Werbung:

Essen: Nach der Urteilsverkündung prügelten Angehörige libanesischer Großfamilien aufeinander ein. Die Polizei brauchte 20 Mann, um die Mittelaltermenschen zu bändigen. Die Staatsanwaltschaft muss, laut RTL, erst noch prüfen, ob sie wegen der Schlägerei gegen die Beteiligten ermitteln wird.

Ich bin schon lange Reporterin, aber was ich bei diesem Prozess heute erlebt habe, habe ich noch nie gesehen. Randale und Gebrüll, von Achtung vor dem deutschen Rechtssystem keine Spur. Knapp 20 Polizisten mit Schutzwesten waren nötig, um wieder halbwegs Ordnung herzustellen. Ein für mich einmaliger Vorgang.

RTL-Reporterin Nadine Becker

Quelle & Foto: RTL

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Loading...

50 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich schlage die Abschaffung der Zoologisch Gärten vor und die Affenhäuser mit angenagelter Bestuhlung prozesstauglich auszustaffieren:-))

  • Gauck: “Die Chancen der Zuwanderung wird an Fahrt gewinnen, wenn sich noch mehr Menschen als bisher von dem Bild einer Nation lösen, die sehr homogen ist, in der fast alle Menschen Deutsch als Muttersprache haben, überwiegend christlich sind und hellhäutig … Ich meine, wir müssen Nation neu definieren: als eine Gemeinschaft der Verschiedenen.”
    Wie sagte schon Johannes Rau: “Aus Fremden werden Freunde.”
    Wir müssen eben nur etwas Geduld haben. Oder hat der sich etwa geirrt? Oder hat er uns belogen?
    Aber “Gemeinschaft der Verschiedenen” – ist das nicht Tautologie, sowas wie weißer Rappe?

    • Sie meinen eine contradictio in adjecto, also einen Begriff, der sich durch das beigeordnete Adjektiv selbst widerspricht.

      Ein Pleonasmus bzw. Tautologie wäre ein weißer Schimmer bzw. ein schwarzer Rappe.

    • was is’n hier los? die artikel sind immer zu kurz. wenn es länger dauert die cookie einstellungen wegzudrücken als 3 artikel zu lesen dann macht man*innen etwas falsch, und der fehler liegt nicht bei mir. #cockdrücker

    • @ Frido

      Oder hat er uns belogen?

      Natürlich haben Sie uns belogen, das Ganze hat doch System! All diese linken, krypto-kommunistisch, kulturmarxistischen Gesellschaftsklempner, Dummschwätzer, Schönfärber und Volksverräter gehören vor ein ordentliches Gericht

      Guckst Du hier:

      Das Manifest der Vielen (herausgegeben von der Doppelpaß-Besitzerin Hilal Sezgin)
      https://de.wikipedia.org/wiki/Hilal_Sezgin

      https://sezession.de/23039/das-manifest-der-vielen?__cf_chl_captcha_tk__=e8cfa567a7ff94000fe6e6ee57bd875e0ba59beb-1579264763-0-AThVjPuRBbe8N2XGvYyGB8W7zWPZbQTqeLgsqgJ79qWWduP5ek6H56DwHolks-Qjwd-r9zK-2nMCaNtIDzd0hzpB-dRxtrfklvWwqRRR9PuV9jqkvhVrLuZMTgNHY84gGRFXqzfnxPEbfWgpIYOj0Rs3RoMWvT3Cbm-4ezebvdoCerANUnIRts8TTCH0e5gsPpLJ1O7Oo9Oz_xzfQMLrivHgPPkxkRI2GKQFDA1vg_Qann7-PhDTpt3ynjIAkvfH-CaBmyQihkvHxnX8ddLFN5Vda06m5J_SANoOdgEbn78matPWgpOeKbbHry3uiPk1h4LcK5joN_wzRmSSdgFPnbg

      Das “Viele” im Titel ist dabei irreführend, denn nach “Vielfalt”, Abweichungen und Überraschungen wird man darin vergeblich suchen. Im wesentlichen handelt es sich bei den dreißig Autoren um linksliberal argumentierende, die Assimilation und “deutsche Leitkultur” ablehnende Deutschtürken und -orientalen , die von Beitrag zu Beitrag diesselbe ermüdende Melodie spielen. Als sachliche Auseinandersetzung ist es fast völlig wertlos, eine reine Propaganda-Nummer; dennoch ist die Lektüre äußerst aufschlußreich. (…)

    • hallo frido, der altkanzler h. schmidt hatte bereits im jahr 2005 u.a. gesagt, jeder weitere moslem der zu uns kommt, wird den inneren frieden in der gesellschaft stören und die sicherheit – gefährden ! und diese “verbrecher-bande -groko”- hat am 10. dez. 2018 diesen satanspakt unterschrieben; die 6 großen dt. gewerkschaften hatte ich zuvor — aber noch rechtzeitig — hierüber – informiert, – antworten hierzu, leider – fehlanzeige ! übrigens wurden uns durch den migrationsplan im jahr 2010 von seiten der uno – und nach dem malta-schlüssel – 192 millionen – afrikaner – “zugewiesen !” wurden – wir- jemals davon in kenntnis gesetzt – von dieser – sog. “regierung – oder – den volks- ver-tretern ?” der j.f. kennedy – wurde – umgebracht, weil er sich gegen alles – geheime, geheimverträge , bünde oder organisationen – stellte ! also – werden – wir- fremdgesteuert, da wir seit 1945 – bis heute – besetzt sind ! aber aufgrund des lügenkonstruktes des sog. “versailler vertrages vom 28. juni 1919 , das ein diktat – ist / war, und den wahren fakten – der verursacher der beiden kriege,- s. youtube : benjamin freedman – rede im willard hotel 1961 – müssten uns – alles geraubte , – einschließlich der souveränität – friedensvertrag – sowie die 26 bundesstaatenzugehörigkeiten des dt. kaiserreiches – unverzüglich – ausgehändigt – werden ! und warum hat das bis heute – keiner der sog. “volks-ver-treter” – von der uno, die seit 1941 gegen deutschland – gegründet wurde, und – wir – immer noch der feindstaat nr. 1 sind, – für – uns – eingefordert, sowie die cancelung dieser klausel ??? wie lange zahlen wir noch für diese brandstifter der kriege, die u.a. auch für die russische revolution und die millionen toten der russ. – elite – verantwortlich – sind – die wiedergutmachungen aller art ???

      • Weiß ich.
        Herbert Wehner, Fraktionsvorsitzender (SPD) sagte:
        “Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagen, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen, weggefegt. Dann werden wir zu Prügelknaben gemacht werden. Ich sage euch – wir sind am Ende mitschuldig, wenn faschistische Organisationen aktiv werden. Es ist nicht genug, vor Ausländerfeindlichkeit zu warnen – wir müssen die Ursachen angehen, weil uns sonst die Bevölkerung die Absicht, den Willen und die Kraft abspricht, das Problem in den Griff zu bekommen.” am 15.2.1982 in einer Sitzung des SPD-Vorstandes

    • Die Richterin ist die Hauptverantwortliche für die Zustände in “ihrem” Gerichtssaal. Sie hätte mit Ausschreitungen rechnen müssen und den Saalschutz entsprechend verstärken sollen. Sie hätte gleich im Vorfeld den üblichen Verdächtigen mit harten unbedingten Haftstrafen bei Missachtung des Gerichts drohen müssen und natürlich umgehend für entsprechende Umsetzung der Drohungen im Falle solcher Ausschreitungen sorgen müssen.

      Kein Wunder also, dass sie dieses Video nicht veröffentlicht sehen möchte. Mal abgesehen davon, dass alleine schon die Erstellung des Videos zeigt, dass sie die Situation im Saal von Anfang an nicht unter Kontrolle hatte. Keine berufliche Glanzleistung.

      • Hier in Bremen passiert , bei einem Prozess gegen ein Mitglied des Miri Clans.
        Der Angeklagte störte laufend den Prozess, immer nur du-du von der Richterin. Nach 10 Minuten stand der Angeklagte auf, sagte zur Richterin: Ich habe hier die Schnauze voll und ging! Das sagt alles über die schmarotzenden und eierlosen Richter Gesellen.

        • diese richter haben angst vor der eigenen courage ! sie – fürchten – die rache – dieses “klientels,”- und das hält sie von rigorosen strafen – ab ! hier sind – charakterfeste – typen gefragt ! aber, – wo sind – die ? die jeweiligen justizminister be-setzen die höchsten richterstellen mit den – entsprechenden “spitzen,” – die – geeignet – erscheinen, diese – stellen – auszufüllen, und da – kann – eine partei – hilfreich – sein !

      • Lieber RIZZO C.;
        es gibt in der BRD keine gesetzlichen Richter! (Die entsprechende gesetzliche Basis – § 15 Gerichtsverfassungsgesetz / GVG – wurde aufgehoben bzw. ist weggefallen!)
        Es wurde im Vorfeld der Verhandlung auch mit Tumult gerechnet!!! (Warum sind wohl so viele Uniformträger mit der Aufschrift – POLIZEI / JUSTIZ – im Saal?) Und mache Dir mal Gedanken warum es unterschiedliche Uniformträger mit der Bezeichnung POLIZEI bzw. JUSTIZ gibt! Und wieso ist auch ein Kameramann – mit langer Stativstange – von der Fa. POLIZEI, im Flilmchen zu sehen? (Der hat wohl nur gerade zufällig seine Kameralinse vor Ort poliert?)
        Wie sagt Oliver Janich immer zu Beginn seiner Videos: “SIE SCHEISSEN AUF EUCH!” Ja genau; die BRD verarscht Euch nach Strich und Faden! Ihr seit für “die” nur die blöden, verachtenswerten Sklaven! Und hier machen noch eine hübsch Männchen und regen sich über die “arme Justiz” und die “bösen Clans” auf. Da toleriere ich doch lieber die “clans” als dieses korrupte Schweinesystem “ala Joschka Fischer”
        HEIL MERKEL

        • wir sind vor gericht – ware, – handelsware; denn wir befinden uns – im see- und – handeslrecht, dem UCC ! wir sind – sache !!! und – warum hängt denn nicht in – keinem deutschen gericht – die – deutsche fahne ? wir sind – besetzt, und – das – seit 1945, denn das uns – fix und fertig – geschenkte und servierte grundgesetz, ausgabe vom 23. mai 1949, gilt nach dem völkerrecht von 1907, nur – für besetzte gebiete – und – für kolonien, das nur zur kenntnis, was sie mit uns machen ! dazu bitte mal das youtube – video – von thorsten schulte — — fremdbestimmt —- anklicken, – da kommen weitere hinweise zur erleuchtung !

        • @Honeckers Rache
          “warum es unterschiedliche Uniformträger mit der Bezeichnung POLIZEI bzw. JUSTIZ gibt”

          Weil die beiden Gruppen unterschiedliche Aufgaben haben und unterschiedlichen Ministerien zugeordnet sind, darum.

          Aufgabe der Justizwache ist die von Gehilfen für die Justiz, also grob gesagt Gefängniswärter und Gerichtssaalschutz. Deshalb unterstehen sie dem Justizministerium. Die machen keine Verkehrsregelung oder Streifendienst oder Tatortuntersuchung.

          Im Falle der Polizei machen die keine Gefängnisaufsicht und helfen bei Gericht nur aus, wenn sie angefordert werden. Sie unterstehen dem Innenministerium.

      • Dies trotz dem:

        “Der Prozess hatte von Anfang an unter besonderem Schutz gestanden. Auch rund um das Essener Gerichtsgebäude hatten sich am Donnerstag Polizisten positioniert. Zudem filmte ein Beamter die Szenen im Gerichtssaal.” (dpa)

  • Die Höchstrafe für diese ,, Rauferei unter Streithähnen” wird wohl ein Hausverbot sein.
    Vermutlich verteilt die Polizei zur Abschreckung bei den kriminellen Clans anschließend Flugblätter.

  • Diese Typen gehören sofort niedergeknüppelt und inhaftiert bis zum Prozess. Dann Ausweisung. Dazu müsste man allerdings ein paar Gesetze ändern und dazu fehlt der Politik der Mut bzw. sie will es ja so und nicht anders.

    • diese – “deppen” – stehen ja diesem “klientel” bzw. clans nicht von angesicht – zu angesicht – gegenüber – oder – hat sich mal einer dieser gestalten in eine polizeikette – gestellt, um sich mit – diesen “störern” und den attacken – auszusetzen ???

  • Richterin…wenn ich das schon höre…gab wohl Kuscheurteile und die waren denen noch zu hart…insb. ausgesprochen von einer Frau…

    • Natürlich gab das ein Kuschelurteil, aber wenn das Opfer auch ein Migrant ist rastet die Familie des Opfers natürlich aus.
      Wenn so die Angehörigen eines deutschen Opfers reagieren würden liefe das Video in sämtlichen öffentlich-rechtlichen Nachrichten, und dazu gäbe es reichlich Moralpredigten.

  • “Ein für mich einmaliger Vorgang”? – Quatsch. Das ist der Prozess, wo die Richterin von einem der Angeklagten ermahnt wurde: “Wer sind Sie, dass Sie mich das fragen!”

    Urteil: “Jugendstrafen bis zu 3,5 Jahren” – wieviel davon mutmaßlich auf Bewährung, kann man sich ausmalen.

    Die DEUTSCHEN sind das Problem, sonst wären die Clans gar nicht da, und wenn “Klimaleugnen und -verharmlosen” bald, so wie “Holocaustleugnen und -verharmlosen”, Straftat wird, sind das ebenfalls wieder Deutsche, die damit dem erneuten Faschismus auf deutschem Boden ebendiesen bereiten. ( https://www.journalistenwatch.com/2020/01/16/solarenergie-verein-verharmlosung/ )

    Und hier wieder ein Dönchen aus der beliebten Serie “Rechnen für Bekloppte”:

    “Bis zu zehnmal teurer: Größter E-Ladesäulenanbieter erhöht den Preis massiv” – gemeint ist “Größter E-per-Ladesäulen-Anbieter …”, musste entschuldigen, Focusleute können kein Deutsch: https://www.focus.de/auto/elektroauto/news/ionity-ionity-vervielfacht-ladestrompreis-so-vermeiden-sie-die-kostenfalle_id_11560915.html

    Aber was hatten sich die Dummbratzen in ihren 90.000€-E-Dreckschleudern mit Schleichreichweite 250 denn vorgestellt? Dass Angela und ihre Kumpane auf Milliarden verzichteten, “der Umwelt zuliebe”, wo doch die ganze E-Karren-Saga eine einzige Verarsche ist und der Umwelt nüscht nützt? Wohl auf die Werbemasche der “eigenen Leute” reingefallen, wa?

    Jedenfalls kostet die Kilowattstunde da – soll zudem der größte Anbieter sein – jetzt 79 Cent – und? Noch nie davon gehört, dass bei rührigen Heroinhändlern die ersten paar Spritzen gratis sind, und dann darfstde auf’m Strich deinen jungen Körper vermieten, um an die weiteren zu kommen? Apple funktioniert übrigens nach einem ähnlichen Prinzip, nennt sich “Ökosystem”, vulgo Mausefalle.

    Was die Leute dachten zu kaufen, war “hoher Einstandspreis, und im Unterhalt dann billig” – die kannten das so von ihrem Bürodrucker, aber auf dem Markt ist eben echte Konkurrenz, die Drucker stehen nämlich auf privatem Grund, beim Käufer, und sind da halbautark, natürlich vom Netzstrom abhängig, aber wie auch alles andere heute, gehen somit in der Masse unter, statt speziell gejagd zu werden.

    Anders bei den E-Säulen: Die stehen auf öffentlichem Grund bzw. sind dediziert von Stromleitungen abhängig, in die nach politischen Vorgaben eingespeist wird, und wenn da die Kilowattstunde bald eben 3€ kosten soll, dann kostet sie das eben, und im übrigen werden Szenen wie im Gerichtssaal oben bald auch um die E-Säulen herum Alltag werden (“einmaliger Vorgang” – och, Mäuschen!), und zwar zwischen Volksdeutschen, die sich um den Wucherpreis-Strom schlagen, denn in der benötigten Menge kann der dann gar nicht herbeigeschafft werden, ähnlich wie, wenn sie in Antwerpen oder Ratten-, pardon Rotterdam mal wieder 1000 Kilo beschlagnahmt haben, auch das Gramm nicht mehr in der Menge verfügbar ist, wie’s die Abhängigen bräuchten –

    und weil kein Ausländer so verdötscht ist, sich ‘ne E-Karre zuzulegen… fremder Leute E-Mobile werden allerdings als die “perfekten” Straßensperren (brennbar, und wie!) entdeckt werden, jedenfalls als das “beste”, was dem Nichtmilitär an Straßensperren so zur Verfügung steht: das wird noch lustig!

    Focus: “Hinter dem Joint Venture stehen unter anderem Automobilkonzerne wie BMW, Daimler, VW, Ford und Hyundai.” – sieh mal einer an, sind die also auch schon auf den Zug aufgesprungen, der da nicht mehr “Ludwig van Beethoven” heißt, sondern “Wie hole ich mir meine Einnahmeausfälle in Multimilliardenhöhe von meinen Feinden zurück” – wer wollte ihnen da böse sein?

    Fahren per Nicht-E wird wohl noch ca. 10 Jahre für den Plebs (halbwegs bzw. stets schlechter und schlechter) bezahlbar bleiben, dann haben die Grünen mit ihrer Angela erreicht, was sie damals schon wollten, nämlich “Liter Benzin 8 Mark”, nach damaligem Wert, also den Autokilometer, reine Grenzkosten, für einen Euro, und dann sind die Straßen endlich wieder frei für die “Eliten”, so wie 1925, die ihrerseits und gern auch privat auf Kosten der öffentlichen Hand fahren, die juckt das nicht.

    Habe ich übrigens schon vor 10 Jahren auf PI genau erklärt, wollte aber keiner hören. Lassen sich eben nicht gern beim Rechnen stören, die Milchmädchen.

    • Sollte “gejagt” heißen. Epstein (Spiegel und andere heute: “bis 2018 Frauen und Mädchen missbraucht”) war übrigens auch so ein Milchmädchen, aber letztlich haben ihm seine hochwohlgeborenen “Freunde” durchaus einen finalen Liebesdienst erwiesen, denn wer will denn ernsthaft für den Rest seines Lebens in den Knast? Win-win also. Nun wir (und Iustitia) gucken jetzt in die Röhre…

      Spielverderber!

      • Außerdem sollen sich die Typen, die jetzt für ihre E-Karre und ihr gutes Gewissen 80c die kwh zahlen, mal nicht so haben, denn z.B. in Erftstadt kostet nach extra 3 die kwh 1013€, jedenfalls die, die der – jetzt stillgelegte – Radweg (90m!) produziert hat:

        https://www.youtube.com/watch?v=hZikigVAE0s – der Bürgermeister sagt übrigens (im Film selbst): “Ist mir egal.” – jau!

        Derweil dürften die tatsächlichen Kosten nochmal deutlich darüber liegen, denn der Film spricht bei den angegebenen 150.000€ für die 90m nur von der Zulage aus dem Ministerium, die Erft-Stadt dürfte aber auch noch mal was gelatzt haben, vielleicht nochmal ca. den gleichen Betrag.

        Damit kommt die kwh also auf 2000€ oder mehr: was sind dagegen 1 Mark 57 an der Tanksäule? Das ist ja “geschenkt”!

        Ihr könnt vom Staatsfunk aber keine korrekte Berichterstattung erwarten.

        P.S.: Was die wohl in Zentralafrika mit ihrem Bürgermeister machten, dem so salopp das Geld seiner Untertanen am Popöle verbeigeht? Kein Wunder, dass die sich jetzt auch hier bewaffnen wollen!

        Gleich daneben ist übrigens das Phantasialand, aber bevor jetzt wer auch noch Hochachtung oder sowas kriegt, von wegen “Phantasie hat er ja, der Erftstadtverweser!” – aus den YT-Kommentaren geht eindeutig hervor, dass das alles nichts neues, sondern in den USA bereits mehrfach gescheitert war, wahrscheinlich auch unter besseren Wetterverhältnissen.

        Milchmädchenrechnungen mit FREMDER Leute Geld sind eben immer noch die schönsten: Scheuer bislang 1,2 Milliarden (Mark), vdL noch viel, viel mehr, und Angela: Schäden unbezahlbar: kriegen wir nie wieder rein. Aber 3 von 4 Deutschen “gefällt das”.

  • Also ich finde das großartig. Buntheit und Vielfalt muß auch in den Gerichten herrschen. Wenn sich Deutschland verändert, dürfen die Gerichtssääle nicht ausgenommen bleiben. Richterinnen sollen teilhaben an der Veränderung.

  • Was schreien die so ? Zettel an Richterin rüberreichen:

    ” Isch weiß wohh du woohnnst, isch weiß wohh deine Kinder ßßur Schule gähn ”

    …. und Freispruch

    • Kann ich sogar verstehen, man will ja nicht wie Heisig am Baum baumeln – sogar ihr Hundle hatten’s totgeschlagen, wenn ich mich richtig erinnere?

      NUR: Die deutsche Richterschaft sollte dann auch Gerechtigkeit üben und volksdeutsche Übeltäter – die ihnen nicht’s Haus überm Kopf anzündeten – mit demselben Langmut abstrafen –

      stattdessen kriegen die voll und dreifach die Keule über. Ganz genau so haben’s übrigens Richter im Vorzweitweltkriegsamerika mit den Schwarzen gemacht: Weiße bekamen durch die Bank läppische bis läppischste Strafen oder gleich Freispruch, Schwarze baumelten für geringste Vergehen am Galgen, oder ihnen widerfuhr Schlimmeres: der weiße Mob folterte sie auch gern tot, während die Polizei “nicht erreichbar” war, und selbst die Springer-Welt (in ihrer Serie “Geschichte”) findet das abartig.

      Wir Weißen ohne die “richtigen” Telefonnummern, also die der “richtigen Leute”, die uns bestätigen, wir gehören zur “In-Group” der Neuen Eliten, wir werden mehr und mehr zu den

      “NEGERN” DER NEUEN WELT.

      Im übrigen ist es seit langem bekannt, dass eine Gesellschaft tendenziell umso friedlicher miteinander umgeht, je homogener sie ist; wer in den Sechzigern jung war, wird sich erinnern.

      Andererseits bilden sich im Clan dann wieder ganz persönliche und persönlichste Animositäten; siehe “Home Is Where the Hatred Is”, Scott-Heron 1971 (und tolles Cover von Esther Phillips!), und natürlich “Goodfellas” (Scorsese 1990).

      Wobei letztlich immer vorzuziehen ist, wenn die sich gegenseitig die Schädel einschlagen: immer nur machen lassen! (Die Forderungen, hier, dazwischenzugehen, sind substanzlos!) – Das Problem jedoch, zum kriminellen Gelderwerb brauchen die “vermögende” Opfer, außerhalb ihrer Reihen (denn “linke Tasche rechte Tasche” ist unproduktiv), und das sind wiederum wir: individuell, oder als Steuervieh.

      Als der israelische (!) Geheimdienst übrigens den zuständigen Staatsanwalt über die Tatsache informiert hat, dass die hässlichen Dresden-Klunker im Darknet für knapp 20 Millionen Mark angeboten werden, soll der im Urlaub und sein Stellvertreter auch nicht “erreichbar” gewesen sein – ist aber sicher wieder ‘ne böse Verleumdung!

  • Kein Respekt vor der Justiz? Dann müssen die Beamten eben “Respect-Armbändchen” tragen. Und es müssen Bilderbücher im Gericht ausliegen und mehrsprachige Comics, wie sich Besucher zu verhalten haben. Und bitte mehr interkulturelle Kompetenz bei der Justiz. Wir schaffen das.

  • An diesen Zuständen sind unsere Politik, Polizei , Staatsanwälte und Richter Schuld. Sie lassen sich seit 40 Jahren auf der Nase herum tanzen und heute geht es ihnen an den Kragen. Absolut kein Mitleid mit diesen Volksverrätern. Es müsste jetzt in jedem Gerichtssaal so zugehen.

  • Das RTL diese Aufnahme öffentlich macht ist schon ein kleines Wunder, als Systemtreue Medienhure der der Sender nun mal ist.
    Die Richterin müsste für ihr Ansinnen, diese Aufnahmen nicht zu zeigen, vor Gericht und ihres Amtes enthoben werden.
    Was diese Kanacken angeht, so war doch klar, nachdem die sich Deutschland zur Beute gemacht haben, ohne spürbaren Wiederstand durch den Staat, denken die, die können tun und lassen was sie wollen und kommen damit auch noch durch.
    Und das die weder Respekt, noch Angst vor unserem Rechtssystem und Polizei haben, verdanken wir der Regierung Merkel und deren links grün verstrahlten Konsorten.
    Wir gehen glorreichen Zeiten entgegen, nur nicht für Deutsche.

  • Es ist doch wieder einmal der Beweis der nicht vorhandenen Integration.
    Ob das Schulabbrecher oder Ärzte sind, diese alle sind nur in DE um uns auszupressen.
    Das Rechtssystem hat kaum abschreckende Strafen.
    In anderen Ländern wäre sowas mit den Füßen nach vorne rausgetragen worden.

    Es macht nur noch traurig was hier im Merkelland passiert, was dieses Regime jeden Tag mehr Verbrechen gegen unser Volk auf den Gewissen hat.

    Die gehören alle vor ein Volkstribunal gestellt.

  • Wobei die Anschuldigungen, die dem weißen US-Mob zur Schwarzen-Verfolung ausreichten, gern auch mal zweifelhaft oder gar frei erfunden waren, z.B. der Frau des Hauses nach deren Meinung nicht unterwürfig genug gegenübergetreten zu sein, reichte durchweg aus, damit dann der Vorwurf erhoben wurde, sie “angetatscht” zu haben, und das reichte dann ggf. für einen schlimmen Tod. Faschismus muss übrigens nicht für alle gelten, es reicht, wenn gewisse Bevölkerungsuntergruppen, z.B. Juden, “Niggers” (=Afroamerikaner) oder weiße Männer, die Grundrechte anmahnen, als Untermenschen (“Nazisau”) vogelfrei gestellt werden.

    Soweit wie in den USA vor 39 sind wir hier noch nicht, aber der Weg dahin ist bereits vorgezeichnet: Heute hier: https://www.journalistenwatch.com/2020/01/17/linke-prioritaeten-richterbund/ : “Linke Prioritäten: Richterbund will Verstärkung von Staatsanwaltschaften wegen Hass im Netz”.

    Auch hier die Frage, welches Prozent der deutschen Richterschaft vertritt dieser “Richterbund”? Und ich hatte es bereits erwähnt: Richter und Staatsanwälte wechseln in vielen Bundesländern lustig zwischen ihren Sesseln hin und her, was wirklich auch dem Dümmsten zu denken geben sollte, was die hehre vorgebliche “Unabhängigkeit” der Richter in D angeht.

    Der “Geschäftsführer” (=Richter auf Heimaturlaub? oder nebenbei?) dieses “Richterbundes”, ein gewisser Sven Rebehn, hat wohl der Funkegruppe ein “Interview gegeben”; ich werde aus dem JW-Artikel allerdings nicht ganz schlau, denn:

    “aufgefordert, Staatsanwaltschaften und Gerichte massiv zu verstärken” – von Verfolgung von Gewaltkriminalität ist hier nicht die Rede, sondern von der der freien Rede:

    “Mit der Verabschiedung des Gesetzes gegen Hasskriminalität dürften geschätzte 100.000 bis 150.000 neue Verfahren pro Jahr auf die Staatsanwaltschaften zurollen”, so Rebehn. Aber ich versteh’s nicht, denn JW: “Allein Facebook, Twitter und YouTube bearbeiteten jedes Jahr hunderttausende Löschvorgänge in Deutschland”, so also Rebehn in indirekter Rede, und dann wieder in direkter: “Angesichts dieser Flut neuer Verfahren muss die Zahl der Staatsanwälte in den Zentralstellen gegen Cybercrime massiv erhöht und die Justiz auch in der Fläche verstärkt werden”

    Meinungsagen wäre somit jetzt “Cybercrime”? Wow! Wo doch jeder weiß, dass bislang die überwältigende Mehrheit dieser “hunderttausender Löschvorgänge” einfach Machtausübung sind, um nicht genehme Meinungen vom Markt zu nehmen, im Wissen, dass sich nur ca. 1 Promille, wenn überhaupt, über die paar bekannten, spezialisierten Anwälte dann teuer dagegen wehren werden, und der Großteils des Rest sind dann Wort-im Mund-Rumdreh-Fälle wie z.B. hier bei Vitali unten, der schreibt: “Das ganze Dreckspack sofort rausschmeißen aus Deutschland.” – klar kann man den dann wg. vorgeblichem “Cybercrime”, weil er laut falscher Anklage “Ausländer raus aus Deutschland” gefordert haben sollte (138 StGB), während aus dem Zusammenhang, auch bei seiner stark verkürzten Aussage, klar hervorgeht, dass er nur solche Ausländer meint, die selbst in deutschen Gerichtssälen noch Randale (à la Landfriedensbruch) machen…

    und warum sollte man also Richter- und Staatsanwaltschaften für solche Hornberger Schießen (jedenfalls, wenn’s dann in die zweite, meist noch rechtsstaatliche Strafinstanz geht) personell aufblähen, es wäre denn, man wollte eben

    TRUPPEN GEGEN MEINUNGSFREIHEIT AUFSTELLEN?

    Denn: gibt es nicht Wichtigeres zu tun? Wird nicht allenthalben geklagt, dieselben Richter- und Staatsanwaltschaften kämen der Gewaltkriminalität (zu großen Teilen durch Ausländer begangen) nicht mehr nach, und es habe sich auf dem Feld darum gar großflächig faktische Straffreiheit etabliert?

    Ist also solch völlig groteske Prioritätensetzung nicht ein Anzeichen für

    ___GEWOLLTEN___ WEITEREN ABBAU DER DEMOKRATIE DURCH DEN “RICHTERBUND”,

    denn diese Leute sind ja nicht dumm und müssten somit erkennen, dass Richter und Staatsanwälte nicht auf Bäumen wachsen und somit eine solche verstärkte “Cybercrime”-Allokation notwendigerweise die Effektive bei der Verfolgung von Gewalt- und auch Clankriminalität weiter reduzieren müsste? Siehe https://www.danisch.de/blog/2020/01/16/das-zusammenleben-taeglich-neu-aushandeln-feindliche-uebernahme/ – in Köln marodieren bereits Banden von Strafunmündigen ungestraft so durch Viertel, dass sich Einheimische nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße trauen:

    WILL man in Köln, Frankfurt, Hamburg usw. (später dann auch in kleineren Städten) Zustände wie in “Escape from New York”, statt die wenigen noch verfügbaren Strafverfolgungsorgane zur Eindämmung bürgerkriegsähnlicher Zustände und deren Zunahme zu allozieren?

    JW weiter: “„Die Erfahrung der Praxis zeigt, dass sich viele Urheber von Hass und Hetze durch eine konsequente Strafverfolgung abschrecken lassen“, so der DRB-Geschäftsführer.” – ja sicher, und sicherlich wäre die Abschreckung, seine Meinung zu sagen, noch effektiver, wenn den “Urhebern von Hass und Hetze” gleich der Tod im KZ drohte, denn je nach der Strafbewehrung für nach Grundgesetz originär straflos bleiben Müssendes – aber “das war mal”, gelle? – überlegt sich der Cybercriminal dann noch ein wenig stärker, ob es sich wirklich lohnt,

    FÜR DIE FREIHEIT NOTFALLS ZU STERBEN,

    statt nur kostenmäßig ruiniert zu werden, zumal, wo er ja auch sieht, dass mind. 3/4 seiner Landsleute letztlich egal ist, wenn sie in Faschismus und Sklaverei enden.

    Völlig pervers allerdings wird es meiner Meinung nach, wenn all dies in einem Land geschieht, das u.a. auf verlogenste Weise Tausende von Schulen nach den Mitgliedern der Weißen Rose benennt und gleichzeitig öffentlich (und bald auch wieder privat, wie in der DDR?) geäußerte Nichtsstaatsmeinung wie in Nordkorea als “Cybercrime” verfolgt, nur eben bislang “nur” durch Vernichtung der sozialen, finanziellen, beruflichen Existenz statt wie dort durch Todeslager:

    Hätten Scholl, Scholl, Schmorell, Graf, Probst, Huber nämlich gewusst oder auch nur entfernt ahnen können, was nur ein lumpiges Dreivierteljahrhundert in dem Land, zu dessen “Beitrag zur Rettung” sie bereit und gezwungen waren, ihre (meist: jungen) Leben zu opfern, unter BILLIGUNG DURCH MIND. 3/4 DER WAHLBERECHTIGTEN BEVÖLKERUNG bereits wieder abgeht,

    sie hätten vielleicht gar entschieden, sich ihre Flugblätter in die Haare zu schmieren.

    Und genau das soll bei denen, die heute jenen Fantasten nacheifern, erreicht werden. Aber bittschön, warum dann diese Verlogenheit, für die sich gar noch ein Kim Jong Un schämte? Der “steht” zu seinen Lagern.

    Bitte, bitte: Benennt eure Schulen um, man glaubt euch ja kein Wort mehr! Zumal auch eure Argumentation nicht stringent zu sein scheint, denn nochmal JW/Rebehn: “Wenn die öffentliche Kommunikation „durch strafbare Auswüchse zunehmend“ verrohe und „eine Spirale von Hass und Gewalt“ einsetze, „ist der Rechtsstaat gefordert, klare Grenzen zu ziehen“” –

    soll das allen Ernstes heißen, Ins-Koma-Treten, Ins-Grab-Messern sind letztlich die Opfer schuld, weil sie ihren Blick nicht, wie die “Niggers” damals, wenn sie Angehörigen der Herrenrasse begegneten, züchtig gegen Boden richteten?

    Wie – wie oben erwähnt – auch “Welt Geschichte” schrieb: Ein “Was guckst du?” wurde da nur allzuoft per Todesstrafe verstärkt: Selbst schuld, hätte ja nix gucken/sagen brauchen.

    Die Richterschaft hat im Dritten Reich übrigens voll mitgemacht; tut sie in Nordkorea sicherlich auch.

    P.S. Ja, das ist Faschismus, aber dennoch bitte nicht mit den Juden im Dritten Reich vergleichen, weil: Wird als Holocaust-Leugnung und -verharmlosung, ähnlich “Tier-KZ” usw., verfolgt – aber das Schicksal der unbotmäßigen “Niggers” anzuführen, das geht grad’ noch, und trifft’s zudem ins Schwarze, denn wir sind ja tatsächlich (einstweilen noch) in deren Situation, nicht in der der Juden, denn solang’ wir brav’s Maul halten und nicht gucken und aufmucken, passiert uns ja derzeit jedenfalls systematisiert noch nichts, nur mal im Einzelfall.

    Und dann vor allem abends, nach Einbruch der Dunkelheit.

    • (“Dreivierteljahrhundert später”)

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kurz-informiert-NetzDG-Cyberagentur-Edge-Bose-4639786.html (gestern): “Gesetzentwurf zur Änderung des NetzDG. Er sieht auch vor, dass Nutzer in Zukunft leichter gegen Entscheidungen der Netzwerkanbieter vorgehen könnten – etwa gegen die Löschung eines eigenen Beitrags oder wenn sie mit der Nichtlöschung eines fremden Beitrags unzufrieden seien.”:

      “Frau Lehrerin, die Roswitha hat gesagt, ich bin hässlich!”

      Mich wundert, dass das Geschäftsmodell (Verkauf der privaten Daten der “Nutzer” an die Werbeindustrie) dieser Plattformen in diesem Land überhaupt noch aufgeht, zahlt dann letztlich alles der “Endkunde”, genau wie im Gesundheitswesen, wo ja angeblich die Ärzte, gleich ob niedergelassen oder im Krankenhaus, angeblich 40 Prozent ihrer Arbeitszeit für “Papierkram” aufwenden müssten; somit verteuert sich die restliche, Effektiv-, zeit entsprechend.

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hessen-koennen-ueber-staatliche-Meldestelle-Hetze-im-Netz-melden-4640140.html (gestern):

      “Als erstes Bundesland hat Hessen eine staatliche Meldestelle für Hasskommentare im Internet eingerichtet. Auf der Seite http://www.hessengegenhetze.de können Bürger seit Donnerstag Texte oder Fotos, die Hetze verbreiten, melden. Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen die Inhalte dann auf strafrechtliche Relevanz.” – Wenn du Opfer von Gewaltkriminalität (incl. Einbruchsdiebstahl o.ä.) wirst, lassen die das erst mal ein paar Wochen liegen, damit dir die Untätigkeit nicht so auffällt, und dann kriegst du die Zweizeiler-Einstellungsverfügung: haben ja Besseres zu tun.

      “Bürger in anderen Ländern können Hasskommentare bislang etwa über Onlinewachen der Polizei melden.” – Na also, funktioniert doch: Deutschland ohne Meldewesen? Undenkbar! So beschäftigt man die Behörden, und deren Kapazitäten sind ja leider, leider, begrenzt.

      “Vor und nach der Tat hatten Nutzer im Internet – mutmaßlich aus dem rechten Spektrum – gegen den getöteten CDU-Politiker gehetzt.”

      Also, Leute, nix sagen/hören/denken zum etwaigen Themenbereich “Lübcke Solar? Windkraft?” o.ä. – verwirrt nur, und Fragenstellen ist Hetze, und Hetze ist Beihilfe zum Mord (“Vor und nach der Tat”)! Und vergesst die Hessen-Arbeiterwohlfahrt, sonst werd’s gemeldet! (Stelle ich mir gerade so vor: Die sitzen da an den Telefonen (statt abends und insbesondere freitag- und samstagnachts die Straßen zu sichern, und wenn es klingelt, dann freuen die sich regelmäßig wie’n Dreijähriger beim Weihnachtsmann!)

      Heute ist noch Ruhe an der Front, aber der Tag ist ja noch nicht ‘rum. Deutschland, nur scheinbar ein Irrenhaus; tatsächlich dessen “politische Abteilung”, also die mit den ganz speziellen Mitteln für die politischen Gefangenen.

      P.S.: !!!HETZEALARM!!! Ich kann mich einfach nicht zurückhalten und hätt’ doch zu gern gewusst, wieviele von den Millionen denn da tatsächlich netto noch beim “Arbeiter” selbst (also exklusive seiner “Verwaltung”) angelangt sind? !!!HETZEALARM!!!

    • (“Dreivierteljahrhundert später”)

      Oups: 3 Links! Einer aufgelöst:

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kurz-informiert-NetzDG-Cyberagentur-Edge-Bose-4639786.html (gestern): “Gesetzentwurf zur Änderung des NetzDG. Er sieht auch vor, dass Nutzer in Zukunft leichter gegen Entscheidungen der Netzwerkanbieter vorgehen könnten – etwa gegen die Löschung eines eigenen Beitrags oder wenn sie mit der Nichtlöschung eines fremden Beitrags unzufrieden seien.”:

      “Frau Lehrerin, die Roswitha hat gesagt, ich bin hässlich!”

      Mich wundert, dass das Geschäftsmodell (Verkauf der privaten Daten der “Nutzer” an die Werbeindustrie) dieser Plattformen in diesem Land überhaupt noch aufgeht, zahlt dann letztlich alles der “Endkunde”, genau wie im Gesundheitswesen, wo ja angeblich die Ärzte, gleich ob niedergelassen oder im Krankenhaus, angeblich 40 Prozent ihrer Arbeitszeit für “Papierkram” aufwenden müssten; somit verteuert sich die restliche, Effektiv-, zeit entsprechend.

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hessen-koennen-ueber-staatliche-Meldestelle-Hetze-im-Netz-melden-4640140.html (gestern):

      “Als erstes Bundesland hat Hessen eine staatliche Meldestelle für Hasskommentare im Internet eingerichtet. Auf der Seite www hessengegenhetze de können Bürger seit Donnerstag Texte oder Fotos, die Hetze verbreiten, melden. Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen die Inhalte dann auf strafrechtliche Relevanz.” – Wenn du Opfer von Gewaltkriminalität (incl. Einbruchsdiebstahl o.ä.) wirst, lassen die das erst mal ein paar Wochen liegen, damit dir die Untätigkeit nicht so auffällt, und dann kriegst du die Zweizeiler-Einstellungsverfügung: haben ja Besseres zu tun.

      “Bürger in anderen Ländern können Hasskommentare bislang etwa über Onlinewachen der Polizei melden.” – Na also, funktioniert doch: Deutschland ohne Meldewesen? Undenkbar! So beschäftigt man die Behörden, und deren Kapazitäten sind ja leider, leider, begrenzt.

      “Vor und nach der Tat hatten Nutzer im Internet – mutmaßlich aus dem rechten Spektrum – gegen den getöteten CDU-Politiker gehetzt.”

      Also, Leute, nix sagen/hören/denken zum etwaigen Themenbereich “Lübcke Solar? Windkraft?” o.ä. – verwirrt nur, und Fragenstellen ist Hetze, und Hetze ist Beihilfe zum Mord (“Vor und nach der Tat”)! Und vergesst die Hessen-Arbeiterwohlfahrt, sonst werd’s gemeldet! (Stelle ich mir gerade so vor: Die sitzen da an den Telefonen (statt abends und insbesondere freitag- und samstagnachts die Straßen zu sichern, und wenn es klingelt, dann freuen die sich regelmäßig wie’n Dreijähriger beim Weihnachtsmann!)

      Heute ist noch Ruhe an der Front, aber der Tag ist ja noch nicht ‘rum. Deutschland, nur scheinbar ein Irrenhaus; tatsächlich dessen “politische Abteilung”, also die mit den ganz speziellen Mitteln für die politischen Gefangenen.

      P.S.: !!!HETZEALARM!!! Ich kann mich einfach nicht zurückhalten und hätt’ doch zu gern gewusst, wieviele von den Millionen denn da tatsächlich netto noch beim “Arbeiter” selbst (also exklusive seiner “Verwaltung”) angelangt sind? !!!HETZEALARM!!!

    • Es wird ja auch die Diskussion geführt, wie “das alles” in Zukunft und bei weiterem – unausweichlichen – wirtschaftlichen Niedergang noch weiter finanziert werden soll, insbesondere wenn weitere Millionen kommen, die schon deswegen in den Arbeitsmarkt nicht integriert werden können, weil solche Arbeit gar nicht mehr “angeboten” wird.

      Das Schlagwort von “drohenden Beschlagnahmungen” macht die Runde (u.a. auf MMNews).

      Um genau solche Beschlagnahmungen und Privatvermögensverwertungen durch den Staat vorzubereiten, wird alle paar das Geldwäschegesetz verschärft, zuletzt zum 1.1., und Finanzminister Scholz will noch in diesem oder dem nächsten Quartal weitere Verschärfungen, natürlich alles unter dem Deckmäntelchen der “Bekämpfung der Geldwäsche”: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/geldwaesche-finanzministerium-will-berichtspflichten-fuer-makler-und-notare-verschaerfen-a-41931b7e-3787-453c-8fce-673b0be3fb24 :

      “Darüber hinaus will das Finanzministerium beim Kauf etwa von Gold mit Bargeld die Grenze heruntersetzen, ab der sich der Käufer identifizieren muss. Statt bei Käufen von mehr als 10.000 Euro, soll dies bereits ab einem Kauf in Höhe von 2000 Euro der Fall sein.”

      Man beachte hier: “ETWA von Gold”, d.h. nicht nur von Gold, aber eben auch und insbesondere von Gold. Das heißt im Klartext folgendes:

      Auch wer versucht, quasi-maximal zu “stückeln”, wird “erfasst”, und dabei kommt es nur vordergründig auf die Herkunft der Mittel an, tatsächlich aber auf deren VERBLEIB.

      Bisher galt nämlich z.B. und insbesondere Gold – ich selbst besitze übrigens keins – als “versteckbares” Vermögen, also als solches, auf das der Staat “im Fall des Falles” eben KEINEN Zugriff gehabt hätte, jedenfalls dann nicht, wenn man es nicht unvorsichtigerweise in inländischen Banktresoren aufbewahrte, denn der Zugang zu diesen kann selbstverständlich, z.B. mit “Notgesetzen”, über Nacht gesperrt werden, und jeder “Kunde” gelangt dann nur noch in Begleitung bewaffneter Beamter an sein Fach, dessen Inhalt dann zumindest katalogisiert oder eben gleich vor Ort beschlagnahmt wird.

      Indem man nun Ausweispflicht auch beim inländischen Erwerb kleinster Mengen – für unter 2.000€ gibt’s nicht mehr viel – einführt – im EU-Ausland gibt’s diese Maßnahmen schon, die Schweizer Grenze wird bald sicher noch viel “besser” überwacht -, erreicht man, dass man den Erwerber am “Tag X”, wenn er dann sein Gold nämlich nicht “freiwillig” abgibt, “fragen” kann, wo’s denn geblieben wäre?

      Bzw. man kennt dann seine “Pappenheimer” – schon jetzt sind alle Bankschließfachmieter zentral (und die meisten Heimtresorkäufer bislang wohl nur dezentral) registriert und werden dann sicher mit einem wertlos gewordenen Fachschlüssel dastehen und zudem bewaffneten “Hausbesuch” von Staats wegen bekommen, weil man natürlich davon ausgeht, dass so mancher von ihnen seine Schätze zum Überleben im Krieg noch schnell “in Sicherheit” hatte bringen wollen; solche “Hausbesuche” stehen dann eben auch allen wertfachlosen, aber registrierten Gold-usw.-Erwerbern ins Haus.

      Es gibt einen alten Spruch, der da lautet: “Alles, was möglich ist, wird auch gemacht. Alles.”, und an den Machenschaften der Chinesen, vor allem auch zulasten “ihrer eigenen Leute”, kann man die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder, eben auch hier in Europa, ablesen; die Computerisierung bzw. genauer, “Informationstechnologie” generell, hat sich bereits jetzt zum Feind der Bevölkerung entwickelt, eben weil sie in den Händen der machtgeilen “Eliten”, gleich welchen (im Einzelfall notfalls auch bescheidenen) intellektuellen Hintergrund die Führer (also “Minister” usw.) ihrer intelligenten sog. “Funktionseliten” haben mögen, zu einer tödlichen Waffe geworden sind, die letztlich jedwedes Leben außerhalb der strengst regulierten Sklavenheere verunmöglicht, eben mit der Ausnahme der Machteliten, und tatsächlich die einzige “Hoffnung” für Teilmassen der Geknechteten liegt dann in Binnenkämpfen in diesen Machteliten, weil zu diesen, seitens der einzelnen Akteure, dann Vasallenheere gebraucht werden.

      Wir sind dann wieder da, wo wir vor 500 Jahren waren, nur auf einer technologisch völlig anderen Ebene.

      Die Aussage, die Muzzis überrennten uns mit einer “Kultur, die vor 500 Jahren stehengeblieben” wäre, wird also schon bald und ganz ungeachtet ihres etwaigen und/oder partiellen Wahrheitsgehalts, irrelevant: “Unsere eigenen Leute” werden spätestens unsere Kindeskinder auf eben jenen Stand von Leibeigenen- und Sklavenheeren zurückwerfen.

      Eben weil sie’s können: Weil ihnen Legionen an genügend intelligenten und genügend fachkundigen “Funktionseliten” dabei auftragsgemäß zur Hand gehen und es für sie so organisieren; auch Adolf hat sich, dem Vernehmen nach, niemals selbst die Hände “schmutzig” gemacht, die Farbeimer in seinen Jugendjahren mal außenvorgelassen.

      Dieses “Isch over”, was man in allerlei Varianten und auf den einschlägigen Seiten immer wieder hört, besitzt eine noch ungleich viel größere Portée (Spannweite, besser: Anwendungsfläche), als es sich auch die mutlosesten Pessimisten derzeit vorstellen mögen; Gehirnimplantate werden recht bald kommen und Distanzwaffen zum Inschachhalten ersetzen; nur wenig später macht man’s dann durch Zuchtauswahl, und ja, Adolf ginge schon in ein paar Jahren einer nach dem anderen ab, könnte er sehen, was sich auf der Welt tut.

      Die Waffen, die auf ihn angesetzt werden, werden den Neuen Menschen machen, und es werden, wie in Vorzeiten, rechtlose Untermenschen für “Eliten” sein, und worüber wir uns hier aufregen, ist dabei nichts weiter als das Warmlaufen für die Preliminarien.

      Heute nur die Industriekuh, der HIV-Affe, “morgen” auch wieder du; derweil beschäftigen Kellner-Schebli die Teilmassen, gaudihalber, die nicht schon mit Kleber-Slomka-Tagesschau-wie-sie-denn-auch-alle-heißen-mögen-ich-guck-den-Scheiß-nicht zu ihrer “vollsten Zufriedenheit” bedient sind.

      P.S. Heute auf heise: Google-Mutti “Alphabet” über 1 Billion wert – statt den Drecksladen zu zerschlagen und die Einzelteile dann zu reglementieren (beiseite: wäre sogar die deutsche Verlegerschaft für)… Ach ne, geht ja nicht: Arbeitet ja für die “Firma”, und irgendwo muss die “intelligence” ja einstweilen herkommen, die Technologie, die für die finale Zeitreise gebraucht wird, entwickelt werden… Das war jetzt die Langfassung für die – sonst aber unverständliche – Behauptung, solcherlei hier: https://www.youtube.com/watch?v=dECR11spzTs sei nicht mal im Ansatz Kritik, sondern ganz im Gegenteil Sand in die Augen.

    • Der direkte Beweis, dass sie uns ausplündern wollen, und somit auch der mittelbare, dass ich kein “Spinner” o.ä. bin:

      https://www.gesetze-im-internet.de/gwg_2017/BJNR182210017.html :

      Geldwäschegesetz Abschnitt 3 – Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden – Paragraph 10 Allgemeine Sorgfaltspflichten:

      Absatz 5: “(5) Verpflichtete nach § 2 Absatz 1 Nummer 15 haben die allgemeinen Sorgfaltspflichten bei Transaktionen in Form von Gewinnen oder Einsätzen eines Spielers in Höhe von 2 000 Euro oder mehr zu erfüllen, es sei denn, das Glücksspiel wird im Internet angeboten oder vermittelt. Der Identifizierungspflicht kann auch dadurch nachgekommen werden, dass der Spieler bereits beim Betreten der Spielbank oder der sonstigen örtlichen Glücksspielstätte identifiziert wird, wenn vom Verpflichteten zusätzlich sichergestellt wird, dass Transaktionen im Wert von 2 000 Euro oder mehr einschließlich des Kaufs oder Rücktauschs von Spielmarken dem jeweiligen Spieler zugeordnet werden können.”

      Die Schlüssel-Worte bzw. -Passagen sind hier: “von GEWINNEN oder Einsätzen” und “einschließlich des Kaufs oder Rücktauschs von Spielmarken dem jeweiligen Spieler zugeordnet” – auf Deutsch: Sie interessieren sich für die Einsätze: schon mal NICHT ok, aber das ist eben der vorgeschobene Gesetzeszweck: “WOHER stammen die Einsätze? aus Geldwäsche?

      “So richtig interessant” wird es aber bei den GEWINNEN: Die gehen diese Leute einen Scheißdreck an, weil Gewinne aus Glücksspiel steuerfrei sind, und zwar darum, weil der Gesetzgeber genau weiß, dass wir auf Dauer nur VERLIEREN können, und er darum auch die “Gewinne der Bank” hübsch besteuert; die meisten Spielbanken in D unterhält der “Staat”, vertreten durch die “Länder”, gar selbst, um möglichst alles abzusahnen, “was geht” – weil da dann natürlich der übliche Beamtenschlendrian einsetzt, machen viele dieser Spielbanken am Ende gar “Verlust”, aber das ist “genau so ein”, sagen wir, “ähnlich einem”, “Verlust” wie der, der zustandekommt, wenn ein Kleinunternehmen seinem geschäftsführenden Gesellschafter von 100.000 Umsatz 200.000 Geschäftsführungshonorar bezahlt: mit Rechnen haben’s Beamte et al. eben nicht so, Hauptsache, die jeweilige Familienkasse stimmt, wa. (Bei dem stromgenerierenden Radweg in Kerpen dürfte der beauftragte Unternehmer auch nicht gerade ruiniert vom Platz gegangen sein…)

      Die wollen also, incl. Geburtsdatum und -ort, genau wissen, WIEVIEL du im, unwahrscheinlichen, Gewinnfalle abgegriffen hast, obwohl das eben NICHT steuerpflichtig wäre:

      NUR, um’s dir dann im nachhinein doch wieder abnehmen zu können; das entspricht im übrigen dem Usus in “schwarzen” Casinos: wenn’s da gewinnst, wirst’ auf dem Heimweg überfallen…

      Ich hab’ mit Casinos nichts am Hut, war da vielleicht mal vor 40, 50 Jahren, zum Gucken – das ist hier nicht das Thema. Es geht darum, dass “sie”, solang’ sie’s Bargeld überhaupt noch erlauben, GANZ genau wissen wollen,

      WIEVIEL SIE DIR ABNEHMEN KÖNNEN,

      bzw. ob Folter was brächte, um weitere Geld- oder Edelmetallverstecke zu eruieren.

      Wenn ich, von da, und angesichts dessen, was sie bereits aktuell in China so alles treiben, weiter extrapoliere, dann sind das eben keine “Spinnereien” o.ä., sondern ganz normaler Einsatz betriebwirtschaftlichen Instrumentariums.

      Schlagt mich, aber wenn ich auf der Straße eine (auch bekopftuchte) Frau mit Kinderwagen sehe, freue ich mich ganz spontan und lächle – oft genug ist das dann das einzige Lächeln, das das arme Mensch am ganzen Tag von einem “Weißen” geschenkt bekommen hat.

      Dennoch ist es so, das JEDE Geburt, bei “uns” UND bei “denen”, geradezu ein Verbrechen an unserer Situation, an unserer Gattung, unserer “kind” ist, nämlich an den Milliarden der Nicht-“Eliten”, die wir nur solange von jenen Zynikern missbraucht werden können, da es “viel zuviele” von uns gibt:

      China wohl 1,4 Milliarden, Indien wohl mind. 800 Millionen, soll sich der Milliarde annähern; von Afrikanern gar nicht zu reden, und auch der weltweite Tier-Missbrauch findet nur deswegen statt, weil man mit geringen Mitteln für beliebigen “Nachschub” zu sorgen vermag.

      Und weil Pispers aber SOWAS von Recht hat, minus anfangs und am Ende des heutzutage obligatorischen AfD-Bashings “zum Überleben” – die Aufnahme ist ca. 6, 7 Jahre alt, und vor Kummer, sonst ebenfalls vollends zur Nutte werden zu müssen, hält er seit Jahren bekanntlich das “Maul” – : darum lassen Viele von uns sich einreden, schon ein afrikanisches Kind wäre ihr/unser Feind, und das geht dann manchmal gar so weit, dass so mancher sich freut, wenn’s hungers oder an vermeidbaren Krankheiten, setzte man die nötigen Mittel ein, stirbt, und eine geradezu wahnwitzige Ironie liegt darin, dass ausgerechnet Gates das erkannt hat, allerdings auch seinerseits (und letzlich aus “unserem Geld”) nur das betreibt, was man gemeinhin als “Kosmetik” bezeichnet.

      “Wir”, i.e. unsere Kindeskinder, werden alle da landen, für wo ich’s oben beschrieben habe; es sei denn, “wir”, d.h. die (abgehängten oder gar sich verweigernden) Nichtprofiteure des Chaos, das man gerade anrichtet, verstehen rechtzeitig, dass nicht der “Schwarze”, der “Araber” usw. “unser Feind” ist, sondern dass unsere tatsächlichen Feinde unsere eigenen “Eliten” sind, die uns erst ruinieren, dann versklaven wollen (und werden!), wenn wir ihnen nicht Einhalt gebieten –

      und natürlich setzen sich unsere “Eliten” heute GANZ anders zusammen, als dies noch zu Zeiten der “Bonner Republik” mehrheitlich der Fall war; mehr kann und darf ich dazu nicht sagen, sonst falle ich bereits in 8 Stunden, morgen um Fünf, aus dem Bett, weil sie mir die Tür eintreten.

      “Divide et impera”, “Teile und herrsche”, diese Losung der Lateiner – die sie ihrerseits ebenfalls mit Sicherheit von früheren Völkern übernommen hatten: dieses Paradigma kannste immer dann zu deinem Vorteil anwenden, nachdem du künstlich dafür gesorgt hast, dass deine Opfer einander, statt dich hassen, und die ganze “Hassrede”-Scheiße bzw. -Kriminalisierung dient NUR dem Zweck, diese Vereinzelung, Vereinsamung der einzelnen Gruppen unter allen Umständen aufrechtzuerhalten und sie somit schließlich gegeneinander antreten zu lassen:

      auf dass sie sich nicht zusammenrotteten und ihre Henker nicht wieder aufknüpften an den Laternen: 1789: vergessen?

      Und ja und sofort müssten auch Afrikaner, Inder usw. genausowenig Kinder kriegen, wie unsere “Emanzen”, pardon, “Karrierefrauen” das tun, nämlich, einige Generationen lang, ein halbes pro Person.

      Dann, nur dann, ist die Grundlage dafür geschaffen, dass wir auch mit Schwarzen, mit “Arabern”, mit Wasweißich, Freunde werden, anstatt dass wir gegen “die” in die Arena geschickt werden, während unsere Henker nur eine Sorgen haben: sich nicht totzulachen!

      Geschafft haben Letztere bislang u.a. eins: Sich gegen die Einführung eines weltweiten Faschismus’ aufzulehnen, heißt, “Nazi” zu sein – aber sogar das muss niemanden wundern, Orwell hat’s schließlich sehr schön beschrieben und geweissagt.

      Zu dieser weltweiten Rettungsaktion, der Einführung des Einkindpaars weltweit-und-sofort, genört dann allerdings auch, dass den Paaren sichergestellt wird, auch ohne weitere Kinder auch im Alter nicht zu verhungern; ein weltweites Teilen halte ich für unabdinglich, aber eben nicht nur zwischen den “armen” “Weißen” und den Milliarden tatsächlich armen “Nichtweißen”, wie’s derzeit erzwungen wird, sondern ein allgemeines Teilen, d.h. auch z.B. das Bahlsen-Mädel, das derzeit noch auf’s Yachtkaufen abfährt (und das ich persönlich eigentlich ganz “süß” finde: ich “steh'” auf “ein bißchen Fleisch auf den Knochen”, und als echter Mann möchte man sein Frauchen doch auch ein wenig beschützen, belehren, und ganz offensichtlich hat dieses Mädchen – sanfte, liebevolle! – Belehrung, ach was sag ich: Führung!, nötig!), und Hunderttausende ähnlicher Erben usw. werden ihr Schärflein ebenfalls beitragen müssen, sonst wird das nichts.

      Tja, und da dem so ist und die Machtverhältnisse so sind, wie wir’s kennen, wird das alles tatsächlich nichts mehr: Isch over, capisce? (Meine Wenigkeit bräuchte nicht den Linken-Vorsitz, sondern das Weiße Haus, ist also aussichtslos… und es hätte im übrigen keinen einzigen Toten gegeben… die Welt ist aber eben noch nie vom common sense regiert worden.)

      Hier noch der Pispers-Link, hat aber eben nur noch historische Bedeutung, weil: Isch eben over, oder, wie’s im Casino sagen: Rien ne va plus.*

      https://www.youtube.com/watch?v=bQbMnRKnF54

      *=Sanders-Mitarbeiter, Meldung heute: KZs waren so verkehrt nicht! Wo noch Beweis nötig gewesen wäre: “Trump” ist, und war nie, das Problem. Isch eben over: Wir (INCL. der “Schwarzen” und anderen “Nichtweißen”) bräuchten eben Revolution, wollten wir die Menschheit retten… aber gemacht wird diese Revolution von den Zerstörern: ganz aktuell, und zunehmend crescendo.

  • Das muss ja für die Prinzen der Familien eine absolute Erniedrigung gewesen sein, das sie von blonden Frauen niedergerungen wurden.

  • Was hat die Richterin gesagt? Die LIbanesen haben keinen Respekt vor dem deutschen Rechts ??? system. Ist die Frau Realitätsfremd??? Seit wann hat denn Deutschland ein Rechtssystem. Wir hatten mal eines in Kaisers Zeiten.
    Danach war doch wohl nichts mehr.
    klickt euch mal auf http://www.bewusst-handeln.eu ein. Jedes der Videos ist erhellend.

  • Das Problem liegt hier nur darin, dass sich zwar nur Familien gegenseitig die Köpfe einschlagen oder auch Messer benutzen, der arbeitende Steuerzahler aber die Folgekosten tragen muss.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft