Werbung:

Als ich las, dass Peter Altmaier (CDU) behauptete, Teile der CDU hätten Hitler gewählt, dachte ich erst, er meint Thomas Kemmerich (FDP), den neuen und alten Ministerpräsidenten von Thüringen. Wäre gar nicht sooo abwegig gewesen, schließlich werden inzwischen auch FDP-Politiker und deren Angehörigen als „Nazis“ beschimpft. Aber nee, Altmaier hatte einen Blackout. Anders ist seine Aussage nicht zu erklären. Doch der Reihe nach …

Gestern Abend bei Anne Will. Kevin Kühnert, der SPD-Lustknabe zum Abgewöhnen, jammerte: „Die AfD hat diesen Vorgang (die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen, Anmerkung der Red.) beeinflussen können – und das ist eine beklemmende Parallele zur deutschen Geschichte – weil sie ermächtigt worden ist, zum ersten Mal echte Macht im Parlament zu haben, eine Personalentscheidung treffen zu können!“

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Worauf Altmaier antwortete: „Wenn Sie sagen, die AfD ist ermächtigt worden, dann spielen Sie an auf das Ermächtigungsgesetz unter Hitler, wo Teile meiner Partei, leider Gottes, anders als Ihre Partei, für Adolf Hitler und sein Ermächtigungsgesetz gestimmt haben. Das war eine Katastrophe.“

Kühnert runzelte die Stirn, Kubicki (FDP) sagte in seiner trockenen Art, „da gab‘s die CDU noch gar nicht!“ und Anne Will gelang zur Abwechslung mal ein guter Gag: „Nicht alles, was hinkt, ist ein historischer Vergleich!“

Wer in Geschichte nicht so bewandert ist: Die CDU wurde erst 1945 gegründet, kann also 1933 schwerlich für Hitler gestimmt haben. Nee, auch nicht in Teilen. Ich schätze, Altmaier verwechselte die CDU mit der Deutschen Zentrumspartei, die tatsächlich für Hitler stimmte und so eine Art katholische Vorgängerpartei der Christdemokraten war.

Der deutsche Michel. Schon immer ein Penner gewesen. (Die Deutsche Zentrumspartei hatte sich seinerzeit kurzfristig in Christliche Volkspartei umbenannt)

Loading...

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft