Werbung:

Wer dachte, Juso-Chef Kevin Kühnert (13) wäre der einzige Kommi-Fanboy in der SPD, irrte. Gibt viele. Auch Fangirls. Das Prominenteste: SPD-Chefin Saskia Esken (158). Diese Kommis sind wie geistig behinderte Kinder, die immer wieder auf die heiße Herdplatte fassen müssen. Der dümmste Mensch ist doch bekanntlich der, der stets denselben Fehler begeht und am Ende ein anderes Ergebnis erwartet.

Aus der Geschichte so gar nix gelernt

Der demokratische Sozialismus ist eine positive gesellschaftliche Vision, die ihre Partei „seit 156 Jahren“ beschäftige. In Zeiten der Globalisierung sei demokratischer Sozialismus als Gegenbild zum Kapitalismus „ein Zielbild, so wie unsere Grundwerte Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit“.

Die Artikel könnten Dich auch interessieren

Das sagte die SPD-Vorsitzende Saskia Esken allen Ernstes dem  „SPIEGEL“.
Ein paar Fragen dazu: Wie viele Sozialismus-Versuche muss die Menschheit noch ertragen? Wie viel Leid soll er noch über die Welt bringen, dieser Sozialismus, wie viele Erfolgsgeschichten im Keim ersticken, ach, und vor allem: Wie viele Tote muss es noch geben, weil es wieder einmal nicht hinhauen wird, die Sache mit dem „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“?
Noch einmal 100 Millionen?

Enteignungen sind keine „spinnerte Ideen“

Wie dieses sozialistische Zielbild genau aussehen soll, erklärt Esken, ohne rot zu werden. Kurzfassung: Enteignung und Vergesellschaftung ist eine gute Sache, denn: „Wären das komplett spinnerte Ideen, würden sie nicht in unserer Verfassung stehen.“
Ahhh…JA!

Loading...

18 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sozialismus ist eigentlich eine gute Idee. Man sollte ihn halt nur nicht mit Menschen realisieren. Esken und dieser Borjans Kasper denken, dass die Bürger und all deren Eigentum dem Staat gehören.

  • Seit wann werden wir eigentlich epidemisch mit Sozialisten/ Kommunisten in den Parteispitzen überflutet? Da kann eigentlich nur eine Verschwörung dahinter stecken. Anders ist die Akkumulation von Idioten in politischen Spitzenpositionen nicht erklärbar!

    • Ich glaube nicht, dass das eine Verschwörungstheorie ist; die Frau Esken hat einfach nicht alle Tassen im Schrank – und sie ist leider nicht die einzige!

    • Schon lange.
      Wikipedia reicht bei den meisten Politikern schon aus-da können sie sehen in welchen Kommunistischen Bünden die Herren früher aktiv waren,und es sind nicht wenige!

  • Die SPD bereitet damit ihre Fusion mit der Linkspartei vor. Der Begriff „demokratischer Sozialismus“ ist ja kein SPD-Begriff, schon gar nicht ein Begriff der SPD nach dem Godesberger Programm. Die Partei des Demokratischen Sozialismus, das war die PDS (!) und die heißt heute „Die Linke“. Sobald die SPD wirklich „demokratischen Sozialismus“ programmatisch will, ist sie mit der Linkspartei identisch. Das wird kommen.

  • Warum lässt die SPD es überhaupt noch zu daß Löhne gezahlt werden? Statt dessen Lebensmittelbons, Sammelbaracken für die Malocher,damit die Neger in deren Wohnungen einziehen können,das spart Verwaltungskosten,und der ewige Streit um mehr oder weniger Steuern ist auch Überflüssig.

  • Wie können wir den geistig verwirrten der SPD helfen noch schneller 4,9% zu erreichen? Glaube Fakten und Bloßstellung in allen Medien bis an den Stammtisch wären die richtige Medizin. Wenn man solche geistige Entgleisungen über die Realität wohl nach einer schwülstigen Nacht entstanden hört, fasst man sich nur noch an den Kopf. Fast anzunehmen, die nehmen immer einen Hammer zum Einschlafen (Schlag auf den Kopf) mit ins Bett.

  • es wird Zeit das wir auch Schlagworte benutzen: Rechts ist das neue richtig, links ist das neue doof …Geistige Kleinkinder wählen links, normale Menschen wählen rechts, etc…

    • Genauso sehe ich das auch. Wobei ich den Begriff „rechts wählen“ für falsch halte. „Rechts“ bedeutet für mich „konservativ“ und das gab es schon immer. Für mich steht konservativ für traditionell.

  • Doch immer mehr Bürger beginnen zu verstehen, das was das linke Establishment heute als „Demokratie“ anpreist, nichts weiter ist als ein sozialistisch ausgelegter Begriff, der bis zu einem vorgesehenen Systemwechsel als Vorwand zur Durchsetzung einer angeblich alternativlosen Politik herangezogen wird.

  • Noch ein weiterer Vorschlag als „Heilungsmethode“ für die geistig Verwirrten der SPD:
    Sozial-istisch-e Arbeitslager einrichten und die SPD-Konsorten dorthin verfrachten, damit diese endlich einmal das erfahren was Arbeiten bedeutet. Dazu gibt es noch -gratis oben drauf- eine zweite positive Nebenwirkung dieser Internierung: Diese Schwachköpfe haben dann keine Zeit mehr, ein solch dummes, verwirrtes Geschwafel von sich zu geben.

  • Ich werd ja den Verdacht nicht los, daß Walter und Eskia von dem Callcenterboy Kevin nur geschickt nach vorne geschoben wurden, weil er deren Beschränktheit kannte und sie jetzt die SPD abwracken läßt und die 10% reißen läßt, damit er sich dann als Notnagel anbiedern kann, wenn die in nem halben Jahr aus ihrem Amt fliegen.
    Und wenn er erst die Herrschaft angetreten hat, sollte die 5%-Hürde in Rekordzeit zu nehmen sein. Was für ein Kasperletheater! Ist eigentlich „Joe Kaeser“ auch in der SPD?

  • Ja, steht in der Verfassung. Aber das zielt auf was ganz anderes ab. Wenn z.B. eine für die Gesellschaft wichtige Bahnstrecke gebaut werden müsste, diese aber durch private Grundstücke führte, könnten diese Grundstücke vom Staat beansprucht werden.

    Was diese roten Klapser aber vorhaben, ist damit nicht zu vergleichen. Sie wollen Milliarden für die Entschädigungen von enteigneten Grundstücksbesitzer ausgeben, weil durch Wohnungsknappheit die Mieten durch die Decke gehen, um somit selbst die Miete nach unten zu drücken, ohne neuen Wohnraum zu schaffen. D.h. das dient nicht vollständig dem Wohle der Allgemeinheit, sondern ist total bescheuert. Die sollen lieber diese Milliarden in die Hand nehmen und preiswerte Wohnungen in Masse bauen. Und wenn es nur Plattenbauten sind – die sind schnell gebaut und preiswert.

    Diese Idioten, wer zum Geier wählt diese Vollpfosten überhaupt noch. Das tut echt den Synapsen weh, diesen Blödsinn lesen zu müssen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft