Werbung:

Das von YouTube gelöschte Video

Zwar berichteten Staatsfunk und Mainstream diesmal zeitnah, aber mal wieder nur auf die bekannt „zurückhaltende“ Art und Weise. Der WDR schreibt:

Polizei NRW Köln beobachtet neues Phänomen: Menschen provozieren bewusst feiernde Karnevalisten, um Prügeleien anzufangen.

Meist sind die Schläger nicht verkleidet, sie haben auch kein Interesse am Feiern. Sie halten gezielt Ausschau nach Karnevalisten, die viel Alkohol getrunken haben. Sie provozieren ihre Opfer und prügeln dann drauf los.

Besonders betroffen ist das Kölner Studentenviertel. Dort musste die Polizei auch in dieser Nacht (24.02./25.02.2020) wieder einschreiten. Genauso, wie an den Tagen zuvor. Am Karnevalssamstag (22.02.2020) etwa ging sie mit einem Großaufgebot gegen aggressive Jugendliche vor. Diese lieferten sich am beliebten Karnevalstreffpunkt Zülpicher Platz Schlägereien, mehrere Menschen wurden verletzt.

Laut Polizei sei die Stimmung aufgeheizt gewesen, die rund 350 Jugendlichen seien alkoholisiert und meist zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen. Sogar als die Polizei den Platz räumte, kam es immer wieder zu Schlägereien. Schon am Freitagabend (21.02.2020) gab es am Zülpicher Platz Randale, 500 Jugendliche sollen involviert gewesen sein. Ein Unbekannter warf eine Glasflasche und verfehlte nur knapp den Kopf einer Polizistin, ein 16-Jähriger trat auf einen Polizeihund ein.

Die Polizei sieht das Phänomen der gezielten Prügeleien mittlerweile relativ häufig. Bei den jugendlichen Provokateuren handelt es sich in der Regel um Kleingruppen, die keinen Alkohol trinken und auch nicht mitfeiern wollen. Sie mischen sich aber gezielt unter die zum Teil alkoholisierten Feiernden, um Prügeleien anzuzetteln.

Da sich die Meldungen in den Mainstream-Medien wie den Neven-DuMont-Blättern „Kölner Stadtanzeiger“, „Kölnische Rundschau“ und „Express“ (ja, alle drei Kölner Tageszeitungen haben den gleichen Eigentümer und schreiben den gleichen Müll, das nennt man in Kölle „Meinungsvielfalt“) nahezu wortgleich ähneln, spare ich mir hier weitere Zitate.

Was ist denn nun wirklich passiert?

Nun, es ist nicht so, dass das nicht stimmt, was der WDR berichtet. Das ist alles tatsächlich passiert. Einiges davon habe ich mit eigenen Augen gesehen, weitere mir bekannte zuverlässige Augenzeugen sprechen von „bürgerkriegsartigen Zuständen“, ein Polizeibeamter nannte es mir gegenüber „die Hölle“, und ein Freund, der in einem der anliegenden Clubs arbeitet, sagte: „Mein Hauptjob die letzten Tage war, Kopfwunden u.ä. zu versorgen.“

Es ist aber noch viel mehr passiert, denn es wurden nicht etwa nur „Schlägereien provoziert“, sondern einfach sofort losgeschlagen, frontal oder von hinten, und auf Opfer, die bereits am Boden lagen, brutal eingetreten. Das fehlt bei der Berichterstattung.

Noch ein weiteres pikantes, aber entscheidendes Detail fehlt: Die Täter haben eine Gemeinsamkeit, sie stammen aus dem islamisch geprägten Migranten-Milieu. Türken, Araber, Nordafrikaner; teilweise deutschsprachig (also schon länger hier lebende Integrationsverweigerer), teilweise nicht (also Merkels Gäste). Auch die Opfer haben eine Gemeinsamkeit: sogenannte „Biodeutsche“.

Während auf dem Rosenmontagszug der Dom um Hanau weint, hat also ein Moslem-Mob im Kölner Karneval an vier Tagen gezielt Hetzjagden auf deutsche Kids veranstaltet. Das wäre die ganze Wahrheit gewesen. Doch die mutet man uns nicht zu, das könnte Hanau in den Hintergrund drängen und den Rrrääächten in die Hände spielen. Daher sind es halt nur „Jugendliche“.

Nun mögen einige es immer noch für politisch korrekt halten, bei solchen Taten die Herkunft der Täter und Opfer möglichst nicht explizit in den Vordergrund zu stellen. Der Pressekodex sieht das vor für den Fall, wo die Herkunft keine wesentliche Rolle zur Bewertung der Tat spielt. Das tut sie hier aber, denn sie ist das Motiv: Der Hass der Muslime auf die westliche Lebensart.

Außerdem stelle man sich nur mal kurz vor, wie die Presse im umgekehrten Fall berichtet hätte, also wenn ein biodeutscher Mob Hetzjagden auf Migranten gemacht hätte. Ach ja, wie das aussieht, wissen wir bereits, vom August 2018 in Chemnitz. Wo es noch nicht mal eine Hetzjagd oder auch nur ansatzweise Ähnliches gab, denn das war nur eine Lüge, die die Antifa in die Welt gesetzt hat, und die vom Merkel-Unrechtsregime so konsequent geglaubt wurde, dass für das Aussprechen der Wahrheit sogar der Präsident des Verfassungsschutzes gefeuert wurde. Wenn also schon für eine frei erfundene Hetzjagd ein solches Fass aufgemacht wurde, wie wäre es dann bei einer tatsächlichen gewesen? Hätte man da auch verschämt die Herkunft von Opfern und Tätern verschwiegen? Ganz sicher nicht! Das wäre uns wochenlang medial um die Ohren geballert worden, mit Sondersendungen auf allen Kanälen, und spätestens am Aschermittwoch hätten Merkel und Steinmeier den vermeintlichen Opfern einen Kondolenzbesuch erstattet.

Aber hier mal wieder: Falsche Opfer, falsche Täter. Daher: Betretenes Verschweigen seitens des Staatsfunks und der Mainstream-Medien. Aber wer „Lügenpresse“ sagt, ist ein Nazi!

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

Tina Liesert-Zill
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

78 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • So dumm dies jetzt klingen mag, aber jeder dieser Ausschreitungen bewegen Menschen dazu umzudenken und vielleicht wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren. Das ÖR Medienterror Meinstrem nicht viel darüber berichtet ist klar. Aber wie in dem Artikel beschrieben wird es auch für den Staatsprobaganda Funk immer schwieriger Tatsachen umzulügen.

    • Muslime sind halt nur pragmatisch und mischen nur dort mit, wo es ihnen Vorteile bringt.
      Gegen Deutsche im Allgemeinen und gegen die AFD im Besonderen

    • Die Muslime kooperieren nicht mit der Antifa, sie nutzen sie nur als “Trittbrett”. Die Muslime verfolgen die im Koran und in den sog. Hadithen festgehaltenen “Vorgaben”. Islam allein ist gut – Nichtislam ist böse und muss vernichtet werden. Der Moslem darf keine Freundschaft mit “Ungläubigen; haben, nur als Taqqia zum Nutzen des Islam. Die “Kooperation” mit der Antifa erfüllt wohl diesen Auftrag.

  • Traurig aber ist mir Recht. So müssen Deutsche Kids eben in der Realität ihre Erfahrungen machen. Diese wird sich ein Leben lang einprägen (zuzüglich der schon reichlich vorhergehenden)

  • Ich hasse dieses Gejammer in diesem Artikel. Mich erfreut diese Nachricht über Opfer und Täter geradezu. Die einzigen Opfer, mit denen ich Mitleid empfinde, sind AFD-nahe Menschen.

    Die meisten der Biodeutschen, die dort verprügelt wurden, greifen bei jeder Gelegenheit AFD-Veranstaltungen körperlich oder verbal an oder die AFD ist ihnen bestenfalls egal. Wir erinnern uns: die AFD warnt vor genau diesen Zuständen und wird dafür beleidigt, bespuckt, körperlich angegriffen, Gegenstände werden zerstört, AFD-Politiker und deren Familien terrorisiert. Und die meisten dieser verprügelten Biodeutschen machen im Kampf gegen rechts aktiv oder passiv mit. Sie jubeln über AFD Hetze z. B. mit dieser unsäglichen Höcke-Figur im Karnevalsumzug.
    Wenn ich nun lese, dass genau diese lieben Biodeutschen (ausgenommen Patrioten) verprügelt wurden, dann sage ich DANKE. DANKE liebe Moslems und Migranten. Ihr erzieht diese Biodeutschen genau so, wie sie es verdient haben. Es ist zudem eine gerechte Strafe dafür, was diese Biodeutschen den echten Patrioten tagtäglich an Erniedrigungen und Schmerz zufügen. Endlich bekommen sie auch mal die gleiche Medizin zu schmecken. Es müsste noch viel mehr solcher Erziehungsmaßnahmen geben. DANKE

    • Richtig. Ich hoffe,dass da jeder, der von den Dreckskanacken auf die Fresse gekriegt hat, die Grünen wählt, glaubt, dass der alte weiße Mann an Afrikas Leid schuld ist und Leute wie uns Nazi nennt. Jeden Schlag haben diese Vollpfosten verdient. Man lernt nur aus Schmerz.

    • Je suis N..i
      Leider muss ich Ihnen recht geben, denn so mancher benötigt “Beglückung” oder anders aus gedrückt, “viele werden erst durch eigenen Schaden klug werden.”

    • Kann man im linksgrünversifften Köln nicht oft und laut genug sagen: Bunt gewählt, bunt geschrien, bunt bekommen.
      In Köln können sich 5% mit Recht beschweren, den anderen weiter aufs Maul. Solange diese Merkelzombies CDU und Grün, SPD oder Reker wählen: Immer druff.
      Und die FFF-Idioten der Generation 16-18 ne Extraschippe obenauf.

    • Ja, ich musste auch an diese Karnevalsumzüge und Büttenreden mit ihrer unsäglichen Hetze gegen die AfD denken. Nun bekommen die “Zauberlehrlinge” es mehr und mehr mit den Geistern die sie riefen zu tun. Und sicher wird es auch so weiter gehen. Nachwuchs gibt es mehr als genug.

    • Dito! … geht offensichtlich nicht anders. Die sind DERMAßEN verdreht, daß sie, wenn ihnen die Kinder umgebracht werden (Fall Maria Ladenburger und ähnliche), nur vor Angst zittern, daß ‘Rechte den Mord instrumentalisieren könnten’.

      Wenn ich mir vorzustellen versuchen, welche Mittel die Wirklichkeit, das Schicksal … oder wie auch immer man eine entsprechende übergeordnete Instanz nennen will, einsetzen muß/wird, um diese Mega-Gehirnwäsche seit ’68 wieder aus den Köpfen zu kriegen und die Leute wieder ‘mit sich selbst’, d.h. mit ihrer TATSÄCHLICHEN Erfahrung in Kontakt zu bringen … kommt mir das kalte Grausen.

      Aber wie auch schon von anderen bemerkt: Es geht offensichtlich leider nicht anders … 😥

  • Ich bin Kölnerin in Hamburg und versteh es nicht . Wir älteren haben alle von Anfang , als sie kamen grenzenloses Verhalten erlebt . ” Geh denen aus dem Weg ” Und “lass dich nicht auf die ein !” wurde mir mitgegeben . Lehrer schritten in den /70igern schon nicht ein , wenn mich ein Türke angrapschte und ich ihm eine knallte , mich mit denen öfter mal prügelte .
    Unsere Jungs gingen als Verlierer raus . Wenn ich verlor machte mir Mutter zu Hause die Türe mit einem Mittagessen auf dem Herd auf und hat mich verarztet .
    Die Meisten hatten arbeitende “moderne” Mütter und die waren alleine dann. Es hat sie zu ängstlichen Drückebergern gemacht :-((

    • Ja, das ging mir in der Schule in Neukölln genauso… Die Lehrer meinten, man müsse doch Verständnis zeigen. Darum bin ich, quasi seit meinem 10. Lebensjahr, AfD-Wählerin.

  • Vielen Dank für die unabhängige Berichterstattung. Denn solche Nachrichten würde den “Dümmsten ” die Augen öffnen und somit den “Plan” der Regierung, Altparteien und Öffentlichen gefährden. Wenn es so weiter geht, wird mancher “Michel” in einem Alptraum erwachen!

  • Tja, das ist der Islam:
    Organisierte, hemmungslose Gewalt frustrierten, ungebildeten Pöbels, religiös legitimiert.
    Und diese öffentlichen Machtdemonstrationen dieses Abschaums werden organisiert. Blut soll fließen. Wie in Hanau.
    Alles mit Wissen und Billigung der sogenannten Regierung, die noch nie im Sinn hatte, demokratisch zu agieren.
    Diese Verbrecher müssen bestraft werden.
    Und das werden sie, früher oder später.

    • Frau Merkel bei der Bestrafung nicht vergessen. Sie haben Kohl und Co. und SED-Nachfolger zum Zweck der Machtgewinnung zur Kanzlerin gemacht. Zum “Wohle des Volkes” hat sie nichts getan, im Ggenteil. Ich habe auch noch keine politisch bedeutsamen, wertvollen Aussagen von ihr gehört und kann nichts Großes an ihr erkennen.

  • Die US-Amerikaner haben für solche “Mitmenschen” ein eigenes Camp in Guantanamo.
    Vielleicht benötigen wir hier in D auch ein solches Camp? Aber dann kämen wahrscheinlich die Bio-Deutschen wieder um die Ecke und würden ein solches Camp als KZ bezeichnen

  • Leute was ist los in DE? A In Polen so was unvorstellbar, dass “Gäste ” sich so Benehmen. Da hätten die polnischen “Patrioten” alle mit Migrationshintergrund platt gemacht.

      • Nein!

        Deutschland hat lediglich – anders als bsp. Bulgarien, Italien, Spanien, Ungarn – nie unter moslemischer Herrschaft leiden müssen.
        Passiert das einmal, wird es prägend wirken!

    • Leute was ist los in DE?

      DE ist seit dem 8. Mai 1945 ‘suspendiert’ – und diese Tatsache hat jetzt nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun im Sinne, daß ‘nur das nationalsozialistische Deutschland’ suspendiert wäre, sondern es ist schlicht Deutschland als Deutschland.

      Und das was heute mit diesem Begriff ‘Deutschland’ belegt wird, ist ein Besatzungskonstrukt, daß 1990 aus zwei früheren Besatzungskonstrukt zu eben einem Besatzungskonstrukt zusammengelegt wurde … versehen mit einer künstlichen Erfahrung, die eben nicht die ist, diye die deutsche ist.

      Und genau das reflektieren 99% der ‘Möntschen in diesem Lande’ NICHT! Und leben eben weiterhin mit einem ‘umgedrehten Immunsystem’, wodurch es ihnen richtig und höchst moralisch zu sein scheint alles Eigene zu bekämpfen und alles Fremde anzubeten … auch wenn es sich dabei nicht um den letzten, sondern um den allerletzten Dreck handelt… 😥 😥

  • Schon wieder eine Verwerfung im einzigartigen Menschenexperiment. Die Sozialwissenschaftler sind entzückt über die Reaktionen im Versuchsaufbau. Eigentlich haben sie genau diesen Verlauf erwartet, aber es ist immer wieder schön für einen Wissenschaftler, wenn sich die Vorhersagen in der Praxis bestätigen. Wie es weitergeht wissen Frau Dr. Merkel und ihre Sozialexperten auch schon. Irgendwann wird der Versuchsaufbau außer Kontrolle geraten und explodieren. Aber vorher bringen sich die Wissenschaftler natürlich in Sicherheit.

    • Es sind aber nicht nur ‘irgendwelche’ Sozialwissenschaftler, sondern … ‘ganz bestimmte’ …

      Wer mehr wissen möchte und leidlich englisch lesen kann, sehe sich auf dem Occidental Observer um. Und wer lieber nur deutsch lesen möchte … kann ja mal bei ‘Morgenwacht’ vorbeischauen und ein bischen stöbern…

  • Der Alkohol stört die ? na das geht ja noch… bald wird auf der Domplatte dem Michael die Vorhaut oder gleich die ganzen Eier weggeflext unter Alahuakbar-rufen versteht sich. Der Richter sagt dann: Halt die Fresse Michaela ! Eine Geschlechtsumwandlung hätte Sie 10.000 kostet. Und sie bekommen das gratis und regen sich auf ? Sie zahlen den Betrag bitte komplett an den Herrn Mohammed . 😈

  • Hier noch ein Beispiel:
    OPFER ZWEITER KLASSE?

    Über 50 Verletzte / ohrenbetäubendes Schweigen des Merkelregimes.
    Niemand aus dem Zentralkomitee hat sich bisher zu Wort gemeldet.
    Ist die Fertigstellung der Legende über die Schuld der AfD dieses mal komplizierter?

    Der muslimische Marokkaner Maurice P. (29) rast in Tötungsabsicht seinen PKW in Rosenmontagszug.
    Es gibt Berichte über Verhaftungen von Zeugen, die mit ihrem Handy Aufnahmen machten.
    Vertuschung läuft wohl auf Hochtouren.
    Warum schweigt das Merkelregime so kollektiv und beharrlich?
    Ist es der falsche Täter?
    Sind es die falschen Opfer?

    Laut Zeugenaussagen habe der Marokkaner sein Mercedes lautstark beschleunigt, bevor er in die Kindergruppe raste. Auch während er in die Menge gefahren ist, habe er weiter Gas gegeben und habe das Fahrzeug rasch mit schlenkernden Bewegungen hin und her bewegt. Es habe den Anschein gehabt, dass der Marokkaner sich bewusst deutsche Kinder als Ziele herausgesucht habe.

    Robert Hackbarth
    @PatriotNews

    In Deutschland ist nichts zu finden… aber in Englisch:

    https://news.yahoo.com/german-carnival-crash-driver-seemed-150252686.html
    und
    https://www.wsws.org/en/articles/2020/02/26/volk-f26.html

    Beide erzählen nicht, dass der Täter Marokkaner war.

    • Tja lernen durch Schmerz im Kölner Studentenviertel. Ich hab kein Mitleid mit diesen Gestalten, das sind doch genau die, die immerzu refugess welcome und Nazis plärren. Nun vielleicht denken jetzt mal einige nach. Müßte eigentlich jeden Tag in jeder deutschen Großstadt passieren. Solange dort immer noch in Mehrzahl Altparteien gewählt werden passiert noch nicht genug dort. Eine gewisse Schadenfreude kann ich mir nicht verkneifen.

      • Aus dieser Sicht muss ich Ihnen zustimmen.
        Charles Dickens warnte uns in seiner Weihnachtsgeschichte: Ignoranz und Not sind der Tod einer Gesellschaft.
        Ich hoffte wirklich, dass sie etwas aus dieser Erfahrung gelernt haben.

        • Da können sie hoffen bis zum St. Nimmerleinstag! Der Deutsche hat 1945 nicht den Regierungsapparat von NAZIs gesäubert, ebenso 1990 nicht von STASI und SED Seilschaften. Das Ergebnis haben wir heute jeden Tag zu erleiden. Hier gibt es einfach zu wenige Menschen, welche noch selbstständig denken und leben können, die Masse wird vom Staat gepampert!

    • Der muslimische Marokkaner Maurice P. (29) …

      Immer noch keine ‘politisch korrekte Ausdrucksweise’ gelernt? 😆 Das heißt selbstredend nicht ‘muslimischer Marrokaner’, sondern ‘deutscher Staatsbürger’… 😆 😆

    • Danke ! Die Täterangaben wurden konsequent “unter Verschluss” gehalten. Die Vermutung ließ nicht viele Möglichkeiten offen. Das “Volk” soll nicht merken, welcher Bedrohung uns Frau Merkel ausliefert hat. Kinder im Fasching mit dem Auto zu zermalmen: Wer bringt das sonst fertig ?

  • Natürlich haben die linken und regierungsnahen Medien kein Interesse daran, über diese Gewaltexzesse von jungen Migranten, mit und ohne deutsche Staatsbürgerschaft, aus dem islamischen Raum stammend, wahrheitsgemäß zu berichten und diese Vorgänge im öffentlichen Interesse zu sehen.
    Denn bei 350 bis 500 Tatbeteiligten kann von einem organisierten Vorgehen und Verbrechen gesprochen werden.

    Warum geschieht dieses?
    Aus Hass und religiöser, kulturfremder Intoleranz!
    Diese Taten sind ganz sicher rassistisch und islamisch motiviert gewesen.

    Hierfür ist ganz sich auch das Elternhaus dieser teils noch jugendlichen, jungen Männer mitverantwortlich zu machen.
    Doch wenn diese Gruppen mehrheitlich wohl aus der islamischen Welt zu uns gekommen sind und offenbar kein Interesse daran haben, sich in Deutschland ordentlich zu integrieren und die Deutsche Kultur, zu der auch der Karnevall zweifellos gehört, so abgrundtief hassen, warum sind sie hier und warum gibt es seitens des Staates und der Regierenden diesbezüglich kein konsequentes Handeln?

    Nun, weil dieses entweder billigend von der verantwortlichen Politik in Kauf genommen wird oder es wo möglich sogar klammheimlich erwünscht ist.
    Was also könnte mit so einem seit Jahren höchst auffälligen laissez-fairen Verhaltensweise der Regierenden wohl bezweckt werden?
    Die massenhafte Verbreitung von Angst wirkt natürlich einschüchternd und macht ohnmächtig.
    Die Polizei hat vermutlich hiebei streng nach Anweisung eher zurückhaltend reagiert, “deeskalierend” wie diese bewusste Zurückhaltung bezeichnet wird.

    Wer sich im eigenen Land nicht mehr wohlfühlt und sich schutzlos ausgeliefert und alleine gelassen fühlt, der wird sicherlich eher seine Heimat verlassen wollen.
    Mit diesem Ausdünnen von Deutschen glauben die Altparteien ihre schwindende Macht besser erhalten und gleichzeitig ihre Vorstellungen von einer zukünftigen Gesellschaft leichter gegen den Willen der Deutschen umsetzen zu können.

    Die fehlende Toleranz der massenhaft zu uns gekommenen Migranten wird sich in den nächsten Monaten immer mehr verstärken. Eine eher passiv wirkende Staatsmacht bei so einer dramatischen Entwicklung wirkt dann auf viele Menschen sehr ernüchternd und wird zunehmend auf ein verbittertes Unverständnis der Bürger stoßen.

    Die Frage hierbei lautet:
    Wie lange wird wohl die durch solche Anlässe höchst strapazierte Geduld der Deutschen noch anhalten?
    Denn diese migrantischen Gewaltexzesse sind eindeutig politisch selbst verschuldet!

    • Das Wahlverhalten von über 80% der wahlberechtigten Deutschen, vor allem in Westdeutschland, beantwortet doch schon Ihre Frage. Der Durchmarsch von Rot-Rot- Grün in Hamburg, trotz Gewalt und Terror zum G20 Treffen, wonach eigentlich ein Umdenken hätte einsetzen müssen, zeigt doch wie die Masse der Deutschen denkt und handelt. Mit Deutschland geht es noch lange nicht wirtschaftlich und sozial bergab um ein Umdenken einzuleiten. Aber der Crash ist im Anmarsch, siehe Energiewende, Automobilindustrie, CO2 Steuer, Bildungsmisere, Investitionen der Unternehmen in Deutschland, Abwanderung von Fachkräften, höchste Steuerlasten, Negativzins, abschmelzen der Ersparnisse, etc, etc. ………. .

  • DuMont soll brennen! Aber im “bunten” Köln ist dieser Zustand nicht nur herbeigewählt worden, sondern von “Künstlern” herbeigesehnt worden.
    Vorschlag: Nehmen wir mal den Wolfgang Niedecken, einen der Hauptschuldigen, ins Visier. Die Opfer der im Artikel beschriebenen Pogrome sollten diesem grünen Hetzer einen Hausbesuch abstatten und dem helfen, rasch an seine dritten Zähne zu kommen

  • Oh, oh….gehts jetzt los?
    Nach Hanau soll ja die antideutsche Stimmung, dank der Medien zugenommen haben.
    Muslime fühlen sich sowieso erhoben und das es sich um nicht alkoholisierte Schläger handelt, deutet auf Schariaanhänger hin. Islambehinderte gegen verweichlichte tolerante Deutsche….ich krieg langsam Angst.

    • Da werden diese Studenten einen Lernprozess gemacht haben.!

      Keine Zeit für Illusionen! Die werden DANACH genauso links sein wie ZUVOR!! Grade bei ‘Intellektuellen’ sitzt die Blockade der Wahrnehmung der tatsächlichen Wirklichkeit dermaßen fest, daß da ganz andere Brüche kommen müssen, um die ‘kognitive Dissonanz’ zwischen ihrer Vorstellung von der Welt und ihrer Erfahrung der Welt zugunsten der Erfahrung der Welt zu kippen …

  • Das ist die zukünftige Normalität in Islam-Deutschland. 87 Prozent nehmen es hin und ducken sich weg.

    Eigentlich kann man ihnen keinen Vorwurf machen, da ihnen dieses und andere Ereignisse wie regelmäßige Asyl-Gangbangs, Finger in den Po stecken usw, für die das deutsche weibliche Geschlecht unfreiwillig herhalten muss, von ihren Qualitätsmedien vorenthalten werden.

    Ausgehend von den schon zum großen Teil arabisierten Ballungsgebieten und Bundesländern wie Nordrhein-Islamien, Niedersachsen, Berlin, Hamburg werden solche Vorfälle Routine werden im Allahland, mit Unterdrückung und (körperlichen) Demütigung der weißen “Köterrasse”.

  • Die Deutschen wollen es so, also bekommen sie nur das, was sie verdienen. Ich kann nach mehr als 40 Jahren schleichende Übernahme Deutschlands durch Türken und andere Migranten kein Mitgefühl mehr für deutsche Opfer aufbringen, sie haben mehr als 40 Jahre verharmlost, weggesehen, wegdiskutiert, ausgeblendet und weiterhin Analgymnastik bei jeder primitiven, hergelaufenen Kreatur betrieben. Diese Generationen ab den späten 70ern geboren werden sich noch wundern. Sie sind Verwalter der Vergangenheit, Spaßgesellschaft, verwöhnt, verhätschelt, degeneriert, kein Biss, kein Mut, kein Risiko, kein Denken, keine Ergebnisse, nur fordern und krakeelen. Für die werden, wenn sie nicht endlich ihren Selbsterhaltungstrieb einschalten, die Lichter ausgehen.

  • Ja, was soll man dazu noch sagen? Ich finde, eine ganze Menge:

    Zuerst einmal lässt sich feststellen, dass die Polizei sich doch tatsächlich anmaßt, hier Zahlen zu präsentieren die garnicht ins gewünschte Bild passen.:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4529675
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4527734

    Von Freitag 6 Uhr bis Sonntag 6 Uhr gab es in Köln im Vergleich zum Vorjahr (661) mit 471 Strafanzeigen insgesamt etwa 200 Anzeigen weniger. Die Anzahl der angezeigten Körperverletzungen war dabei sowohl von Freitag bis Sonntag wie auch am Rosenmontag ebenfalls etwas geringer wie im Vorjahr. Das ist immer noch viel zu viel, im Verhältnis zu den Menschenmassen die in Köln Karneval feiern, relativiert sich das ganze allerdings stark.

    Der WDR widerspricht sich selbst, in dem er einmal von rund 350 Jugendlichen die alkoholisiert waren spricht und dann weiter unten sagt, dass die in Kleingruppen(!) auftauchenden Jugendlichen in der Regel kein Alkohol trinken. Weiter sagt der WDR, dass am Samstag 500 Personen involviert(!) waren. Im Video werden diese 500 Leute plötzlich alle zu potentiellen Tätern erklärt, während völlig unklar ist inwelcher Form die Personen überhaupt “involviert” waren. Wenn mich beispielsweise jemand angreift und ich mich verteidige, dann bin ich auch “involviert”.

    Und dann noch ein paar Worte zu “die Stahlfeder”. Da wird eine Person als Hauptquelle herangezogen, die sich in drei kurzen Absätzen relativ Allgemein zu den Geschehnissen äussert. Diese Person kann nicht als unabhängig bezeichnet werden, da sie offensichtlich die selben Positionen wie dieser Kanal vertritt. Da wird ja quasi sich selbst zitiert. Das sind ja Methoden wie im dritten..
    Weiter stellen sich noch die Fragen wann genau “die Stahlfeder” eigentlich vor Ort war, wer diese zuverlässigen Quellen sind und was diese eigentlich konkret gesehen haben (abgesehen von der “Hölle” und den “bürgerkriegsähnlichen Zuständen”). Ausserdem stellt sich die Frage, wieso “die Stahlfeder” so zielsicher alle Nationalitäten der vermeintlichen Täter sowie deren Deutschkenntnisse und Intergrationsbereitschaft kennt. Die genauen Nationalitäten der Opfer weiß “die Stahlfelder” ebenfalls zu kennen (woher eigentlich?)

    Als abschließendes Fazit lässt sich sagen, dass hier eine wirklich widerliche Hetze aufkosten von Menschen mit (bestimmten) Migrationshintergrund betrieben wird. Hier werden halbgare Vorwürfe laut, die weder die Polizei noch der WDR belegen können und als die einzige “zuverlässige” Quelle wird uns eine Person verkauft, die dem Autor scheinbar gut bekannt ist und die gleiche politische Meinung (wenn man das noch so nennen kann) vertritt.

    Eine Woche nach Hanau wird hier massiv Stimmung gegenüber Migranten gemacht und das wirklich schreckliche daran ist, dass das im anonymen Internet auf breiten Anklang stößt. Zumindest bekommt man den Eindruck, wenn man hier die Kommentare liest.

    Ja was soll man dazu noch sagen?

    • Af youtube gibt es eine Predigt eines Pfarrers zu Hanau.
      Er sagt das er früher dort lebte,wenn man in die Stadt ging war sie voll von Ausländern die die deutschen bedrohten und verprügelten.Glaubst du da hat jeder nen Anzeige gemacht?

      Aus diesem Grund hat Herr Pfarrer damals die Reps gewählt,da sei er aber nicht stolz drauf und liebt jetzt jeden Menschen.

      ps:Solche Menschen(Ok er liebt nicht jeden)kenne ich auch.In der Schule hasste er T..(nicht alle da)schon kurz danach hatte er es wohl vergessen,als er dann nach Kölle zog in ein T.viertel(da gabs dann auch gleich nen Messertoten bei Islamisten)zog hasste er sie wieder wie die Pest.Dann zog er woanders hin und macht heute einen auf AFD HAsser auf facebook.Nur gut das seine fb Freunde nicht wissen das er auch Schwulenhasser ist-denn dann hätte er schnell keine FB Freunde mehr.

    • Ja was soll man dazu noch sagen ? Da fällt mir Silvester auf der Kölner Domplatte, HBF Köln, ein ! Das stimmt wohl auch nicht ?!
      Wie wahrscheinlich wären denn die geschilderten Vorgänge in Bezug auf eine gewisse männliche Klientel ? Und beim Kampf gegen “Rechts”, liegen natürlich immer 100%ige Beweise vor, gelle !

    • Klaus Dieter du tust mir echt leid. Immer noch nicht erkannt was im Land abläuft und wer die wirklichen Hetzer und Täter sind! Dazu frage ich mich, warum du überhaupt hier auf dieser Plattform bist. Für welcomeplärrer und Realitätsverweigerer gibts doch eigentlich genug andere Möglichkeiten ihren Stuss zu verbreiten.

  • “Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Youtube-Nutzungsbedingungen verstößt”, lese ich, wenn ich das Video anklicke. Wurde diese Seite nicht einmal ins Leben gerufen, weil man der Video-Zensur entgehen wollte? Wieso kann das Video nicht zensurfrei hier angeboten werden?

  • Bambule im Studentenviertel?
    Höhöhöhöhööööööö!!! 🤡👏
    Das nenne ich einen gelungenen Kulturaustausch!
    Wenn sich unsere traumatisierten „Schutzsuchenden“ nun schon die tolerantesten Gegenden aussuchen um arglosen Feiernden die links-grüne Scheisse auszuprügeln, kann sich ja die AfD entspannt zurücklehnen.
    Um deren Wahlkampf kümmern sich nämlich die „dringend benötigten Fachkräfte“!
    𝐊Ö𝐋𝐋𝐄 𝐀𝐋𝐀𝐀𝐅! 🥳

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft