘Nazis raus’ (die echten).

      Dieser Schuss kann sehr schnell nach hinten losgehen, denn demnächst kann es durchaus heißen..”alle Konservativen und Rechten raus’ oder ‘alle deutschen Kartoffelnasen raus!’ oder ‘Die Deutschen haben sich zu assimilieren ansonsten raus!’

      Im übrigen gibt es ja ein Volk, das geradezu einen übersteigerten Wert auf die ‘Volksgemeinschaft’ legt. Es siedelt an den Gestaden des östlichen Mittelmeeres und heißt ‘jüdische Volksgemeinschaft’ in ihrem Homeland Israel, ein Land, das völkerrechtswidrig 1948 auf fremden Boden gegründet wurde.

      Das ‘Law of Return’ dieses Staates und Volkes, erlaubt nur echten Juden (die von einer jüdischen Mutter abstammen) nach Israel einzureisen, dort zu siedeln und in Israel Grundbesitz oder eine Immoblilie zu erwerben.

      Sofern Zweifel am ‘echten Judentum’ bestehen, muss sich der Antragsteller einem Gentest unterziehen. Weigert er sich oder kommt der Gentest nicht zu einem positiven Ergebnis, war’s das mit der Einwanderung nach Israel (So weit sind noch nicht einmal die National-Sozialisten gegangen).

      Wer dieses ‘Law of Return’ aufmerksam studiert, findet eine verblüffende Übereinstimmung mit den ‘Nürnberger Rassengesetze’ der National-Sozialisten. Und das kommt nicht von ungefähr, denn die National-Sozialisten hatten sowohl das AT, den Pentateuch (u.a. (5. Buch Mose) , als auch den ‘babylonischen Talmud’ aufmerksam studiert und danach ihre Rassengesetze gestaltet.

      Und da ist noch etwas: Es ist wenig hilfreich hier einen auf strammen Anti-Nazi machen zu wollen und da hilft auch kein ständiger Kniefall vor dem organisierten Judentum in der BR-Deutschland. Denn ist der ‘Ruf erst ruiniert, lebt’s sich völlig ungeniert!’

      WER ein ‘Nazi’ und ‘Rassist’ ist, bestimmt nicht der Oli Flesch sondern das bestimmen hierzulande Frau Merkill & Ihre Entourage, die links-grüne Allparteien-Allianz (aka ‘die Blockflöten’), zionistisch kontrollierte links-grüne Medienlandschaft, der Zentralrat der Juden sowie kommunistische Gewerkschaften und die kommunistisch, freimaurerisch unterwanderten Amtskirchen, die Jesus Christus tagtäglich ins Gesicht spucken.

      Und wer immer auch nur ansatzweise deutsche Interessen anmahnt, oder gar die ‘Religion des Friedens’ lauthals kritisiert ist halt gem. Merkel und ZdJ Definition ein Neo-Nazi oder übler Rassist oder gleich beides zusammen.

      Also, lieber Oli Flesch, auch Sie haben keinerlei Chance die Absolution zu erhalten, da können Sie noch so gegen ‘die echten Nazis’ wettern.

    • @ Jürgen Stern

      Allein schon diese spezielle Definition was ein Sozialist ist zeigt schon, daß er keine Ahnung hat
      ——

      Absolut richtig formuliert. Der Oli Flesch sollte sich auf seine ‘Kernkompetenz’ beschränken, denn auf diesem Feld ist er richtig gut.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft