Werbung:

Nur eine winzige Vorhut von ein paar hundert ist es, exemplarisch für die Millionen, die er noch schicken könnte. Nur ein paar hundert sind es, um nach dem Corona-Virus, eine weitere Weltuntergangsstimmung aufkommen zu lassen.

Die Historie ist einfach erzählt: Erdoğan verliert das syrische Idlib, den letzten Sammelpunkt des islamischen Staates, und damit seine im Glauben verbundenen terroristischen Verbündeten. Verniedlichend wird uns in den Medien die romantische Mär verkauft, es handle sich bei den Kriegern von Idlib um tapfere und aufrichtige Freiheitskämpfer gegen den bösen Diktator Assad. Das Gegenteil ist der Fall, wie so oft: Idlib, der letzte Rückzugsort von Mördern und Terroristen, von Fanatikern und Kriegsverbrechern, dem IS und Al Quaida, denen Syrien und Russland gerade zum verheißenen Paradies verhilft.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Und damit steht der Sultan von Ankara mit dem Rücken zur Wand, verliert Soldaten durch seine militärische Intervention, kommt in der Türkei selbst unter Druck und wird die Geister, die er so nebenbei selbst rief und kräftig finanzierte, also die armen geschundenen Verlierer von Idlib selbst bei sich aufnehmen müssen. Und nun? Er droht der Nato und der Europäischen Union, will Geld von Europa und die Nato an seiner Seite im Kampf für den Terror.

Ausgerechnet wir sollen Erdoğan helfen, jene Terroristen zu schützen, die aus Europa einst das Kalifat des IS machen wollten. Ausgerechnet wir sollen weitere Milliarden zahlen, damit der Kriegstreiber Erdogan die geistigen Oberhäupter der Anschläge von Nizza, Paris, Berlin, London und Co gut versorgen kann. Ausgerechnet wir sollen unsere eigenen Totengräber finanzieren.

Und exakt an dieser Stelle rächt sich Merkels schmutziger Türkei-Deal mit dem Erpresser. „Geld, oder Leben“ tönt es wieder einmal Richtung Berlin. Ja Frau Merkel, wer sich mit Hunden ins Bett legt, wacht mit Flöhen wieder auf. Und so droht Europa die Flüchtlingskrise 2020, wogegen 2015 ein Kinderfasching war.

Ob wir es wieder schaffen? Das wage ich zu bezweifeln. Denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!
Gerald Grosz

Loading...

9 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Zitat: Ja Frau Merkel, wer sich mit Hunden ins Bett legt, wacht mit Flöhen wieder auf. Und so droht Europa die Flüchtlingskrise 2020, wogegen 2015 ein Kinderfasching war.
    ———————————————————————————————————————-
    Ja absolut auf den Punkt gebracht wie immer ein sehr guter Kommentar von Gerald Grosz, was die Redaktion von 19vierundachtzig damit zu tun hat ist mir unklar.

  • dem ist eigentlich nichts hinzuzugügen Herr Grosz, allerdings ist die Zahl der wirklichen Flüchtlinge Minimal, was da auf Europa zurollt, sind in der Mehrheit Migranten, deren Ziel die Europäische, gezielt die Germoney Hängematte ist. Bin gespannt wie lange es dieser Regierung noch gelingen wird, 80% der Bunten Wähler noch zu verarschen! bis die Bombe Explodiert!!!

    • Ich könnte mir vorstellen das die griechische Regierung sich sagt bei uns bleiben die so wieo nicht sollen die mal zu denen gehen die uns noch vor kurzen gegen den Willen unserer Wähler Ihr Diktat aufgezwungen haben. Wenn die Bundesregierung es Ernst meint mit der Hilfe für Griechenland dann sollte Sie genau jetzt die Bundeswehr aus der Türkei abziehen und an der Grenze zur Türkei aufstellen. Die Amis haben sich mit den Taliban geeinigt und da werden auch Truppen frei. Unsere Freiheit wird an der Türkischgriechischen Grenze verteidigt.

      • Hallo,

        effektiver und sehr viel billiger wäre es die “Magneten”
        abzustellen.
        Wir brauchen eine Obergrenze!
        In den Lagern abholen.
        Keine Einreise oder Asylanträge (o. ä.) ohne glaubhaften Ausweis. Z. B. Pass.
        (es sind über 50% ohne gültige / bzw. keine Ausweispapiere unterwegs)
        Asylverfahren beschleunigen.
        Max. eineRevision.
        Wer “selbst anreist” kann keine staatlichen Leistungen bekommen.
        Das alles würde diese Art der hüstel “Zuwanderung um ca. 75% zurückgehen lassen.

        Wenn man es sich verdeutlichen will kann man
        als Denkmodell vorstellen das es hier 0 (Null) Leistungen gibt.

        Nur, bis das kommt, was anderswo normal ist, dürfte es in D. schon zu spät sein. “Wir” lernen nur durch Schmerzen. WK I, WKII, DDR. Jetzt schon wieder
        der deutsche Sonderweg,. Pragmatismus?
        Dafür braucht Liese & Karl Deutsch ein Fremdwörterbuch.

        @Petra
        Vergiss es.
        Ein Großteil der Deutschen WILL nichts wissen.
        Da kannst Du ausdrucken. Keine Chance.
        Die wollen und wenn es es nur bauchmässig ist, zu den Guten” gehören.
        Gerade gestern mit einem langjährigem Kumpel
        gehabt.

        MfG.

    • Prof. Dr. Alfred de Zayas, der Menschenrechtler am 24. Sep. 2019 in Berlin

      „Es gibt kein Menschenrecht auf Migration!“

      Prof. Alfred de Zayas, Ex-UNO-Mitarbeiter in hohen Rängen für Menschenrechte und Völkerrecht, klärt über das verbrecherische Merkel-Regime auf. Wir haben 100 Prozent recht, denn:

      „99 % aller Migranten haben kein Recht hier zu sein.“ (so Prof. de Zayas)

      Dem ist nicht mehr hinzu zu fügen!

  • Für jeden Terrorfreak aus IDLIB, der es zu Fuß nach BRD schafft, muß das Merkel kein Flugticket bezahlen und auch keine Milliarden Ablösung. Apropos… wieviel wurde an die ISIS-Freaks im IRAK bezahlt ? …Milliarden waren da im Gespräch. also 2-stellige Millionen pro Kopf. Der Irrsinn in diesem Land ist absolut ohne jede Grenze nach oben.

  • lässt die Geiseln seiner ständigen Schutzgeldforderungen gegen Europa los.
    ——

    Tja, der muslimische Großkhan vom Bosporus -ein hardcore Musel mit engen Kontakten zur Moslem-Bruderschaft – hat seinen Koran und die Hadithe (Märchen aus 1001 Macht) gut studiert:

    Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sie so sah, lächelte er und sagte zu ihnen: „Ich nehme an, dass ihr davon gehört habt, dass Abu `Ubaida etwas aus Al-Bahrain mitgebracht hat.“ Die Leute sagten: „Jawohl, o Gesandter Allahs!“ Er sagte: „Erwartet die frohe Botschaft und seid voller Hoffnung über das, was euch Freude unterbreitet denn bei Allah, es ist nicht die Armut, die ich für euch fürchte! Vielmehr fürchte ich für euch, dass sich die Welt euch öffnet und reichlich gibt, wie diese auch denjenigen vor euch reichlich gab, und daß ihr danach wetteifert, wie jene einst danach wetteiferten, und aber auch, dass diese euch verdirbt, wie sie einst die anderen verdarb“*

    (*Es ist schon soweit mit den Reichtümern dieser Welt mitten in der Wüste, die sich langsam zu einer grünen Fläche verwandelt. Hoffentlich werden die Muslime durch diesen Hadith die Gefahr rechtzeitig erkennen, vor der unser Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, gewarnt hatte)

    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 3158]

    Tja, mit der Dschizyah (Religions-Straftsteuer der Ungläubigen) macht Erdowahn aus seiner Wüste üppige Grünflächen!

    Anstatt eine Mauer zu bauen (wie D. Trump) , oder das Mittelmeer zu sichern, zahlen Merkill und Genossen lieber weiterhin duzende Milliarden, um für ewige Zeiten erpressbar zu sein.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft