Werbung:

Hannes war ein Fan des 1. FC Magdeburg. Als er am 1. Oktober 2016 in einen Regionalzug einstieg, sollen sich 15 bis 20 (!) Fans des Halleschen FC auf ihn gestürzt haben. Laut einer Zeugin schlugen und traten sie Hannes. Was dann passierte, ist unklar: Belegt ist wohl, dass Hannes die Notentriegelung der Bahn zog, sodass sich die Tür öffnete. Ob er vor lauter Panik selbst sprang oder aus dem Zug gestoßen wurde, wissen wir nicht. Ein Gerichtsmediziner geht von einem Stoß aus.

Nach einer Woche im Koma starb Hannes an seinen Kopfverletzungen. Der Junge wurde nur 25 Jahre alt.

Und als ob das nicht traurig genug wäre, gibt es auch noch einen handfesten Justizskandal: Die Staatsanwaltschaft stellt den Fall trotz vieler offener Fragen bereits im März 2017 ein!
Ein Fremdverschulden – also ein aktives gewaltsames Eingreifen der HFC-Fans im Zug – könne angeblich nicht nachgewiesen werden.

Wie auch?
Wenn es die Polizei nicht schafft auch nur einen der 80 Halle-Fans, die im Zug waren, zum Reden zu bringen? „Die Halle-Fans haben sich gegenseitig gedeckt. Keiner wollte etwas gesehen haben, die haben gemauert“, sagte Anwalt Burkhard Rayling, der Familie S. im Prozess vertrat, der MITTELDEUTSCHEN ZEITUNG.

Wenn eine Zeugin, die beobachtete, wie Hannes halbtot geprügelt wurde, noch nicht einmal angehört wird?

Wenn eine Nachstellung der Tat mit einem Dummy, wie von einem Gerichtsmediziner empfohlen, nicht durchgeführt wird?

Die Eltern von Hannes sind gebrochen. Es zerreißt einem das Herz, sie in der stern TV-Reportage (siehe Video oben) zu sehen. Sie hoffen und beten, dass der Fall wieder aufgenommen wird.

Christoph, der Bruder von Hannes, hält vor dem Spiel 1. FC Magdeburg gegen Hallescher FC eine bewegende Rede.

Nachtrag

Ich sag euch mal was dazu. Bin FCM Fan und Hannes war sozusagen mein Nachbar. Wir haben eine Petition voriges Jahr gestartet, die inzwischen über 32000 Leute unterschrieben haben.

Durch diesen Druck und die Sendung „stern tv“ wurden jetzt die Ermittlungen wieder aufgenommen. Leider durch die gleiche Staatsanwaltschaft. Wir fordern eine völlig andere Staatsanwaltschaft, die weder mit Halle noch mit Magdeburg verbunden ist.

Eine Riesensauerei ist, dass weder der empfohlene Dummyversuch nachgestellt wurde, noch das diese Zeugin bis heute nicht vernommen wurde.

Seit dieser Tat gibts für uns aktive Fanszene kein Derby mehr. Ich kann auch nicht verstehen, dass zumindest wegen unterlassener Hilfeleistung gegen die Saalefrontler ermittelt wurde. Deshalb stinkt die ganze Sache nach wie vor gewaltig.

Ich hoffe, dass das endlich aufgeklärt wird, die Täter ihre Strafen erhalten und die Eltern und Freunde endlich zur Ruhe kommen können.

R.i. F. Hannes

 Tommi Machteburch | Leserbrief auf 1984 | 25. Februar 2020
Loading...

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Tommi Machteburch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wie gehabt: Die bundesdeutsche Justiz ist nicht unvoreingenommen! Sie ist dem politischen Mainstream hörig und zu Teilen höchst korrupt. Bestes Beispiel ist der Mollath in Nürnberg.

  • Man muss doch über ein Beschwerdeverfahren eine Wiederaufnahme erreichen. Wenn die Staatsanwaltschaft zwei Zeugenaussagen unterbindet, die absolut dinglich für eine Beweisaufnahme sind, um eine evtl. Straftat mit Todesfolge aufzuklären.

  • Und als ob das nicht traurig genug wäre, gibt es auch noch einen handfesten Justizskandal: Die Staatsanwaltschaft stellt den Fall trotz vieler offener Fragen bereits im März 2017 ein!
    ———————————————————————————————————————–
    Da sind wir wieder,
    bei einem solchen Treiben braucht man sich nicht zu beteiligen, aber bei solchen Delikten werden es die Staatsanwaltschaften öfter so machen es gibt aus der Sicht der Weisungsbefugten kein öffentliches Intresse oder ähnliches.

    Im Intresse der Öffentlichkeit wäre aber genau das unerbittliche Aufklären solcher Vorkomnisse.
    Und es gab auch Zeiten da wäre so ein Fall nicht aus den Schlagzeilen rausgekommen.

    Mein Mitleid gehört den Angehörigen des Opfers.

    Ich stell mir nur mal vor er wäre Fan von Besikas Istanbul oder ähnliches gewesen.

    Die Leute von der betreffenden Staatsanwaltschaft müssen sich schon fragen lassen, wozu Sie ihren Beruf ausüben.

    • Ich sag euch mal was dazu. Bin FCM Fan und Hannes war sozusagen mein Nachbar. Wir haben eine Petition voriges Jahr gestartet, die inzwischen über 32000 Leute unterschrieben haben. Durch diesen Druck und die Sendung “Stern tv” wurden jetzt die Ermittlungen wieder aufgenommen. Leider durch die gleiche Staatsanwaltschaft. Wir fordern eine völlig andere Staatsanwaltschaft, die weder mit Halle noch mit Magdeburg verbunden ist. Eine riesensauerei ist, dass weder der empfohlene dummyversuch nachgestellt wurde noch das diese Zeugin bis heute nicht vernommen wurde. Seit dieser Tat gibts für uns aktive Fanszene kein derby mehr. Ich kann auch nicht verstehen das zumindest wegen unterlassener Hilfeleistung gegen die saalefrontler ermittelt wurde. Deshalb stinkt die ganze Sache nach wie vor gewaltig. Ich hoffe, dass das endlich aufgeklärt wird, die Täter ihre Strafen erhalten und die Eltern und Freunde endlich zur Ruhe kommen können. R.i. F. Hannes

  • Wer entscheidet ob was relevant ist?? Tötungsdelikte sind Offizialdelikte und zu verfolgen, es besteht ein öffentliches Interesse! Doch in der heutigen Zeit ist alles anders herum!

    • Hier das neueste aus Facebook kopiert. Es ist unfassbar wie diese Staatsanwältin sich benimmt. Die Sache stinkt gewaltig!
      “Hallo Freunde💙⚽️💪🏼 wenn möglichen Teilen bitte..

      Wie alle wissen oder auch nicht hat die Staatsanwaltschaft der Wiederaufnahme des Verfahrens „Hannes“ widersprochen bzw.behauptet, das Verfahren sein nicht wieder aufgenommen.

      Nur mal kurz zum Sachstand ,wobei ich fast davon ausgehe, das mittlerweile jeder erkannt hat, an diesen Ermittlungen,an diesem Fall ist richtig was faul, so faul das es zum Himmel stinkt .

      Dieses Verfahren ist zu keinem Zeitpunkt ausermittelt worden, wie es sich für eine ermittelnde Behörde gehört…
      Beiweise dafür liegen förmlich auf der Hand.
      Sie sind ja mehrfach öffentlich gemacht worden unter anderem auch durch Stern TV.

      Man sollte als Bürger dieses Landes eigentlich erwarten dürfen, das unsere Behörden in diesem Fall die Staatsanwaltschaft nach bestem Wissen und Gewissen arbeitet und Ihre Pflicht tut.
      Was hier passiert und dauerhaft mit allen Mitteln versucht wird zu vertuschen liegt klar auf der Hand…. das ist einer deutschen Behörde mehr als unwürdig, sowas passiert vielleicht in einer Bananenrepublik aber nicht bei uns.. davon sollte man ruhigen Gewissens ausgehen können.

      Aber es passiert hier mitten in Deutschland!!!!!
      Die Staatsanwaltschaft weis genau, sollte das Verfahren wieder aufgenommen werden müssen, die oder der Täter ermittelt werden, kommen alle Beteiligten dieser Behörde in arge Erklärungsnot, denn sie haben sich dann wahrscheinlich Strafbar gemacht.
      Das sind die Ängste und Motivation sich mit Händen,Füßen und allen nur erdenklichen Mitteln zu wehren und dazu ist Ihnen jedes Mittel recht.

      Die Staatsanwältin, führt mündliche Gespräche und droht lautstark, schreiend, dem Anwalt der Familie ( das kann man von hysterischen Menschen erwarten,aber doch nicht von einer ermittelnden Staatsanwältin , die Ihr Pflicht getan hat und tut.
      Selbige Staatsanwältin bedroht und versucht eine Zeugin des Geschehens einzuschüchtern..
      Dieselbige , hat bei der Zeugenladung am Termintag einen Bewaffneten Justizbeamten hierzu geholt, worauf der begleitende Anwalt das natürlich deutlich kritisierte.
      Die selbige Staatsanwältin sitzt am Vernehmungstag der Zeugin gegenüber, Schweisperlen auf Stirn und Nacken, feuchte Hände…mmmmh Körpersprache….mmmh

      Sicher man könnte jetzt behaupten,sie hat sich an dem Tag nicht Wohl gefühlt….. oder auch spekulieren, das Sie sich zu sehr verstrickt hat in Ihren Ermittlungen.. denn die Staatsanwaltschaft hat vom Tag der Bekanntgabe der Sendung Stern TV.. mehrere Konferenzen durchgeführt, wo wohl nach internen Informationen versucht wird die Betroffenen Ermittler aus der „ Schusslinie „ zu nehmen. 🙈🙈😂

      Ich kann heute mit Recht und Fug behaupten, das die ermittelnden Behörden lügen das sich die Balken biegen…
      das man schon ganz früh nach der Tat Beamte der Ermittlungskommision von dem Fall abgezogen hat, das der Aktenzugriff nur über das LKA möglich war nach der ersten Demo…. das viele Dinge in keinster Weise nach deutschen Standart ausermittelt wurde.. das sind Informationen aus den einzelnen Behörden..
      Das Polizisten sich“ Fremdschämen „ für das ,was die Staatsanwaltschaft hier konstruiert und vertuschen will.
      Es gibt Hinweise dazu, das damals ein junger Mann mit im Zug war, der prominente Eltern hat, die dem H** sehr eng verbunden waren, sind…..
      Es wurden in den letzten Jahren immer wieder Hinweise auf den Täterkreis den Behörden zur Verfügung gestellt ,,diesen Hinweisen hätte man vom Gesetz her nachgehen müssen, was aber in kleinster weise geschehen ist.

      So nun entsteht natürlich ein großer Druck, weil immer mehr Verstöße durch die ermittelnde Staatsanwaltschaft ans Tageslicht kommen, was die Folge hat.. wird das Verfahren wieder aufgenommen werden müssen, weil sich ein direkter Tatbeteiligter meldet.. dann hat sich das ganz sicher für Frau Staatsanwältin und Beteiligte erledigt was die Karriere betrifft..ganz abgesehen von strafrechtlichen Konsequenzen.

      Wo niemand mit gerechnet hat, ist die Arbeit und die Bereitschaft, für diese Sache zu kämpfen, niemand hat mit den Fans, mit den Sympatisanten, der großen Öffentlichkeit und Hartnäckigkeit gerechnet..

      Ich möchte schwören Frau Staatsanwältin, sie werden genau über dieses Verfahren stolpern und zu Fall kommen….

      WIR WERDEN NICHT AUFGEBEN UND DIESE VERTUSCHUNG AKZEPTIEREN

      NIEMALS 💙⚽️💪🏼 Hannes war einer von uns… und das wird er immer bleiben💙⚽️💙

      Glaubt nicht den Aussagen der Behörden, sie schwimmen und nehmen jede Gelegenheit wahr Lügen zu verbreiten .

      Warum zum Beispiel hat man keine einzige Frage vom Stern TV beantwortet?
      Da könnte man tausend Fragen stellen und sie brauchen Wochen um überhaupt eine Äußerung zu tun… wischiwaschi… bla,bla.bla…”

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft