Werbung:

Gibt es in Hamburg extremistische Gefährder und wenn ja, wie viele? Das fragte der AfD-Fraktionsvorsitzende Dirk Nockemann in einer Kleinen Anfrage – die Antwort dürfte ihm schmecken. Denn: Laut der Staatsschutzabteilung des LKA gibt es in Hamburg derzeit 17 Gefährder – doch keiner von ihm ist dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen. Wie kann das sein?

Hamburger Morgenpost | 20. Dezember 2019

Eigentlich, liebe MOPO, Du linksextreme Scheißhaus-Postille, sollte Dir die Antwort genauso gut schmecken wie Nockemann. Also mindestens. Stattdessen fragst Du tief enttäuscht: „Wie kann das sein?“
Die Antwort ist einfach: Es gibt sie nicht, die Gefahr von Rechts.
Aber Lübcke! Ein bedauerlicher Einzelfall. Der im Übrigen längst noch nicht aufgeklärt ist. „Irgendwas stinkt da ganz gewaltig“, sagte mir der Verteidiger des mutmaßlichen Mörders vor einigen Tagen in Berlin. (Näheres dazu ab Prozessbeginn auf diesem Portal.)
Aber Halle! Ein geisteskranker Verschwörungstheoretiker und Antisemit, der zwei BIODEUTSCHE umbrachte, der von sich selbst sagt, kein Neonazi zu sein. Der an die sogenannte jüdische Weltverschwörung glaubt, ein Linker also.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Und sonst so? Nüscht. Der „Kampf gegen Rechts“ wurde einzig und allein als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Verlierer des Lebens ausgerufen, und natürlich um von der eigentlichen Gefahr abzulenken, die aus islamischer Richtung kommt. Und ein bisschen von links. Du schreibst ja selbst:

Laut Antwort des Senats sind in der Staatsschutzabteilung des LKA derzeit drei Personen auf der Liste dem linken Spektrum zuzuordnen, 14 sind einer „religiösen Ideologie“ zuzuordnen. Ende. 

Welche religiöse Ideologie, DAS wohl sein mag. Und was die drei linken Gefährder angeht: lächerlich. Allein rund um die „Rote Flora“ leben hunderte gewaltbereite Linksfaschisten.
Wir bleiben dran.

Loading...

16 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ehemaliger Generalmajor:
    Ich bin nicht fast vier Jahrzehnte Soldat der deutschen Bundeswehr und der NATO zum Schutz meines Landes und eines freien Westens gegen eine ausländische Landnahme in Deutschland gewesen, um nun widerspruchslos mit anzusehen, wie verantwortungslose Politiker und Interessenvertreter eine ausländische Landnahme durch die Hintertür hinnehmen und sogar fördern.
    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/ehemaliger-generalmajor-uebt-kritik-an-der-eu-parlaments-entschliessung-fuer-menschen-afrikanischer-abstammung-a3104052.html

  • “ Der an die sogenannte jüdische Weltverschwörung glaubt.“

    Es gibt nicht die „sogenannte“ und dran „glauben“ muss man auch nicht.

    Die Drahtzieher der neuen Weltordnung (NWO). Fast ohne Ausnahme beherrscht von Juden
    Jüdische NWO Elite infiltriert und nutzt Freimaurerei, um Christenheit und westliche Kultur zu vernichten

    GLEICH ZU BEGINN: ES GEHT NICHT UM DIE JUDEN AN SICH. ES GEHT ALLEIN UM DIE ORTHODOXEN JUDEN – DIE IN ISRAEL ETWA 15 PROZENT AUSMACHEN. ABER DEREN TEIL JENER, DIE DIE WELT IN PUNCTO MEDIEN, FINANZEN UND UNTERWANDERUNG DER DIVERSEN GEHEIMBÜNDE TROTZ ZAHLENMÄßIGER IRRELEVANZ, NAHEZU KOMPLETT BEHERRSCHEN. UND DIE FRAGLOS DIE EIGENTLCH WELTMACHT DARSTELLEN: DENN SIE BEHERRSCHEN NICHT NUR DIE USA – SONDERN AUCH DEN ISLAM.

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/17/die-drahtzieher-der-neuen-weltordnung-nwo-fast-ohne-ausnahme-beherrscht-von-juden/

  • Zitat: Der „Kampf gegen Rechts“ wurde einzig und allein als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Verlierer des Lebens ausgerufen …

    Keineswegs. Der „Kampf gegen Rechts“ erfüllt vielmehr den Zweck, eine politische Opposition klein zu halten, sie zu diskreditieren und für viele Menschen unwählbar zu machen. Unnötig zu erwähnen, dass die diversen Diktaturen des 20. Jahrhunderts mit Abermillionen von Todesopfern stets sozialistische/kommunistische Züge trugen. Also von links kamen. Während man rechtsextreme Gefährder schon fast unter Artenschutz stellen müsste, feiert das linksextreme Milieu mit seinen Gewalttaten hierzulande fröhliche Urständ. Und als ob das noch nicht reicht, strömen islamistische Gefährder so gut wie ungehindert ins Land.

    Regelrecht Realsatire ist es, wenn Angela Merkel – quasi die Mutter der Gefährdung durch „Bereicherer“ – kürzlich im Bundestag auf eine Frage zum Totschlag des Feuerwehrmannes in Augsburg die Verstärkung des „Kampfes gegen Rechtsextremismus“ ins Feld führte.

    https://youtu.be/s4Hot3DWxFI

    • Mit dem Kampf gegen Rechts will die Regierung dich nur von den Kriminellen Ausländern ablenken,die sie auch weiterhin unkontrolliert ins Land lassen.Unter dem sogenannten Deckmantel arme Flüchtlinge.

  • ja der Kaiser ist nackt, man kann soviel Propaganda machen wie man will am Ende sind dann doch Fakten gefragt, und nein nicht mal MOPO, BILD und Co können „böse Rechte“ herbei zaubern..

  • Die Nazihalluzinationen sind schon schwer geistesgestört.

    Im Übrigen sind Nationalsozialisten links und haben mit „rechts“ rein gar nichts zu tun. Dass Nationalsozialisten rechts oder rechtsextrem wären, ist linkes Propagandadummsprech.

  • Wenn es so weiter geht mit der Lüge das es angeblich viele Rechtsradikale gibt, dann werden solche bornierten Politdarstellern und deren hündischergebenen Schergen (Justiz und Polizei) werden diese Minusmenschen auch noch Rechtshänder bestrafen, den Rechts ist ja Nazi.

  • Der vorvorletzte Satz wirft alles über den Haufen: „Und was die drei linken Gefährder angeht: lächerlich. Allein rund um die „Rote Flora“ leben hunderte gewaltbereite Linksfaschisten.“ Demzufolge kann es etliche rechtsextremistische Gefährder in Hamburg geben, denen nur besser als den linken gelingt, sich zu verbergen.
    Daß allerdings die linke Gewalt weit überwiegt, sieht jeder, der nicht links an der Wand steht. Man kann sich gleichwohl darüber streiten, ob die linke Gewalt einfach offenkundiger ist oder auch gefährlicher als die religiöse. Natürlich ist jedem klar, welche Religion gemeint ist, und wer nicht völlig weltfremd ist, weiß auch, daß deren Attentäter zwar immer wieder in Erscheinung treten, die maßgeblichen Vertreter dieser Gruppe aber wissen, daß Gewalt kein langfristiges Mittel ist. Das stört sie auch nicht, denn durch Zuwanderung nebst Einbürgerung und zahlreiche Geburten fällt ihnen die Vormacht binnen kurzem gewaltfrei zu.

  • Nachdem mein erster Kommentar bei 1984 Magazin erst gar nicht angekommen ist und im Nirvana des Internets verschwunden ist, versuche ich es jetzt noch einmal.
    Auch ein Zurgriff auf diese Plattform war stundenlang für mich nicht möglich.

    Das LKA muss mit seiner Feststellung, in Hamburg gäbe es keine rechten Gefährder, völlig falsch liegen, haben wir es hier doch, laut der Bundesregierung, mit der größten Gefahr für unser
    Land zu tun.
    „Rechte“ hier, „Rechte“ da, überall „Rechte“!

    Bei so vielen „Rechten“ muss es doch einfach auch reichlich rechte Gefährder geben.
    Ergo, kann hier doch nur etwas mit dem LKA nicht Stimmen!
    Das Landeskriminalamt ist einfach noch nicht „bunt“ genug und hat den neuen Zeitgeist nicht verstanden.
    Da lässt sich doch bestimmt etwas optimieren!
    Herr Haldenwang und Frau Merkel (beide CDU) wissen, wie eine sichere Optimierung geht. Herr Maaßen war bekanntlich auch noch nicht optimal für die Bundesregierung.
    Da lässt sich in jedem Fall noch etwas dran stellen.

    Wie wichtig der „rechte Popanz“ für das Merkelregime ist, hat die Mutter aller gegenwärtigen Probleme Deutschlands, die Kanzlerin Merkel, in einer Kanzlerfragestunde gegenüber den bohrenden Fragen von Dr. Curio (AfD) entlarvend demonstrieren können.

    Sie ergoss sich in den üblichen Plattitüden und sprach sogar von ihrer Verantwortung, jedoch nicht so angemessen, wie sie es durch ihre gravierenden politischen Fehlentscheidungen an schrecklichen Folgen für immer mehr „Erlebende“ seit 2015 verursacht hat.
    Für die Migrantenkriminalität fühlt sie sich also nicht wirklich verantwortlich und wich einer klärenden Antwort aus und erwähnte auch die Täterklientel mit keinem einzigen Wort, so schrecklich sie die Ereignisse an sich auch fand.
    Einen systemischen Zusammenhang wollte sie hierin nicht erkennen und glitt dann auch prompt etwas von der Thematik ab und ohne einen echten Zusammenhang hierzu herstellen zu können, verfing sie sich im „Kampf gegen Rechts“.

    Sie ging, wie so oft, nicht wirklich auf die Fragestellung ein und sprach von Allgemeinplätzen.
    Eigentlich wollte er neben ihrer Verantwortlichkeit für die Migrationskriminalität auch von ihr wissen, was sie in Sachen der millionenfachen Straftaten durch Migranten, denen der Zutritt in unser Land hunderttausendfach gesetzwidrig gewährt wurde und immer noch gewährt wird, zukünftig unternimmt, zum Schutz „der hier schon länger Lebenden“.
    Und dann kam erwartungsgemäß bei der Kanzlerin wieder die stereotype Anwort mit dem „Kampf gegen Rechts“.

    Man mag ja das verwirrte und entgleisende Verhalten eines Politikers als pathologisch noch zu verstehen, als ein selbstherrliches und etwas größenwahnsinniges Getue der Weltenrettung, doch wirklich dramatisch und erschreckend finde ich es, wenn genau so eine Person von der Mehrheit der Parlamentarier einen frenetischen, zustimmenden Beifall erhält. Denn ohne diese parlamrntarische Mehrheit könnte diese Dame nicht ihre verantwortungslose und Menschen verachtende Politik gegenüber dem eigenen Land durchsetzen.

    Genau hierin liegt das Versagen unserer parlamentarischen Demokratie.
    Das Ausmaß dieser so ermöglichten verheerenden Politik bekommen immer mehr Menschen indirekt oder direkt in Deutschland zu spüren.

    Jeder kann hiervon direkt betroffen sein.
    Durch die hysterische Klimapolitik allerdings werden wir alle zu Erlebenden und wird unsere Existenz zunehmend gefährdet in Deutschland.
    Diesen Zustand verdanken wir eindeutig Frau Merkel und ihren tief ergebenden linksgrünen Unterstützern.

    • Wir waren gestern durch einen technischen Fehler von Mittag bis tief in die Nacht nicht erreichbar, bei fehlenden Kommentaren , ist es oftmals so ,dass auf Grund von Sicherheitsvorkehrungen Beiträge von mir per Hand freigegeben werden müssen und das kann halt auch mal dauern .

      Grüße Team 1984

  • “ ………………Die Umerziehung bedarf gewissenhafter, unentwegter Pflege wie ein englischer Rasen. Nur ein Moment der Unachtsamkeit und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“ – „dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit“, das insbesondere bei patriotisch gesinnten Landsleuten auf fruchtbaren Boden fällt und gedeiht, diesem gilt der „Kampf gegen rechts“. Sefton Delmer hat wohl seinerzeit geahnt, dass es nicht auf Dauer gelingen wird, geschichtliche Wahrheiten auszurotten, wenn auch die Stimmen der „Nestschmutzer“ , die zum „Kampf gegen rechts“ aufrufen, noch so laut zu vernehmen sind.

  • HILFE die Nazis vergewaltigen unsere Kinder, ziehen raubend und mordend durch die Städte.

    Moment, das sind ja Rauten Merkels Neubürger, verdammt, alles Nazis!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft