Werbung:

Susanne Gaschke ist nicht irgendwer. Sie ist eine erfolgreiche Buchautorin und war mal für ein Jahr SPD-Oberbürgermeisterin von Kiel. Sie kennt Stegner also gut. Das macht ihren Kommentar so interessant. Der Witz ist nämlich der: Gaschke tut, als würde sie für Stegner Partei ergreifen wollen, dabei lesen sich ihre Zeilen wie eine Abrechnung. Nicht mit Kilic, mit Stegner.
Sie wirft dem YouTuber vor, Stegner in “zersetzender Gemeinheit” eine “niederträchtige Falle” gestellt zu haben, ja, sein Telefonanruf sei gar “an Niedertracht nicht zu überbieten” gewesen, Kilic hätte “jede Grenze des Anstands” überschritten – Mensch, die arme Frau konnte sich “diese widerliche Vorführung nicht einmal bis zum Ende ansehen”!
Darin liegt eine gewisse Ironie. Kilic hat sich Stegner geschnappt, als er noch oben war, Gaschke dagegen tritt nach, nun, wo Stegner ganz unten ist.
Dennoch bin ich Gaschke für ihren Kommentar dankbar. Zeigt er doch, was Ralf Stegner für ein Arschloch ist. Nicht nur in unseren Augen, selbst für die eigenen “Parteifreunde”.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Ein paar Beispiele:

Ob der ehemalige SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner jemals darüber nachgedacht hat, wie viele Menschen er in seinem politischen Leben instrumentalisiert, eingeschüchtert oder weggebissen hat?
Ich persönlich habe jedenfalls in meiner kurzen Zeit als Politikerin Erfahrungen mit ihm gemacht, an die ich mich sehr ungern erinnere.

Von mir aus kann man Ralf Stegner für jeden seiner politischen Standpunkte und für viele seiner taktischen Manöver in Grund und Boden kritisieren.

Es muss einem auch nicht leidtun, dass er endlich aus dem Parteivorstand abgewählt wurde.

Zum Abschluss schwingt Gaschke nochmals ganz gehörig die Moralkeule:

In was für einer grauenhaften Welt des Misstrauens, der Denunziation, der Desinformation und Nachrichtenfälschung werden wir leben, wenn solche Praktiken weiter um sich greifen?
Der hetzerische YouTuber hat etwas geschafft, was ich mir nicht im Traum hätte vorstellen können: nämlich dass mir Ralf Stegner leidtut.

Liebe Susanna Gaschke, inwiefern ist mein Kumpel Klemens Kilic ein Hetzer? Kennen Sie ihn näher? Aber nehmen wir mal an, er wäre einer: Sie schreiben ja selbst, er sei der AfD nah. Er ist also geprägt von der unaufhörlichen Hetze aus Politik und Mainstream-Medien (auch aus DER WELT für die Sie schreiben) gegen eine demokratisch gewählte Partei. Erheben Sie also ihre Stimme genauso lautstark, wenn gegen die Alternative für Deutschland und deren Anhänger gehetzt wird?
Nein? Dacht ich mir. Sie sind eine Heuchlerin, Fräulein Gaschke, selbst Pöbel-Ralle hat mehr Anstand als Sie.
Das sehen im Übrigen auch DIE WELT-Leser so. Wie Sie an der Abstimmung oben unschwer erkennen können.

Nachtrag: Ich nehme alles zurück. Nee, Quatsch, nicht alles, nur Teile des letzten Absatzes. In Ihrem Artikel “Trifft ja die Rechten” aus Januar 2019 prangern Sie nämlich die Doppelmoral der Linken im Zusammenhang mit Anschlägen auf AfD-Politiker an.
Erstaunlich. Danke dafür.
Wobei, auch irre, dass ich das Gefühl habe, mich bei einer Mainstream-Journalistin für eine Selbstverständlichkeit wie objektive Berichterstattung bedanken zu müssen.
Wir leben in verrückten Zeiten, nicht wahr, Susi?

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • So bist du nicht meiner Meinung so bist du mein Feind.

      Merkel und Ihre Staatsmedien haben daher sehr viele Feinde die Tag täglich zensiert, gelöscht und verfolgt werden müssen.

      Im Merkelland geht’s zu wie im dunkelsten Sozialismus.

      Was erwartet man auch von einer ehemaligen Leitenden Stasi Mitarbeiterin?
      Wer seine Engsten Verwandte, Freunde und Nachbarn ausspäht hat sicherlich kaum ein Problem damit den Rest der Welt zu verraten und zu täuschen.

      Willkommen im Merkelland

  • Psssst, die fand den Herrn Kilic sooooo süß und wie die anderen “Journalisten”, oh Schreck, ein Rechter! Dieses Format ala Verstehen sie Spaß war gefühlt Jahrzehnte sehr beliebt. Und nun plötzlich … Absolut unglaubwürdig.
    Ich bin nach wie vor begeistert von dem Streich! Und die Konsequenz für den Stegi ebenfalls. Danke!

  • Habe mich extra dort registriert und mit abzustimmen.
    “In was für einer grauenhaften Welt des Misstrauens, der Denunziation, der Desinformation und Nachrichtenfälschung werden wir leben, wenn solche Praktiken weiter um sich greifen?”
    In einer Welt an der die SPD Grüne und Linke eifrig am Arbeiten sind. In einer Welt in der Denunziation, Desinformation und Nachrichten-fälschung gang und gebe sein wird. Beste Beispiel ist die geistig Behinderte Anetta Kahane, die aus Perversität Mensche denunziert.

  • Die “Welt” ist eines der übelsten Mainstream-Hetzblätter im deutschsprachigen Raum und hat diesen Kommentar von mir zu dem oben thematisierten Artikel zensiert :

    “Diese Telefon-Aktion war eine logische Konsequenz des wirklich kriminell zustande gekommenen Strache-Videos. Das Strache-Video wurde von gewissen Kreisen gefeiert, deshalb ist es absurd, den Anruf bei Stegner zu verurteilen.”

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft