Werbung:

Thomas L. Kemmerich (FDP), neuer Ministerpräsident von Thüringen, bei seiner Vereidigung.

Das wird auch in Berlin ein Erdbeben geben. Die Mainstream-Medien toben bereits und versuchen den neuen Ministerpräsidenten zu diskreditieren, indem sie ihn in AfD-Nähe rücken. So schreibt die Zeit:

Während sich die FDP selbst beglückwünscht, CDU-Fraktionschef Mike Mohring das Stimmverhalten der CDU erklärt und verteidigt, kommen Gratulationen für Kemmerich vor allem von der AfD: „Rot-Rot-Grün in #Thüringen hat schon jetzt fertig!“, twittert Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel. „Gratulation an #Ministerpräsident Thomas L. Kemmerich. An der #AfD führt kein Weg mehr vorbei!“
Parteichef Jörg Meuthen sieht in nun der Abwahl des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow von der Linken mithilfe seiner Partei den „ersten Mosaikstein der politischen Wende in Deutschland“ und proklamiert einen „Sieg der bürgerlichen Mehrheit!!!“
Co-Chef Tino Chrupalla schreibt: „Auf die #AfD ist Verlass! Freiheitlich-konservative Mehrheiten gibt es nur mit der AfD.“ Die Konservativen stünden zusammen, wenn es um den Erhalt demokratischer Verhältnisse gehe.
„Darum habe man Kemmerich zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.“
„Darauf ein PROST! So muss das sein“, schreibt die Bundestagsabgeordnete Joana Cotar.

In ihrer Pressemitteilung formulieren es Alexander Gauland und Tino Chrupalla ein wenig sachlicher:

„Thüringen hat einen Ministerpräsidenten mit einer demokratischen Mehrheit, die den Willen der Wähler abbildet. Die bürgerlichen Kräfte haben sich durchgesetzt. Das Ausgrenzen der AfD funktioniert nicht. Wir gratulieren Thomas Kemmerich zu seiner Wahl und wünschen ihm eine glückliche Hand.“
Alexander Gauland
   
„Wir gratulieren der AfD Thüringen zu ihrem umsichtigen politischen Verhalten. Es zeigt, dass die Altparteien den Wählerwillen nicht länger ignorieren und die AfD nicht länger ausgrenzen können.“
Tino Chrupalla

Pressemitteilung | Berlin, 05. Februar 2020

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Loading...

34 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Observer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nun, der Wandel beginnt sich abzuzeichnen: der erste Ministerpräsident eines deutschen Bundeslandes, der ohne die AfD nie ins Amt gekommen wäre!
    Darauf ein Prost! Auch wenn’s nur ‚Rotkäppchen‘ ist!

  • Die Altparteien-Politkriminellen hetzen gegen die AfD.
    Nichts Neues aus der Merkel-Diktatur.

    Bekämpft werden alle, die Deutschland erhalten wollen.

    Die Abschaffung Deutschlands ist fast geschafft.
    Die Wähler der Altparteien sind dümmer als dumm, es handelt sich um Hirntote, um Menschen, deren Gehirne total mit links-grünen Lügen vollgekackt sind.

    • Zur Zeit hier einer der ganz wenigen noch „vernünftigen“ Kommentare.
      Insgesamt ein Armutszeugnis für die Politiker in THR. Denn dieses Ergebnis wat als möglich vorausgesehen worden. Eine vorsorgliche Maßnahme dagegen wurde abgelehnt.
      Politik ist nicht ein „schmutziges Geschäft“, sondern ein „Geschäft der Schmutzigen“.
      »Spiel‘ nicht mit den Schmuddelkindern…«

    • Nicht alle sind Hirntod, es gibt noch normal denkende Menschen in unserem Land, und ich hoffe es werden immer mehr. Bist wieder eine Ausgewogenheit im Parlament herrscht!

  • Sicher ein erfreuliches Ergebnis, aber auch erst ein Anfang. Niemand sollte so naiv sein, der CDU und der FDP zu glauben, daß sie überrascht sind; sie wußten, wie die AfD abstimmt, und sie wollten das. Hätten sie Ramelow gewollt, hätten sie ihn haben können.
    Aufgrund der medialen Hetzjagd gegen die AfD konnte sie nicht anders handeln, und auch CDU und FDP konnten nicht anders handeln. Jetzt ist aber eine bürgerliche Regierung da, und die AfD hat die Gelegenheit, vernünftige und konstruktive Politik mitzugestalten. Das macht Hoffnung.

  • Noch ist nicht aller Tage Abend. Abwarten, ob die dort einen Arsch in der Hose haben oder wieder umfallen. Jedenfalls ein kluger Schachzug der AfD, die damit laut schreiend signalisiert
    hat, dass man mit ihr zusammen arbeiten kann. Man muss nur wollen. Sie ist von sich aus auf die anderen verhärteten verkrusteten unbeweglichen Parteien zugegangen. Was diese unfähigen, rückgratlosen Wichtigtuer leider nicht fertig gebracht haben. Ob es im Endeffekt wirklich was bringt, wage ich jedoch zu bezweifeln.

  • Eine Astrid Rothe-Pein-, äääh, Beinlich ( von der Grüne- VerschiSSten – Partei): „Mustergau Thüringen“

    Und noch toller: (kaum zu glauben?)
    Hennig-Wellsow wirft Blumenstrauß vor Kemmerichs Füße
    Linken-Chefin Hennig-Wellsow wirft dem neuen Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich nach seiner Vereidigung einen Blumenstrauß vor die Füße, sie scheint außer sich.

    Ja – so sind sie die Linken: UNTERSTE Schublade und purer ABSCHAUM!

    Nachdem die ‚Umweltsau‘ und die ‚Nazisau‘ schon jüngst in den deutschen Sprachschatz eingegangen sind, darf man jetzt doch wohl ‚SEDsau‘ dazu sagen?

    • Die linksgrünen Khmer gehören alle in einen sibirischen Gulag mit bloßen Händen Uran schürfen. Mit Putin lässt sich da doch sicher was vereinbaren, wenn der Preis stimmt. Jedenfalls muss das Drecksgesindel irgendwie weg, am besten noch heute.

  • GOTT SEI DANK ist die STASI-SED nicht an die Macht gekommen!!!
    Eine kluge Kriegslist der AfD ; und auch ein Danke an ihren Agent Provokateur-Kandidaten Chrstoph Kindervater! (Die meisten hätten aus Angst vor einer Blamage bei diesen gekonnten Schachzug nicht als Strohmann mitgemacht!)
    Die Linksfaschisten von der SED gehören niemals mehr an die Macht!!! NIEMALS!!!
    Der FDPler ist zwar nicht „mein“ Favorit; da er aber 6 Kinder haben soll, wird er wohl eher an die Zukunft des Landes denken und danach handeln, als die Menschenschinder von der Rotfaschistenfront!

    • ACHTUNG,
      noch ist nicht aller Tage Abend.
      Die verschiSS tischen Linksparteien jeglicher Couleur von fdp, über Halbmond-du/su , Grünlinke, dunkelrote und tiefdunkelrote sowieso –

      formieren sich bereits in trauter Einigkeit gegen die >AfD – dises Ergebnis ‚ könne‘ man ’nicht akzeptieren‘ und brüllen bereits nach ‚Neuwahlen‘.

      Tolle ‚Demokraten‘ sowas!

      Wie sagte Nigel Farage neulich noch so großartig in der ‚ Europäischen`(?) SCHWATZBUDE?

  • Die Schweinchen Schlau Taktik der Vereinigten Altparteien ist nicht aufgegangen. Da wollte die Alt-Denken-Fraktion den Kommunisten weiter auf dem Podest sehen – hauptsache keine AFD welche 25 % der Thueringer Bevoelkerung repraesentiert.

    Und nun gings richtig daneben. Eine Zwergenpartei – von Gnaden der AFD – spielt die Ministerpraesidenten-Rolle.
    Kommunisten/Gruene/spd/ schauen in die Roehre – wie in Zukunft wohl oefters.
    Die AFD wird cdu/fdp auf der Schnur rauf und runter ziehen – nach Gusto.

    Und die Kommunisten werfen Friedensblumen auf den Boden – einfach koestlich das Altgelumpe.

    Bravo Hoecke/AFD.

  • Als hätte ich es in meinem ersten Kommentar nicht schon geahnt: „Unmittelbar nach der Sitzung sagte Kemmerich vor Journalisten, es werde keine Zusammenarbeit mit der AfD geben. „Ich bin Anti-AfD, ich bin Anti-Höcke“, sagte Kemmerich. Stattdessen wolle er ein Angebot an CDU, SPD und Grüne machen, um gemeinsam eine Lösung zu finden.“ FDP halt , auch nur Gesocks. Naja, mal schauen. Mit Sicherheit eine erste Schockwelle, der weitere folgen werden. Deutschland wird wieder gesunden, aber es wird ein hoher Blutzoll werden.

  • Tja, damit hat Herr Ramelow wohl nicht gerechnet. RRG hat sich doch bereits fest als Regierung gesehen. Ein Wermutstropfen ist allerdings, daß Kemmerich mit Schwarz und Grün regieren will. Den neuesten Meldungen nach rechne ich aber mit einer Neuwahl. Das gibt der AfD dann hoffentlich ein noch besseres Ergebnis.

  • Daß dieses Inschallah-Bolschewistenschwein von der Mauermörderpartei endlich weg ist, der grüne Pädophilensumpf der Carin Göring-Dingbumms in die Tonne getreten wurde und der Sozendreck nun endlich in Ruhe sterben kann ist auf jeden Fall ein Grund, an einem Mittwochabend einen guten Wein, Sekt oder Likör aufzumachen.

    Bei der FDP ist es kritisch, siehe dieser unsägliche Hilbert in Dresden. Nur daß die AfD jetzt die Kraft hat, diesen Vogel abzusägen, falls er nicht pariert.

    Wie werden die Stalinisten in der Union sich verhalten? In Thüringen der Antifa-Mohring, im Bund die stalinistischen Hardcoreapparatschiks Merkel (IM Erika) und die Westkommunisten Günther (SH), Laschet (NRW)?

    Die AfD sollte, wenn die Stimmung gut ist, die Regierung platzen lassen und Neuwahlen anberaumen, um Seniorpartner zu werden, sobald die Gelegenheit günstig ist. Die Situation ist dann da, wenn 1. die AfD die SED überholt hat und stärkste Kraft ist und 2. die SPD oder die Grünen unter die 5%-Hürde gefallen ist und 3. die CDU weitere 5% verloren hat oder die Spaltung ins Haus steht (Lange kann das nicht mehr dauern, denn die Hinterbänkler dürften allmählich nervös werden, wegen des Merkelismus ihre Sitze bei der nächsten Wahl zu verlieren)

    Und dann wird aufgeräumt, dann wird im Dreischichtensystem das Land nach Illegalen durchkämmt und Tag und Nacht abgeschoben. Und nach Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit kommen die Verräter von 2015 vor ein Sonderstrafgericht, das vom Verfassungsbruch abwärts alle Merkelschergen in Exekutive, Justiz, Legslative, Medien und Verwaltung aburteilt, zehntausende Kollaboranten müssen aus den Staatsdienst entfernt und zu Wiedergutmachungsleistungen verdonnert werden und diesmal darf es nicht wie 1990 Gnade mit den Tätern geben!!!

    • „Und dann wird aufgeräumt, dann wird im Dreischichtensystem das Land nach Illegalen durchkämmt und Tag und Nacht abgeschoben.“ DAS wäre mehr als wünschenswert. Ist aber leider leider nicht so einfach möglich in dieser Scheindemokratie mit den vielen Millionen umerzogenen, ideologisch verblödeten Weicheiern, Gutmenschendeppen, rückgratlosen, angepassten Eloi etc. und der masse an eingeschleppten Invasoren. Die Polizewi, die Bundeswehr und voer allem die Administration sind weitestgehend infiltriert und unterwandert und somit nicht mehr handlungsfähig. Es bedarf einer fast übermeschlichen Anstrengung diese gewaltigen Schäden wieder zu beseitigen. Dazu braucht man diktatorische Systeme und Leute wie Stalin oder Mao. Die wussten noch wie Säuberungsaktionen funktionieren. NUR SO. Ist hier und heute in BRiD nicht vorstellbar – jedenfalls noch nicht.

      • alles im Übrigen ganz demokratisch und rechtsstaatlich, das geht aber erst mit ein paar % mehr.

        Apropos Prozent: Die FDP hatte beim letzten Mal 5,0000004% oder so. Zwei Stimmen weniger und die sind raus.

        Prognose: Das Verhalten der SED-Bonzin mit dem Blumenstrauß dürfte den Wählern vor Augen führen, daß wir es hier mit der alten häßlichen Fratze des Stalinismus zu tun haben. Ist offenbar erblich, ihre Eltern arbeiteten bei der Stasi und im DDR-Innenministerium. Das alles wird die SED Stimmen kosten. Die SPD stirbt leise vor sich hin, beim letzten Mal noch gerade 8,2%, da geht noch was nach unten und auch die Grünen hatten nur 5,2%

        Im günstigsten Fall wären SPD, FDP und Pädos bei Neuwahlen draußen. Entweder wird die AfD stärkste Partei und die SED zweitstärkste und die CDU drittstärkste. Oder die SED bleibt stärkste, weil CDU-Wähler zu ihr überlaufen. In beiden Fällen ist die CDU dann am Ende. Im ersten Fall, weil sie zwischen SED und AfD zerrissen wird und dieser Riß würde deutschlandweit endlich zur Spaltung von CDU und auch CSU führen. Im zweiten Fall ist die CDU bereits marginalisiert und könnte gar nicht anders, als mit Seniorpartner AfD die SED verhindern (denn sonst würde sie mit einem Knall auseinanderfliegen). Im ersten Fall würde die Sprengung von den vollends unglaubwürdigen „Werte“-Unionisten ausgehen, im zweiten von der Stalinistenfraktion um Mohring, Merkel, Günther und Laschet.

        Die Zeit arbeitet für uns!

  • Da nicht sein kann was nicht sein darf, wird nun gewählt bis das Ergebnis passt. In nicht ferner Zukunft, wenn dieses Land in einen totalitären Staat umgewandelt wurde, also in eine Demokratie wie es sie in der DDR gegeben hat, wird es dann auch wieder solche freien und demokratische Wahlen geben.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft