Werbung:

Mutter verlässt seit 3 Wochen kaum die Wohnung. Hält sich an alle Regeln. Dann sehe ich volle hippe Cafés, höre von Läden, die gg Auflagen verstoßen und von Menschen, die Party machen. Meine Mutter, die weder lesen noch schreiben kann, hat mehr verstanden als all diese Leute.

Sawsan Chebli | Twitter | 20. März 2020

Wie vorausschauend die Mama von der Sawsan ist! Wusste schon vor drei Wochen, dass sie soziale Kontakte lieber meiden sollte. Und wieder einmal erwähnt Sawsan, dass ihre Mutter Analphabetin ist – als ob das etwas wäre, worauf sie stolz sein könnte.
Viele Nutzer bei Twitter haben dafür kein Verständnis …

Munichpower

Ihre Mutter ist seit Jahrzehnten in Deutschland, kann nicht lesen und schreiben! Das nennt man gelungene Integration Frau Chebli. Vorbildlich Ihre Familie


lost-heritage

Ich wette, ihre Frau Mutter ist auch sonst nie vor die Tür gegangen!

Heiapp

Zeit hätte sie ja gehabt, lesen und schreiben zu lernen.

Big Harry

Das braucht sie hier ja nicht. Lebt in ihrer Community (auch Parallelgesellschaft genannt) ganz hervorragend. Und schön von Stütze, den ohne Alphabetisierung und Sprachkenntnisse wird man höchstens im Görlitzer Park erfolgreich. Obwohl… auch die leben von Stütze.

Hena

Meine Mutter würde auch gern Zuhause bleiben. Doch sie wird beruflich gebraucht. Es ist also das Mindeste von Ihrer Mutter, dass sie das schafft. Und ja, diese Leute sind verachtenswert & gemeingefährlich. (Tipp für mich: Baue in jeden Tweet Mutter mit ein)

Und hier noch der dümmste und erlogenste Tweet des Tages, vielleicht der Woche:

なかだし さん

Alle Leute, die jetzt ankommen „WiE lAnGe IsT iHrE MuTTeR dEnN iN DeUtSChLAnD“ sollten lernen, ihren rechtspopulistischen Mund zu halten. Ich hatte einen Biolehrer der weder richtig schreiben, noch lesen konnte und da hats auch keinen gejuckt, weil er Deutscher war.
LOL, ihr Clowns

Zum Abschluss haben wir noch einen lustigen Bonus-Tweet für Euch:

Ralf N.

Hab ich auch gesehen. Vornehmlich Shisha-Bars.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • da Lobe ich mir doch die alten Deutschen Haudegen, 2 . Weltkrieg überlebt, Schutt und Asche zu einem erfolgreichen Land aufgebaut und das noch für eine weitere Generation, trotzdem noch Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt, eine gute Zukunft, wenn diese nicht entgültig durch Analphabeten ferner Länder geschrottet wird! Nun ja, wer durch Politik zu Reichtum gelangt ist, kann sich den Luxus leisten, seine eigene Mutter als „gut integriertes“ Zugpferd zu Missbrauchen! In diesem Falk, ist die Verblödung wohl vererbt worden!!!!

  • WOW… Da kreiere ich doch mal eine neue Abkürzung in Anlehnung an das bekannte „DAU“:

    DASM = Dümmster anzunehmender Schmarotzer Migrant

    … und das ist wahrlich stark geschmeichelt aus meiner eingeschränkten Sicht …

    … und was diesen geistigen Tiefflieger https://twitter.com/dickatap betrifft: Echt jetzt? Ein „Biolehrer“ mit Schreib-Leseschwäche? Wie hat der denn sein Studium geschafft? Grüner und Lehramt erkauft? So viel Dummgrütze muss man erst mal aus einem verdrehten Hirn quetschen können… Echt ne Meisterleistung an Blödheit LOL

  • In Zeiten von Corona machen diese Chebli-Clans die schwerste Zeit durch: Dauernd muß die Polizei kommen und die 20-Mann Truppe in zwei ansteckungsarme Herden teilen.😜

  • Diese geistige Sprühwurst spaltet die Gesellschaft tagtäglich. Warum ihr das keiner sagt oder warum man der Staatssekräterin für Dingsbums ihre Ergüsse nicht verbietet, macht mich nachdenklich. Im umgekehrtem Falle wird da nämlich nicht lange gefackelt und bei weitaus sich darbietenden Harmlosigkeiten hart durchgegriffen (Steimle, Naidoo usw.)

  • Wahrschl. verläßt die Mutter, gerade weil sie nicht lesen und schreiben kann, das Haus nicht. Es wäre niemand auf der Straße, der ihr den Weg zurück beschreiben könnte

  • Durch Ihren Biologielehrer erklärt sich möglicherweise einiges. Vielleicht wusste er nichts von subspecies, Phäno, Geno- und Ethotypus, Mendel usw. Er konnte ja nichts darüber lesen.
    Andererseits muss man einräumen, dass ihr schulischer Erfolg – bei solchem sozialen Hintergrund – zumindest für ihre ausgeprägte Lernfähigkeit, ein Element der Intelligenz, spricht.

  • 3 Wochen? Hat sie die Freiheitsberaubung in ihrer Glaskugel gesehen, oder hat ihr das reizende Töchterlein das gezwitschert? Da braucht sie nicht lesen und schreiben zu können.

  • Putzen, Geschirr spülen, Wäsche waschen und an den Herd darf die Musel-Muddi doch wie immer?
    Was soll es da denn zum herum jammern geben?

  • Zitat: Hält sich an alle Regeln.

    Fragt sich nur an welche? In Beduinenzelten gibt es auch Regeln haben aber weniger mit unserem Grundgesetz zu tun und weil deine analphabetische Mutter sich (Chebli ist gemeint)an irgendwelche Regeln hält heißt das noch lange nicht das das was Ihr und euer korupptes Regime(das was sich Regierung nennt) hier freien Bürgern abverlangt rechtens ist. Das genaue Gegenteil ist der Fall und mir ist nicht klar wie irgendeiner das verantworten kann und das Olli hier auch noch für (zu Hause bleiben)ist eigentlich auch klar wer anderen vorschlägt Annabolika zu nehmen ist auch in dieser Hinsicht nicht ernst zu nehmen.
    Alle die solch ein Scheiß erzählen wie zum Beispiel Michael Kuhr

    https://deutsch.rt.com/inland/99464-michael-kuhr-brauchen-ausgangssperre-und/
    sollten wenn wir diese Angriff auf unsere Rechte überstehen wegen Hochverrats vor gericht gestellt werden.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft