Werbung:

Ein damals 18-jähriger Pflegehelfer, der für einen ambulanten Dienst arbeitete, hatte die Aufgabe, eine 100-Jährige in ihrer Wohnung zu betreuen. Als die Seniorin nach dem Baden aus der Wanne stieg, packte der Jugendliche die 100-Jährige, vergewaltigte sie!

Der Vergewaltiger der 100-Jährigen wird keinen Knast von innen sehen. Er wurde wegen Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch unter Ausnutzung eines Betreuungsverhältnisses zu einer Jugendstrafe von 22 Monaten verurteilt – auf Bewährung.

BILD | 2. Februar 2020

Es gibt Verbrechen, die sprachlos machen. Straftaten, die selbst erfahrene Richter erschaudern lassen“, schreibt BILD. Is Quatsch. Wir leben in Zeiten, in denen es längst nicht mehr die Straftaten sind, die sprachlos machen, die Urteile sind es.
Und die machen mehr als sprachlos. Viel mehr, sie machen wütend. Wobei wütend ein viel zu zartes Wort ist, sagen wir es doch, wie es ist: Einen Vergewaltiger einer hundertjährigen Dame mit einer Bewährungsstrafe davonkommen zu lassen, das schürt Hass. Hass auf den Richter, die Richterin. In diesem Fall auf Eugen Weber, Richter am Jugendschöffengericht in Gera (Thüringen).  

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren


Und nicht nur das. Solche Urteile erschüttern das Vertrauen des Volkes in unseren Rechtsstaat. Mit dem es eh nicht mehr soweit her ist. Also mit dem Vertrauen. Mit dem Rechtsstaat ja sowieso nicht.
Wenn ich Euch nun noch erzähle, dass Richter Eugen Weber früher Stadtrat der Grünen in Gera war, könntet Ihr vor Wut Amok laufen, ja, ich weiß. Eine Emotion, die nur menschlich ist. Das Urteil dagegen, das ist unmenschlich.

Richter Eugen Weber, ach, komm, lasst uns den Namen noch ein paar Mal wiederholen, damit Google ihn auch findet, Richter Eugen Weber, Richter Eugen Weber, Richter Eugen Weber, also Richter Eugen Weber hat sich ein echt krasses Urteil einfallen lassen: Der Vergewaltiger soll 101 gemeinnützige Arbeitsstunden ableisten – eine Stunde Arbeit für jedes Lebensjahr seines Opfers. Wow, wie kreativ!
Soll pädagogisch wirken. Meint Richter Eugen Weber.
Und es kommt noch besser: Beim Ableisten der Strafe solle der Jugendliche immer an seine Tat denken. So will es Richter Eugen Weber.

Ach, und übrigens, dieser Richter, Eugen Weber, der kann, wenn er will, so ein richtig harter Hund sein: Einen Schwarzfahrer steckte er ohne Bewährung ins Gefängnis. Der Mann war 73 Jahre alt.

Foto: Symbolbild

Loading...

48 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nun mach‘ mal langsam, Oliver.
    Der junge Mann soll doch nicht verloren werden und nicht durch eine Knacki-Karriere vielleicht erst richtig auf die schiefe Bahn kommen.
    Die Verurteilung in der geschilderten Art halte ich sogar für weise, weil sie eine deutliche Chance auf nachhaltig erzieherische und bessernde Wirkung eröffnet.
    Mit humaner Besonnenheit hast Du wohl nichts am Hut.
    Und Du weisst natürlich ganz genau die Gründe, warum der Schwarzfahrer (schlussendlich?) eine Freiheitsstrafe erhielt?
    Gut wohl, dass Du kein Richter bist…

    • Jemand, der eine 100-Jährige vergewaltigt, ist, da sind wir uns bestimmt einig, geisteskrank. KEINE Ahnung, was Du da noch erziehen willst.
      Ich habe auch nicht geschrieben: „Gebt ihm lebenslang!“ Oder Ähnliches. Aber NULL Tage Gefängnis? Nö.

      Und mal ganz grundsätzlich: Männer sollten sich, wenn es um die Vergewaltigung von Frauen geht, nicht relativierend äußern.
      Ach, und noch was: Hättste Deinen Kommentar auch geschrieben, wenn das Opfer Deine Mutter gewesen wäre?

    • Mit humaner Besonnenheit hat wohl nur der notgeile Vergewaltiger gehandelt oder was ?
      Manni, du hättest deiner Oma bestimmt auch noch Schuld an der Vergewaltigung gegeben wie es aussieht !
      Wie Pervers und Menschenverachtend bist DU eigentlich ?
      Ein >SIE< hast du nicht verdient, denn wer kein Respekt vor dem Leben hat, kann auch nicht mit Respekt behandelt werden.

    • wäre interessant zu erfahren, wie das werte Befinden, bei der eigenen vergewaltigten UR Grossmutter wäre??? Typisch Doof, Mitleid mit dem Täter, nicht aber mit dem Opfer…..einfach nur Krank!!!

    • M.E. ist es völlig egal, ob das nun mal ein indigener ‚Deutscher‘ war oder einer von MerKILL’SS Musel – ‚Gästen‘ oder ‚Passdeutscher‘.

      Abscheulich bleibt abscheulich!

      Aber das Kuschelurteil legt wohl eher Letzteres nahe ….

      • Egal ist es nicht, da unsere Gutmenschen die Zugereisten auch in die Pflege bringen wollen!
        Bin jetzt 70 Jahre alt und habe es bis heute nicht gehört!

    • Manni gib Gas und geselle dich zu deinen Heuchlern, Lügnern, Realitätsverweigerern und Tatsachenverdrehern !
      Ihr seid leider in eurer Lügen-Matrix Gefangene die es nicht merken bzw. nicht merken wollen.
      Du wirst deine trüben Augen noch zum Heulen nutzen müssen wenn es zuspät für dein armseeliges Leben ist !
      Aber bis dahin kannst du weiterhin ein verblödeter Gutmensch sein.

    • Gott sei Dank haben hier noch ALLE ihre Synabsen beieinander…..was manvon Ihnen nicht behaupten! Wie schon erwähnt, Sie sind sehr, sehr Krank…..ein Aufenthalt in der Psychstrie könnte abhilfe schaffen!

    • Ja, die meisten Kommentare hier sind von geistigen Spastikern geschrieben wie etwa Hans. Die Gründe dafür werde ich später noch ausführen.

      Oli hat sicher keine Freude an den Kommentaren aber immerhin hat er die Grösse hier alles zu erlauben. Seine Texte haben sowieso mehr Substanz als die Kommentare und daran sollte man ihn messen.

      Eine 100-jährige Frau Vergewaltigen? Nein, so jemandem kann man wirklich nicht mehr helfen. Der Charakter wird durch Gene und die Erziehung in der frühen Kindheit geformt und nicht im Erwachsenenalter. Nach etwa 3 Jahren sind 80% des Charakters bereits geformt.

      (Kommentator Hans ist also schon seit Rentenalter minus 3 Jahre ein Depp).

  • Peinlich, dass der Autor nicht einmal die Grundzüge des Rechtssystems kennt. Verurteilt hat das Jugendschöffengericht, wie woanders zu lesen ist. Zwei Schöffen beraten gleichberechtigt über die Strafe mit. Der Richter kann dabei von den Ehrenamtlern überstimmt werden.

    • Die „Ehren“-Amtler verbeugen sich 5* täglich nach Osten und haben den „Ehren“-Mord im Gepäck, sind also Musels oder Linksextreme? Im Übrigen schreibt die Bild-Zeitung dies und ein weiteres Blatt. Und daß der Richterverräter zuvor Stadtrat für die Pädopartei war lasse Sie „Experte“ in WDR-Manier unter den Tisch fallen. Nicht nur Merkel muß weg, auch die Rotte der Terrorversteher bis tief hinein in FDP und CDU. Der CDU-Politkadaver Ruprecht Polenz ist übrigens auch so ein Freund des IS.
      Wir werden in Sibirien Kapazitäten zur Endlagerung des Tiefen Linken Staates anmieten müssen.

    • Ja der Richter kann überstimmt werden, wird er aber regelmäßig nicht, da die Schöffen (Laienrichter) sich sehr häufig auf die Expertise des Richters verlassen.

  • Kann mich nicht entscheiden, ob es dem Richter oder dem Vergewaltiger so ergehen sollte wie Edward dem II anno 1327 , so wie es ZDF-info wunderbar zeigt. Genieße das Video und springe sofort zu Minute 15.
    Prozedere: Rektales Kuhhorn und glühende Eisenstange hinterher.
    Nicht daß mich jemand für pervers hält. Ist halt ZDF hahaha
    https://t1p.de/y6fob3

    • @NWOno

      Rektale Penetration? Nicht, dass diese Art der Dienstquittierung bei den diskutierten Individuen noch für etwaigen Lustgewinn sorgt, man weiß heutzutage ja nie.

  • Das ist ja wohl das allerletzte Urteil was sich da diese grüne Richter im Namen der Gerechtigkeit und der Demokratie da herausnimmt. Was ist den nur mit unserer Justiz los, gibt es da keine Organisation die solche Richter (innen) sich mal genauer unter die Lupe nehmen. Das Urteil ist ja dermaßen Beschämen, das sucht seines gleichen. Das hier die Wut der Bürger gegen unsere Justiz berechtigt aufkommt wundert mich nicht mehr. Da werden die Täter noch belohnt für diese abscheuliche Straftat und diese alte frau wird noch durch dieses Urteil beschämt. Dieser gewissenlose Richter sollte sich in Grund und Boden schämen für seine Rechtssprechung. Aber was kann denn schon gutes von einem Grünen Richter kommen. Die stehen doch alle mit diesem modernden Regierungssystem unter einer Decke.

  • Eugen WEBER, heißt der Richter korrekt;
    er trat 2014 in Gera zur Stadtratswahl an (Listenplatz Nr. 1).
    https://gruene-gera.de/partei/presseberichterstattung/kreisverband-presse-volltext/article/geras_gruene_gehen_mit_22_kandidaten_ins_stadtrats_rennen/
    Eugen WEBER wird dort als Richter am AG Gera erwähnt, er war damals 50 Jahre alt.
    Als einen der 42 Stadträte findet man sein Foto: https://www.otz.de/politik/das-ist-der-neue-stadtrat-gera-id220185081.html (geboren 1963, Beruf Richter)

    Der einzige Trost: Die AfD hat in Gera akutell 18 Sitze und die Grünen nur 3.
    Rechtschaffene und anständige Menschen stellen die größte Fraktion.

  • Hallo, lieber Oliver!

    Sodom & Gomorrha‼‼‼ Danke fürs teilen!

    Jaaa, da kommt einem echt die Galle hoch…‼😡👿👹🤢🤮

    Mein Gott, bin ich froh, dass meine Mutti voriges Jahr um diese Zeit mit 92 Jahren gestorben ist…🙏🙏🙏 Ich hatte mich jahrelang alleine um sie gekümmert, sie gepflegt, nach bestem Wissen & Können, doch als dann Pflege-Stufe 4 kam, zog ich zu meiner Unterstützung einen Pflege-Dienst hinzu…

    Würde sie JETZT noch leben, hätte ich den Dienst wahrscheinlich abbestellt oder ich wäre zur Kontrolle schon viel eher zu meiner Mutter in die Wohnung gegangen, als ich ohnehin musste wegen der Betreuung beim Essen…🤦‍♀️

    Es wird Zeit, dass dieses System gekippt wird…‼‼‼ Schauen wir mal, was die US-Armee und der Alliierte Kontrollrat tun werden…‼‼‼

    Mehr dazu auf meinem Blog: https://k7848.wordpress.com/

    Sieg dem Licht !💗⭐⭐💙

    A´STENA & ASHTI

    • Deine Mutti läuft zwar keine Gefahr mehr, aber unsereins wird leider auch nicht jünger. Was wir in 30, 40 Jahren dann wohl erleben werden und ob sich die Gesellschaft dann überhaupt noch an z.B. so einem abscheulichen Verbrechen wie diese Vergewaltigung stören wird? Solange die Gesellschaft weiter degeneriert und abstumpft, kann man sich die Antwort fast schon denken.

  • Ein 18 jähriger vergewaltig eine 100 jährige ?
    Das zeigt mal wieder deren Triebverhalten, denen ist es scheißegal wie alt Frauen bzw. Mädchen sind, die sind schlimmer als Tiere, das sind notgeile Monster !!!

    Die Justizschergen sind einfach nur verkommene und hörige Minusmenschen die auf ihre Politführer hören, da ist denen Recht und Gerechtigkeit nicht so wichtig wie die ja mehrmals bewiesen haben anhand ihrer Urteile gegenüber den goldigen Fachkräften !

    • Gerade in Berufen, wo Menschen Verantwortung für Schutzbefohlene (Alte, Kranke, Kinder) übertragen wird, sollten Drogentests zur Vorschrift werden. Ich mache jede Wette, dieser 18 jährige Vergewaltiger einer 101 jährigen (man muss sich das wirklich noch mal auf der Zunge zergehen lassen) ist genau so ein Kandidat, der sich während der Arbeit die ein oder andere Substanz reingepfiffen hat, anders ist so eine kranke abartige Tat für mich nicht zu erklären. Wer schon Drogen nehmen muss, sollte das auf’s Wochenende verlegen, aber am besten natürlich Drogen gar nicht erst anrühren.

  • sollte sich hier in diesem Land irgendwann, etwas ändern, in der Form…..AFD an die Macht, kann ich nur hoffen, dass angefangen bei der Linken Lehrerschaft, stop der öffentlichen Gelder für sogenannte Linke „Kunstbühnen“ über Einstellung der GEZ und zu guter letzt, solche Richter für diese Urteile ihres Amtes enthoben und angeklagt werden! Was hier abgeht, ist für mich nur noch KRIMINELL !!!

  • In den Staaten hätte dieser Knilch das Tageslicht für mindestens die nächsten 20 Jahre nicht mehr gesehen. Dort geht man mit derart gestörten Gestalten, die ihre Position rücksichtslos zu ihrem Vorteil ausnutzen und sich an besonders schutzbedürftigen vergehen (zu gut deutsch an SCHUTZBEFOHLENEN), noch ganz anders um, nämlich so, dass dem Opfer Gerechtigkeit widerfährt und dem Täter seine gerechte Strafe. Solche Urteile, wie sie derzeit in Deutschland gefällt werden, sind nur noch eins: Menschenverachtend!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft