Werbung:

Es bagann mit diesem Facebook-Beitrag:

Hirn einschalten, meine Damen, wäre mein Rat

Gestern mit meiner Ex-Ex-Freundin telefoniert. Irgendwann kamen wir auf das Thema frauenfeindliche Männer. Ihr wisst schon, welche. Sie so: „Ich mag die genauso wenig wie du!“

„Ah ja? Und wieso zur Hölle gehst du dann für die demonstrieren?“

„Hab ich doch gar nicht!“

„Klar, du warst auf der Wir sind mehr!-Demo in Berlin!“

„Ähhh, ja, hm …“

Darauf fiel ihr nichts mehr ein. Was lehrt uns das? Manche Menschen rennen ohne Sinn und Verstand auf diese Art Demos. Einfach nur, weil es gerade in ist gegen AfD-Positionen zu demonstrieren.
Das ist so dumm. Das muss aufhören.

Oliver Flesch | Facebook | 22. März 2020

Darauf kommentierte Michael:

Zum Glück rennen gleich viel (oder ich denke sogar noch mehr) auf AfD-Demos und brüllen irgendeinen Mist aber haben sich nie mit Programmen etc. beschäftigt.

Aber ich geb dir Recht – die arme AfD ist Opfer und ist die einzige Hoffnung. 🤪😜😅🤦🏻‍♂️

Meine Antwort:

Wo laufen denn diese Demos? Da würd ich glatt hingehen.
Und ich bin mir absolut sicher, dass Du das AfD-Programm von A bis Z gelesen hast.
Am besten gefällt mir dieser Satz: „… oder ich denke sogar noch mehr“. Genau! Bei „Wir sind mehr!“ demonstrierten ein paar 100 000 Menschen und auf den Demos, die Michael wohl meint, die aber keine AfD-Demos sind, kommen, wenn’s mal viele sind, 50 bis 100 Leute.

Seine Antwort:

Entschuldige, ich präzisiere: Demos auf denen die AfD stark vertreten ist, die von der AfD sympathisiert werden (und glaub mir, ich komme aus dem Osten da gibt es ne Menge …).

Und ja: ich habe mir die Zeit genommen und es gelesen (der sächsischen AfD).

Meine Antwort:

Dann würden mich mal die drei Punkte interessieren, die Dich am Programm der AfD am meisten stören. Möglichst zeitnah, also ohne zu googlen. Du müsstest die Punkte ja im Kopf haben, wenn die AfD sooo böse ist.

Im Übrigen, Michael, niemand muss für die AfD sein, wer aber für kulturfremde Masseneinwanderung ist, tja, der ist halt klinisch geisteskrank.

Seine Antwort:

Niemand muss für Masseneinwanderung sein und kann dennoch gegen die AfD sein …

Ganz einfach (ohne Zitate)
– Volksentscheide (dazu ist der Otto-Normal-Bürger nicht in der Lage …)
– Waffenrecht nicht verschärfen – für die Opfer? Quatsch
– Mindestlohn beibehalten? Ich glaub das sehen viele Wähler anders und wollen mehr …
– Traditionelle Familie? Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Partner?
– Bafögerlass nach dem Studium wenn man sofort Eltern wird?
– Leugnung des Menschengemachten Klimawandels


Fallen mir noch spontan ein.

Meine Antwort:

„Niemand muss für Masseneinwanderung sein und kann dennoch gegen die AfD sein …“
Völlig richtig! KLITZEKLEINES Problem: Die AfD und nur die AfD stellt sich gegen die KM.

Und da, für mich, mit der alles steht und fällt, nicht nur in Deutschland, in ganz Europa, würde ich sogar die AfD wählen, wenn mir ihr sonstiges Programm missfallen würde.
Tut es aber nicht. Mein einziger Kritikpunkt: Wiedereinführung der Wehrpflicht. Die lehne ich als freiheitlicher Mensch natürlich ab. Auch, weil’s Wahnsinn wäre, zum Beispiel „Antifa“-Anhänger an Waffen auszubilden.

Zu Deinen Punkten:
– Volksentscheid: Da klingst Du wie mein kommunistischer Vater, der mir gegenüber noch in den 80ern sinngemäß meinte, die DDR-Diktatur wäre schon in Ordnung, weil die Menschen noch nicht reif genug wären, um zu wissen, was gut für sie ist.
Allerdings bin ich im Moment noch, bei 75 Prozent Geisteskranken im Land, auch gegen Volksentscheide.

– Waffenrecht: Da ist die AfD viel zu lasch. Jeder mit einem sauberen Führungszeugnis sollte das Recht haben, eine Schusswaffe zu tragen.
Schusswaffen nur Kriminellen zu überlassen – die immer und überall an Waffen kommen – ist völlig absurd.
Es gibt in den USA eine Kleinstadt in der es Pflicht ist eine Waffe zu tragen. Kriminalitätsrate dort: null.
Noch Fragen?!

– Mindestlohn: Sozialistische Kackscheiße. Ich bin für den freien Markt. Nicht missverstehen: Ich bin auch für mehr Gerechtigkeit, aber nicht auf Kosten der Starken. Ich bin für mehr Gerechtigkeit für alle. Mehrwertsteuer runter auf null. DAS wäre gerecht. Da würde zum Beispiel auch ein Sozialhilfeempfänger von profitieren.

– Bafögerlass: Kann ich nicht viel zu sagen, kenn ich mich nicht mit aus. Den Gedanken, gerade den klugen Menschen Anreize fürs Kinderkriegen zu geben, unterstütze ich aber. Wenn Sachsen-Kevin fünf Kinder bekommt, das bringt Deutschland nicht wirklich voran. Wir brauchen vor allem Kinder von Alexander aus Hamburg-Blankenese.
Klingt hart, ich weiß, ist aber nun mal die Wahrheit.

Klimawandel: Es gibt keinen einzigen Beweis für den menschengemachten.

Ich danke Dir für das Gespräch, Michael, kommt selten vor, dass AfD-Gegner ohne Schaum vorm Mund diskutieren. Antworte gern nochmal, wenn Du magst.

Seine Antwort:

Zumindest kann man mit Dir sachlich reden – das schätze ich!

Denn wutschnaubend kann keine Seite vernünftig reden!

– Volksentscheide: Bspw Brexit – Die Ergebnisse werden wir bald sehen … denk mal da werden sich einige umschauen.

Anderes Beispiel: Mach jetzt mal bitte ne Umfrage: Todesstrafe einführen. Die gleiche Umfrage machst du nochmal nachdem es einen „Anschlag“, eine schreckliche Vergewaltigung etc. gegeben hat … Zwischen den Ergebnissen werden Welten liegen … verstehst du?

– Waffenrecht: Und jeder mit nem sauberen Führungszeugnis hat das in Zukunft auch und jeder mit ner Vorstrafe etc ist für immer böse? Quatsch … Kriminalitätsrate 0 – kommt drauf an was unter Kriminalität verstanden und definiert wird – welche Stadt meinst?

– Mindestlohn weg? Ok – der freie Markt regelt eben nicht alles, auch wenn ich da dran glaub.

Wie willst du fehlende Steuereinnahmen ausgleichen?

– dein Ost/West-Vergleich lass ich unkommentiert …

– Klimawandel und damit verbundene Themen: Erwachsene Menschen lachen Kinder aus die sich für etwas engagieren? Hmm … und es gibt Nachweise die darauf schließen lassen. Oder gibt es Beweise das das nicht so ist? Nein …

Aber was kümmert dich das alles, wenn du die meiste Zeit in Cala bist? 😉

Meine Antwort:

– Bin inzwischen selbst für die Todesstrafe. Im Krieg, in dem wir uns m. E. befinden, müssen wir hart sein. Wenn er gewonnen ist, können wir wieder weich werden.

– Waffenrecht. Es sollte zusätzlich eine Eignungsprüfung geben.

– War kein Ost-West-Vergleich. Ich hätte auch „Kevin aus Hamburg-Steilshop“ schreiben können. Geht nur ums Hirn.

– Freier Markt. Ob er funktioniert? Wissen wir nicht. Es gibt ja keinen, selbst in den USA nicht – alles reguliert.

– Fehlende Steuereinnahmen. Bin für Minimalstaat. Eigenverantwortung. Und ich würde die etwa 50 Milliarden, die wir für unsere Neubürger jährlich ausgeben, streichen. Ersatzlos.

– Cala: Es geht mir um ganz Europa, nicht nur um Deutschland. Ich würde es gern noch erleben, mal wieder nach London oder Paris fliegen zu können, ohne ins Kotzen zu geraten.

Ich hätte Michael gern das letzte Wort gegeben. Kam aber nix mehr. Höchstwahrscheinlich tickt er inzwischen exakt wie ich. Nee, Quatsch, aber vielleicht kam er ja ein bisschen ins Nachdenken, wer weiß.

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • „…. bei 75 Prozent Geisteskranken im Land …“. Sehr zurückhaltend formuliert, denn nach einer neuen Umfrage – deren Ergebnis ich persönlich nicht gefälscht habe – sind 95% der Deutschen mit dem Corona-Krisen-Management der Regierung zufrieden bis hochzufrieden, wobei die beiden Protagonisten Söder und Spahn Beliebtheitswerte von über 100% erreichen! Die Frage ist nur, welchen von den Beiden wird der nächste Bundeskanzler(in)?

  • Kann Dir in allen Punkten recht geben. Ist doch schön, wenn die Gegenseite objektiv seine Meinungen einbringt. Nur so ist eine Änderung der verfahrenen Lage in Germoney möglich.

  • Danke Olli für den Einblick in diesen interessanten Austausch. Für mich bestätigt sich damit immer mehr, dass das Parteiensystem zum eigentlichen Problem bei der politischen Auseinandersetzung gehört. (Nur mal vorweg: von rechts kann mich so schnell niemand überholen !), aber wenn ich ehrlich mit mir selbst bin, dann finde ich in jeder Partei den einen oder anderen Punkt, den ich bedenkenlos unterstützen könnte. Ebenso gäbe es in jeder Partei auch Punkte im Programm, die ich ablehne. Genau diese Zerrissenheit und dieser Zwang für eine Partei zu sein, in der ich nur „das geringste Übel sehe“, ist doch völlig von gestern! Deshalb wäre es m.E. am besten nach „Einzelpaketen“ oder „zusammengeschnürten Paketen“ in Form von Volksentscheiden zu wählen, Politiker völlig entmachten und sie nur wählen, damit sie das vom Volk gewählte „Paket“ auch umsetzen (Ein bisschen Schweiz). Beispiele für Pakete könnten z.B. Punkte aus Deinem publizierten Austausch oben sein, damit klar wird, was ich eigentlich meine. AfD ist für mich z.Z. die Partei des geringsten Übels.

  • Der von der AFD mitgetragene alternativlose? Lockdown und Impfwahnsinn und die dadurch implizierte TOTALE AUSTILGUNG des Kleinunternehmers + Mittelständlers hat das Parteiensystem per se ad absurdum geführt. Für mich war’s das mit der AFD. Rechts hat früher mal „frei“ bedeutet. Jetzt bekommen wir die CoronaKnast-Diktatur und die AFD klatscht Beifall, weil sie dem SuizidSchissMichel hinterherlaufen muß, damit später keiner sagen kann “ Ihr habt meine Oma umgebracht“. Übrigens rechnet die UN in der „3 Welt“ mit 30.000.000 Hungertoten, allein durch die wirtschaftlichen Verwerfungen des LOCKDOWNS. Merkel &Co sind daher als Massenmörder anzuklagen, wegen unterlassener Folgeabschätzung für die Ärmsten.

  • Flesch versucht sich im Debattieren und scheitert mal wieder grandios. Ist halt auch schwierig, wenn man den Großteil des Tages besoffen ist und gar nichts mehr mitkriegt…

  • (an Olli) : Das mit der ‚Todesstrafe‘, das überleg Dir lieber nochmal.. (dabei frag‘ Dich einfach: ‚WER kann es sich am ehesten leisten, falsche Fährten zu legen?‘ – Und außerdem gilt: ‚Ein toter Kopf, der beisst nicht mehr..‘ – Fazit: Ein Toter kann sich nicht mehr verteidigen bzw. rehabilitieren.. – also WEM würde ‚Todesstrafe‘ wohl letztendlich am meisten nutzen..?) – – LG; – ‚Old Ritterle‘ 😉

    • Das ist eine Strhmanndiskussion: Die Todesstrafe würde dem Artikel 1 des GG widersprechen. Der aber ist unveränderlich und könnte daher auch per Volksentscheid nicht ausgehebelt werden.

  • Was die Mwst. angeht.

    WDR bestätigt:Steuerpläne der AFD sind die einzigen die dem kleinen Arbeiter helfen!

    https://luegenpresse2.wordpress.com/2017/09/23/werden-beim-wdr-koepfe-rollenwdrdie-afd-ist-die-einzige-partei-die-eine-mehrwertsteuersenkung-fordert/

    Leider zu unbekannt.0% Mwst. wäre zwar gut,nur würden die Schwarzarbeiter dann wirklich gar nichts mehr blechen und das ist schon ein Milliardenschaden.Ist halt alles nicht so einfach.

    Aber die AFD ist auch gegen GEZ Zwangsgebühren und Zwangsmitgliedschaften bei IHK und Co.(die eh niemals eine Hilfe sind).

    Das verschärfte Waffenrecht ist ein Witz-man fordert das Waffenbesitzer immer schiessen gehen,sonst wird die Waffe abgenommen.Wenn du 10 Waffen hast musst die jeden Monat alle schiessen,mit Nachweis.Was ist wenn jemand krank wird?
    Wenns dann aber bald keine Jäger mehr gibt und die Wildschweine Jagd auf Grüne Spaziergänger machen wird wieder rumgeheult…

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft