Werbung:

„… und in der die Frau noch von einem anderen schwanger war.“ – wäre Josef ein Moslem gewesen, hätte er seine Ehefrau und diesen „Anderen“ erstochen, und Jesus wäre nie geboren worden.

Frido | Kommentar auf 1984 | 07. Dezember 2019

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ehebruch wird doch bei Mohammedanern mit Steinigung bestraft!? Aber mal ehrlich: ihr hättet natürlich begeistert gejubelt wenn eure Frau ihre Schwangerschaft wie Maria erklärt hätte. 😉

  • Marien Jungfrauenempfängnis ist als Zeichen ihrer Unschuld im nachhinein aufgekommen. Nach der historischen Bibelforschung waren Maria und Josef ein ganz normales zeitgenössisches Paar – mit biologisch normaler Folge.
    Die Israeliten, die Mose aus Ägypten nach Kanaan geführt hat, waren Flüchtlinge. Maria und Josef sind nach Jesu Geburt aus Herodes’ Machtbereich gewichen. Entscheidend ist: In beiden Fällen wurde soweit gelaufen, bis man sicheres Terrain erreicht hatte, und dort wurde gearbeitet, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen.
    Mohammed war indes auch ein Flüchtling, der aus Mekka vertrieben worden war, weil keiner seinen Sermon hören wollte, und der erst in Medina die Gelegenheit hatte, die politische und militärische Macht zu erhalten, die seine Feldzüge ermöglicht hat.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft