Werbung:

So, worum geht’s genau?

Jutta Ditfurth

Twitter hat migrantifa gesperrt, die mehr als 60 Menschen aus Deutschland, die in #Pakistan gestrandet sind, versucht, zurückholen zu lassen – Von diesem störrischen #Außenminister HeikoMaas muss sie endlich unterstützt werden!

#unbanmigrantifa#unbanash

Okay, und was sind das so für Menschen, die da so dringend zurückgeholt werden müssen? Ich hab da schon so eine ungefähre Ahnung …

عسل

migrantifa ist dabei mehr als 60 Deutsche, die in Pakistan gestrandet sind, zurückzuholen. Ihre Arbeit läuft vor allem ü Twitter. Das gefährdet die ganze Aktion. Sie engagiert sich antirassistisch und intersektional – also warum bannst du sie?

#unbanmigrantifa#unbanash

Na, was das wohl für Deutsche sind …, oh, wartet, da stand ja was dazu …

Maggos, der Hasstrollverfolgte

Wenn Ash das macht, bezweifle ich das „Deutsche“ in dieser herzzerreißenden Geschichte.

Wer war Ash nochmal? Egal, ich bezweifle auch das „Deutsche“ in dieser herzzerreißenden Geschichte irgendwie auch.

Langhamster

Wer strandet bitte in Pakistan?

Eben. Aber wo kommen die denn nun genau her?

LenneLöwe

Verbreiten Sie hier bitte keine Fake-News. Diese Personen sind keine Deutschen. Sie sind keine Staatsangehörige der BRD. Es sind Asylanten, die zu Familienfeiern ins heimatliche Pakistan gefahren sind, indem sie angeblich verfolgt werden.

Und überhaupt …

LenneLöwe

Sehr geehrte Frau @jutta_ditfurth,

der Account @migrantifa hetzt in unglaublicherweise gegen ethnische Deutsche und gegen alemannischstämmige Personen im Besonderen. Ihre Sperrung ist gerecht.

Ist so. Der Beleg …

Conankun88

Twitter gefährdet die ganze Aktion??? Vielleicht sollte sie sich dann nur auf die Aktion beschränken und nicht solche Tweets (siehe unten) absetzen.
Als ob Twitter jetzt schuld sei. Sie hat das geschrieben, Twitter hat reagiert. Ganz simpel.

Loading...

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft