Werbung:

Ich möchte mit dem Positiven beginnen; Das Konzert war ein Riesenerfolg! Wir hatten einen unvergesslichen Abend und ich konnte viele tolle Menschen kennenlernen. Wir haben gemeinsam gefeiert, gelacht und eine starke Zeit gehabt! Ich möchte mich – im Namen des ganzen Teams – bei euch bedanken!

Jetzt das Unfassbare: Kurz vor dem Auftritt erhielten wir die Nachricht, dass es uns staatlich untersagt sei, in irgendeiner Form aufzutreten. Wir erhielten – von staatlichen Institutionen – ein Landesverbot!
Der Inhaber der Location wurde bedroht und unter Druck gesetzt!

Während Millionen Illegaler ins Land strömen, der Terror auf den Straßen überhandnimmt und Tausende Frauen vergewaltigt werden – bekommen WIR Auftrittsverbot.

Während der Bundespräsident Bands bewirbt, die „Bullen den Kopf eintreten“ wollen. Während Rapper Menschen massakrieren wollen und Politiker in deren Videos hinrichten – werden wir verboten.

Es ist eine so kranke Welt!

Wie haben wir reagiert? Spontan verlagerten wir das Konzert in die knapp 200 Kilometer entfernte Ausweichhalle. Wir mussten ALLES – innerhalb weniger Stunden – neu organisieren.
Unsere Fans mussten – nach teilweise 800 Kilometern Anfahrt – also nochmal 200 km weit fahren, weil uns der Staat die Grundrechte entzog.
Wir mussten allen Menschen, die öffentlich anreisten, absagen.

Was für eine SCHEIßE! (ALLE, die aufgrund dieser Willkür nicht dabei sein konnten, bekommen JEDEN CENT von uns zurück!)

Fazit; Dieser Staat ist am Ende! Er ist verlogen, perfide. Er bekämpft diejenigen, die ihn schützen wollen. Er hofiert denjenigen, die ihn abschaffen wollen.

DOCH: IHR KRIEGT UNS NICHT WEG!

Danke an jeden, der wie ein Fels hinter uns steht! Wir geben nicht auf, nein, wir werden noch trotziger!

Und an die Polizisten, die uns dann nochmal schikaniert haben; schämt euch!

Euer

Chris Ares

Fotos: Die jüngsten Fans beim Konzert. Die Jungs kamen mit ihren Eltern, die 800 Kilometer weit fuhren, um ihre Kinder glücklich zu machen.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft