Werbung:

Das Bild zeigt mir persönlich, in was für einen Land wir leben und wie es sich verändert hat.

Zum Sachverhalt: Am 03.05.2019 gegen 04:30 Uhr wurde in unserer Filiale eingebrochen. Die Eisentür wurde schwer beschädigt (Austausch fast 2 Tausend Euro.)
Als die Täter nicht über die Eingangstür hereinkamen, schlugen Sie ein Fenster ein. (Schaden über 1000.– €) Hier sind die Täter eingestiegen.
Sie versuchten den Tresor aufzubrechen. (Schaden etwa 800 €) Das gelang nicht.
Der Tresor wurde aber schwer beschädigt.
Es wurden mehrere Tabletts (etwa 1200 €) entwendet und Teile des Büros verwüstet.

Bei dem Einbruch wurden die Täter durch die Polizei gestellt.

Jetzt kommt ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren eingestellt wurde und der Täter eine Ermahnung bekommen hat.

Mir fehlen da einfach die Worte und es zeigt mir persönlich die vermeintliche Ohnmacht des Staates.

Warum ich es öffentlich mache: Ich finde einfach, dass jeder wissen darf, wie unser Staat mit Straftätern umgeht, wie „konsequent“ er ist.

Mich macht es einfach fassungslos.

Thomas Leuckfeld | Facebook | 11. Dezember 2019

Im Grunde müsste jeder Mensch, wirklich jeder, ganz egal, ob links, rechts, schwarz, weiß, die Bestürzung des Einbruchsopfers nachvollziehen können.
Die Frage ist doch: Was hat die Entscheidung der Oberstaatsanwältin mit einem Rechtsstaat zu tun? Nichts! Völlig richtig.
Die Intention der Staatsanwaltschaft ist ebenfalls klar: Sie möchte den Tätern eine zweite Chance geben, sie nicht durch eine harte Strafe zu Gewohnheitsverbrechern machen. Aber eine Ermahnung?! Hallo! Mit so einem Urteil gibt man den Tätern und potenziellen Tätern nur ein Zeichen: Verbrechen lohnt sich.

Loading...

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Peter Kiefer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hauptsache man verfolgt die eigene Opposition im Lande. Da ist man gnadenlos oder wenn Leute vergessen ihre Monatsfahrkarte einzustecken oder keine GEZ zahlen.
    Alles wesentlich schlimmere *Vergehen* wo die volle Härte des Gesetzes erfordern.
    Diebstahl wird hier zur Gewohnheit. Es herrscht die Ordnung des Chaos und die ist genau so gewollt in Uschis und Angelas Welt. Sei auch Du besitzlos dann machst du alles richtig.
    Sei um Himmelswillen nicht besitzend. Alles für Alle! Egal ob man es sich verdient hat oder nicht.
    Man kriegt jeden Tag aufs Neue einen Hals hier.

  • Jugendstrafrecht abschaffen, Strafmündigkeitsalter herabsetzen. Schon für Ersttäter die Höchststrafe ohne Bewährung verhängen. Für manche Straftaten die Höchststrafe erhöhen und auch wieder dir Todesstrafe einführen. Diese konsequent und zügig umsetzen und die Verurteilten nicht erst längere Zeit einsperren, kostet nur unötig Geld. Die zeiten einer Kuscheljustiz sind vorbei. Nur mit drakonischen Maßnahmen und Strafen kann man der ausufernden Kriminalität noch Herr werden. Ist leider so. Ich hätte es auch gerne anders, aber ich bin Realist und kein Gutmenschendepp mit Helferleinsyndrom, der sich auf der Nase herumtanzen lässt.

      • Das ist mir durchaus bewusst. Und selbst wenn demnächst tatsächlich ein Wandel in der Politik stattfinden sollte, wird es kaum gelingen die Scheiße, die sich inzwischen aufgetürmt hat, wieder aufzuräumen. „Demokratisch“ bzw. „scheindemokratisch“ sowieso nicht.

      • Schon seit Jahren „prophezeie“ (dabei muss man kein Prophet sein, sondern nur zwei und zwei zusammen zählen können) ich düstere Zeiten, die auf uns zukommen. Und die Anzeichen verdichten sich zunehmend. Das Licht am Ende des Tunnels ist das des entgegen kommenden Güterzuges. Ich gebe mich da keiner Illusion hin. Dieses System ist NICHT mehr reformierbar. Es muss erst komplett zerstört und danach wieder völlig neu aufgebaut werden. Es wird schmutzig werden, ganz schmutzig, und opferreich, aber die Überlebenden werden eine goldene Zukunft haben.

  • Mich hat einer um 1200 Euro betrogen. Sein Name, sein Wohnort und seine Bankkontonummer war bekannt. Als ich Strafanzeige bei der Polizei stellen wollte sagt der Beamte: Vergessen Sie es. Onlinestaftaten mit Schäden unter 1 Mio Euro werden sowieso nicht verfolgt. Ich habe auf der Anzeige bestanden, aber nie mehr was davon gehört. Nicht mal ein Bescheid über die Einstellung des Verfahrens ist gekommen. Das Vertrauen in den (Rechts)Staat schmilzt schneller, als ein Eiswürfel in der Sauna.

    • Hätten Sie irgendwo 1200 € geklaut, dann würden die Polizeisöldner, die Satansanwaltschaft und die Unrichter Sie bestimmt hart verfolgen und bestrafen, wetten ?
      Aber da habe ich ein guten Tip:
      Einfach ansagen dass man zum Islam konvertieren wird und die Glaubensbrüder sich dann mit dem Sachverhalt beschäftigen werden !
      😉
      Funktioniert bestens.

  • Haben die Justizangestellten (Es sind keine Beamte !) irgendwas in ihren Getränk bekommen oder haben die sich etwa Impfen lassen ?
    Ansonsten kann ich sehr viele sanfte Urteile nicht einordnen was diese goldigen Fachkräfte so an kriminellen Tätigkeiten ausüben !
    Aber bezahl als richtig Deutscher diese scheiss TV-Gebühren nicht oder bei Rot über die Ampel gehen obwohl kein Verkehr ist, dann wird Gnadenlos und mit aller Härte zugeschlagen.
    Fazit:
    Wir leben in einem Unrechtsstaatkonstrukt, man nennt sowas auch Diktatur !

  • In Zeiten der Merkeljustiz profitieren Merkelgäste von grosszügigen Migrantenboni bei Straftaten, auch bei schweren wie Massenvergewaltigung, Kinderschändung oder Bahnhofschubsen. Während dem Bürger der zweiten Klasse, also Bewohner «ohne Migrationshintergrund» für Falschparken, GEZ-Verweigerung oder Graufahren mit der vollsten Härte der Justiz angepackt werden. In anderen Ländern wären Regierung, wie auch Justizsystem schon lange gestürzt worden!

  • Die Knäste sind voll. Schon seit Jahren. Die geschlossenene Psychiatrien mittlerweile an der Grenze.
    Alles unter grausamter Folter und Mord wird unter der Maßgabe abgeurteilt, dass kein Inhaftierungsplatz zu verbrauchen ist.
    Fun Fact:
    Deutsche Soldaten in Kriegsgebieten wie Afghanistan sind sicherer aufgehoben als in Deutschland. (wenn sie psychisch stabil und kein Trottel sind, die in geladende Gewehrläufe schauen)

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft