Werbung:


Ich finde es sehr schön, dass #LenaMeyerLandrut jetzt mit dem Transmann #MarkForster (vormals Maike Försterin) zusammen ist.
Noch besser wäre es natürlich, wenn sie eine sehbehinderte Transfrau of Colour daten würde, aber alles zu seiner Zeit.

Professor*X*|n Emma v. Koechner | Twitter | 9. Januar 2020

In der heutigen Zeit müssen wir genau hinschauen, um Satire von der Realität unterscheiden zu können. Und wenn wir uns unteres Foto anschauen, könnte an obigem Tweet was dran sein.

Ist es aber nicht. Natürlich nicht. Professor*X*|n Emma v. Koechner betreibt auf Twitter einen ziemlich lustigen und antifeministischen Satirekanal. Das hoffen wir zumindest!

Loading...

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu NWOno Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Draußen regnet es gerade und dann auch noch solch Pyscho-Pflegefall anschauen, da ist für mich der Tag erstmal gelaufen.
      Mich kotzt dieser wandelnde Nichtsnutz einfach nur an !
      Und ich schaue mir auch noch dieses Foto an.
      🙁

  • Und wenn.
    Solange sie sich, sollte es so sein, nicht politisieren läßt, ist es mir Scheiß egal wer mit wem und warum.
    Sie sollen ihr Leben leben und nicht auf der Straße für ihre Art zu leben protestieren.
    Denn wenn man überlegt was auf Grund der Schwulen Lesben und Diversenszene und deren Politisierung schon an Familien zerstört wurde und wird ist das schon beängstigend.
    Familien werden aus Grün-Roter Idiologie zerstört, dafür „Fachkräfte“ importiert.
    Nach dem Motto “ Hurra wir zerstören Deutschland“ auf unsere Art.
    Dann kommen noch die In – und ausländischen Kinderficker dazu.
    Und alles auf Anordnung der Rot-Grün- Schwarzen Regierung.
    Ach so.
    Und dann noch die ANTIFA, die gegen einen normalen Lebenszustand im Kapitalismus kämpft.
    Und wann der dumme, faule, deutsche Michel?

  • Das ist ein Mann, eventuell hüpft er mit einem TüTü abends um Bett herum und die Landrut ist dadurch sehr erregt vermute ich mal.
    Ich denke mal das die Koechner scharf auf die Landrut ist und somit diesen Typen verunglimpft !
    Klarer Fall von Eifersucht.
    😉

  • Grüß Gott,
    ja dieser „Mann“namens Mark Foster ist als Frau zur Welt gekommen Dieter Bohlen ürbigens auch.
    Jeder der Augen im Kopf zum Sehen hat, kann dies klar erkennen.
    Es gibt äußerliche Merkmale, durch die man erkennen ,daß „er“eine Frau sind z.B.:
    – Schultern und Hüften sind gleich breit
    -„er“hat keine Überaugenwülste(deswegen trägt er auch diese große Brille, um dies zu vertuschen, außerdem steht „er“schräg zur Kamera im TV damit man nicht so leicht erkennt,daß er seh breite Hüften hat
    – die Augen von Männern sitzen tiefer im Schädel, dadurch haben Männer einen „grimmigeren Blick“,Frauen hingegen haben einen „freundlichen, strahlenden Blick“den hat „er“
    -der Schädel eines Mannes hat eine andere Form als der einer Frau, besonders die Form der Stirn ist hier aufschlußreich, warum trägt“er“denn wohl immer eine Baseballkappe?
    -nur Männer haben haben Adamsäpfel,“er“hat keinen…..

    Laut Wikipedia hat „er“eigentlich diesen Namen: Mark Ćwiertnia

    Nun noch eine kurze Anmerkung warum „Die“ so vernarrt in das Transentum sind.
    „Die“glauben Adam und Eva waren ursprünglich eine Person,sie hatten also beide Geschlechter.
    „Die“denken, wenn sie das jeweilige andere Geschlecht annehmen würden sie zu Göttern werden Beispiel hierzu die indischen Hidschra .
    Wer tiefer in diesen Satanskult eintauchen will, um zu verstehen, warum was geschieht sollte auf youtube nach folgendem suchen:
    MrE Archive Videos
    Der youtuber Mr.E hatte in den letzten Jahren mehrere Kanäle, die hat man ihm immer wieder dicht gemacht….daher haben andere youtuber seine Videos archiviert.

    Maranatha

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft