Werbung:

Folgt Rechtsanwalt Frank Hannig gern auf Facebook

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Loading...

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Diese Verbrechen durch Merkels Neubürger in nie gekanntem ausmassen geht weiter, es sind ja schon wieder hunderttausende unterwegs.
    Merkel macht weiter mit der kompletten Vernichtung deutscher Kultur.

    Massen Vergewaltigungen=Merkel gangbang.
    Morde davor oder danach.
    Was erwarten wir den von einer Neubürger Kultur bei denen Tiere nicht nur auf dem Speiseplan stehen?
    Bei denen Menschenleben nichts Wert sind.

    Die Antwort dieses Regime ist die CO 2
    Steuer, wie soll man auch Millionen Sofortrentner ohne Bildung sonst finanzieren?

    Was passiert? Die Rentner werden in Massen auswandern müssen das diese linksgrünfaschistischen Klima Abzockpläne nicht bezahlbar sind.

    Merkel wird’s freuen, das gibt mehr Platz für Ihre Afros und sonstigen Moluken .

    Wer hält dieses Kriminelle Regime auf?

  • Ich persönlich denke, dass es für Migranten hier in unserem Lande sowas wie ein Punktesystem geben müsste, ähnlich des Führerscheins. Wenn einer im EU-Raum straffällig wurde, füllt sich dieses Punktekonto. Ist das Konto voll, hat er auf Lebenszeit das Recht verwirkt, in die EU einzureisen. Es gibt keinen Asylanspruch, keinen Aufenthaltsanspruch etc.

    Um das Ganze noch schärfer zu gestalten, kann dies auf seine Familie ausgeweitet werden – man will ja nicht Familien auseinander reißen – der Begriff “Familie” wird der Kultur entsprechend weit ausgelegt. Das würde z.B. das Problem mit den Familienclans lösen – hat einer von denen das Punktekonto voll, fliegt die komplette Familie raus … für immer.

    So krass das auch klingen mag, bei konsequenter Umsetzung dieser Sache, würde sich das Ganze ziemlich schnell von selbst regulieren.

    Nur mal so

    • Ach als Nachtrag – falls dann Familienmitglieder nur die deutsche Staatsbürgerschaft haben sollten und daher nicht ausgewiesen werden können, kämen europäische Einrichtungen im Ausland (vielleicht Nordafrika oder so – Containersiedlung mit minimaler Versorgung) in Betracht, in denen die komplette Familie untergebracht werden kann. Von dort aus können die sich dann überlegen, ob sie nicht doch ihren echten Ausweis irgendwie wiederfinden oder sich anderweitig darum kümmern.

      Nur mal so

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft