Werbung:

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Wiederholt hat Uwe Steimle in öffentlichen Äußerungen die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks infrage gestellt, so etwa 2018 in einem Interview mit der «Jungen Freiheit». In diesem Interview wirft Herr Steimle dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk unter anderem mangelnde Staatsferne vor.

Der MDR hat schon damals öffentlich klargestellt, dass diese Aussage für ihn nicht akzeptabel ist. Mit seinen neuerlichen öffentlichen Vorwürfen gegen den MDR wegen mangelnder Loyalität des Senders ihm gegenüber ist nun der Punkt erreicht, der eine weitere Zusammenarbeit für uns unmöglich macht.

Wolf-Dieter Jacobi | Programmdirektor MDR | Twitter | 4. Dezember 2019

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Beliebter Kabarettist wird abgesetzt

Uwe Steimle soll beim Staatsfunk gefeuert werden

Soso, Herr Jacobi,

wissen Sie, für zig Millionen Deutsche ist der Punkt schon lange erreicht, der ein weiteres Finanzieren des tendenziösen Mülls unmöglich macht, den Sie und Ihre Spießgesellen produzieren. Dummerweise können WIR uns unsere Entscheidung, die Zwangsabgabe von 17 Euro 50 pro Monat nicht mehr zahlen zu wollen, weder leicht noch schwer machen.

Uwe Steimle war die letzte öffentlich-rechtliche humoristische Stimme der Unzufriedenen im Land. Längst nicht nur in Mitteldeutschland. Ihn zu feuern, war ein großer taktischer Fehler.

Sei es drum: Die Tage des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind eh gezählt. Kaum jemand will ihren Schrott sehen, die jungen Menschen haben Sie bereits komplett verloren, und all das mit Recht.

Sie haben es hinter sich, Jacobi, und wenn Sie ehrlich wären, würden Sie das auch zugeben.

AfD setzt sich – mal wieder – als einzige Partei für die Meinungsfreiheit ein

#MDR verhängt Berufsverbot über #Uwe_Steimle: Wer sich nicht #Merkel-treu und #Altparteien-gerecht verhält, wird gnadenlos abgestraft und mit einem Berufsverbot belegt: Uwe #Steimle, Hans Joachim #Mendig. Mal sehen, wann es Dieter #Nuhr trifft.

Georg Pazderski | Landesvorsitzender der AfD-Berlin | Twitter | 4. Dezember 2019
Loading...

32 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dann können sich auch Lisa Fitz und Simone Solga schon mal warm anziehen.Oder erträgt man die noch bei diesen „Qualitätssendern“ weil sie Frauen sind?Gut,daß mein TV Gerät diese Sender wie durch Magie nicht mehr in der Programmliste hat und ich auch sonst keine Fernsehsender mehr aufrufe,mangels eines Senders wie Fox News.

  • Wird Zeit, dass die den MDR zur Fronzahlung Verpflichteten mal zahlreich Ihre Meinung kundtun: Intendantin Karola Wille, karola.wille@mdr.de
    Ich bin mir nach den letzten Wahlen aber sicher, dass sich doch einige finden werden. Vielleicht kündigen die dann auch gleich die „Geschäftsbeziehung“.

    Auch ganz erhellend „im Zeichen der Raute“:
    Was tut man nicht alles, um seine exorbitanten Rentenanspruche zu wahren:
    https://www.focus.de/finanzen/videos/altersvorsorge-so-viel-rente-erwartet-mdr-chefin-karola-wille_id_5954387.html
    So klar:
    http://www.pi-news.net/2011/10/sed-kommunistin-karola-wille-nun-mdr-chefin/

  • Ausschließlich ALLE Sender berichten nicht unabhängig und tendenziös in eine Richtung. Unisono. Derzeit wird im besten Vorabendprogramm der bekannten Serie auf RTL „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ der böse Deutsche zelebriert. Ein „Nazi , dem man nicht ansieht, ein Nazi zu sein“, macht gegen „Ausländer“ mobil und versucht eine „Türkenschlampe“ zu vergewaltigen. Die derzeitigen Folgen bedienen wirklich alle Klischees und fahren mit allen Mitteln auf. Die Botschaften in der Glotzekiste gehen IMMER in die gleiche Richtung.

    • Ja, ich mache das schon seit 1 1/2 Jahren. Reihum verteile ich die 17,50 in kleinen Summen.
      So geht es und habt den Mut:
      Stellt einen „Gesonderter Antrag auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht in einem besonderen Härtefall entsprechend RBStV § 4 Abs. 6 Satz 1“
      Schreibt eine individuelle Begründung dazu:
      – nicht ausgewogene Berichterstattung
      – Unterstützung der US-Imperialpolitik
      – völkerrechtswidrige Kriege
      – Menschen werden vertrieben oder getötet
      – Glauben an 5. Gebot: Du sollst nicht töten
      Das alles könnt ihr aus Gewissensgründen nicht mittragen.
      Es folgt ein Ablehnungsbescheid mit Blabla.
      Widerspruch einlegen mit dem Hinweis, dass auf eure (individuellen) Gründe nicht eingegangen wurde. Dann passiert lange nichts.
      Kommt dann ein Ablehnungsbescheid mit Rechtsbehelf (hat bei mir über ein Jahr gedauert), könnt ihr Klage beim Verwaltungsgericht einreichen oder gebt auf und zahlt. Ich stehe mit den Öffentlich Rechtlichen (ÖR) jetzt vorm Verwaltungsgericht, habe dem Verwaltungsgericht meine Beweggründe mitgeteilt und die Gegenseite hat unsachlich (lächerliche Antwort) reagiert.
      Da es sich um eine Gewissensfrage handelt, besteht auf eine öffentliche Verhandlung und widersprecht einer Einzelrichterentscheidung. In der ersten Instanz geht das ohne Rechtsanwalt. 125 € Gebühr wird fällig.
      Wenn diesen Mut sehr viele aufbringen, wird sich das GEZ-Gebührensystem nicht lange halten können. Die Verwaltungsgerichte sind schon heute allein wegen Asylfragen überlastet. Wer nur halb soviel Mut hat, zieht das bis zur Zustellung des Ablehnungsbescheids mit Rechtsbehelf durch. Die Masse der Anträge auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht wird dann schon irgendetwas gutes bewirken. Das kostet alles ein bisschen Zeit, die ihr einsparen könnt, wenn die ÖR nicht mehr guckt.

    • Die Stärke der AFD ist nicht ein bunter Zoo aus Meinungen, sondern ein singulärer Fokus auf Wahrheit und Fakten und davon gibt es naturgemäß weniger. Daraus resultiert automatisch Gewaltfreiheit, die Linke wie Du nicht so sehr mögen, denn sie müssen die Argumente und Meinungen reinprügeln.

  • Wieder einmal ein Eigentor des ÖRR! – Die Besten werden gefeuert, die staatstreuesten Deppen werden befördert! Tja, so geit dat in dej ddr2.0! – Bald wird man in ard und zdf wiederTypen sehen, die an Ehrentribünen vorbeilatschen. Diesmal nicht in fdj-Hemden, sondern mit fff-Fähnlein! – Ihr Kampflied: Hurra, hurra! Die Schule brennt!

  • Von unseren antifaschistischen Systemmedien NICHT GEFEUERT sondern weiter gepampert: Jan BÖHMERMANN, der per Tweet vorschlug „Als Kunstaktion ein echtes KZ (zu) bauen. Mit echten Häftlingen und echten Morden. Aber erstmal ohne daß es jemand mitbekommt.“ (https://www.severint.net/wp-content/uploads/2019/12/boehmermann-kz-tweet.jpg) Klar, nur Spass, so wie der FrageTweet des beim Tagesspiegel offnbar unkündbaren Urgesteins Sebastian Pertsch „Kann man diese rechten Arschlöcher nicht mal ausbürgern, für ein Jahr nach Mali schicken, zurückholen, in ein Asylheim stecken und anzünden?“ https://twitter.com/Pertsch/status/1192702100763037697?fbclid=IwAR270cjozw8uz57L12sJYAqjb1mVjOKAIzqrzAoGpD-xa8dynkGf7IjvO9c
    Nun sind Böhmermanns „echte Morde“ natürlich moralisch verwerflich, juristisch zudem ein schwieriges Terrain, im Grundprinzip ist seine Idee aber gar nicht so daneben. Schließlich sind die herkömmlichen Gefängnisse dermassen überfüllt, daß Prozesse nicht mehr geführt und Urteile nicht mehr vollstreckt werden. Böhmis Sonderlager könnte – da ebbt das Angebot garantiert nicht ab! – mit Gruppenvergewaltigern, Obdachlosenanzündern, politischen Gewalttätern, Rechtsbeugern, verbeamteten Strafvereitlern und satirischen Volksverhetzern befüllt werden. „So käme endlich zusammen, was zusammen gehört“, lachte mein Nachbar, als ich am Gartenzaun über diese Idee nachdachte.

  • Meine Hochachtung für Herrn Steimle.Er ist einer der ganz wenigen Kabarettisten, der tatsächlich noch Rückgrat hat. Die meisten anderen haben sich selbst inzwischen als reine DummDumm Geschosse entlarvt, die der Obrigkeit in den Arsch kriechen. Feige Quallen und Spulwürmer. Aber das sind auch diejenigen, die mit dem Finger auf die zeigen, die sich „damals“ „nicht gegen das System gestellt“ haben (aus welchen Gründen auch immer, ob berechtigt oder nicht) und sie verurteilen. Pfui Teufel ihr Heuchler, Scheinheiligen, Frömmler, Pharisäer, Duckmäuser, Schleimer, ihr kotzt mich sowas von an. Die Schimpfworte und das, was ihr wirklich verdient, kann ich hier leider nicht schreiben, da sonst Zensurgefahr droht.

    • War ja klar. Sofort wieder der obligatorische Hinweis auf die bösen bösen Nazis. Gut gebellt, du gut dressiertes Pawlowsches Hündchen. Von Nichts eine Ahnung, das aber mit 100% Überzeugung. Es lebe der (völlig falsche) Schuldkomplex, möge er ewiglich weiter bestehen.

  • .. hat mich eh gewundert dass das so lange gedauert hat. Vermutlich gab es noch ein klärendes Gespräch dem Herr Steimle seine Meinung gegenüber stellte. Es gab somit keinen Meinungsaustausch, er blieb bei seiner …

    Wenn ich aber lese das sich Hr. Pazderski /AfD von „nicht Merkel treu“ faselt, dann kann ich mich vor ekel nur so schütteln. Der Satz ist zwar inhaltlich richtig, aber mehr hat P nicht zu bieten. Welche Partei hat denn eine eigene, als einzigste Partei, eine J Sektion? Wer verbietet eine freie Geschichtsaufarbeitung? Diese Pseudo-Oposition muß als das deklariert werden was sie ist! Genauso J treu wie der Rest. Nur durch diese „Treue“und deren Zugeständnissen wird überhaupt erst eine Partei, im Konstrukt BRD, zugelassen.
    Wachsam bleiben Bb

  • MDR-Terror-Abteilung feuert Nazi. Recht so, linksfaschisten. Und Freundschaft mit der EU.
    Die glauben wirklich, sie seien unabhaengig. Unfassbar dieser verrottete Haufen Dreck.

  • Markus Michjael Schmidt
    05. Dezember 2019 um 13:14 Uhr
    Sauber, ein Spinner weniger! Wird Zeit, dass der MDR wieder mehr durch gute westdeutsche Sender kontrolliert wird“

    Kannst du auch was anderes,ausser Kinderkacke ab zu sondern?
    Bei dir merkt man sofort aus welchem Stall du kommst.
    Du laberst ja noch dämlicher rum als Antonia Hofreiterin.
    Und das will was heißen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft