Werbung:

Rivlin verteidigte klar die Trump-Haltung, das iranische Regime durch Boykott und Ausgrenzung zu schwächen und nicht durch Handel, Finanzen und Anerkennung noch zu stärken und damit den iranisch finanzierten Terror in Syrien, Libanon und im Gazastreifen zu fördern. Das war eine deutliche Absage an den von Steinmeier mit verhandelten Iran-Deal, den Merkel und Maas unbedingt am Leben erhalten wollten. „Der Iran muss isoliert werden“ bekräftigte Rivlin.

Beatrix von Storch dazu:

Staatspräsident Rivlin hat in einer bemerkenswerten Rede eine Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart geschlagen und eindringlich auf die Gefahren hingewiesen, die insbesondere das Mullah-Regime im Iran und der islamistische Terrorismus darstellen. Wir unterstützen Rivlins Aufruf an die Bundesregierung, die Hisbollah mit ihrem politischen Arm als Terrororganisation einzustufen. Die Alternative für Deutschland wird bereits morgen dazu einen weiteren Antrag in den Bundestag einbringen.

Der israelische Staatspräsident weigerte sich allein beim Gedenken an die Shoa und bei einer Vergangenheitsbewältigung stehen zu bleiben, sondern setzte den Schwerpunkt überraschend klar auf die aktuelle Lage in Israel. Eine Israelin kommentiert online zur Rede: „In Israel kümmert und sorgt man sich halt mehr um lebende Juden als um tote.“
Obwohl er sich in der Vergangenheit kritisch zu Äußerungen aus der AfD äußerte, war davon in der Bundestagsrede auch unterschwellig nichts mehr zu hören.

Der AfD-Abgeordnete Hansjörg Müller:

Der Niveauunterschied der Reden zwischen dem israelischen Staatspräsidenten Rivlin und den deutschen Repräsentanten Steinmeier und Schäuble war unüberhörbar. Während Letztere nur nach hinten schauten, sprach Präsident Rivlin beherzt wichtige Fragen der Gegenwart in Nahost an.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Völlig unverdientes Lob für Deutschland

Steinmeier, der bereits scharfe Kritik zu seiner Rede in Yad Vashem einstecken musste, hatte dem iranischen Regime freudig zum 40. Geburtstag gratuliert, ist der Mit-Architekt des für Israel gefährlichen Iran-Atomdeals, hatte sich als erster Bundespräsident ohne Not vor dem Grab Arafats verneigt und als erster den Besuch bei der ultralinken Zahal-Verräter-Gruppe „Breaking the Silence“ eingeführt, was später zu einem der größten diplomatischen Skandale unter Gabriel zwischen Israel und Deutschland führte. Merkel und Maas unterstützen mit ihren Stiftungen zudem antiisraelische palästinische Gruppen, das islamisch unterwanderte Flüchtlingshilfswerk der UN und stimmen in der UNO überwiegend gegen Israel, zusammen mit islamistischen Regimen und Despoten, was in Israel immer wieder auf Unverständnis stößt.

Die AfD hatte so gut wie alle pro-israelischen Abstimmungen im Bundestag initiiert und die heißen Eisen Hizb-Allah-Verbot, Iran-Deal, Jerusalem-Anerkennung, islamischen Antisemitismus, UN-Flüchtlingshilfswerk immer wieder in Anträgen, Reden und Befragungen ins Gespräch gebracht, wie zuletzt die Befragung der Kanzlerin durch Jürgen Braun, dem menschenrechtspolitischen Sprecher der AfD-Fraktion. Er zieht ein Fazit zur Rede:

Präsident Rivlin unterstützt mit seinen klaren Worten die Haltung der AfD-Fraktion zu den existenziellen Fragen Israels wie Iran und Hisbollah. Damit kritisiert der israelische Präsident die Rücksichtnahme der Regierung Merkel auf die Mullahs. Von den linken und grünen Freunden islamischer Regime ganz zu schweigen.

„Israel kann sich selbst verteidigen“

Enttäuscht war Rivlin im Hinblick auf die Anerkennung Jerusalems, die er nicht ansprach und auch eine lange Lobhudelei auf die deutsche Regierung, die an der Seite Israels stehe, war nicht ganz nachvollziehbar angesichts des Verhaltens der Bundesregierung, aber das ist sicher Diplomatie und Höflichkeit geschuldet und der Unzugänglichkeit der Regierung für existenzielle Fragen Israels. So ergänzte denn Rivlin in Hinsicht auf viele Bemühungen der Europäer: „Israel kann sich selbst verteidigen“. Der Trump-Plan setze neue Hoffnungen in einem festgefahrenen Friedensprozess frei.

Sawsan Chebli spielt mit dem Handy und wird ermahnt

Die gebürtige Palästinenserin Sawsan Chebli übrigens war nach Angaben mehrerer Anwesenden die Einzige auf der Gedenkfeier, die ungebührlicherweise mit ihrem Smartphone spielte, ständig Handy-Fotos machte und von der Nebensitzerin ermahnt wurde. Ansonsten stützte sie überwiegend den Kopf auf die Hände. Mitteleuropäische Etikette ist Frau Chebli offensichtlich fremd. Nur dass das natürlich niemand im Mainstream thematisiert – man stelle sich vor, das hätte jemand aus den Reihen der AfD getan.
Jörg Haller

Loading...

34 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nicht das ich ich unsere Polit🤡🤡 und ihre Reden gut finde, aber ausgerechnet die AfD applaudiert dem Israelischen Präsidenten ?????
    Die AfD als Zionisten Freund ????? Hofft man sich so Wahlkampfhilfe zu sichern ?
    Nein. Eine solche AfD wird für mich unwählbar……………..

      • Es gibt andere Alternativen, zumal das Wahlgesetz seit 1954 ungültig ist .
        Wir sind in jeder Hinsicht belogen und betrogen , selbst darüber wer wir sind .
        Es kommt Rom schon ganz recht , wenn die Bibel angezweifelt wird nachdem sie zuerst verboten war zu lesen .
        Wir sind darin beschrieben und das hat für die Herrschaften massive Auswirkungen und musste zu diesen ganzen Lügen, Betrug und Verstrickungen führen .Nenn es die Wappen der germanischen Völker oder der wahren Stämme Israels .
        Dort sind unsere Wappen beschrieben und wir mit unseren spezifischen Fähigkeiten . Man lasse sich, wenn man nicht glaubt, was Kirche verzapft in der Bibel von Schnörkel von den Fakten ablenken . Unser Stammvater ist Jakob ein Sohn Abraham, der nach Entstehung der Stadt Israel genannt wurde .
        Das war nach Babylon und nun weist du warum der EU Bau dem Turm zu Bab<lon nachempfunden ist . Es steht geschrieben, das er einstürzte weil zu viele die sich nicht verständigen konnten daran herum hantierten – Alles Fachkräfte die gekommen waren ! Immer wenn unsere Vorfahren sich was aufbauten kamen viele angerannt und sie hinterher , die dann behaupteten
        , das es ihres sei – Mit Ägypten war es das Selbe Mit Byzanz genau so . Unser Vorfahre war Noah , Der hatte die Fähigkeit was vernünftiges zu bauen , wie seine /unsere Vorfahren davor .
        Ich weiß das auch noch nicht lange , obwohl ich intutiv an diesen Orten schon die Handschrift UNSERER Vorfahren erkannt hatte . Hab mich leider auch zu lang gegen die vermeintlich "blöde Bibel " gewehrt :-(( Die haben die 12 wahren Stämme Israels einfach für in der Geschichte verschollen erklärt und leiten als die angeblich Letzten Rechte ab . Und zwar die Biblischen Rechte sich die Erde Untertan zu machen . Das so zu tun … auf die Idee kämen wir gar nicht wirklich , denn es ist ganz anders gemeint für den der fühlen und denken kann und sowas wie einen anständigen Charakter hat .

      • Das ist nicht die ganze AfD sondern der westliche neoliberale Teil um Gauland und Meuthen.Das kann man schon auch an den ständigen Verbeugungen nach Israel und dem Rentenplan von Meuthen sehen.Der“ Flügel“ist anders.Man muß bei der Wahl schon hinsehen ob es die Bundes AfD oder ein Länderteil ist.Ich wähle bei Bundestagswahlen diese auch nicht mehr.Zu Neoliberal und Streitsüchtig in der eigenen Partei .

    • Du wählst doch eh nicht AfD. Außerdem sehr interessant, für alle, wem du nicht wählst vielleicht melden sich noch mehr welche Parteien sie nicht wählen.

    • Sie sind also vermutlich gegen den Islam in Deutschland sind aber empört darüber das die AFD zu einem Land steht das von Mos. Feinden umzingelt ist und diese mehrmals versuchten das Land zu vernichten.Merken sie was?
      Sie sind dann also eher auf der Seite der Palis. oder wie darf ich sie verstehen?Übrigens war es für Araber vor 1967 eine Beleidigung Palästinenser genannt zu werden.
      Im der ersten PLO Charta sprach man nur von „Arabern in Palästina“nicht von Palästinensern.

      Und noch ein Zitat eines Imams:Auch wenn sie uns keinen einzigen m² Land gestohlen hätten würden wir sie bekämpfen.

      ps:Was denken sie würde passieren wenn es Israel nicht mehr gibt?Dann wäre das nächste Land dran.Vielleicht Zypern?Denn zufälligerweise steht da angeblich auch ein heiliges Islamisches Gebäude.Klar,wo auch sonst!

    • Herr Vogel, Sie haben leider nichts begriffen, was die AfD betrifft. Ihre Verwendung des Wortes „Zionisten“ beweist, dass Sie zu den Verschwörungsgläubigen gehören, die die „Zionisten“ für die gesamten Weltprobleme verantwortlich machen. Lachhaft.

        • @ Josef Evers
          —–

          Vielleicht sollten Sie sich gelegentlich mal den Pentateuch, d.h. das Alte Testament zum Gemüte führen. Hier empfehle ich Moses 5 mit seinen Anleitungen zur Erlangung der Weltherrschaft.
          Aber noch informativer ist der babylonische Talmud, angeblich die ‚Seele des Judentums‘!
          Da wird Ihnen geholfen.

    • Mann Adolf hat auch gegen sie gewettert und hinten herum war er ihre Marionette .

      Der hat zuerst mal , nachdem der Kaiser uns von der versklavenden Kirche losgeeist hatte und hinterrücks wieder an sie ausgeliefert mit dem Reichskonkordat .

      Er hat das Ariertum propagiert und dabei steht schon in der Bibel über uns , das wir verschiedene Haar und Augenfarben haben . Nur wirklich schwarzhaarig und so extrem dunkeläugig ist keiner von uns .

      Heute sind es oft Polen, die uns auf die Schiene von Wotan ect locken wollen , als sei das Religion gewesen .

      Und die haben sich wahrscheinlich kaputt gelacht über unser Volk, das teilweise froh war einen Führer zu haben, der ja ach so ehrlich war und es ach sooo gut mit ihnen meinte .

      Perfide ausgeschmückte Spiele sind irgendwann normal geworden . 2 Parteien beharken sich scheinbar bis auf`s Blut aber alle haben ein Ziel .

      Mal nebenbei bemerkt … Wenn das der Kaiser alles damals fabriziert hätte , wär er nicht so alt geworden .Ach was . Bismarck hätte ihn mit den Ministern gestützt, anstatt ihn in Versailes auch noch zum Kaiser über das gesamte Deutsche Reich zu krönen , als er Napoleon bezwungen hatte . Logisch das man ihn heute so in den Dreck tritt.Das war auch wirklich zu matialisch , geradezu gemein sich gegen Franzosen zu wehren .

      Tja — Politik und Propaganda trieb nicht nur Göbbels .

  • Prima Herr Rivlin stutzt,endlich Mal die Idiotischen Altparteien zusammen.Wenn Merkel und Co nicht endlich zum Teufel gejagt werden,sterben wir bald aus.Wir brauchen keine Moslems,wir sind Christen.

    • Ich brauche das Christentum als Religion genauso wenig wie den Islam. Kultur ist mithin schließlich etwas anderes als Religion – und auch das Christentum musste erst auf ein erträgliches Maß zusammengestutzt werden, bevor es abseits der christlichen Machtzentren tatsächlich für die Menschen (im spirituellen Sinne) hilfreich war. Der spätere Kampf um die Trennung von Staat (=Macht) und Religion hat die Menschen (und damit deren Kulturen) in Europa politisch und sozial jedenfalls weiter nach vorne gebracht als alles andere. Das Christentum war nämlich weder friedlich noch wurde es friedlich über die Menschen „gebracht“. Ttatsächlich ging dessen Verbreitung mit Krieg, Terror und Mord einher, man benennt diese Akte der Gewalt heute allerdings nicht beim Namen, sondern bezeichnet sie so schön euphemistisch als „Christianisierung“ oder „Missionierung“. Bestes, weil jüngstes Beispiel ist das Baltikum (samt späterem Ostpreussen). Da hat man das friediche Christentum mit dem Schwert „verbreitet“. In Deutschland war das zuvor nicht anders. Deshalb ist es schon sehr merkwürdig, dass manche Zeitgenossen heute glauben, das Christentum wäre schon immer Teil unserer deutschen (=germanischen) Kutur gewesen. Das ist nämlich mitnichten so. Wir haben den Großteil unserer echten Kultur bereits mit der Christianisierung verloren – genau wie alle anderen (west)europäischen Staaten.

      • Vieles stimmt.Aber bekanntlich sind die Wikinger friedlich geworden als sie das Christentum annahmen.Was wäre wohl wenn sie Moslems geworden wären?

        Es gibt Christen die sich weigern Kriegsdienst zu leisten.Manche wurden in den USA dafür erschossen,auch weil sie gegen die Sklaverei waren andere gingen ins KZ oder den Gulag.Gibt es Moslems die sich lieber erschiessen lassen als in den Krieg zu ziehen?

        Da haben sie also die Antwort.Wenn ein Christ mordet hat das nichts mit dem Christentum zu tun,das ist wohl nicht schwer zu verstehen.Oder hat Jesus gesagt das man morden soll?

      • das Christentum wäre schon immer Teil unserer deutschen (=germanischen) Kultur gewesen.

        Nicht der germanischen, aber der deutschen Kultur!
        Deswegen bezeichne ich mich auch als sog. ‚Kultur-Christen‘, obschon ich Agnostiker bin.

  • Über die Dummheit der AfD-Fraktion kann ich nur noch den Kopf schütteln!

    Ich möchte noch gerne etwas Allgemeines über Israel schreiben.

    Weil hier immer wieder argumentiert wird, dass weil Israel ja ein ethno-patriotischer, rechtsgerichter Staat ist müsste und weil wir durch den gemeinsame Gegnerschaft zum Islam verbunden sei, müsste Israel der ideale Bündnispartner der deutschen Patrioten sein.

    Diese Argumentation beruht auf zwei Grundannahmen, die beide völlig falsch sind:

    1. Dass Israel die Politik, die es für sich selbst will, auch für Europa wollte.

    2. Dass Israel ein Problem mit dem Islam hätte.

    Zu Punkt 1) Nur weil Israel eine identitärer oder ethnopatriotischer Staat ist, bedeutet das noch lange nicht, dass seine Eliten wollen, dass auch die Länder Europas deshalb zu ethnopatriotisch regierten Staaten werden.

    Wenn die Haltung des Zentralrats der Juden in Deutschland und anderer Spitzenverbände in Europa irgendein Gradmesser für die Positon der israelischen Establishments sein sollte, dann sieht es nicht danach aus.

    Zweifellos ein Gradmesser für die Haltung der israelischen Eliten ist der Botschafter Israels in Deutschland, der die AfD wiederholt öffentlich verurteilt hat: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/jeremy-issacharoff-israel-afd-holocaust

    Zu Punkt 2). Israel kämpft eben nicht gegen „den Islam“. Israel ist ein Ethnostaat, der für seine nationale Interessen eintritt und dabei eine schonungslose Realpolitik betreibt. D. h. Israel kämpft gegen jeden, den es als einen Feind betrachtet, ganz gleich wie sakulär oder antiislamisch, und kooperiert auch mit jedem, ganz gleich wie islam(ist)isch.

    So unterhält Israel recht gute Beziehungen zu Saudi Arabien, gegen das der von Israel zum Hauptfeind erklärte Iran geradezu als Paradies der Frauenrechte bezeichnet werden könnte und zudem der Hauptfinanzier des islamischen Terrorismus ist.

    Auch hat Israel im syrischen Bürgerkrieg radikal-islamische „Rebellen“ gegen eines der letzten sakulären Regierungen in der Region unterstützt. https://www.heise.de/tp/features/Israel-hat-seit-Jahren-syrische-Rebellen-mit-Waffen-und-Geld-unterstuetzt-4164876.html

    In Israel ist die Schariah Teil der offiziellen Rechtssprechung. Die Schariah ist für die muslimische Bevölkerung das Familienrecht, das in Israel traditionell nach Religionsgruppen getrennt ist. https://www.zeit.de/2017/27/israel-muslime-scharia-juedische-gerichte

    Wir sehen: Das Zerrbild von Israel als „Frontstaat“ der westlichen Welt im Kampf gegen den Islam, mit dem die Vetreter jenes strinkt proisraelischen Kurses die weniger informierten Rechten „ködern“ versuchen, hat nichts, aber auch gar nichts, mit der Realität zu tun.

    *****

    Saudi-Arabien ist ein Lakai Israels!

    Habt ihr gewusst, dass Israel seit 1967 einen Teil von Saudi-Arabien besetzt? Ja, es ist ein ziemlich gutgehütetes Geheimnis. Es handelt sich um die Inseln Tiran und Sanafir an der Meerenge die den Golf von Akaba mit dem Roten Meer verbindet, zwischen der Südspitze des Sinai und Saudi-Arabien.

    https://anthnoymag.blogspot.com/2019/11/saudi-arabien-ist-ein-lakai-israels_30.html?m=1

    .

  • Der Pöbel ist in der Mehrheit ! Dem Pöbel haben sich inzwischen weite Teile der Wissenschaft angeschlossen, aber auch unzählige Kulturschaffende und ein Großteil der Medienvertreter. Sie alle leben davon, dass der Staat eine bestimmte politische Haltung unterstützt und jeden belohnt, der ihr zur Geltung verhilft. Mit ihrer Autorität und Popularität verleihen Wissenschaftler und Künstler dem ochlokratischen Regime eine Stärke, gegen die die Vernunft keine Chance mehr hat. http://incamas.blogspot.com/2019/10/ochlokratie-bedeutet-pobelherrschaft-in.html

  • hallo aufgewachte, bekanntlich hat jede medaille 2 seiten ! warum wurden die über 90 jährige ehem. lehrerin ursula haverbeck und der ehem. rechtsanwalt der r a f – horst mahler , hinter – gitter – gebracht, – weil – sie – beide – ihre kritischen anmerkungen zum hoolocaust in der öffentlichkeit verkündet hatten ! ? ! und wenn jetzt bei den – „feierlichkeiten“ – nur die 1 seite der medaille – immer wieder aufgeführt – werden, wird aber die andere seite, die, die – verursacher der beiden kriege und der russischen revolution sowie millionen toten der russ. – elite – sind, — hier — außer acht gelassen ! denn ohne dieses – “ klientels,“- wären alle die millionen toten des 1. wk sowie des sog. 2 . wk – und spätfolgen – nicht – geschehen ! das – wurde und wird – bis heute – immer noch – ausgeblendet, obwohl es zur allgemeinen welt-geschichte – gehört ! den kindern, jugendlichen und der weltöffenlichkeit – wird – so – ein vernebeltes geschichtsbild – vorgegaukelt, das – jeder – realität – widerspricht, weil das hintergrundwissen – dabei – unterschlagen wird !!! doch wer hat den mut von den – der sog. – „volks-ver-tretern“ – das der – öffentlichkeit – zu präsentieren ! diese immer wiederkehrende — schuldzuweisung — hält die gelddruckmaschine der brd, – und – unsere spendermanie – so – am laufen; und – das – zum wohle – wessen ??? wenn in der brd – stets- nach – dem verursacherprinzip ge- und – be-handelt wird, dann müssen – auch – hier – die wahren fakten – sprechen !!!

  • Iran? Ach Quatsch: Bei uns in Kairo spielt die Musik:

    https://www.youtube.com/watch?v=mWOTdt9Bovk

    Nämlich zwischen uns, also mir, Mohamed, von meinen Freunden Jihad Ali genannt, und Mrs. Jones, aus Great-Britain, und wir haben auch ganz fantastischen Sex miteinander, obwohl Mrs. Jones so trocken ist, dass wir an einem Abend eine ganze Tube KY-Jelly gebraucht haben; liegt aber auch daran, dass das KY-Zeug scheisse ist, beim nächstenmal nehmen wir Crisko!

    Iris Jones ist übrigens 80, ich bin 35 und war bisher Schweißer, hab‘ meinen Beruf aber aufgegeben, um mich ganz unserem gerontophilen Sexleben kümmern zu können, ich suche jetzt Arbeit, am besten in GB, wir wollen nämlich so bald wie möglich heiraten, damit ich da Daueraufenthalt kriege, denn der ist ja schließlich der Sinn der Übung.

    Die Iris hat zwar nur eine kleine Rente und noch was fürs Behindertsein (Trockenpflaume!), so alles in allem knapp 1000 Euro im Monat, aber grenzgeiler Sex bringt ja nicht nur geile Greise schnell ins Grab, sondern auch alte Schachteln, hoffe ich wenigstens, und da erbe ich wohl ihr Häuschen, immerhin knapp 250.000 Euro wert.

    Allerdings sind da noch die Kinder der Alten; die könnten vom Alter alle glatt meine Eltern sein und freuen sich deswegen schon ganz doll, dass ich bald ihr Schwiegervater werde! In ein paar Jahren bin ich dann auch selbst Engländer, und das ist voll ok, denn wie ihr seht: den britischen Humor hab‘ ich ja schon, und ich bin vor nix fies – da kann mir auch das englische Essen nix anhaben.

    Ich hab‘ die Iris übrigens auch schon meinen Eltern vorgestellt, und die sind ganz begeistert von ihr und der ganzen Sache (Stichwort: Familienzusammenführung!) – deswegen würden die mich auch nie verpetzen, so wegen Bigamie und so (Smiley!).

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7946821/Egyptian-35-says-love-Brit-gran-80-sex-life-shocked-Phil-Holly-genuine.html

    (C) Prof. Sauer (Zitat: ‚Can I tell you what we used? A whole tube of KY jelly‘.)

    • Von wem kamen denn die israelfeindlichen Resolutionen in der UN ? VON DER OIC !!!! (Organisation islamische Länder) welche die größte UnterOrg in der UN ist

    • @ E. Lottermann

      Na, ja, wie diese ‚Resolutionen‘ zustande kommen, wissen wir ja alle. Natürlich sind alle 56 islamischen Shithole- und Juden-Hasser Staaten – zusammengeschlossen in der ‚Organisation für Islamische Zusammenarbeit‘ dafür, sobald es gegen ISRAEL geht.

      Unterstützt werden sie dabei heimlich von den globalistischen Diaspora Juden, vom Schlage eines George Soros, dessen Ziel es ist, den ethnischen Judenstaat Israel zu de-stabilisieren um ihn dann zu zerstören.

      Warum der ungarische Jude und kriminelle Finanz-Jongleur -einer Drahtzieher der Masseneinwanderung nach Europa und den USA – seinen privaten Krieg gegen Israel führt:

      „Das Ziel von George Soros lautet, die Welt in den absoluten Sozialismus zu treiben. Alle sind irgendwie gleich und er selbst und sein Auftraggeber, Lord Rothschild, sind die Herrscher.
      In Israel versucht Soros seit mehreren Jahrzehnten, Einfluss zu nehmen. Der ausgemachte Antizionist unternimmt alles, um Israel zu zerstören. Kein Geld der Welt ist ihm dafür zu schade und so ist es immer wieder der von Soros finanzierte und derigierte New Israel Fund (NIF), der in Israel Unruhe stiftet.
      Der NIF und seine Abspaltung SHATIL.“

      https://lebeninjerusalem.wordpress.com/2016/11/20/wie-george-soros-versucht-israel-zu-zerstoeren/

      Warum das so ist: Der Grund dafür ist einfach: Jüdische Eliten wollten nie einen Nationalstaat, den sie ihren eigenen nennen konnten. Nachdem sie die Kontrolle über das Finanzwesen und die globalen Medien erlangt hatten, waren ihre Erwartungen international. Die jüdische globale Herrschaft ist die gesamte Grundlage ihrer Religion, und es gibt keinen weltlichen, atheistischen Juden. Wenn man sich als Jude identifiziert, ist man Mitglied dieses Kultes, egal ob man religiös, Atheist oder gar Kommunist ist.

      Für jüdische ‚Eliten‘ ist Israel nur ein Sprungbrett zur Weltherrschaft, da stört ein Super-Nationalstaat, wie Israel, nur. Denn dieses Beispiel könnte ja (zumal im Westen) Schule machen.

      Benjamin Netanyahu hat kürzlich gesagt, dass Israel eine “Weltmacht” werden muss. Es gibt keine wirklichen Anzeichen dafür, dass jüdische Eliten eine dauerhafte Lösung in Palästina wollen. Der französische Zionist Jacques Attali hat in dem Zusammenhang gesagt, er wolle, dass Jerusalem die Hauptstadt einer (sozialistischen) Weltregierung wird.

      Die Weltregierung ist etwas, das Donald Trump vorgibt, sich zu widersetzen; das wurde in seiner jüngsten UN-Rede deutlich.

      Israel ist ein Super Nationalstaat – nur Juden (sofern sie von einer jüdischen Mutter abstammen) können nach Israel einreisen, dort siedeln und/oder Land oder Grundbesitz erwerben.

      s. hierzu LAW OF RETURN:

      https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckkehrgesetz (deutsche Version

    • England ist frei!
      Bullshit! Solange sich England in den Klauen der City of London, der Rothschild’schen ‚Bank of England‘ (der Mutter aller privaten Zentralbanken) und dem Rothschild Clan befindet, ist England alles andere als frei!
      Allerdings haben die ‚Lions‘ (die Nachfahren des legendären Richard Löwenherz) noch ‚guts‘ und sind daher wesentlich freier als die EU(dSSR) Zinsknechte!

  • […] Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin hat bei seiner Rede im Bundestag zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz neben den üblichen politisch korrekten Höflichkeitsfloskeln die Politik der Merkel-Regierung kritisiert. Er kam auf die Themen Achtung der Hizb-Allah als Terrororganisation zu sprechen und ausführlich auf die Iran-Frage. Plötzlich eisig still wurden die linke Seite der Altparteien, als es um die Einstufung der gesamten Hisbollah als Terrororganisation ging, was genau der AfD-Forderung im Bundestag entspricht – nur die AfD und die FDP applaudierten intensiv! Ebenso waren klare Worte zur Appeasement-Politik gegenüber dem Iran zu hören. Rivlin verteidigte klar die Trump-Haltung, das iranische Regime durch Boykott und Ausgrenzung zu schwächen und nicht durch Handel, Finanzen und Anerkennung noch zu stärken und damit den iranisch finanzierten Terror in Syrien, Libanon und im Gazastreifen zu fördern. Das war eine deutliche Absage an den von Steinmeier mit verhandelten Iran-Deal, den Merkel und Maas unbedingt am Leben erhalten wollten. „Der Iran muss isoliert werden“ bekräftigte Rivlin. — Weiterlesen 19vierundachtzig.com/2020/01/29/skandal-im-bundestag-israels-praesident-spricht-ueber-ueber-iran-tru… […]

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft