Werbung:

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

89 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ob das in Lagos, Nairobi oder in Frankreich stattgefunden hat, ich könnte das nicht unterscheiden. Aber zumindest erkennt man, dass die Polizisten spontan zu einem Fußballspiel mit den Ghettogangstern bereit sind. Erinnert mich an KBNA

    • Ist doch egal Hauptsache die Moslems kriegen die Hucke voll.Unsre Polizisten sind viel zu Feige,lassen sich lieber verprügeln statt Mal aus zu holen.Hier werden Ausländer wie rohe Eier behandelt.

        • Richtig, Spaten. Man weiß nicht wo, wer, wann, in welcher Situation, ob die Polizisten im Recht sind, alles egal. Hauptsache es sieht so aus, als ob Moslems oder irgendwelche armen Teufelverprügelt werden, das reicht dem Flesch.

          Die Seite hier ist teilweise so blöde, dass es pfeift.

          • Naja, lieber Martin Schmid, wenn man sich das Video ansieht, dann ist das erste, was man sieht, daß eine Hetzjagd von vielen zivil gekleideten männlichen Personen auf Polizisten stattfindet.

            Ich kann mir kein Land der Welt vorstellen, wo Polizisten NICHT im Recht sind, wenn sie ihren am Boden liegenden Kollegen, der gerade von mehreren dieser Zivilisten in die Mangel genommen wird, verteidigen.

            Allerdings gibt es mit Sicherheit MINDESTENS 1 westliches Land, in dem dann den Polizisten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Schuld gegeben wird.

            Und das ist das linksversiffte, vollkommen irre gewordene DEUTSCHLAND in den Klauen eines sozialistisch behämmerten Regimes.

  • Endlich mal eine Polizei, die weiß, wie man mit solchen Subjekten umgehen muss, welche einfach mal so die Polizisten überfallen…Egal wo das ist und egal, ob es Muslime sind oder irgendwelche andere Subjekte…sorry, als Menschen kann ich solche Verbrecher nicht mehr bezeichnen…‼‼‼

  • Diese Art Leitungen gibt es in Frankreich nicht.
    M.E. spielt die Szene in Brasilien,(es wird portugiesisch gesprochen) folglich dürfte es sich auch nicht um Moslems handeln.

    • Richtig. Die gut ausgerüsteten Polizisten auf Motorrädern, die weißen Helme, der Sound der Syrene und die Motorräder, sprechen ziemlich für Sao Paulo.

    • Der Sprache nach tippe ich auf Brasilien. Der Videoaufnemer spricht Portugiesisch und die StraßenSchilder sind die, die ich aus Rio de Janeiro kenne. Auch der Bürgersteig und die Stromleitungen, sowie die Architektur. …

      Ganz richtig. Ich denke auch es muß in meinem Land sein.

  • Leider weiss auch ich nicht wo dieses Video, eines der wirklich poetischsten, anmutigsten und empathischsten Videos die ich jemals betrachten durfte. Das waere was fuer Klebers-Luegen-Show. Und allen islamistischen Nachwuchsterroristen in Deutschen Schulen am ersten Tag vorfuehren. Integration.

  • Wenn dieser Tanz in Europa stattfand, dann nicht in Mitteleuropa. Eher im Osten, die Straßenschilder waren nicht zu erkennen. Aber ich kann mich der Schadenfreude nicht erwehren und will es auch gar nicht. Diese Polizisten sind Polizisten und keine Verteiler von Streicheleinheiten oder Einheimischenschinder.

  • Schaut eher nach Südafrika oder Südamerika aus. Passt auch zur Reaktion der Polizisten die dort eben nicht ständig sich rechtfertigen müssen wie in Europa.

    Ich würde jetzt auch nicht gleich auf Muslime schließen sondern eher auf Kriminelle oder dumme Demostranten.

  • Eindeutig Portugiesisch. Also entweder Portugal oder Brasilien. In letzterem Fall handelt es sich kaum um Mohammedaner, sondern viel eher um Favelados (Slumbewohner) bzw. um eine Straßengang.

  • Hm wenn wir weder wissen wo es war noch worum es ging, wieso ist dann jeder hier so sicher, dass die Bullen die “Guten” waren? Als wären Bullen immer die Guten! Ich kenne viele Bullen die absolut eine auf´s Maul absolut verdient haben.

  • Würde sagen das ist in Brasilien. Typisch für dort die Polizeitmtororräder, zudem hört man den “Kamermann” zwischendrin portugisisch sprechen. Alltägliche Kriminalität dort. Die Polizisten sind dort in solchen Fällen nicht zimperlich,

  • Der Polizist war in einer für lebendsbedrohlichen Lage, ergo war der Einsatz der Schusswaffe, mit gezielten Schüssen auf die Angreifer, mehr als berechtigt. Nennt sich die Notwehr.

    Kann nur hoffen, dass bei künftigen Angriffen von Drecksmoslems, aucb die deutsche Polizei die Schusswaffe einsetzt um sich und dandere, vor diesen wilden Horden zu schützen.

    Also richtig so, schade das der nicht mehr abngeknallt hat.

  • Die Deutsche Polizei verhält sich gegenüber Moslems eher nach dem Bibelspruch Matthäus 5,39 , so brauchen sie kein Disziplinarverfahren , Gehaltskürzungen und den Zorn der Linksextremisten befürchten. Somit können sie sich unbeschwerter auf den Kampf gegen Räääächtzzz konzentrieren .

  • Das sind genau die “wunderbaren” Zustände, auf die wir uns mehr und mehr hinzubewegen. Aber sie wollen’s ja mit aller Gewalt so haben, unsere deutschen Brüder und Schwestern in den schönen Funtionärs-Etagen. :-/

  • Schön schön, ein Land in dem die Polizei ihre Waffenhalfter nicht als Körperschmuck versteht, sondern dessen Inhalt auch nutzt. Bundesdeutsche Polizisten, grad im Westen, sollten sich da mal ne Scheibe abschneiden.

  • Es sieht so aus als ob er die Waffe klaut und dann auf die Polizei Richtet wahrscheinlich wahr sie noch gesichert sonst wehre auch der Polizist tot .oder sehe ich das Falsch ?

  • Es wurde hier auch die Schusswaffe eingesetzt und Nothilfe praktiziert, um das Leben des Polizisten zu schützen.
    Der Schusswaffeneinsatz war also juristisch gerechtfertigt!

    Denken wir dabei an Leibzig und den Pflastersteinhagel der Antifa, dann können wir erahnen, was mit dem in eine lebensbedrohliche Lage geratenen Polizisten geschehen wäre.

    Die Einsatzkräfte der Polizei in Deutschland genießen wenig Rückhalt durch ihre Einsatzleiter und noch weniger durch die regierende Politik.
    Außerdem ist ihre Handlungsfreiheit überreglementiert und macht sie für solche brutalen Gewalttäter zum leichten Angriffsziel.

    Dieses Video zeigt uns, dass es sehr wohl auch anders geht.
    Wir können hierbei gut beobachten, wie der höchst aggressive Straßenmob sich sofort verzieht und die Flucht antritt, aus Respekt vor der Staatsmacht und nicht aus irgendeiner politisch angeordneten, deeskalierenden Gefühlsduselei.

    Wir können in Deutschland daher davon ausgehen, dass linksextreme Gewaltexzesse von der Staatsmacht selbst begünstigt werden, aus falscher Toleranz gegenüber den Linksextremen und der linken Politik, die diese Gewalttäter schonen und sogar schützen will.

    Die Sympathiebekundungen der linken Parteien gegenüber der Antifa sind mehr als entlarvend und zeigt uns die tatsächlichen Ursachen unserer Stastskrise. Es ist der antidemokratische Linksstaat, dem real eine unerwünschte bürgerliche Mehrheit gegenübersteht, die jedoch mit allen möglichen Schikanen des Machtmissbrauchs unterdrückt werden soll.

    So werden linksextreme, staatsfeindliche Gruppen und Organisationen massiv mit Steuergeldern direkt oder indirekt alimentiert und natürlich immer für den so genannten “Kampf gegen Rechts”.

    Bei Migrantendemonstrationen wird dieses nicht viel anders aussehen, die nicht selten im Fahrwasser der Antifa stehen.

    Die herrschende, nicht im bürgerlichen Interesse stehende Politik liegt wie Mehltau auf unserem Land und droht immer mehr unsere Freiheit in allen gesellschaftlichen Bereichen zu ersticken.

  • Ihr seid aber auch alle so was von fremdkulturunsensibel!

    Einst war in Deutschland mal die Höflichkeit zu Hause, man sagte “guten Tag” höflich “auf wiedersehen”, “bitte” und artig “dankeschön”.

    Fremde Kulturen bringen andere Sitten mit sich. Schaut mal, wie das geht, anstatt Höflichkeit, “guten Tag”, “bitte” und artig “dankeschön”:
    https://www.youtube.com/embed/YU_xUJ7zEMU

    Und vergesst nicht, wenn eure Väter euch einst beigebracht haben sich nicht alles gefallen zu lassen und im Falle eines Falles kräftig zur Wehr zu setzen, aber dass man auch bei einer wilden Keilerei aufzuhören hat, wenn ein Gegner am Boden liegt, dass das heutzutage wohl geradezu Nazi wäre.

  • Die Szene soll irgendwo in Europa spielen, wann, wissen wir nicht. Wer Näheres weiß, schreibt es bitte in die Kommentarspalte.
    ———

    Viva Policia Local, Viva, Viva Espana!

    • Muss mich nach nochmaligem Betrachten korrigieren!

      Es ist entweder Portugal (eher unwahrscheinlich) oder Brasilien!
      Chega bedeutet ‘Es reicht’!

      Könnte allerdings auch Portugal sein, weil’s dort eine ‘rechte Bewegung’ gibt, die sich Chega nennt!

  • Leute seid vorsichtig, dieses Video stammt definitiv nicht aus Europa!!! Es tauchte vor einem dreivirtel Jahr schon bei der Seite “theync.com” auf und war dort betitelt mit “Riot Venezuela” und “Police strikes back in Favela Brazil” und da die Polizisten doch recht groß (im Verhältnis zum Motorrad) sind, stammt es daher auch nicht aus dem asiatischen Raum. Die genannte Seite ist eine Mischung aus Gewalt- und Pornovideos, also nichts für zarte Gemüter!!! Dort tauchen auch immer die Hinrichtungsvideos des verbrecherischen IS auf.

    Ich bin ein eifriger Leser von PI, Junge Freiheit etc, daher bitte ich euch unbekannte Videos nicht einzustellen, da schon zuviele Patrioten aus nichtigeren Gründen gelöscht wurden und das brauchen wir nicht mehr.

    Ansonsten tolles Magazin.

  • Das nenne ich mal Polizeigewalt.Während bei uns die Polizei nicht mal mit Wattebäuschen auf diese feinen Herren werfen darf,geht das in anderen Ländern so ab wie es sein muß.Denn nur diese Sprache verstehen sie.

  • Rechte Hetze ist das hier – mehr nicht. Nichts über ein Video wissen, aber MOSLEMS reinschreiben. Das war klar, dass die Religion auf dem Video erkennbar ist.
    Echt krank sind die angeblichen “alternativen Medien”.

    • @ Pierre

      Nein, das sind (vermutlich) keine Moslems und wenn man sich nicht sicher ist, sollte man tunlichst keinerlei Mutmaßungen in dieser Richtung anstellen.
      Denn das liefert nur solch Dauerempörten, kulturmarxistischen, linken Socken wie Dir, die Munition, um die sog. ‘alternativen Medien’ an den Pranger zu stellen. Dass die ‘alternativen Medien’ jedoch in 99,9 Prozent der Fälle zur Wahrheitsfindung beitragen (die von den MSM Medien unterdrückt wird) , wird von Dir geflissentlich unterschlagen.

      Also, troll Dich!

      • @ Dietrich von Bern,

        Du Held der Sagen!

        Stimme Dir voll zu in der Beurteilung der Sachlage!

        Finde es schade, daß der Bericht bisher nicht korrigiert worden ist, denn m. E. geht aus dem Video an keiner Stelle hervor, um welche Leute es sich handelt, die hier die Hetzjagd auf die Polizisten veranstalten – aus welchen Gründen auch immer!

        Und das die linken MSM es nicht nötig haben, sich an Fakten zu orientieren, ist noch nie anders gewesen, altbekannter Hut.
        Aber wir als bürgerlich-konservative sollten m. E. keinstenfalls so agieren, wie es die linken schon immer machen, das liegt eigentlich unter unserem Niveau.
        Denn eines ist klar, die sachlichen und faktischen und damit guten Argumente sind auf unserer Seite.
        Rechts sein bedeutet in der Regel auch Recht haben.
        Links sein bedeutet in der Regel auch link sein.

    • Genau so ist es. Und anstatt das Maul zu halten, wenn man beim Lügen und Hetzen erwischt wird, werden diese alternativen Wahrheitsdeppen auch noch pampig.

      • Du hast in diesem Fall sicherlich recht, daß hier in dem Bericht etwas behauptet wird, was vermutlich NICHT den Tatsachen entspricht.

        Allerdings mit dem Lügen und Hetzen stimmt das nicht.

        Warum der Inhaber die Nachricht noch nicht korrigiert hat, kann ich auch nicht nachvollziehen.

        Aber bzgl. Lügen und Hetzen oder meinetwegen auch auslassen von Informationen, da gibt es weltmeisterliche Bewegungen und das sind die linken Bewegungen. Die haben das Lügen und hetzen geradezu erfunden und sind zu nahezu 100% faktenresistent. Denn denen geht es schlicht um herabbeten von Dogmen und absolut nahe Null um Fakten und Sachlichkeit.

        Aber ich freue mich für Leute wie Dich, daß Du nun ausnahmsweise die Gelegenheit bekommst, Dich an einem Bericht ergötzen zu können, der nicht ordentlich recherchiert ist.

        Aber gelogen ist er definitiv nicht, denn bisher ist zumindest hier an dieser Stelle nicht restlich geklärt, von wo und wann dieses Video stammt.

        Es wäre eine Lüge, wenn der Inhaber der Seite wider besseren Wissens schreiben würde, daß es sich um Moslems handelt.

        Das er es nicht weiß, steht aber bereits im Intro.

        Insofern – hetze hier nicht rum und schreibe, es würde gelogen und gehetzt, es ist ggf. schlecht recherchiert. Aber lies einfach nur mal den Spiegel oder bento, daß sind nahezu komplett linksradikale postfaktische Hetzpostillen.

        • Tut mir leid, auf sog, “patriotischen Seiten” wird wesentlich häufiger bewußt verfälscht und gelogen und unsauberer recherchiert als auf den den Linken zugerechneten “Mainstream-Medien” (mit seltenen Ausnahme wie Indymedia und ähnlichen Dreck), schon weil die wesentlich besser schreiben, Profis beschäftigen, und nicht einfach dem Pöbel nach dem Mund schreiben wie der sogar journalistisch halbwegs ausgebildete Flesch. Einziger Profi: Tichy.

          Ich beobachte das nun fast 10 Jahre, nirgends wird so viel gelogen wie auf “patriotischen” Seiten wie diesen. Einer der wenigen, die ab und zu eine überraschende Wahrheit präsentieren, ist Carsten Jahn. Flesch ist populistische, dumme rassistische Kacke, aber so was liebt der Pöbel eben. Patriotainment.

          • Das ist definitiv nicht so, wie Du es siehst und ich beobachte das seit ca. 40 Jahren.

            Der Verfall der sog. Qualitätsmedien hat nach der Pleite des Sozialismus in der DDR begonnen.

            Damals habe sogar ich, ein bekennender Patriot, den Spiegel gelesen – in vollem Bewußtsein, daß es sich um ein dezidiert linkes Blatt handelt.
            Aber: häufig echte, wirkliche, sehr gut recherchierte Berichte, seitenlang, kleingedruckt, fast keine Bilder, aber eben informativ.
            Und das was Meinung war, war auch deutlich von dem “was ist” zu unterscheiden.

            Heute nur noch ein Resteverwerter für die von der Schule ausgerotzten sog. “Journalisten”.
            Das bento für die etwas älteren, aber genau so dämlichen.

            Gottseidank bin ich ja beileibe nicht der einzige, der das so sieht, man sieht es an den Leuten, die heute noch SPD wählen und denen, die inzwischen Gottseidank die AfD wählen.

            Und die Auflage des Spiegel und die Seitenzahl im Spiegel, nun ja, das spricht alles eine deutliche Sprache.

            Aber wenn so Leute wie Du weiter die linksradikalen Hetzpostillen zu sich nehmen – wohlan denn.

            Dank Merkel und dem Ausgreifen der linken bis weit in die CSU hinein, sind wir nun ganz kurz davor, das ewige Ziel der linken zu erreichen, nämlich die Zerstörung der Demokratie und der EU und der BRD.

            M. E. ist der Point of no return zwischenzeitlich überschritten und wir werden in den kommenden Jahren, ggf. bereits 2020 den Systembruch erleben. Danke an Merkel und an alle linken, wie Du wohl einer bist.

            Aber die Suppe, die Ihr der Nation und der EU eingebrockt habt, die wird gemeinsam ausgelöffelt, darauf kannst Du dich verlassen.

            Wenn dann die Horden der jungen Männer, die keine Freundin / Frau hier in Dland gefunden haben, plündernd und noch mehr vergewaltigend und noch mehr mordend durch die Straßen ziehen (dank Google Earth werden dann auch die reichen und die ländlichen Gegenden nicht mehr sicher sein), wirst Du wahrscheinlich immer noch denken, daß das nur die weißen, alten, männlichen Patrioten schuld sind.

            Prosit Neujahr und wohl bekomm’s denn auch!

          • Wir sind hier eigentlich sehr tolerant was die verschiedensten Meinungen angeht, solltest du eigentlich am besten wissen ,aber ausgerechnet Carsten Jahn hier positiv herauszuheben ist gelinde gesagt, Müll, und ja ich hab dein Blödsinn richtig vermisst!

            Team 1984

  • So wird das gemacht, ihr eierlosen deutschen Gutmenschen!
    Aber die lassen die Antifa ganze Städte zerlegen, ohne einen Schuss abzugeben und legen sich lieber ins Krankenhaus. Dabei wären sie sicherlich in der Klapse besser aufgehoben!

  • Echt schade.

    Was auch immer hier gepostet wird, wird immer von den selben beleidigend kommentiert.

    Ist das der Sinn hier im Forum?

    Einige hier sollten in solche Asylanten Heime untergebracht werden, nehmt ruhig Euere Frauen mit, damit diese mal so richtig Spass haben, nicht so wie sonst.

  • das ist die einzige medizin, die – sie – verstehen ! so einen ähnlichen einsatz von normalbürgern hatte ich vor jahren bei einem türkei-urlaub hautnah miterleben dürfen, als einer touristin die handtasche – entwendet – wurde, und sich 2 männer sofort dem täter auf die fersen setzen, ihn – “umarmten,” anschließend der polizei – aushändigten, und nach auskunft des reiseleiters, der täter nach 3 tägigem verhör – bzw. verließ, keine handtasche – mehr – nehmen würde ! und diese verfahrensweise – vermisse – ich – hier bei unseren tätern und “kulturbereicherern,” die es nicht anders aus ihren heimatländern – kennen, sich aber hier wie die eroberer – benehmen, und das ohne – jegliche konsequenzen der justiz und einsatzkräfte ! da gehört das kommando – knüppel – frei bei jedem einsatz, das bringt respekt ! denn wie kann es sein, das ordnungskräfte mit blauen augen nach hause kommen ?

  • Ich kann mich täuschen, aber: Ein alter, türkischer Arbeitskollege nannte uns einst, vor 20 Jahren, “şeytan”. Das wird “Scheitan” ausgesprochen, also das Wort, das man im Video laut hören kann. “Şeyran” bedeutet Teufel übersetzt. Das war/ist ein gängiges, türkisches Schimpfwort.
    Falls ich recht hätte, könnte es zweierlei bedeuten:
    Derjenige, oder jemand der in dessen Nähe steht, ist Türke und beschimpft die Polizei als Teufel. Dann würde die Theorie zum Video passen, dann aber müsste dieses Video von muslimischer Seite als Propaganda, zur Aufhetzung veröffentlicht worden sein.
    Oder es sind Widerständler, Oppositionelle, die türkische Polizisten angreifen und ein braver Staatsbürger filmt den Einsatz um zu dokumentieren, was mit Oppositionellen passieren kann.

    Ich betone klar und deutlich, dass ich es nur VERMUTE. Es ist nur dieses Wort “scheitan”, bzw auch “scheytan” ausgesprochen, das gerufen wird, weswegen ich diese Gedanken in den Raum werfe.

  • nochmal an alle das ist in Brasilien, die Polizei dort ist gnadenlos. Musels haetten da keine Chance, ein Menschenleben zaehlt garnichts. Die haben nur ein Ziel “Menschenmuell” zu entsorgen und werden dementsprechend attackiert.

  • Liebe Moderatoren,

    ihr habt meinen Kommentar gelöscht, in dem ich euch hingewiesen habe, woher dieses Video stammt!!!
    Es ist definitiv nicht aus Europa, eher aus Brazilien oder Venezuela. Da es vor einem dreiviertel Jahr bereits auf verschiedenen Seiten unter “Riot Venezuela” und “Police strikes back in Favela” gepostet wurde…außerdem sind für Asiaten die Polizisten im Verhältnis zum Motorrad zu groß!

    Als Anschauung ganz gut, öffnen aber die Tür weit für unverhältnissmäßige Spekulationen und sollten ohne vorherige Recherche nicht so gezeigt werden.

    Ganz ehrlich verstehe ich die letzte Löschung nicht. Schade!

    • Tja, in Deutschland geht nicht der Klaubautermann, sondern der Einmann Täter um!

      Seit 2015, seitdem Frau Merkill, entgegen GG Artikal 16 a und wider EU Recht (Schengen und Dublin 1-3) die Grenzen geöffnet und nicht wieder geschlossen hat, liegen in Deutschland verdächtig viel Einmann-Opfer herum!

      Bleibt zu hoffen, dass Merkill irgendwann auch mal ‘Einmann Opfer’ werden wird. Aber aufgrund ihres Personenschutzes bleibt das wohl ein frommer Wunsch.

      • Wenn Merkill zu einem nicht öffentlich gemachten Besuch im Osten unserer Heimat aufbricht, sind 1000 Mann im Einsatz.
        Merkel weiss ganz genau das der Bogen überspannt ist.

        Ihr scheis Egal, der Teufel wandert eh aus nach Südsmerika, wenn sie DE zerstört hat.

        Ich hoffe Ihre Trittbretthalter bekommen dann die Quittung.

  • Michael Stürzenberger würde gerne in der Zeit damals mit Jeschua leben (sagte er beim MCM Endzeitreporter-Interview), dann wüßte er gleich was wirklich gewesen ist.

    Das schreibe ich nur, weil der Konstantinhörige Olliver Flesch Michael Stürzenberger von den Wahrheiten über die Lügen des Matthäusevangeliums abhalten will.

    • Woher kommt die Sensibilität von Michael Stürzenerberger ?

      Woher kommt die unterwürfige Hörigkeit von Flesch ?

      Beim einen vom Gutsein, beim anderen vom Bösesein !

  • Was ist schlecht daran, wenn man ein Zölibatpromotendes (gegen glaubwürdige Schriftstellen ausgerichtetes), Pädophilie- und Päderastentum-promotendes (gegen scharf warnende echte Schriftstellen Ausführendes), Gott für einen versuchenden Gott zu haltenden (und damit gegen Jakobus gerichtetes) “Evangelium” anschreibt aus welchem noch dazu der Islam geworden ist …. Antwort: GAR NICHTS !

    Vielmehr ist es super, dass diese Aufklärung gerade jetzt und in dieser Zeit der Islamisierung kommt !
    Keine Frage: Würde es früher gekommen sein, würde es besser gewesen sein.
    Wir wissen wie das zweite vatikanische Konzil abgelaufen ist….
    Wie hätte ein einfacher Mensch etwas gegen den lügnerisch-heuchlerischen Mainstream etwas tun können ?

  • Das waren keine Moslems. Das ist in Brasilien, dem Dialekt nach zu urteilen in São Paulo. Das Gesprochene im Hintergrund übersetzt:

    “Es reicht! Es reicht! Es reicht!”
    “Die haben den Typen erschossen, Alter!”
    “Waren das nicht Gummigeschoße?”
    “Nein.”

  • Egal ob Musels oder nicht !
    Fakt ist, daß der uniformierte Motoradfahrer angegriffen worden ist und seine Kollegen hilfreich eingegriffen haben.
    Wenn ein Kollege von uns angegriffen wird, dann würden wir mit guten Werkzeugen gegenhalten !
    😉

  • Bitte recherchieren wo und wer das ist, so ist es nur angreifbar!
    Der Typ im weißen Pulli entreißt dem liegenden Motorradfahrer die Waffe und schießt auf die Polizisten, so ist die Gewalt bzw. Gegenwehr der Polizei mehr als gerechtfertigt.

  • Oh, da sind wohl im nicht europäischen Ausland welche in ihre Heimat eingewandert, schon problematisch wenn man keine echten Quellen für seine Hetze hat un dann Fake News verbreiten muss. Aber so ist das bei Bild Journalisten ja öfters mit ihren kruden Verschwörungstheorien.

    • Naja, in den letzten Jahren tut sich weniger die Bild, sonder vielmehr die bekannten linksextremistischen Hetzpamphlete wie z. B. Spiegel (online), bento, FAZ, Alpen-Prawda, IndyMedia, der WDR, der NDR, die Tagesschau, Heute und teils sogar auch die Welt damit hervor, Lücken zu lassen, nicht zu berichten, falsch zu berichten und zu hetzen – und das alles aus Absicht und nicht, weil man keine echten Quellen hat.

      Im Unterschied zu 19vierundachtzig (1-2-Mann-Show), sind die o. g. Medienunternehmen jeweils mit mehreren hundert Mann zugange.

      Insofern ist hier eben tatsächlich mal ein Fehler passiert, wo dann solche Möchtegern-Pittbulls wie Holger, meinen, zubeißen zu können.

      Kannst Du aber nicht, Du bist bestenfalls ein Pinscher…

  • Der Sprache nach tippe ich auf Brasilien. Der Videoaufnemer spricht Portugiesisch und die StraßenSchilder sind die, die ich aus Rio de Janeiro kenne. Auch der Bürgersteig und die Stromleitungen, sowie die Architektur.

  • Ich dachte erst das Vorgehen sei etwas zu heftig.

    Es stellt sich aber bei näherer Betrachtung raus, dass der im weißen Shirt die Waffe des Polizisten klaut und diese auf die Polizei richtet.
    Das rechtfertigt die Schüsse.

    Die Knüppel hätte allerdings hätte die ganze Taka-Tuka Bande zu spüren bekommen sollen !

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft